Betriebskosten unklar geregelt

Diskutiere Betriebskosten unklar geregelt im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Den Eindruck habe ich nach den bisherigen Beiträgen von Katharmo nicht, wohl aber dass die Mietverträge nicht eigehend genug geprüft bzw....

  1. #21 Katharmo, 09.11.2019
    Katharmo

    Katharmo Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    41
    Ganz genau. Zuviel sprach dafür, dieses Haus zu kaufen, ganz andere Faktoren als die Mieteinnahmen, und keiner der jetzigen Mieter wird ewig hier bleiben. Bei dem niedrigen Kaufpreis war klar, dass hier noch Einiges zu tun und zu ändern ist.

    Das trifft auf nahezu alle Lebensbereiche zu und ist ganz normal.
    Ich habe in den zwei Monaten Vermietung jedenfalls schon sehr viel gelernt, was manch andere Vermieter noch nie gehört haben, weil alles immer glatt läuft. Ich fühle mich durch die Umstände hier keineswegs überfordert oder benachteiligt, eher herausgefordert.[/QUOTE]

    Genau so ist es :smile011:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Betriebskosten unklar geregelt. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.099
    Zustimmungen:
    3.067
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Habe ich auch schon gemacht. Sowohl nicht jeden Mietvertrag im Detail zu kennen, wie auch die betreffende Vertragsurkunde nie gesehen zu haben. Bei letzteren übrigens mit einem schönem Schriftstück des Erbschaftsinsolvenzverwalters inkl. anwaltlicher Versicherung das eine solche auch nicht in der Erbmasse zu finden war.

    Klar ist das Risiko hoch 3, aber wenn das Gesamtpaket passt halb so wild. Man muss sich dessen nur bewusst sein und entsprechend agieren.
    Viel gefährlicher finde ich Mieter die überfreundlich sind obwohl sie dich noch gar nicht kennen, sich gleich als eine Art Hauswart anbieten, das hätten/haben sie schon seit Jahrzehnten gemacht...

    Aber da wird so jeder seine Erfahrungen machen, was der eine ganz schlimm findet ist für den anderen nur halb so wild. Und umgekehrt.
    Eines dieser Mietverhältnisse besteht, mittlerweile mit einem "meiner Standardverträge" auch urkundlich festgehalten, problemlos bis heute, die anderen waren binnen Jahresfrist dann auch beendet, 2 davon durch Kündigung durch den Nachlassverwalter, also deren jetzt.
    Klar hätte auch böse ausgehen können, aber selbst das wäre wirtschaftlich zu ertragen gewesen, nur die Nerven bezahlt einem keiner, da muss man sich bei Vermietung von Anfang an drüber klar sein und wissen, wo man sich reinhängt und was man auch ggf. einfach mal laufen lässt oder gleich professionellen Problembeseitigern übergibt.
     
    Schabulski, Wohnungskatz, immobiliensammler und 2 anderen gefällt das.
  4. Katharmo

    Katharmo Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    41
    Eine Mieterin (die, von der mir der Abschied leicht fallen würde) gab mir vor ein paar Wochen eine Mietbescheinigung zum Ausfüllen. Einige von euch wissen das noch aus meinem anderen Thread.

    Heute gab sie mir dieses Formular erneut, weil das Jobcenter die Heizkosten separat aufgeführt haben möchte. Im Mietvertrag steht aber nur eine kleine Auflistung von Nebenkostenpositionen, darunter auch die Heizkosten, mit einer Gesamtsumme.

    Ich habe also nochmal ausgefüllt, diesmal mit Hinweis auf den Mietvertrag und dass genauere Angaben nicht möglich sind.

    Handelt es sich hierbei um starre Abläufe beim Jobcenter oder um Schikanen? Solche Vereinbarungen zu Nebenkosten tauchen doch sicher 1.000fach in Mietverträgen auf.
     
  5. #24 immobiliensammler, 17.11.2019 um 21:15 Uhr
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.901
    Zustimmungen:
    3.040
    Ort:
    bei Nürnberg
    Das ist Standard, Hintergrund ist, dass die Heizkosten in den KdU anders behandelt werden als die "kalten" Betriebskosten. Im laufenden Mietverhältnis nehme ich die Angaben aus der letzten Heizkostenabrechnung/12, bei Neuvermietung muss eben eine Schätzung her. Gut ist, wenn man die örtlichen KdU-Sätze kennt, zumindest am Anfang die Vorauszahlung lieber zu hoch ansetzen (sofern das Ganze angemessen bleibt), ist einfacher als einer Nachzahlung vom Jobcenter hinterherzurennen.

    Standardfrage zum Ankreuzen ist z.B. auch, ob das Warmwasser zentral oder dezentral erzeugt wrid. Grund ist hier: Wenn Warmwasser dezentral (Boiler, DLE) erzeugt wird bekommt der "Kunde" eine zusätzliche Gutschrift für erhöhte Stromkosten, ansonsten muss der Strom ja aus dem Regelsatz bezahlt werden.
     
    Katharmo gefällt das.
  6. Katharmo

    Katharmo Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    41
    Da wir erst seit September Vermieter sind, hätte ich also schätzen müssen.

