Beschlussfähigkeit, wenn vor Ende der ETV Großteil geht

Diskutiere Beschlussfähigkeit, wenn vor Ende der ETV Großteil geht im Eigentümerversammlung Forum im Bereich Wohnungseigentum; Bei unserer letzten Eigentümerversammlung wurde die Beschlussfähigkeit zu Beginn festgestellt, aber noch vor Ende der Eigentümerversammlung sind...

  1. #1 Unregistriert, 29.07.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Bei unserer letzten Eigentümerversammlung wurde die Beschlussfähigkeit zu Beginn festgestellt, aber noch vor Ende der Eigentümerversammlung sind viele gegangen, weil die TOP nicht mehr interessant für sie waren. Es wurden trotzdem Beschlüsse gefasst mit der Mehrheit der dann noch Anwesenden.
    Sind diese Beschlüsse verbindlich, denn neu gezählt wurde seitens der Hausverwaltung nicht mehr?
     
  2. Anzeige

  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.851
    Zustimmungen:
    150
    Jeder Beschluss, der nicht nichtig ist, ist so lange gültig und damit für alle Eigentümer verbindlich bis er vom zuständigen Gericht nach fristgerechter Anfechtung durch rechtskräftiges Urteil für ungültig erklärt wird.

    Die Beschlussfähigkeit muss für jeden Beschluss vorliegen und nicht nur zu Beginn der Versammlung. Wenn die Beschlussfähigkeit nicht gegeben ist, wäre ein Beschluss vom Gericht bei einer Anfechtungsklage für ungültig zu erkären. Dazu muss aber erst mal mindestens ein Eigentümer fristgerecht, also innerhalb eines Monats ab Beschlussfassung, anfechten.
     
  4. #3 Unregistriert, 29.07.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Vielen Dank, dann taugt der Hausverwalter aber auch nichts, der nicht darauf hinweist und ganz offensichtlich hofft, dass alles so durchgeht...
    Aber genau so habe ich mir das gedacht....
     
  5. #4 Kitzblitz, 29.07.2011
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    994
    Zustimmungen:
    1
    Kleiner Hinweis am Rande - natürlich ohne ausreichende Würdigung juristischer Aspekte:

    Wenn es um schwerwiegende Entscheidungen gegangen ist, mit denen das Wohl der WEG tatsächlich beeinträchtigt wurde/wird, solltest du unbedingt die Anfechtungsklage einreichen (immer das Wohl der WEG im Auge habend).

    Wenn es aber um untergeordnete Themen ging (du schreibst ja selbst, dass viele Eigentümer gegangen sind), die vielleicht nicht in deinem persönlichen Sinne entschieden wurden, sei vorsichtig. Du könntest damit ganz schnell die "A....karte" gezogen haben und dich dann künftig im Spießrutenlaufen üben.

    Mit einer Anfechtungsklage würdest du dich zwar im Prinzip in einer rechtlich starken Position befinden - doch der Schuss geht u.U. nach hinten los. Du kannst davon ausgehen, dass die TOP's bei der nächsten Eigentümerversammlung wieder benannt und wieder entschieden werden - dann vielleicht mit ausreichender Mehrheit. Du hättest nur 1 Jahr Aufschub erreicht und die A....karte noch in den Händen. Wegen Lapalien würde ich da nicht lange dran rummachen.

    Schreib' doch einfach mal, um welche TOP's es ging. Vielleicht kannst du auch die Stimmenverteilung unter Nennung der maximal möglichen Stimmenanzahl dazu schreiben.

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich
     
  6. #5 Unregistriert, 30.07.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    €s ging um das Fällen von Bäumen in der Wohnanlage, die Betroffenen, die schon um 18.00 Uhr Licht anmachen müssen, weil belaubte Bäume fast in Ihre Zimmer wachsen, waren dann in der absoluten Minderheit, es ging um die Renovierung von Kellerzu/ und-eingängen, also eigentlich nichts elementar Wichtiges, für die Betroffenen aber schon ärgerlich, weil sich eben so mancher ausklinkt, weil's ihm egal ist.
    Der Einwand ist sicher berechtigt, dass man da vielleicht mit Kanonen auf Spatzen schießt, aber manchmal möchte man eben einfach auch zeigen, dass nicht immer alles richtig läuft, was so eine Hausverwaltung macht.
    Also gerichtlich wird man da sicher nicht vorgehen, aber die Verwaltung drauf hinweisen, dass das nicht korrekt war, darum ging es mir im Wesentlichen.. Und dazu brauchte ich Rat.
    Also noch einmal, vielen Dank und ich bin froh, dass es diese Seite gibt und werde mich beim nächsten Problem, das bestimmt kommt, auch registrieren.
     
