Betriebskosten-/Hausgeldabrechnungen: Die dümmsten Widersprüche

Dieses Thema im Forum "Kantine" wurde erstellt von Papabär, 08.10.2013.

  1. #1 Papabär, 08.10.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.714
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Hallo Freunde,

    alle Jahre wieder ... fegen bei uns Wellen, angefangen von raunendem Grunzen über schallendes Gelächter bis hin zu verzweifelten Heul- und/oder Schreianfällen durch´s Büro. Der Grund sind die eingehenden Widersprüche zu den Abrechnungen.

    Da ich mal unterstelle, dass das bei den meisten von Euch nicht viel anders ist, dachte ich mir, dass wir hier in der Kantine ja vielleicht mal den einen oder anderen Schenkelklopfer (oder Tischkantenbeißer) zusammentragen können.

    Es soll dabei nicht um ernsthafte, fachliche Problembehandlung gehen (dafür ist das Hauptforum da) - vielmehr will ich herausfinden, ob die geistigen Tiefflieger tatsächlich alle nur bei uns wohnen - und geteiltes Leid ist schließlich ... :tröst
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Papabär, 08.10.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.714
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Ich fang dann auch mal gleich an.

    Immer wieder beliebt und universell einsetzbar: "... widerspreche ich der Abrechnung, da das so nicht sein kann!"
     
  4. #3 Papabär, 08.10.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.714
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Ganz aktuell:

    " ... da die Anschrift (Anm.: gemeint ist die Versandanschrift) mittels Klebeetikett nachträglich manipuliert wurde, muss ich die Abrechnung nicht anerkennen."
     
  5. #4 trinchen, 09.10.2013
    trinchen

    trinchen Benutzer

    Dabei seit:
    16.01.2013
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Muahhhhh!! Der war mal so richtig gut:-)))
     
  6. #5 Papabär, 10.10.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.714
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    "Widerspruch, weil die Mieterhöhung (Anm.: Welche Mieterhöhung? ... Ah, er meint die Anpassung der BKVZ) nicht mitten im Jahr zulässig ist, sondern nur zum 01.01.2014 ..."


    Aha ...
     
  7. Gast

    Gast Gast

    Auch nicht schlecht!

    Grade aktuell reingekommen:

    ... widerspreche der Abrechnung, weil ich die Kosten nicht verursacht habe ;)

    P.S. Der Mieter sei der Ansicht, seine Freundin hat zu viel verbraucht, Sie steht aber nicht im MV. Seiner Meinung nach sollen wir jetzt die Freundin anschreiben ;)
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    1.248
    Einer meiner Höhepunkte, den ich leider nicht im Wortlaut liefern kann, weil das schon einige Jahre zurückliegt: Bei der Abrechnung kommt es zu einer erheblichen Nachzahlung. Der Mieter fragt nach (sicherheitshalber als Widerspruch formuliert), woher das kommt, kurzer Vergleich mit der Abrechnung des Vorjahrs (und damit Vormieters) ergibt die Heizkosten als Ursache. Der Vormieter hatte wohl ein etwas anderes Heizverhalten und ich habe das bei der Ermittlung der neuen Vorauszahlung nicht (ausreichend) berücksichtigt - passiert mir heute nicht mehr ...

    Naja, letztendlich war das dem Mieter dann doch noch verständlich zu machen. Seine Schlussworte: Er verspricht, in Zukunft sparsamer zu heizen und bittet um Verrechnung mit der sich daraus ergebenden Rückzahlung im nächsten Jahr. :smile046:
     
  9. andi7

    andi7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,
    ich bin neu hier und erst seit kurzem Vermieter.
    Wenn ich das hier so lese, freue ich mich schon auf nächtes Jahr.
     
  10. #9 immodream, 15.10.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo andi7,
    manchmal geht auch alles gut , vor allen Dingen , wenn die Mieter Rückzahlungen bekommen, egal wie fehlerhaft die Abrechnungen sind.
    Also immer versuchen, möglichst zu viel an Nebenkostenvorauszahlung zu nehmen.
    Grüße
    Immodream
     
  11. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart
    Neubau Erstbezug 01.08.2011

    Nun kommen die Einsprüche zur Abrechnung 2012, da sich ja sämtliche Kosten mehr wie verdoppelt haben.


    *Kopf--->Tisch*
     
  12. #11 Papabär, 17.10.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.714
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Hach Danke - das baut mich wieder auf ...
     
  13. #12 Papabär, 18.10.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.714
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Armutszeugnis

    Das Ergebnis der Heizkostenabrechnung hat sich verfünffacht: "... Ihre Abrechnung übersteigt den logischen Verstand eines Menschen."


    :21: Ich überlege noch, ob ich Mitleid haben soll ... :sauer030:



    --> Einzug 01.07.11; in 2012 regional rund doppelt so viele Frosttage wie 2011 (Mittelwert - lt. einem bekannten Wetterportal) und seit 2012 ca. 25% höherer Leistungspreis Wärme.
     
  14. #13 Papabär, 22.10.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.714
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Sommerdienst

    Zur Abwechslung habe ich mal einen Widerspruch, der ansich ja garnicht einmal so dumm ist ... aber die Steilvorlage: :90:

    Eine unserer beauftragten Winterdienstfirmen hatte ihre letzte Saisonrechnung erst 3 Monate verzögert geschrieben. Daraufhin kontiert unsere Buchhaltung: "Winterdienst Juni 2012"!

    Ich könnt´:unsicher018: ... wenn´s nicht so zum Lachen wär.
     
  15. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart
    Mieter sitzt aufgeregt bei mir im Büro und hält mir ein Handyfoto eines Schreibens hin auf dem steht er müsse 496 Euro Kaltmiete bezahlen, er hat aber 407 Euro hinterlegt.
    Da ich das Schreiben natürlich nicht richtig lesen konnte meine ich zu ihm:

    Ist das die Wohnungszusage?

    Mieter:

    Ja natürlich, die Miete stimmt nicht.

    Ich: Ja dann zahlen Sie jetzt weniger, oder was ist das für ein Schreiben?

    Es kam dann nach 5 min raus, es war die Ankündigung der Modernisierungsmassnahme die aktuell gerade abgeschlossen wird. Und dann wird evtl die Miete auf diesen Betrag angehoben.

    :sauer030::sauer030:

    Naja hauptsache mal rumstressen.
     
  16. #15 Pharao, 21.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    meins war heute weniger Spektakulär.

    Vorab vielleicht noch, das der Mieter erst der Meinung war der Schornsteinfeger der jährlich kommt würde die Wartung der Heizung gleich mitmachen. Nach dem ich ihm erklärt hab, das der Schornsteinfeger nur für die Abgasmessung zuständig ist und nix mit der Wartung zu tun hat (für die der Mieter bei uns zuständig ist), kam jetzt der Mieter damit an, das die Wartung der Heizung jetzt mehr gekostet hat wie der im MV angegeben Betrag für Keinreparaturen und somit müsste der Vermieter die gesamten Wartungskosten tragen :verrueckt002:

    Dazu muss man auch noch sagen, das der Mieter sich den teuersten Betrieb rausgesucht hat. Andere Firmen, die ich ihm vorgeschlagen hab, machen die Wartung für die häfte des jetzigen Preises ....
     
  17. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart
    Gestern Anruf einer Mieterin, total pissig am Telefon die Heizkostenabrechnung wäre ein Witz sie würde doch keine 4500Euro Heizung verbrauchen. Ich total irritiert, weil so ein Betrag wäre mir aufgefallen.

    Schlussendlich kam raus, sie hat den Verbrauch kwh Heizung von 4500 als Euro Betrag angesehen.

    :sauer030::sauer030::sauer030:
     
  18. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.257
    Zustimmungen:
    315
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil.:smile046:
     
  19. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    1.248
    "Nach einem Urteil des BVG muss die Abrechnung verständlich und nachvollziehbar sein. Ihre Abrechnung ist das nicht, da sie nicht auf eine Seite passt."

    Zur BVG sage ich lieber nichts (außerdem ist das vermutlich ein oft zitiertes BGH-Urteil ...) und für den Rest habe ich gerade die richtige Druckereinstellung gefunden ...
     
  20. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    1.248
    Ein Mieter hatte im letzten Jahr eine erhebliche Nachzahlung. Daraufhin habe ich die Vorauszahlung erhöht und das Thema war damit dann auch erledigt, da er sich kaum an der Höhe der BK sondern hauptsächlich an der Nachzahlung gestört hat (ich versteh's auch nicht ...). Daher wurde bei der neuen Vorauszahlung großzügig gerundet.

    Gerade habe ich von diesem Mieter einen Anruf bekommen, für den man eigentlich einen Waffenschein bräuchte. Kurzfassung: Unverschämtheit, dass er schon wieder über 200 € nachzahlen soll. Nach 6 Minuten bin ich auch tatsächlich schon zu Wort gekommen:

    Ich: "Haben Sie die Abrechnung gerade zur Hand?"
    Er: "Ja natürlich, der :sauer029: liegt hier vor mir!"
    Ich: "Würden Sie bitte auf der ersten Seite nachschauen, was direkt links von 221,03 € steht?"
    Er: "Ich denke auch, dass da was falsch ist. Da steht ... Erstattung!"

    Der Rest des Gesprächs verlief dann etwas freundlicher :D Und seit ich am Schreibtisch fast nur noch über ein Headset telefoniere, sind solche "Gespräche" generell angenehmer zu ertragen ...
     
  21. #20 Papabär, 27.11.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.714
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Ich hab´ noch einen etwas älteren:

    Ein Mieter in einer MFH-Anlage (Altbau) monierte, dass die Kosten für das Hauslicht auf die gesamte Anlage aufgeteilt wurden, wo es doch in jedem Eingang einen separaten Hauslicht-Zähler gibt und eine Differenzierung durchaus möglich wäre. Zumal die Mieter in den anderen Eingängen ja stets "viel mehr Licht verbrauchen" würden, als die Mieter in seinem Aufgang.

    Da ich zu diesem Zeitpunkt noch andere Häuser abzurechnen hatte, musste die Korrektur seiner Abrechnung ein paar Tage warten. Diese Zeit nutzte der Mieter redlich, um alle Mietparteien dieses Aufgangs an seinem Wissen teilhaben zu lassen.

    Bei der Korrektur - die noch innerhalb der Jahresfrist erfolgte - stellte sich nun aber heraus, dass genau sein Aufgang durch die differenzierte Betrachtung höhere Stromkosten zu tragen hatte, als zuvor.



    Von seinen Posten als inoffizieller "Klassensprecher" ist besagter Mieter dann kurzfristig aber nachhaltig zurückgetreten (worden?).
     
Thema: Betriebskosten-/Hausgeldabrechnungen: Die dümmsten Widersprüche
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. betriebskosten sprüche

    ,
  2. weiter spruch bei nebenkosten

    ,
  3. hausgeldabrechnung verzögert heizungsabrechnung

Die Seite wird geladen...

Betriebskosten-/Hausgeldabrechnungen: Die dümmsten Widersprüche - Ähnliche Themen

  1. Eigenbedarfskündigung/ Widerspruch

    Eigenbedarfskündigung/ Widerspruch: Hallo liebes Forum, ich bin neu hier und hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Ich wohne derzeit mit Mann und Kind in einer 2 Zimmer Wohnung auf...
  2. Abrechnung Betriebskosten

    Abrechnung Betriebskosten: Hallo Zusammen, kann jemand mir einen Tipp geben, wo ich kostengünstig die Betriebskosten für ein 3 Familienhaus im Raum Recklinghausen abrechnen...
  3. Widerspruch gegen Anmietung von Wasser- und Wärmemengenzählern

    Widerspruch gegen Anmietung von Wasser- und Wärmemengenzählern: Ich habe schon etliche Themen mit der Suchfunktion gelesen, aber noch keine konkrete Antwort auf meine Fragen gefunden. In §4 der...
  4. Widerspruch an Mieter formulieren

    Widerspruch an Mieter formulieren: Guten Abend, mein Mieter hat nach Ausmessung seiner Wohnung eine angebliche Abweichung festgestellt. Da die Abweichung knapp mehr als 10% beträgt...