    Ist man denn überhaupt dazu berechtigt? Ich meine, es widerstrebt mir, da passende Zahlen aus dem Ärmel zu schütteln, wenn es mit der Mieterin keine Vereinbarung gibt.
     
  7. #26 immobiliensammler, 17.11.2019 um 21:52 Uhr
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.901
    Zustimmungen:
    3.040
    Ort:
    bei Nürnberg
    Hast Du nicht die Zahlen vom Vorvermieter? In welcher kreisfreien Stadt/welchem Landkreis liegt das Haus denn? Eventuell kann ich Dir die örtlichen KdU-Sätze des zuständigen Jobcenters reinstellen, dann siehst Du ja mal grob, was so als angemessen durchgeht!
     
  8. Katharmo

    Katharmo Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    41
    Ich habe leider keine Zahlen vom Verkäufer bekommen und der ist nun die nächsten Monate im sehr entfernten Ausland, wo er die Unterlagen nicht hat.
    Den Kreis schreibe ich dir, aber nicht hier öffentlich.

    Vielleicht liege ich völlig falsch, aber könnte die Mieterin nicht selbst mit ihrer Abrechnung zur Klärung beim Jobcenter beitragen?
     
  9. #28 immobiliensammler, 17.11.2019 um 22:29 Uhr
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.901
    Zustimmungen:
    3.040
    Ort:
    bei Nürnberg
    Könnte sie wohl, aber das Jobcenter besteht halt immer auf der Bescheinigung, die vom Vermieter auszufüllen ist. Eventuell kann die Mieterin ja auch Dir die Abrechnung mit den Vorjahreszahlen zeigen, dann hast Du die doch und kannst die Aufteilung der Vorauszahlung vornehmen und bescheinigen?
     
  10. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    724
    Ort:
    NRW
    Die Mieterin wohnt doch schon länger da oder?
    Dann hat sie doch vom vorherigen Eigentümer eine Nebenkostenabrechnung und damit auch eine Heizkostenabrechnung. Die lässt du dir von ihr geben.
    Damit kannst du dann den mtl. Anteil der Heizkosten ausrechnen. Etwas aufschlagen, wie @immobiliensammler schon geschrieben hat.
     
  11. Katharmo

    Katharmo Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    41
    Sie wohnt seit Januar dort und hat im Oktober eine Abrechnung erhalten. Aufschlagen kann ich nicht mehr, die Höhe der Gesamtmiete liegt dem Jobcenter ja bereits vor. Sie wollen nur noch die Aufschlüsselung in Heizkosten, Warmwasser und die restlichen Betriebskosten.
     
  12. anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.403
    Zustimmungen:
    1.047
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Dann nimm doch die Werte aus der Abrechnung.
     
  13. Katharmo

    Katharmo Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    41
    Sofern die Mieterin sie mir aushändigt, kann ich das machen. Der Verkäufer ist ja wie gesagt länger nicht in der Gegend.
     
  14. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    724
    Ort:
    NRW
    sie will doch etwas von dir, also sollte sie das wohl machen.

    Ist denn der Okt. das Ende des Abrechnungsjahres?
     
  15. Katharmo

    Katharmo Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    41
    Ende August.

    Ich habe der Mieterin jetzt einen Brief eingeworfen, dass ich ihre Abrechnung benötige, da ich das Formular sonst nicht korrekt ausfüllen kann.
     
Thema:

Betriebskosten unklar geregelt

Die Seite wird geladen...

Betriebskosten unklar geregelt - Ähnliche Themen

  1. Betriebskosten 2018 mit Mieter bereits abgerechnet, Hausverwaltung ändert nachträglich Abrechnung

    Betriebskosten 2018 mit Mieter bereits abgerechnet, Hausverwaltung ändert nachträglich Abrechnung: Ende Juni erhielt ich die Betriebskostenabrechnung 2018 von der Hausverwaltung. Da ich zum Jahresende den Schreibtisch voll habe und nicht mehr...
  2. Keine Betriebskosten-Kürzung bei fehlendem Wärmezähler

    Keine Betriebskosten-Kürzung bei fehlendem Wärmezähler: Hallo, da ich gerade im Netz eine Info gefunden habe, die für andere Vermieter ohne Wärmezähler hilfreich sein könnte, teile ich diese hier: Ich...
  3. Nachzahlung Betriebskosten verweigert

    Nachzahlung Betriebskosten verweigert: Liebes Forum, meine Lieblingsmieterin zahlt die Betriebskostenabrechnung von 2018 nicht (154 euro)nach. Sie ist der Meinung,der neue Hausmeister...
  4. Betriebskostenpauschale statt Betriebskosten in Vertrag geschrieben

    Betriebskostenpauschale statt Betriebskosten in Vertrag geschrieben: Hallo Forum, ich vermiete seit langem eine 60qm Wohnung in meinem Haus. Der Ärger damit wird von Mieter zu Mieter leider immer größer. Habe die...
  5. Betriebskosten bei Etagen- und Zentralheizung

    Betriebskosten bei Etagen- und Zentralheizung: Hallo zusammen, folgendes Objekt: 4 vermietete Einheiten (Wohnungen und Gewerbe), 2 Einheiten werden über eine Etagenheizung (Gas) und die anderen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden