Bessere Erlöse in Versteigerungen

Dieses Thema im Forum "Versteigerung" wurde erstellt von Insolvenzprofi, 18.07.2010.

  1. #1 Insolvenzprofi, 18.07.2010
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    hier in düsseldiorf/Neuss Rheinland, bieten die leute mehr als verkehrswert, und das fast immer. mittlerweile kriegt man die immobilien billiger auf dem freien markt.

    wenn ich verkaufen würde, würde ich diese am liebsten versteigern lassen, die leute zahlen dann wesentlich mehr als auf dem freien markt, das gute daran ist, man hat dann keine probleme, kauf ohne besichtigung und ohne aufwand. das ist genial

    bsp. 4 Zi. VKW 185t EUR weggegangen für 256t EUR
    bsp 3 Zi VKW 230t EUR weggegangen für 320t EUR
    bsp schrotthaus VKW 300t EUR weggegangen für 401t EUR
    bsp MFH VKW 840t EUR weggegangen für 1,406 MIO EUR
    bsp Haus mit feuchten Keller weil Bodenplatte kaputt, VKW 170t EUR weggegangen für 182t EUR

    alles renovierungsbedürftig in guten bis mittleren Lagen versteht sich


    ich könnte noch 20 andere beispiele aus den letzten vergangenden Monaten nennen. es ist gewaltig was die leute für das risiko beiten

    Der Staat braucht doch geld, warum kassiert er nicht 10t EUR pro privaten Versteigerungsantrag wenn man das dann versteigern lassen will, wäre doch super, die Bank freut sich weil höhere Darlehen aufgenommen werden müssen, weil jeder wie bekloppt bietet, der Verkäufer ferut sich, weil er mehr rauskriegt und der Staat kriegt auch noch Geld, das wäre doch genial.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. malloy

    malloy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2008
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Habe ich auch hier in der Metropolregion mit Erstaunen festgestellt, das hat sich aber erst innerhalb der letzten 2 Jahren dahingehend gedreht. Wohnungen in Hochhäusern, die im Freiverkauf nichtmal für 2/3 des (später im ZVV gerichtlich ermittelten) VW einen Käufer finden, reißen und übertreffen jetzt diesen bei einer ZV dann plötzlich *erheblich*, und wie Du schon sagtest, dann gar ohne Besichtigung. Es ist derzeit wohl zu viel Geld auf dem Markt, nachdem viele aus dem Aktienmarkt im Zuge der sog. Wirtschaftskrise raus sind. Schnappl macht man hier noch anhand von Offline-Anzeigen und über Mundpropaganda...
     
  4. #3 lostcontrol, 18.07.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    da phänomen ist bei uns ganz ähnlich.
    keine ahnung warum, ich kapier's nicht.
    sind die leute so dumm oder warum vergleichen sie nicht?
    hier gehen häuser, die monatelang im internet zu einem "normalen" preis iseriert wurden (und niemand wollte sie) in der (zwangs)versteierung ratzfatz zu deutlich höherem preis weg.

    bei einzelnen objekten hab ich mich da schon gefragt ob die leute, die interesse hatten, halt abwarten wollten bis der preis sinkt und dann, als klar war dass es jetzt versteigert wird, ihre letzte chance sahen...
     
  5. malloy

    malloy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2008
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe hier im Freiverkauf in Innenstadtnähe normale Hochhauswohnungen in mäßigem bis gutem Zustand für etwa 600 bis 800 EUR/qm (auf Eigenland, keine Erbpacht) gekauft und diese fein hergerichtet, zeitgleich stehen solche in der gleichen Straße (viele baugleiche Zwillingstürme) oder gar im gleichen Haus, lediglich in einem anderen Stockwerk, zur ZV. Gerichtlich ermittelter Verkehrswert liegt dann bei nahezu utopischen 1000 bis 1200 (inkl. Abschlag, da Sachverständige nicht hereingelassen wurden etc.pp.), und weg gehen die wirklich nicht mehr frischen (einige habe ich kurz vor der Einberufung der ZV noch im freien Verkauf besichtigen können) dann für bis zu 1400/qm, aber wirklich jedes Mal über dem (mE) zu hoch angesetzten VW. Vor drei Jahren erreichten baugleiche Wohnungen in diesen Häusern nur mit ach und krach 5/10 eines niedrigeren VW, oftmals mußte noch ein zweiter Termin angesetzt werden, weil nur unter dieser Grenze geboten wurde. Jetzt ist das dort wie im Taubenschlag, jeder will sein Geld loswerden und wirft immer noch etwas mehr hinterher...
     
  6. #5 Insolvenzprofi, 06.09.2010
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    hi leute

    @lostcontrol: letztens noch: eine ETW in der stadt mit einem VKW von 120000 eur in der 3! Etage ohne aufzug direkt an der Hauptstraße eigengenutzt der aber nicht raus will, weggegangen für 141000 EUR. JETZT KOMMT ES: ich bin einfach mal zu dem verlierer hin und meinte, wir haben eine gleiche ETW im haus im 2 OG die 109000 eur kosten sollte (einfach testweise) seine reaktion ? Nee danke, ich habe nur Interesse an versteigerungen... wo ist da noch die logik???

    anderes beispiel:

    Haus in Essen VKW 230000 EUR weggegangen für 244000 EUR, ABER! Der Keller ist total feucht, als ich die Fotos sah, war auf kniehöhe der Schwarzschimmel außenrum. Gutachter meinte, wäre vermutlich ein Lüftungsproblem und mit einem fenster geregelt.

    Anderes Beispiel:
    Wohnung in der Stadt , monatelang war ein Makler dran hat erst zum dem VKW freinhändig vermarktet, wollte keiner, dann fü weit unter dem VKW abwickelbar über ein Notar, dann kam die versteigerung, weggegangen für weit über VKW!!!

    Oder noch besser:
    in sehr guter lage war eine ETW mit einem VKW von 545000 EUR (OK sehr gute Lage aber absolute Ballerbude, wirklich total bllig aufgemachtes Haus, kein Altbau oder so, sondern Balkonpaletten nach vorne raus, hatte schon hochhausfaktor ansich) Bei 640000 EUR bin ich gegangen, soviel dummheit denn um die ecke war ein echt schönes restauriertes Jugendstilhaus, richtiges stadtpalais für 730000 auf dem freien markt. Ein kollege meinte von mir , die ballerbude sei dann noch für 680000 versteigert worden...

    Die Leute sind einfach Dumm, sorry aber entweder es liegt am billigen geld oder daran, dass die leute nicht ihr gesicht verlieren wollen oder einfach kein makler zahlen wollen was manchmal besser ist

    Wie du auch schon sagtest, Hochhäuser sind im Ausverkauf, vor 2 Jahren ging nie eine Wohnungn über 5/10 weg, heute ist locker 7-8/10 drin

    die gutachter setzen utopische werte rein, verharmlosen mängel oder erwähnen sie gar nicht erst damit gute ergebnisse erzielt werden. man kann ihm ja nichts anhaben.

    ich kapier es nicht! wann schalten die medien sich endlich mal ein? aber ich erlebe tagtäglich neuere ereignisse die einfach unvorstellbar sind!

    Edit: es sei noch zu erwähnen, dass externe Gutachter die genannten Gutachten meistens für ein Witz halten!
     
Thema: Bessere Erlöse in Versteigerungen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. erlöse zwangsversteigerungen

    ,
  2. über verkehrswert bieten

    ,
  3. erlöse bei zwangsversteigerungen

    ,
  4. teilungsversteigerung erlöse,
  5. zwangsversteigerung berlin erfahrungen,
  6. erlöse bei teilungsversteigerung,
  7. freiwillige teilungsversteigerung,
  8. Zwangsversteigerung werte und erlös,
  9. teilungsversteigerung erfahrung,
  10. Erlös Zwangsversteigerung,
  11. zwangsversteigerungen berlin in den letzten monaten,
  12. teilungsversteigerung forum,
  13. verkehrswert bei versteigerungen,
  14. erlöse teilungsversteigerung,
  15. erlöse zwangsversteigerung,
  16. über den verkehrswert bieten,
  17. versteigerungs erlöse berlin immobilien,
  18. immobilien zwangsversteigerungen erlöse,
  19. zwangsversteigerung mehrfamilienhaus erlös,
  20. versteierung inmobilien,
  21. Erlöse Zwangsversteigerung vom Verkehrswert,
  22. freiverkauf immobilie zwangsversteigerung,
  23. Zwangsversteigerung Verkehrswert Erlös,
  24. mittlere erlöse zwangsversteigerungen,
  25. zwangsversteigerung haus erlöse
Die Seite wird geladen...

Bessere Erlöse in Versteigerungen - Ähnliche Themen

  1. Zwei Finanzierungsalternativen - welche ist besser?

    Zwei Finanzierungsalternativen - welche ist besser?: Hallo zusammen, ich habe eine Renditeobjekt mit folgenden Eckdaten: Kaufpreis 390.000 € EK Einsatz 17.000 € Jährl. Mieteinnahmen 31.200 € alle...
  2. Kündigungssperrfrist bei Versteigerung

    Kündigungssperrfrist bei Versteigerung: Ihr lieben, ich brauche Hilfe. Folgender fiktiver Fall: Es wird 2001 ein Mietvertrag mit Eigentümer A abgeschlossen. Die Wohnung wird 2002 von A...
  3. Welche Art der Versteigerung ?

    Welche Art der Versteigerung ?: Hallo, ich möchte mein Haus verkaufen. Verkehrswert knapp 1 Mio Euro. Viele Kaufinteressenten haben sich bereits gemeldet (selbstverständlich...
  4. Haus Versteigerung - Spaßbieter - Käufer prüfen

    Haus Versteigerung - Spaßbieter - Käufer prüfen: Im Falle einer Zwangsversteigerung kann das Gericht bei Abgabe eines Gebots eine Sicherheitsleistung in Höhe von 10 % des Verkehrswertes...
  5. WIe sieht es mit Garagenplaetzen aus? Eventuell die bessere Einnahmequelle als ETW's?

    WIe sieht es mit Garagenplaetzen aus? Eventuell die bessere Einnahmequelle als ETW's?: Ich habe irgendwo vor ein paar Tagen gelesen, dass einige Leute anstatt von ETW's eher dazu neigen Garagen zu kaufen und diese zu vermieten....