Beschichtung von Waschbecken etc.

Diskutiere Beschichtung von Waschbecken etc. im Modernisierung und Sanierung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo liebes Forum, mich würde interessieren, ob Ihr als Vermieter ein Badezimmer mit beschichteten Waschbecken, Schüssel und Badewanne...

  1. #1 Kunigunde, 21.11.2019
    Kunigunde

    Kunigunde Benutzer

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    27
    Hallo liebes Forum,

    mich würde interessieren, ob Ihr als Vermieter ein Badezimmer mit beschichteten Waschbecken, Schüssel und Badewanne ausstattet oder die preisgünstigere unbeschichtete Variante wählt oder ob es überhaupt ein Auswahlkriterium ist.
    Grund meines Interesses: Bei der Neuausstattung eines Badezimmers in einer durch uns vermieteten Wohnung war Beschichtung der Keramik kein Thema . Vor der Auswahl der einzelnen Teile habe ich Erfahrungsberichte gelesen mit dem Resümee, dass die Beschichtungen auch nicht ewig halten (einige Jahre jedoch schon).
    Z.B. war mein eigenes unbeschichtetes Waschbecken mehr als 30 Jahre alt, vollkommen ohne Verfärbungen obwohl ich da alles mögliche reingeschüttet habe und ich habe es nur entsorgt um das neue WC und Waschbecken in der selben Serie zu haben. Daher habe ich auf Beschichtung oder nicht keinen erhöhten Wert gelegt.
    Nun hat unsere Mieterin mich darauf hingewiesen, dass sie wegen der fehlenden Beschichtung zwei Putzschwämme gebraucht hätte um eine Verfärbung durch Raviolisauce wieder zu entfernen (die hat ja dort eigentlich nichts zu suchen im Badezimmerhandwaschbecken (Markenware, neue Serie)), jedoch ist die selbst mitgebrachte Küche noch nicht aufgebaut und die Flüssigkeit wollte sie nicht in den Mülleimer entsorgen).
    Wenn ich in einer Ecke vermieten würde wo sich die Leute mit Geld gerne niederlassen hätte ich die teurere Variante gewählt. In dieser Ecke vermiete ich jedoch nicht.
    Frage: Ist beschichtete Keramik zur Selbstverständlichkeit geworden, hält sie auch färbenden Substanzen stand und was ist allgemein Eure Erfahrung damit?

    Kunigunde
     
  2. Anzeige

  3. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.250
    Zustimmungen:
    2.211
    Ort:
    Münsterland
    Selbst wenn sie es für den Mieter geworden wäre: Warum mietet der Mieter dann eine Wohnung ohne ein solches Ausstattungsmerkmal an?

    Ich nehme das, was der Sanitäter mir vorschlägt bzw. lasse den aufgrund der Erfahrung und langjährigen Zusammenarbeit einfach machen (solange ich keine Extrawünsche habe). Soweit ich weiß, ist hier nirgendwo sowas beschichtetes verbaut.
     
    Wohnungskatz gefällt das.
  4. #3 ehrenwertes Haus, 21.11.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.524
    Zustimmungen:
    2.753
    Wenn du nicht ohnehin im höherpreisigen Segment vermietest, würde ich mir diese Mehrkosten sparen. Im deutlich gehobenen Bereich, sehe ich das als üblich an aber nicht im mittleren oder unterem Wohnungsniveau.

    Einfache Keramik kommt mit normaler Nutzung gut klar.
    Verfärbungen entstehen leichter bei Kunststoffteilen und -Beschichtungen als bei Keramik.
    Was deine Mieter ins Waschbecken kippen ist deren Problem, wenn dadurch Schäden entstehen.
     
    Wohnungskatz und Kunigunde gefällt das.
  5. #4 Papabär, 21.11.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.421
    Zustimmungen:
    1.975
    Ort:
    Berlin
    Oder wenn plotzlich Ratten in der Kloschüssel schwimmen und nach mehr Raviolisoße betteln.

    Nahrungsmittel in die Kanalisation schütten ... immer eine "tolle" Idee.
     
    dots, Wohnungskatz und Kunigunde gefällt das.
  6. #5 Kunigunde, 21.11.2019
    Kunigunde

    Kunigunde Benutzer

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    27
    Hallo,

    weil die Mieterin dies für Standard hält und daher nicht noch nachgefragt hat.

    wird von der Mieterin unterschätzt (habe sie bereits darauf aufmerksam gemacht) und auch nicht so ernst genommen wie es nötig wäre, wie von fast allen Leuten die ihr Essen durch den Abfluss drücken

    Seh ich auch so.

    Ich kann mich daran erinnern, dass meine Eltern (Ende 60er/Anfang 70er Jahre) noch ein Keramikspülbecken aus den 50ern in der Küche hatten. Kann mich auch daran erinnern wie es aussah: relativ stumpf und als wären lauter klitzekleiner kurzer Haarrisse in der Oberfläche, aber es war frei jeglicher Verfärbungen.

    Ich werde wohl in Zukunft grundsätzlich eine Pflegeanleitung ausgeben.
     
  7. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.250
    Zustimmungen:
    2.211
    Ort:
    Münsterland
    Das ist ja auch grundsätzlich okay. Wenn das Essen denn vorher verdaut wurde.

    An die sich der Mieter nicht halten muss (sofern sie nicht aktiv [und wirksam] zum Vertragsbestandteil gemacht wird o. Ä.)
    Außerdem hat es doch gerade in diesem Fall nicht an der falschen Pflege gelegen. Die Mieterin hat ja laut deiner Schilderung die Verfärbung beseitigen können.
     
    Kunigunde gefällt das.
  8. #7 Wohnungskatz, 21.11.2019
    Wohnungskatz

    Wohnungskatz Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Niederrhein / NRW
    Dazu kann ich ein "nettes" Beispiel beitragen: In dem Bürohochhaus (11 Etagen), in dem ich arbeite, waren dieses Jahr monatelang alle Damentoiletten wegen Rattenbefall und Aktionen des Schädlingsbekämpfers gesperrt. :039sonst:(Wir haben 2 Bürohochhäuser, so dass man ins andere Haus wechseln konnte.) Die Ratten, die gesehen wurden, kamen übrigens in der 9. Etage aus der Toilette! Soll gut was los gewesen sein da oben bei den Damen. :eek :erschreckt013: :erschreckt015:

    Allerdings gab es auch einigen anderen Etagen Spuren der Tierchen (morgens früh schon nasse Toilettenbrillen und nasse Spuren auf dem Fußboden). Mir sind gottseidank keine begegnet, aber ich war doch auch erstaunt, wie hoch die Viecher klettern.
     
    dots gefällt das.
  9. #8 ehrenwertes Haus, 21.11.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.524
    Zustimmungen:
    2.753
    Verstehe ich das richtig?

    Deine Mieterin möchte ein beschichtetes Waschbecken hat aber ein nicht beschichtetes angemietet?
    Oder wurde wärend der Mietzeit was getauscht?

    In beiden Fällen schuldest du nur den vertraglich vereinbarten Zustand. Wenn sie Sonderbedürfnisse hat, kann sie jederzeit auf ihre Kosten andere Sanitärsachen installieren lassen. Den Rückbau bei Auszug halt nicht vergessen oder eine alternative Vereinbarung mit dem VM treffen.


    Kommt gut, wenn der WC-Abfluß noch innerhalb der Wohnung mit unverdautem Essen abgedichtet wird. Die anschließende Rechnung der Rohrreinigungsfirma ist aber das einzige Mittel, was u.U. solche Mieter zum Umdenken bewegt.
     
  10. #9 Kunigunde, 21.11.2019
    Kunigunde

    Kunigunde Benutzer

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    27
    So etwas in der Art hat mir einmal ein düsseldorfer Kollege erzählt, der sein Domizil nahe der Kö hatte. Ich hielt dies anfangs für Seemannsgarn, aber andere Kollegen kannten dieses Übel auch. Seitdem denke ich daran das sowas von sowas kommt.
     
    Wohnungskatz gefällt das.
  11. #10 ehrenwertes Haus, 21.11.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.524
    Zustimmungen:
    2.753
    Wo ist dein Problem dabei?
    Das sind moderne Nager, die sich auf die Reduktion von Lebensmittelverschwendung spezialisiert haben und somit einen positiven Beitrag zur Umweltbilanz leisten.
    Der nächste Evolutionsschritt ist schon in Sicht: Veggierats...

    Muss du nur den Mietern klar machen, dass diese Fellis als Haustier auch putzig anzusehen sind und die Resteverwertung leichter zu kontrollieren als mit Spontanbesuchen der befellten Verwandtschaft.
     
  12. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.552
    Zustimmungen:
    725
    Ort:
    NRW
    Und damit die Glasur zerstört hat! Der Tod jeder Glasur, auch von Beschichtungen!
    Mir war bis jetzt nicht bekannt, das es einer extra Beschichtung bedarf. Normalerweise sind die Glasuren von Markenwaren durchgängig gut. Da setzt sich auch kein Schmutz an. Nur leider werden von vielen Verbrauchern zu scharfe und unsachgemäße Putzmittel verwendet und damit wird die Glasur aufgeraut, beschädigt. Mit der Folge, dass Verschmutzungen anschließend vermehrt anhaften.

    Bei einem neuen Becken, wie geschildert kann ich mir solches nur schwer vorstellen. Da wurde sicher vorher schon mit Scheuerschwamm, bzw. Scheuermittel die Glasur beschädigt.
    (Allerdings habe ich noch nie Tomatensoße in ein Waschbecken gegossen.)
     
