Betriebskosten 2012 Hausmeisterservice

Dieses Thema im Forum "Hausmeister" wurde erstellt von Mccreak, 20.12.2013.

  1. #1 Mccreak, 20.12.2013
    Mccreak

    Mccreak Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.12.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin,

    2013 neigt sich dem Ende und es kam die aktuelle Betriebskostenabrechnung.
    Was soll ich sagen? Ich wäre beinahe vom Stuhl gefallen und der Grund ist der Hausmeisterservice. Die Jahre zuvor hat sich die Summe zwischen 1400€ -1600€ bewegt und jetzt sind 5108,67€ angefallen. Diese setzen sich wie folgt zusammen:
    Hauswart/Hausreinigung: 3159,45€
    Außenanlagenpflege: 1892,10€
    Winterdienst: 57,12€
    Als Erläuterung sind noch 2 Namen der Dienstleister aufgeführt mit:
    Zeitraum 01-09.2012 335€/mtl./netto
    Zeitraum 10-12.2012 330€/mtl./netto

    Als Gesamtschlüssel werden 644,95qm angegeben und anteilig wird mir 71,54qm berechnet. Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus mit 8 Parteien wovon 6 bewohnt sind.

    Meine Frage ist, ob der Vermieter mit diesen Angaben bereits eine "detailierten Auflistung" der Kosten nachgekommen ist?
    Ich möchte diese Kostenexplosion definitiv nicht tragen und Widerspruch einlegen, nur würde mir pauschal die Begründung der Wirtschaftlichkeit einfallen. Reinigung und Gartenpflege wurden oft vernachlässigt und erst nach Beschwerden beim Vermieter durchgeführt.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Papabär, 20.12.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Hallo Mccreak,

    mit den vorgegebenen Angaben wird´s wohl beim Rätselraten bleiben. Hat der Eigentümer einen Abzug für Verwaltungstätigkeiten vorgenommen?

    Die Kosten der Vorjahre können Dir maximal als Indiz dienen - eine Begründung ergibt sich daraus nicht.

    Isser nich! Muss er aber auch nicht zwingend. In einer relativ aktuellen Entscheidung hat sich der BGH zu dieser Frage entsprechend positioniert (VIII ZR 22/13)






    Hm ... das klingt für mich wie "Widerspruch weil nicht sein kann, was nicht sein darf". Hierfür hätten wir in der Kantine einen passenden Thread. :brille006:



    Spaß beiseite - Du wirst nicht umhin kommen, hier Einsichtnahme in die Belege zu verlangen. Die bloße Behauptung, dass die Kosten zu hoch seien, genügt regelmäßig nicht (siehe auch VIII ZR 340/10)

    Noch besser wäre es freilich, wenn Du Kopien dieser Belegen bekommen könntest (ob es darauf einen Anspruch gibt, habe ich selber noch nicht wirklich herausgefunden). Die kosten zwar ´ne Kleinigkeit - Du könntest dann hier aber in aller Ruhe Deine Fragen dazu stellen.


    Ich interpretiere dass jetzt so, dass die Arbeiten letztendlich durchgeführt wurden. Da offensichtlich auch ein neuer Hauswart eingestellt wurde, hat der Vermieter offenbar seine Konsequenzen aus der Nachlässigkeit des alten Hausmeisters gezogen.

    Ansetzen könntest Du nur dann, wenn Du nachweisen könntest, dass einzelne Arbeiten überhaupt nicht durchgeführt wurden - aber das halte ich für schwierig.



    wir haben bis vor einigen Jahren in einem Haus auch nur einen kleinen Teil der tatsächlich entstandenen Kosten angesetzt. Der Eigentümer war so sehr bemüht, sich mit den Mietern gut zu stellen, dass er auf einen Großteil der umlagefähigen Kosten freiwillig verzichtet hatte. Aus hier nicht relevanten Gründen hat der Eigentümer diese "Subvention" dann irgendwann eingestellt ... die Mieter waren natürlich geschockt (aber letzten Endes selber schuld). Da wir jeden Cent belegen konnten, liefen die Widersprüche ins Leere.
     
  4. #3 Pharao, 21.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 21.12.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.860
    Zustimmungen:
    502
    Hi,

    "Wirtschaftlichkeit" bedeutet lediglich, das die Kosten verhältnismassig sind. Also was würden andere Dienstleister für die gleiche Leistung verlangen ? Erst dann kann man sagen, das ist aber teuer oder günstig oder gleicher Preis.

    Das spielt keine Rolle. Entscheidend ist nur, das was gemacht wurde was abrechenbar ist. Gerade bei der Gartenpflege könnte man aber mal gucken, was genau da gemacht wurde, denn nicht alles ist abrechenbar. I.d.R. muss es eine periodisch regelmäßig wiederkehrende Maßnahme sein. Tpyisches Beispiel wäre Rasen mähen.

    Solange die Gesamt-m2 und deine Wohnungs-m2 stimmen, ist alles ok. Denn dann rechnet der Vermieter den Leerstand ja nicht mit euch ab, sondern zahlt diesen selber. Hier könnte man lediglich gucken, ob im MV auch vereinbart ist, das nach m2 abgerechnet wird.

    Das ist natürlich schon ein heftiger Unterschied zum Vorjahr, aber noch kein Beleg, das die Abrechnung deswegen falsch seinen muss !

    Also der Winterdienst erscheint sehr günstig oder war das nur das Streumittel ? Je nach Wohnort kann das aber evtl auch hinkommen, denn "Schneetage" gib`s ja nicht überall gleich viel und dem entsprechend kostet ein Winterdienst mal mehr, mal weniger.

    Dagegen finde ich aber Hauswart/Hausreinigung sehr teurer, gerade wenn das nur die Hausreinigung war. Ich könnte mir aber vorstellen, das der Hauswart hier den Winterdienst übernommen hat und dann sieht das ganze doch wieder etwas anders aus. Hier müsste man aber mal Einblick haben, was genau unter diesen Posten fällt bzw gemacht wurde.

    Beim Garten kann ich natürlich nichts sagen, da es ja u.a. auf den Garten ankommt was da alles gemacht worden ist bzw wie groß die Außenanlage ist. Je nach dem kann das aber auch durchaus hinkommen.

    Du hast doch ein Anrecht, alle Belege einzusehen. Davon würde ich mal gebrauch machen, damit man mehr sagen kann, was genau dort gemacht worden seinen soll. Erst dann lässt dich nämlich sagen, ob das zu teurer bzw. nicht nachvollziehbar oder doch gerechtfertigt war.
     
  5. #4 Pharao, 21.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 21.12.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.860
    Zustimmungen:
    502
    Tja, manchmal sind die Mieter selber Schuld und dann gib`s eben dafür die Rechnung ..... :91:
     
  6. #5 Mccreak, 21.12.2013
    Mccreak

    Mccreak Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.12.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Vielen vielen Dank für die schnellen Antworten. Ich werde erstmal eine genaue Kosteneinsicht anfordern. Nur ist die Zeit bis Januar sehr knapp. Schließlich soll die Nachzahlung sowie die neue Betriebskosten VZ mit der nächsten Monatsmiete bezahlt werden.
     
  7. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.860
    Zustimmungen:
    502
    Hi Mccreak,

    dann zahlst du halt unter Vorbehalt ;)
     
Thema:

Betriebskosten 2012 Hausmeisterservice

Die Seite wird geladen...

Betriebskosten 2012 Hausmeisterservice - Ähnliche Themen

  1. Abrechnung Betriebskosten

    Abrechnung Betriebskosten: Hallo Zusammen, kann jemand mir einen Tipp geben, wo ich kostengünstig die Betriebskosten für ein 3 Familienhaus im Raum Recklinghausen abrechnen...
  2. Hausmeisterservice statt Hausmeister

    Hausmeisterservice statt Hausmeister: Hallo, unser Hausmeister, für den es in der Anlage eine Hausmeisterwohnung als Gemeinschaftseigentum gibt, ist in den Ruhestand gegangen. Unsere...
  3. Rückforderung Betriebskosten

    Rückforderung Betriebskosten: Hallo zusammen, mir ist heute ein Fall untergekommen, der mich doch ein wenig irritiert hat. Betriebskosten sind nur der Auslöser, aber mir...
  4. Formulierung zur Umlage der Betriebskosten zu schwammig?

    Formulierung zur Umlage der Betriebskosten zu schwammig?: Guten Morgen liebe Community, ich habe gerade einen Mietvertrag von 2009 vorliegen in dem die Betriebskostenumlage wie folgt formuliert wurde:...
  5. Es reicht, „die Betriebskosten“ auf den Mieter umzulegen

    Es reicht, „die Betriebskosten“ auf den Mieter umzulegen: Hallo Ihr Lieben, Hier ein Urteil des BGH aus Februar 2016 bzgl. Betriebskosten im MV :...