Betriebskosten Trennung Wohnraum und Gewerbe

Diskutiere Betriebskosten Trennung Wohnraum und Gewerbe im Mietvertrag über Gewerberäume Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Hallo zusammen, ich hätte eine kurze Frage zur Abrechnung der Betriebskosten. Ich bin Vermieter eines Hauses, dass teils privat teils...

  1. #1 hugo_hans1234, 29.03.2015
    hugo_hans1234

    hugo_hans1234 Gast

    Hallo zusammen,

    ich hätte eine kurze Frage zur Abrechnung der Betriebskosten. Ich bin Vermieter eines Hauses, dass teils privat teils gewerblich genutzt wird und dementsprechend auch 2 Verträge. Anhand der qm kann ich dies allerdings genau unterteilen. Für die Betriebskosten wurde jeweils für privat und gewerblich eine Vorauszahlung vereinbart.
    ABER: Nur für den privat genutzten Teil erstelle ich eine Abrechnung. Im Vertrag für den gewerblichen Teil steht geschrieben, dass eine gesonderte Nebenrechnung NICHT erfolgt.

    Der Makler erklärt mir schriftlich, dass ich mir Arbeit sparen würde, da "das Finanzamt die Nebenkosten für den gewerblichen Teil so akzeptiert".

    Was ist damit gemeint? Kann der Miete evtl. entstehende Kosten komplett von der Steuer absetzen, oder auch der Vermieter? Und wie gehe ich vor, wenn sich die Vorauszahlung nicht mit den tatsächlichen Kosten deckt?

    Vielen Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Venceremos!, 29.03.2015
    Venceremos!

    Venceremos! Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.06.2013
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    8
    Sie sparen sich damit die Arbeit für die Erstellung der Nebenkostenabrechnung für den gewerblich genutzten Teil. Was das mit dem Finanzamt zu tun haben soll erschließt sich mir nicht.

    Der Mieter kann natürlich die gesamte gezahlte Nebenkostenpauschale als Betriebskosten absetzen. Der Vermieter kann alle tatsächlich angefallenen Kosten absetzen, muss aber im Gegenzug die vom Mieter gezahlte Nebenkostenpauschale als Einnahme ansetzen. Wenn die Pauschale (es handelt sich dann gerade nicht um eine "Vorauszahlung") des gewerblichen Mieters höher ist als die tatsächlichen Kosten kann man sich als Vermieter freuen. Im umgekehrten Fall freut sich halt der Mieter, dem aber immerhin die Pauschale für das kommende Jahr erhöht werden kann.
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.232
    Zustimmungen:
    1.742
    Leider nicht. Man muss zwar nicht gegenüber dem Mieter abrechnen, aber die Kosten müssen trotzdem ermittelt werden, um mit dem Wohnraummieter korrekt abrechnen zu können. Man spart sich nur den Aufwand, diese Abrechnung dem Gewerbemieter zuzustellen und die Forderung durchzusetzen. Bei einem unproblematischen Mieter also ein paar Cent für Papier, Ausdruck und Umschlag und ca. 2 Minuten Arbeitszeit.


    ... wofür der Vermieter darlegen muss, warum die bisherige Pauschale nicht mehr ausreicht, was faktisch schon wieder eine korrekte Abrechnung erfordert.
     
  5. #4 Malte78, 31.03.2015
    Malte78

    Malte78 Gesperrt

    Dabei seit:
    19.12.2013
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ich kenne das so, das Pauschalen auf die gewerblichen Quadratmeter berechnet werden. Die Anteile sind in der Regel aber nicht sehr hoch
     
Thema: Betriebskosten Trennung Wohnraum und Gewerbe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gewerbe wohnraum trennrn

Die Seite wird geladen...

Betriebskosten Trennung Wohnraum und Gewerbe - Ähnliche Themen

  1. 2-Fam.-Haus mit Gewerbe, bitte um Meinungen

    2-Fam.-Haus mit Gewerbe, bitte um Meinungen: Hallo allerseits, Ich bitte mal um Eure Meinungen und habe auch konkrete Fragen. Ich habe heute ein 2-Fam.-Haus mit Gewerbeeinheit (NRW) von...
  2. Betriebskosten Thermostat/Regler defekt, dadurch Mehrverbrauch

    Betriebskosten Thermostat/Regler defekt, dadurch Mehrverbrauch: Guten Tag, mein Mieter reklamierte, daß in einem Zimmer der Thermostat nicht richtig funktioniert und die Heizung immer heizt, auch wenn es warm...
  3. Betriebskosten - warm vs kalt

    Betriebskosten - warm vs kalt: Hallo lieber Vermieter Forum, Ich erstelle gerade meinen ersten Mietvertrag und hätte eine Frage zur Betriebskostenverordnung. Diese werden in...
  4. Betriebskosten umlagefähig und Nachzahlung

    Betriebskosten umlagefähig und Nachzahlung: Hallo, auf meiner Abrechnung der Hausverwaltung für 2016 steht Betriebskosten umlagefähig 1856,93€. Mein Mieter zahlt jeden Monat 195€...
  5. NK Abrechnung (gewerblich)=> Eigene NK ohne MwSt!?

    NK Abrechnung (gewerblich)=> Eigene NK ohne MwSt!?: Hallo liebes Forum, meine Frage könnte in mehrere Forumsbereiche passen. aber ich versuche es mal hier. Ich habe ein Problem/Frage bzgl. meiner NK...