  7. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Und niemand hatte Dich davon abgehalten, bereits jetzt Deinen Namen hierunter zu schreiben... *nachdenk*
     
  8. #7 Unregistriert, 05.12.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hm, aber ist das nicht komisch...? Die, die es betreffen sollte (nämlich die, die das Licht anschalten müssen), waren nicht mehr da, hatten also offenbar kein Interesse?
     
Thema: Beschlussfähigkeit, wenn vor Ende der ETV Großteil geht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. etv beschlussfähig

    ,
  2. beschlussfähigkeit eigentümerversammlung

    ,
  3. ende eigentümerversammlung

    ,
  4. beschlussfähigkeit bei eigentümerversammlung,
  5. wann ist etv beschlussfähig,
  6. beschlussfähigkeit etv,
  7. beschlussfassung etv,
  8. www.vermieter-forum.comeigentümerversammlung,
  9. ladungsfrist etv,
  10. abbruch eigentümerversammlung wegen nicht mehr Beschlußfähigkeit,
  11. wann ETV beschlussfähig,
  12. beschlüsse bei eigentümerversammlung einreichen,
  13. beschlüsse ohne beschlußfähigkeit der eigentümerversammlung gültig,
  14. beschlußfähigkeit bei baumpflanzung,
  15. beschlüsse etv gültigkeit,
  16. beschluß beschlußvorschläge etv,
  17. ende der eigentümerversammlung,
  18. was wenn etv nicht beschlussfähig,
  19. hausverwaltung neue vor alten beschlüsse,
  20. eigentümerversammlung bei letzten TOP nicht mehr beschlussfähig,
  21. beschlussfähigkeit vor jedem top ,
  22. wann ist eine etv beschlussfähig,
  23. gültigkeit beschlüsse etv,
  24. baum fällen beschluss eigentümer versammlung,
  25. Fällen von Bäumen Eigentümerversammlung
Die Seite wird geladen...

Beschlussfähigkeit, wenn vor Ende der ETV Großteil geht - Ähnliche Themen

  1. Ob das geht?

    Ob das geht?: Hallo zusammen, nachdem ich nun in Ruhestand gegangen bin, überlege ich wieder zurück in mein Elternhaus auf dem Land zu ziehen. Es ist ein MFH....
  2. JobCenter verlangt vom Mieter veruntreute Mietgelder zurück. Geht der Vermieter leer aus?

    JobCenter verlangt vom Mieter veruntreute Mietgelder zurück. Geht der Vermieter leer aus?: Guten Tag, da ich im Forum per SuFu keinen Thread gefunden habe, der mein Problem genau genug beschreibt, habe ich einen eigenen erstellt. Sollte...
  3. Abschreibung u. Zinsen, wieviel geht? Komplizierter Fall.

    Abschreibung u. Zinsen, wieviel geht? Komplizierter Fall.: Hallo zusammen, ich hoffe ich bin hier mit meiner Frage richtig. es ist ein etwas komplizierterer Fall. Normalerweise kann ich ja 2% des...
  4. Mietrechtsklage: Es geht um die Einstufung im Mietspiegel zur Lage der Wohnung

    Mietrechtsklage: Es geht um die Einstufung im Mietspiegel zur Lage der Wohnung: Wir (Mieter und Vermieter) können uns über ein Merkmal im Mietspiegel nicht einigen. Als Vermieter möchte ich die Entscheidung gerichtlich...
  5. Fragen zu Bausparvertrag-Ende

    Fragen zu Bausparvertrag-Ende: Hallo Gemeinde, ich hoffe die Fragen können hier Platz finden - ist ja auch eine Form der Baufinanzierung. Ich hatte in meinem Leben schon ca. 3...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden