Bestellung eines neuen Verwalters sowie eines neuen Beirats

Diskutiere Bestellung eines neuen Verwalters sowie eines neuen Beirats im WEG-Verwaltung Forum im Bereich Wohnungseigentum; Nun, mittlerweile ist die Einladung mit Tagesordnung da. Offenbar haben sich der jetzige Verwalter und der Mann vom Beirat eine aus ihrer Sicht...

  1. #21 Triple-J, 18.04.2016
    Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    78
    Nun, mittlerweile ist die Einladung mit Tagesordnung da.

    Offenbar haben sich der jetzige Verwalter und der Mann vom Beirat eine aus ihrer Sicht ideale Zwischenlösung einfallen lassen (siehe Bild, Auszug aus Tagesordnung).

    Das heißt mit anderen Worten: Es wird zuerst über eine Verlängerung des jetzigen Verwalters mit Ja/Nein abgestimmt. Kommt hier kein mehrheitliches "Nein" zu Stande, dann kommt es noch nicht einmal zur Vorstellung des alternativen Hausverwalters. Der kann dann direkt wieder nach Hause ohne ein Wort gesagt zu haben.

    Mein demokratischer Gedanke war eigentlich die Eigentümer entscheiden zu lassen, entweder den jetzigen Verwalter oder die Alternative (nach dessen Vorstellung). Also eine direkte Gegenüberstellung. Jetzt ist es so, als müsste man die CDU erst per Nein-Stimme abwählen, um dann erst in einem zweiten Wahlverfahren z. B. SPD wählen zu können.

    Was soll ich davon noch halten...
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.831
    Zustimmungen:
    2.183
    Habe ich eigentlich schon oben geschrieben: Die Ermöglichung einer angemessenen Meinungsbildung auf und vor der Versammlung gehört zu einer ordnungsmäßigen Verwaltung. Lässt der Verwalter erst Option A beschließen und erst dann über Option B beraten, widerspricht das diesem Grundsatz. Die sich daraus ergebenden Beschlüsse sind anfechtbar.

    Die gute Nachricht ist: Die Gemeinschaft kann diesen Fehler selbst beheben.
    Das muss "würde" heißen, nicht "wird". ;) Während die Festsetzung der Tagesordnung eine Aufgabe der Verwaltung ist (hier wäre ggf. zu klagen, wenn man bestimmte Dinge haben will), kann die Gemeinschaft über die "Geschäftsordnung" auf ihren Versammlungen selbst mehrheitlich beschließen. Solche Beschlüsse müssen auch nicht auf der Tagesordnung stehen. Man kann also zu Beginn der Versammlung darüber abstimmen lassen, ob man die Tagesordnungspunkte vielleicht doch lieber in einer anderen Reihenfolge haben möchte.

    Letztendlich landest du aber immer wieder beim gleichen Endergebnis: Die Mehrheiten müssen vor der Versammlung organisiert werden.
     
    Syker gefällt das.
  4. #23 Triple-J, 19.04.2016
    Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    78
    Ja, die Realität wird so aussehen, dass selbst manche Eigentümer, die einen Verwalterwechsel befürworten, zu "schissig" sein werden, um diese Änderung der Tagesordnung zu unterstützen oder dies als kleinkariert ansehen...

    Am Ende müsste ich dann also womöglich klagen...:wand:

    Es ist schon interessant, was der jetzige Hausverwalter für "Taschenspielertricks" nötig hat, um sich einen Vorteil bei der möglichen Wiederwahl zu verschaffen.
     
  5. #24 Triple-J, 04.05.2016
    Triple-J

    Triple-J Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2011
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    78
    Hallo Andres,

    gestern war es dann endlich so weit.

    Ich habe die Reihenfolge der Tagesordnung direkt beanstandet und um Änderung gebeten. Nachdem ich den Verwalter eigentlich schon soweit hatte, meckerte wieder dieser Beirat rum und alles zog sich wieder unnötig wie Kaugummi in die Länge mit ständigem Hin und Her.

    Um es kurz zu machen: Der Kompromiss sah vor, dass die Eigentümergemeinschaft darüber abstimmt, ob sich der Alternativverwalter vorstellen soll. Die Antwort war mehrheitlich nein und dementsprechend war die Verlängerung des jetzigen Verwalters um erneute fünf Jahre nur noch Formsache.

    Ich hatte die Chancen ja von vornherein mit nur 40:60 eingeschätzt. Am Ende war das Nein aber dann doch etwas deutlicher, als ich erwartet hatte (ich hatte zwar sieben Vollmachten von anderen Eigentümern erhalten, aber der Verwalter eben auch mal wieder diverse Vollmachten + Stimmen vom Beirat etc.).

    Alles ziemlich unverständlich, aber das Leben geht weiter. :156:
     
    Andres gefällt das.
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.831
    Zustimmungen:
    2.183
    Gute Einstellung. Danke für die Rückmeldung und die nächste Runde wird mit Spannung erwartet.
     
    Syker gefällt das.
Thema: Bestellung eines neuen Verwalters sowie eines neuen Beirats
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vorstellung neuer verwalter auf eigentümertrefen

    ,
  2. bestellung neuer beirat eigentümerversammlung

    ,
  3. inoffizielle eigentümerversammlung

    ,
  4. erstellung tagesordnung verwalter und beirat,
  5. verwalter stimmt mit vollmacht für eigene wiederwahl
Die Seite wird geladen...

Bestellung eines neuen Verwalters sowie eines neuen Beirats - Ähnliche Themen

  1. Guten Rutsch ins neue Jahr

    Guten Rutsch ins neue Jahr: Wünsche mal auf diesem Weg allen Mitusern einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018, viel Glück und Gesundheit
  2. Neuer Tiefpunkt beim Mieter

    Neuer Tiefpunkt beim Mieter: Hallo, ich hatte ja schon so manchen "merkwürdigen" Mieter - aber vor 2 Monaten habe ich mir ein richtig dickes Ding eingefangen. Ein Polnisches...
  3. Dachfenster Defekt und der Verwalter windet sich

    Dachfenster Defekt und der Verwalter windet sich: Hallo an alle, ich habe schon wieder ein Problem mit dem Hausverwalter einer kleinen Wohnanlage in der ich eine vermietete Wohnung besitze. Am...
  4. Der neue Nachbar...

    Der neue Nachbar...: Hallo, eigentlich müsste ich weit ausholen um das ganze Problem verständlich zu machen, aber ich versuchs erstmal so: Seit 1,5 Jahren wohnt ein...
  5. Hausgeldabrechnung spät wegen Verwaltung des Nachbarhauses mit Heizung?

    Hausgeldabrechnung spät wegen Verwaltung des Nachbarhauses mit Heizung?: Folgende Situation: Drei Häuser teilen sich eine Heizungsanlage. Jedes Haus hat eine andere Verwaltung. Die Abrechnung für die Heizung erstellt...