Besichtigung eines MFH (Altbau)

Dieses Thema im Forum "Immobilien - Erwerb/Veräußerung im Inland" wurde erstellt von h04b05, 08.08.2012.

  1. h04b05

    h04b05 Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2012
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    4
    Hi,

    was haltet ihr von folgendem Angebot?

    10 Zimmer Mehrfamilienhaus zum Kauf in Mannheim mit ca. 198 qm Grundstücksfläche (ScoutId 65063901)

    Ich habe mit der Maklerin gesprochen. Sie meint, daß alles (Elektrik, Bad & Installation, Dach , Heizung ..) neuwertig ist.

    Vermietung und Leerstand auch gut nachvollziehbar erklärt. Steigungspotential wäre vorhanden.

    Ich habe großes Interesse an diesem Haus und für morgen einen Besichtigungstermin vereinbart, um einen ersten Eindruck zu bekommen.

    Problem: Fahre demnächst in Urlaub (Maklerin weiß Bescheid) und kann vorher keine Kaufentscheidung treffen, da ich mich erst seit kurzem mit Immobilien beschäftige. Ich möchte auch einen Sachverständigen mitnehmen und die Entscheidung "in Ruhe" und mit Hintergrundinfos treffen.

    Soll ich versuchen, morgen bereits einen Sachverständigen mitzunehmen oder mir das Objekt erst mal selbst anschauen und dann nach dem Urlaub fundiert entscheiden (tendiere zur zweiten Lösung, weiß aber nicht ob ich ein ähnliches Objekt nochmal finde, wenn es inzwischen verkauft wird ..)

    Was muss ich bei der Besichtigung noch beachten?

    Viele Grüße
    h04b05
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 08.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 08.08.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi,

    in welchen wirklichen Zustand das Haus sich befindet, da würde ich nicht auf einen Verkäufer oder Makler hören. Bei dem Kaufpreis, solltest du dir einen unabhängigen Gutachter holen, wenn du wirklich vorhast es zu kaufen. Elektrik, Heizung, ect sind nicht alles bei einem Altbau !!! Auch Mauerwerk, ect sind wichtig, gerade wenn in diesem Altbau vor kurzem neue Fenster oder Dämmungen eingebaut worden sind.

    Klar, erstmal selber angucken und sich eine eigene Meinung bilden ohne sich vom Makler vorschwatzen zu lassen. Sollte dann weiterhin großes Interesse an diesem Objekt sein, dann würde ich die paar Eurönchen für einen Gutachter ausgeben (soviel Zeit muss m.E. sein !) und ggf. nochmal einen Termin ausmachen. Ich mein, wir reden hier nicht von wenig Geld was dieses Objekt kostet.

    Ob der Verkaufspreis ansonsten angemessen ist für dieses Objekt, das kann ich dir aber leider nicht sagen, da ich keine Ahnung habe was für Preise in der Stadt xy herschen.

    Ich denke nicht das es so ein Schnäppchen ist, also setze dich nicht unter Druck bzw lass dich nicht unter Druck setzen.

    Kann ich nur empfehlen und das bischen Geld ist gut ausgegeben dafür.

    Wenn du selber wenig Ahnung davon hast, dann kannst du dir nur ein Bild vom Optischen machen. Das kann aber täuschen ! Letztlich ist die Grundsubstanz wichtiger als jetzt was neu verlegtes, nur damit es "toll" aussieht.

    Nur mal als Beispiel: Eine Wand ist schnell mal mit etwas Farbe angestrichen, was aber wirklich dahinter ist, siehst du nicht. Ein Gutachter könnte zB bei Verdacht mal eine Messung durchführen und weis dann zB wie feucht die Wand wirklich ist.

    In erster Linie muss dir alles gefallen.

    Oft ist es hilfreich, wenn man vorab sich selber eine Liste zulegt, was einem selber alles wichtig ist. Vor Ort vergisst man i.d.R. nämlich einiges, was man sich vorab in ruhe alles überlegen könnte.

    Nur mal als Beispiel, was nicht umbedingt immer was direkt mit dem Objekt zu tun haben muss: Einkaufsmöglichkeiten, Haupt- oder Nebenstrasse (insbesondere Lärm oder wie befahren diese Strasse ist, hier empfiehlt es sich m.E. selber einfach mal zu unterschiedlichen Zeit vorbei zu fahren), Parkmöglichkeiten, ect. Oder auch was das Objekt für Ansprüche erfüllen sollte: Zimmergrößen, Balkon, neue Fenster, was ist mit der Heizung, ect. Oder auch sowas: ist das Dach ggf geeignet für Solar, ect

    Ach interessant: mit was für Ausgaben musst du ggf in den nächsten paar Jahren evtl rechnen, wie zB muss das Dach neu gemacht werden. Denn das sind oft auch keine Kleinbeträge, aber wichtig das man hier trotzdem noch etwas flüssig ist.

    Da du ja auch (neu ?) vermieten willst, wäre es Sinnvoll sich auch da vorab mal zu informieren, was übliche Mietpreise in dieser Gegend sind bzw wie ist die Nachfrage, ect. Rechnest du hier mit falschen Daten, dann kann das zu Problemen führen mit deiner Finanzierung, denn die Bank interessiert das nicht wie gut oder schlecht du was vermietest.
     
  4. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    :74: h04b05

    Scheint ein interessantes Angebot zu sein,
    allerdings macht mich erstmal folgendes stutzig:

    EG ... -sofort frei-
    EG ... -sofort frei-
    1OG ... -freiwerdend-
    1OG ... -freiwerdend-
    DG ... -sofort frei-

    Da stellt sich dann natürlich die Frage:
    wie schnell und gut kann neuvermietet werden.


    Naja ob das so alles stimmt?
    Aber das wird dann der Sachverständige schon überprüfen können.


    Ich würde mir erstmal alleine einen Eindruck vom Objekt machen,
    und dann in den Urlaub fahren.
    Auf keinen Fall irgendetwas übereilt entscheiden.
    Nach dem Urlaub dann in aller Ruhe mit dem Sachverständigem eine zweite Besichtigung.


    Das wäre natürlich pech,
    aber davon solltest du dich auf keinen Fall unter Druck setzen lassen.


    VG Syker
     
  5. h04b05

    h04b05 Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2012
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    4
    danke für eure wertvollen Ratschläge.

    @pharao

    Ich werde vorher die Punkte die ich bereits klären kann auflisten.

    Soll ich bei Interesse bereits nach Details fragen, die mir nur der Eigentümer geben kann, z.B. Unterlagen zu Mieteinnahmen der letzten drei Jahre, Rechnungen für beschriebene Sanierung, Teilungserklärungen für Wohnungen, Grundstücksrechte etc?
    Oder erst später, wenn ich mit dem Sachverständigen dort war? Wie findet man überhaupt einen guten Sachverständigen? Bei Haus und Grund fragen?

    Die entscheidenden Aktionen kann ich erst nach dem Urlaub durchführen.

    Wenn es nicht klappt, dann nutze ich die Besichtigung um in der Beurteilung von Gebäuden Erfahrung zu sammeln und dabei für alle wesentlichen Bereiche sozusagen einen Aktionsplan / Mindmap / Masterliste zu erstellen. Wenn ich mehrere Objekte gesehen habe, kann ich auch alles besser einschätzen.

    Ich habe den Eindruck, dass Häusser hier in guter Lage und gutem Zustand nicht leicht zu bekommen sind oder zu einem hohen Preis. Wenn ich die Kaufpreisentwicklung bei immoscout betrachte dann sind die Preise in den in Frage kommenden Städten oder Stadtteilen gar nicht so stark gestiegen aber es sind zur Zeit nicht viele Immos mit gutem Preis-Leistungsverhätlnis auf dem Markt oer ich habe sie noch nicht gefunden ;)

    @syker

    Das habe ich mich auch gleich gefragt. Offenbar gibt es nachvollziehbare Erklärungen: neuer Job, Umzug aus privaten Gründen, Eigennutzung entfällt. Allerdings frage ich mich auch warum das Haus nach den umfangreichen Sanierungsarbeiten dann verkauft wird und wie hoch die IST-Einnahmen sein werden, zumal auch mehrere (3) 1Z-Einheiten vorhanden sind. Vielleicht kann man die beiden Einheiten im Erdgeschoß zusammenlegen.

    Genau so werde ich es machen!

    Viele Grüße
    h04b05
     
  6. #5 Papabär, 08.08.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Hallo h04b05
    genau das ist mir auch als erstes aufgefallen ... hier stellt sich mir auch die Frage WARUM ist das so? (... Es soll ja Menschen geben, die der Meinung sind das der Wert eines MFH steigt, wenn man erst mal alle Mieter draußen hat ...)

    Gut, beim DG kann ich mir das gut vorstellen ... lt. google maps hat der ausgebaute Spitzboden gar keine Fenster ... höchstens Schießscharten.

    Immerhin, die Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf scheinen ja vorhanden zu sein: Ein Zigarettenautomat und ´ne Pizzeria.
     
  7. #6 immodream, 08.08.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo,
    ich habe mir die Anzeige und die Fotos durchgesehen .
    Hier im Ruhrgebiet, wo die Immobilienpreise gerade für Mehrfamilienhäuser wegen großer Leerstände " auf dem Boden liegen " , wäre dein Objekt kein Schnäppchen und ich würde erst einmal in Ruhe in Urlaub fahren.
    Die meisten Makler erzählen viel dummes Zeug, haben von den Objekten meistens keine Ahnung und berufen sich hinterher immer auf die angeblichen Aussagen des Verkäufers.
    Wenn das Haus so ein Schnäppchen wäre, brauchte der Makler das garnicht inserieren, weil er immer genug Kunden hat, die ein Schnäppchen suchen.
    Ich hab mir in den letzten Monaten mit meinem Sohn wieder viele Schnäppchen , auf der Suche nach einem Einfamilienhaus , angesehen.
    Leider hat sich an den Verkäufertricks der Makler in den letzten 30 Jahren nicht geändert.
    Grüße
    Peter
     
  8. h04b05

    h04b05 Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2012
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    4
    @Papabär

    kommt auf jeden Fall auf meine Liste ;)

    Bei Google Maps sieht das Dach nicht nach einer kürzlichen Neueindeckung aus. Außerdem gefällt mir der Stadtteil nicht besonders. Obwohl das Haus in einer Seitenstraße liegt.

    kommt auch auf die Liste ..

    @immodream

    Wie findet man dann aber ein gutes, erschwingliches MFH in guter Lage bei dem das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt? Ist der Markt zur Zeit relativ leergefegt oder braucht man einfach viel Geduld bis man das Richtige findet?

    Viele Grüße
    h04b05
     
  9. #8 Papabär, 08.08.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    In meiner Zeit als Praktikant hat mir mal der Chef einer größeren Holding gesagt, daß man 2000 Exposé´s prüfen, 200 Besichtigungen machen und 20 Angebote abgeben muss um letzlich 1 vernünftiges Haus zu bekommen (von Schnäppchen war dabei noch gar keine Rede).

    Zwar kann ich hierzu keine eigene Erfahrung beisteuern ... aber die Größenordnungen klingen plausibel.
     
  10. #9 immodream, 08.08.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo,
    ich habe für jedes neue Objekt immer zig Objekte in einem Zeitraum von 2 Jahren besichtigt, bevor ich ein weiteres Objekt gekauft habe.
    Grüße
    Immodream
     
  11. h04b05

    h04b05 Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2012
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    4
    @Papabär

    Dann habe ich ja noch Zeit und kann mich in die Materie einarbeiten. Hoffentlich hält die Währungsunion noch so lange durch oder hat ein glückliches Ende gefunden ..

    Sollte man als Sachverständigen eher einen Bauingenieur oder einen Architekten mitnehmen?


    Viele Grüße
    h04b05
     
  12. h04b05

    h04b05 Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2012
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    4
    @immodream

    woher wusstest Du schließlich dass es das Richtige ist? Hast Du Sachverständige mitgenommen und welche?

    Viele Grüße
    h04b05
     
  13. #12 lostcontrol, 09.08.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    ich hab's nur grob überflogen, sag dir aber trotzdem gleich:
    lass die finger davon.
    du bist neu in sachen immos? keine ahnung von altbau?
    du siehst doch schon auf den fotos, dass da ewig nichts gemacht wurde. makler nennen "neuwertig" auch elektrik von 1960 die grad noch so den damaligen vorschriften entspricht - wehe du willst da 'n elektro-boiler gegen einen durchlauferhitzer austauschen, dann kannste ganz schnell mal plötzlich 'ne fünfstellige summe hinlegen müssen weil das eben nicht mehr erlaubt ist mit den zählerkästen auf dem flur etc. - nur mal als beispiel.
    du willst da nicht nur erhalten sondern sogar rendite ziehen? vergiss es. du wirst die miete komplett wieder reinstecken müssen für instandhaltung. sieht man doch auf den bildern was es da alles braucht. fenster, dach usw... die lage ist wohl auch nicht so super-attraktiv, oder?
    energiepass schon angeguckt?
    ach - die heizung ist aus den 70ern? viel spass...
    hat denn jede wohnung ausreichend wasserzähler? wie ist das mit der heizung geregelt, gibt's HKVs?
    wieso gibt's da leerstand?

    nette bilder - nur: gehört das wirklich zum haus? die laube im garten? usw.? oder gehört das vielleicht doch den mietern?
    winzige badezimmer. kenn ich. hab ich auch.
    winzige wohnungen. kenn ich, hab ich auch.
    bedeutet: hohe fluktuation = viel stress für dich als vermieter. und - wenn du's nicht gewohnt bist - höchstwahrscheinlich auch immer wieder leerstände bis du neue mieter gefunden hast.

    wenn du neu bist und nicht dein herzblut vergiessen willst und geld zum fenster rausschmeissen willst such dir lieber was, das weniger kompliziert ist und mit weniger aufwand (sowohl verwalterisch als auch sanierungstechnisch) verbunden ist.

    ist die maklerin blind?

    steigung interessiert nicht. steigerungspotential hast du immer - wenn du viel, viel, viel geld reinsteckst.

    ich glaube nicht dass das ding so schnell weggeht - das wird eher billiger.
     
  14. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi,

    fragen kostet nix, aber ob der Makler dir das alles zu deiner Zufriedenheit beantworten kann ?

    Du weist schon wie die das zum Teil da rechnen bzw auf die Werte kommen ????

    Sorry, Immo... ist keine verlässliche Quelle !!! Da glaub ich der Bildzeitung ja mehr .....

    Wenn ich selber da wohnen will, dann wäre das für mich ein sehr wichtiger Punkt der passen müsste. Wenn ich nur vermieten will, dann wäre mir wichtig, wie die Nachfrage dort ist und was für Mieten man verlangen kann bzw bekommt.

    Man braucht geduld ! Sorry, aber ein Traumhaus zum perfekten Preis läuft einem eben nicht immer alle 5 min über`n Weg.
     
  15. h04b05

    h04b05 Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2012
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    4
    @lostcontrol


    ja das finde ich inzwischen auch, auch zum Vermieten.

    Es gibt auch kleinere Orte / Stadtteile die genau so zentral sind mit besserer Infrastruktur und höherem Wohnwert.

    Allerdings wird bei uns für MFH mit 3-4 Wohnungen ~ 1970 in einer mittleren bis guten Lage (kleinere Stadt mit guter Infrastruktur und Wohnwert, voraussichtlich gut vermietbar an Familien und Berufstätige) oft mehr als das 20fache der Jahresmieteinnahmen verlangt. Und da sind dann auch noch Renovierungen erforderlic h. Natürlich kann man dann noch verhandeln, aber die VHB erscheint mir hinsichtl. des Preis-Leistungs-Verh. oft überzogen.

    @pharao
    Welche Quellen außer Immo ... sind zur Immo-Suche möglichst ohne Makler noch zu empfehlen? Wo gibt es denn Infos zur Kaufpreisentwicklung der letzten Jahre? Bauamt?

    Das leuchtet mir ein. Dann werde ich mir für die Haussuche viel Zeit nehmen - bestimmt ist irgendwann das Richtige dabei - und kann mit hoffentlich zunehmendem Kenntnisstand anderen Neulingen auch mal den einen oder anderen Tip geben ;)

    Viele Grüße
    h04b05
     
  16. #15 Pharao, 09.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 09.08.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi,

    wenn du grob Wissen willst, was für Mieten (oder Kaufpreise) in deiner Stadt bzw Stadtteilen möglich sind, dann wäre der Mietspiegel geeigneter. Diesen bekommst du zB bei Haus&Grund oder steht meines Wissen auch einmal im Jahr in der regionalen Zeitung drin (wenigstens bei uns ;) )


    Hier musst du wirklich unterscheiden. Es kann durchaus sein, das trotz schlechtem Stadtteil man dort gut vermieten kann, zwar nicht zu Top-Preisen, aber das ist nicht immer ausschlaggebend. Was dir aber bewusst seinen muss: um so schlechter der Stadtteil, um so weniger passen die Mieter auf dein Eigentum auf und um so mehr Arbeit hast du in der Regel mit diesem Mietobjekt.

    Ich an deiner Stelle würde mir aber lieber was einfacheres Suchen zum Vermieten, wobei ich mich gerade Frage, warum legst du dir nicht lieber ein nettes Eigenheim zu, ohne "Groß"-vermieter zu werden ?

    Sehr Interessant sind hier zB 2 Familienhäuser (Einliegerwohnungen), da du hier eine erleichte Kündigung hast gegen den Mieter (§573a BGB), wenn du selber auch dort wohnst. Dieses Sonderrecht hast du bei Mehrparteienhäuser als Vermieter nicht. Denn normal bekommst du als Vermieter einen unliebsamen Mieter nur schwer los, da du für eine Kündigung immer einen gültigen Grund haben musst.
     
  17. #16 Christian.., 09.08.2012
    Christian..

    Christian.. Gast

    Hallo,

    manche vertreten die Meinung, daß sie nur die Wohnungen/Häuser kaufen, in denen sie selbst wohnen/einziehen wollen würden.

    So ganz verkehrt finde ich diesen Ansatz nicht.
    Also versetze dich doch mal in die Lage eines Wohnungssuchenden, und frage dich, ob du eine Wohnung in diesem Haus mieten würdest. Vergleich "dein" Haus mal mit den Nachbarhäusern (Miethöhe, Ausstattung, soziales Umfeld, ...)

    Der Garten auf dem einen Bild sieht ja nicht gerade groß aus. Und, wie schon geschrieben: Ist das vielleicht zufällig das Nachbargrundstück auf dem Foto?

    Fahr zuerst mal alleine (ohne Makler und Partner/Kumpel, also wirklich alleine) hin, und parke mal vorm Haus. Bleib eine halbe Stunde oder länger im auto sitzen, und lasse alles auf dich wirken. Wer geht rein/raus, wie wirkt das Umfeld, ist viel Verkehr vorm Haus, stehen nur Schrottkarren oder Luxusautos vorm Haus, liegt Sperrmüll rum, ...

    Wenn du dann irgendwann genug gesehen hast, steigst du aus dem Auto aus, gehst einmal ums Haus, und erkundest die Umgebung.

    Am Besten beim Sonntagsspaziergang, und zusätzlich nochmal Montags vormittags, Freitags nachmittags und Samstags mittags.
    Du kannst auch mal im haus anklingeln und die Mieter nett fragen. Wenn du denen nett und ehrlich sagst, daß du das Haus evtl. kaufen möchtest, werden die vielleicht aus dem Nähkästchen plaudern.

    Wie siehts mit Schulen, Einkafsmöglichkeiten, ÖPNV/Bahnhof/Bushaltestellen/Auto- und Fahrrad-Erreichbarkeiten aus? Autobahn in der Nähe?

    Guck sir auch die Keller an, das sagt meist auch viel aus (finde ich).
    Was ist sonst noch auf dem Grundstück? Garagen? Wie ist deren Zustand?

    Was ist in der direkten Nachbarschaft los? Stehen die Nachbarhäuser leer? Würdest du als Mieter direkt neben einem Puff, einem Schlachthof, einer Kneipe (Lärmbelästigung!), einem Tierheim oder der Drogenberatung wohnen wollen?

    Wie ist die Ausrichtung des Hauses? Ich finde es ja toll, wenn ich morgens vorne (in der Küche) Sonne habe, und abends auf der Terasse/Balkon und im Schlafzimmer Sonne habe.
    Meine Nachbarn gegenüber sitzen im Sommer abends mit ihren Gartenstühlen vorm Haus halb auf der Straße, weil hinterm Haus im Garten keine Sonne mehr ist. Mich würde sowas stören, aber ich bin auch kein Maßstab ;-)

    Wenn du selbst dort wohnen wollen würdest und von der Wohnung/dem Haus überzeugt bist, kannst du die "Bude" potentiellen Mietern viel besser anpreisen und wirst dadurch bestimmt besser vermieten können. :-)

    Gruß,
    Christian
     
  18. #17 Papabär, 09.08.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Naja, SOO schlimm finde ich die Lage nun auch wieder nicht - immerhin gibt es z.B. auch drei Friseure (wie die sich halten?), einen Metzger und einen Bäcker in der Nähe. Die Verkehrsanbindung scheint mir i.O. zu sein und Verkehrslärm von einer Hauptstraße/der Straßenbahn dürfte wohl auch nicht zu befürchten sein.

    Die Nachbarschaft ist offenbar recht gediegen ... allerdings sind auf den Streetview-Bildern bei vielen Wohnungen die Jalousien geschlossen. Letzteres deutet auf erhöhten Leerstand - und damit auf eine schwieriger Vermietbarkeit hin.

    Wenn man dann noch überlegt, dass tatsächlich noch ein paar Euronen in Instandhaltungsmaßnahmen zu investieren sein werden (linke Außenwand, an dieser Tiefgarageneinfahrt sieht´s z.B. nach aufsteigender Feuchtigkeit aus), wird man wohl zu dem Schluss kommen, sein Geld doch lieber in Beate Uhse- bzw. Harley Davidson-Aktien anzulegen (da verdient man auch nicht unbedingt dran ... aber die kann man notfalls noch als Wandschmuck verwenden).
     
  19. #18 Syker, 09.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 09.08.2012
    Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen,


    so dann oute ich mich mal:
    Ich gehöre auch dazu


    Ob die Lage gut oder schlecht ist kann ich nicht beurteilen,
    aber ich denke dass es in Mannheim wesentlich schlechtere Stadtteile gibt.


    :150: Die haben gewusst wann Google kommt.


    VG Syker
     
  20. h04b05

    h04b05 Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2012
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    4
    Hallo zusammen,

    danke für eure Tips und Ratschläge sowie kritische und mahnenden Worte zu diesem Projekt :)

    Ich habe das Haus heute besichtigt und komme zu folgendem Ergebnis: Es kommt für mich nicht in Frage.

    Es gibt einige positive Aspekte, z.B. großzügiger, schöner Schnitt der Wohnungen, Garten mit Laube und weiteren Räumen, die als Werkstatt oder Hobbyraum genutzt werden können. Was Wohnraum und Grundstück betrifft ist der Preis wahrscheinlich ok

    Aber:

    Das Dach müsste m. E. irgendwann gemacht werden, zumindest die eine Seite, die andere, die ich aber nicht gesehen habe ist wohl neu eingedeckt worden. Der Besitzer hat die Sanierung selbst durchgeführt, auch Elektrik und Installation, obwohl er für diese Bereiche kein Fachmann ist.
    Die beiden Einheiten im Erdgeschoss können nicht zusammengelegt werden, d.h. die eine 1Z-Einheit kann nur in Verbindung mit den Kellerräumen genutzt werden.
    und bei den Kellerräumen bin ich mir nicht so sicher .. Müsste Sachverständiger genau prüfen. Diese Räume müssten auch renoviert werden.
    Es sind Küchenanschlüsse da, aber Küchen müssten erst eingebaut werden.
    Und die eine Wohnung ist bereits wieder vermietet worden, aber nicht in meinem Sinne.

    @pharao

    Diese Variante käme auch in Frage, wäre mir aber zu einem späteren Zeitpunkt lieber. Ich möchte zur Zeit aus beruflichen und familiären Gründen zur Zeit nicht gern umziehen.

    @christian

    Sehe ich auch so. Zumindest muss es den potentiellen Mietern gefallen. Es muss in sich stimmig sein und passen.

    @syker

    Gute Verkehrsanbindung, Arbeitgeber in der Nähe, Einkaufsmöglichkeiten vorhanden aber so schön ist die Gegend jetzt auch wieder nicht.

    @papabär

    Dann habe ich heute meine erste Besichtigung schon hinter mich gebracht und kann nach meinem Urlaub in Ruhe weitersuchen und vergleichen.

    Viele Grüße
    h04b05
     
  21. #20 BarneyGumble2, 09.08.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Was mich an der Beschreibung schon stutzig macht, ist, dass das Haus als Dreifamilienhaus angeboten wird, aber 5 Einheiten hat:?

    Solche Ungereimtheiten weisen nicht selten auf Murks hin und/oder Möchtegern-"Heimwerker", die sich denken, ich hab mal gesehen, wie das ein "richtiger" Handwerker gemacht hat, das kann ich schon lange...
     
Thema: Besichtigung eines MFH (Altbau)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zigarettenautomat selber herstellen

    ,
  2. bei der besichtigung MFH was guckt man

    ,
  3. steilheit 1 2 altbau forum

    ,
  4. bergwerksstollen unterm haus,
  5. Ich habe heute ein Besichtigungstermin für Morgen bekomme
Die Seite wird geladen...

Besichtigung eines MFH (Altbau) - Ähnliche Themen

  1. An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.

    An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.: Hallo, bei mir im MFH sind die WMZ´s für die Heizung jeder Wohnung alle zentral im Heizraum. Geht da auf dem Weg zu den Wohnungen viel Energie...
  2. Rückstausicherung: Umlage von Wartungskosten der Hebeanlage in einem Mehrfamilienhaus MFH

    Rückstausicherung: Umlage von Wartungskosten der Hebeanlage in einem Mehrfamilienhaus MFH: Ich vermiete ein Mehrfamilienhaus, die Kellerwohnung ist mit einer Hebeanlage gegen Rückstau gesichert. Ohne diese Rückstausicherung würde bei...
  3. Tierhaltung im Garten MFH

    Tierhaltung im Garten MFH: Hallo, ich habe mal wieder ein Problem mit dem Nachbarn meiner Mieterin. Meine Mieterin hält in ihrem Garten ein paar Meerschweinchen. Über ihr...
  4. Nebenkosten / Unterschiedlich im MFH

    Nebenkosten / Unterschiedlich im MFH: Guten Morgen Forumsgemeinde. Ich plane derzeit den kauf eines Mehrfamilienhauses. Als ich mir die NK Abrechnungen der vergangenen 3 Jahre...
  5. Abfindungshöhe für Auszug (Altbau-Wien).

    Abfindungshöhe für Auszug (Altbau-Wien).: Hi, Ich hätte eine Frage bezüglich der Abfindungshöhe. Seit ein paar Monaten gibt's einen neuen Vermieter. Er hat vor alle Wohnungen zu...