    Kunigunde gefällt das.
  13. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.250
    Zustimmungen:
    2.211
    Ort:
    Münsterland
    Erstens ist noch gar nicht klar, ob sie das wirklich kann, und zweitens würde ich mich hüten, ihr auf die Nase zu binden, dass sie das darf.

    Am Ende darf UND kann der Vermieter das sich noch auf der Wand befindliche Silikon entfernen. Oder irgendwelche anderen deprimierenden Tätigkeiten verrichten.
     
  14. #13 Wohnungskatz, 21.11.2019
    Wohnungskatz

    Wohnungskatz Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Niederrhein / NRW
    Die von mir erwähnte Ratteninvasion fand auch in Düsseldorf statt - allerdings nicht in der Nähe der Kö. Sie sind halt überall - egal, wie teuer die Miete dort ist :059sonst:.
     
  15. set

    set Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2018
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    101
    Das wird sicher spannend mit der Mieterin. Ich würde sie noch einmal darauf hinweisen, das Essensreste nicht in den Abfluss gehören. Der Ärger ist vorprogrammiert. Eine evt. vorhandene Beschichtung des WT wäre nach der Putzaktion eh hinfällig gewesen. Beschichtet Keramik spielt bei uns nur in wirklich höherpreisigen Bädern eine Rolle. Im Gegensatz zu Duschtrennwände aus Glas, da ist es eigentlich Standard.

    Aus persönlichen Erfahrungen kann ich sagen, das man sich das Geld bei Keramik sparen kann. In meiner letzten Küchespüle hat sie nicht sehr lange gehalten.
     
    Kunigunde gefällt das.
  16. #15 Kunigunde, 21.11.2019
    Kunigunde

    Kunigunde Benutzer

    Dabei seit:
    25.08.2014
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    27
    Eine Beschichtung war weder Inhalt einer Vereinbarung noch wurde es jemals thematisiert. Die Mieterin ist einfach davon ausgegangen, das die namhaften Hersteller nur noch beschichtete Keramik haben.

    Durch dieses Forum habe ich schon eine Menge dazugelernt. Der Verweis auf Rückbau von Veränderungen hat sich schon bewährt ;-)
     
  17. #16 ehrenwertes Haus, 21.11.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.524
    Zustimmungen:
    2.753
    Ja wenn sie ein Teil von den namhaften Herstellern bezahlt, hast du doch bestimmt nichts gegen den Einbau, oder?
    Versteht sich ja von selbst, dass Frau Mieterin dafür zahlt. In Gegenzug, darf sie das Teil dann auch bei Auszug mitnehmen. Mit Scheuerschwämmen macht sie dann wenigsten nicht dein Sach kaputt :15:

    https://soelker.at/wp-content/uploads/2015/09/hinterleuchteter-waschtisch-9-80x80.jpg
    Einer meiner Vorschläge, wenn Mieter Sonderwünsche haben...
    Aber frag besser nicht nach dem Preis :150:
     
    Kunigunde gefällt das.
Thema:

Beschichtung von Waschbecken etc.

Die Seite wird geladen...

Beschichtung von Waschbecken etc. - Ähnliche Themen

  1. Heizung, Nachtabsenkung etc. Gewerblicher Mieter

    Heizung, Nachtabsenkung etc. Gewerblicher Mieter: Hallo Zusammen, wir sind ein 4 Parteien Haus von denen eine Gewerblich an eine GmbH Vermietet wurde. Der Geschäftsführer der GmbH wohnt die...
  2. Balkon-Fußboden beschichten ?

    Balkon-Fußboden beschichten ?: der Balkon meines Mietshauses besteht aus Beton und war gestrichen. Jetzt ist er alt, abgenutzt und rissig. Ich dachte laienhaft, daß...
  3. Gesprungenes Waschbecken

    Gesprungenes Waschbecken: Guten Abend alle, leider ist mir heute das Waschbecken kaputt gegangen. Das Becken hatte bereits vor meinem Einzug einen Sprung (im...
  4. Mieter entsorgt Müll etc. nicht

    Mieter entsorgt Müll etc. nicht: Moin zusammen, da es kein passendes Forum gibt schreibe ich es hier rein: Wir vermeiten ein Haus mit 6 Wohneinheiten, Altbau auf dem Lande. Rel....
  5. Defekte Beschichtung an Badewanne - Mängelbeseitigung?

    Defekte Beschichtung an Badewanne - Mängelbeseitigung?: In dem Zusammenhang habe ich auch eine Frage bzgl. optischem Mangel. Wohnung seit 1.1.2018 vermietet Wohnung hat altes Bad und die Oberfläche der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden