Betriebskosten

Dieses Thema im Forum "Fristen" wurde erstellt von Sakura, 22.09.2006.

  1. Sakura

    Sakura Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag!
    Ich habe eine Frage. Zur Zeit arbeite ich als Praktikantin in der Hausverwaltung einer Firma. Wir berechnen die Betriebskosten, jedoch fehlen uns die Rechnungen von einem Versorger. Wir haben die Rechnungen nur bis Nov. und nicht für das komplette Jahr. Meine Fragen sind: ob ich die Kosten aufrechnen darf und welche rechtliche Grundlagen dafür gibt´s! Meine Kollegin meinte, dass sie von einem anderen Verwalter das gehört hat, dass es erlaubt ist. Bitte helf mir!!

    P.S. Da ich gerade mal 5 Jahre in Deutschland wohne und nicht als Immobilienkauffrau ausgebildet bin, wäre es ganz nett, wenn ihr nicht so viel Fachchinesisch verwendet.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Wie wäre es, diesen Posten aus der Abrechnung weg zu lassen und das im Anschreiben den Mietern zu berichten? So läuft die Frist nicht ab (weil die Mieter den Verzögerungsgrund kennen und das nicht am Vermieter liegt) und ihr könnt di nachreichen, wenn denn eine Abrechnung möglich ist.
     
  4. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Erstellst Du die Abrechnungen nicht nach Abfluss-Prinzip ?

    :wisper
     
  5. Sakura

    Sakura Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antwort Beluga und Capo!!! Ich werd` mit meiner Kollegin absprechen, welche Maßnahmen wir nehmen. Vom Abflußprinzip wusste ich nicht, das ist ja interessant. Noch mal vielen Dank!
     
  6. #5 Insolvenzprofi, 25.09.2006
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    oje, ich würde es so machen, wie Capo erwähnt hat, und die kosten nachträglich abrechnen
     
  7. Sakura

    Sakura Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke Insolvenzprofi!
    Ich habe über die Abrechnungstechniken rechercht. Aber ich glaube, das trifft nicht ganz so, was ich fragen wollte. Wir haben die Rechnungen vom Okt. 2004 bis Okt. 2005. Und jetzt wollen wir den in die Rechnung gestellten Betrag durch die Tage, (vom Okt. 2004 bis Okt. 2005) dividieren und dann 365 multiplizieren, sodass wir für das ganze Jahr umlagern können. Eigentlich klingt ganz logisch. Aber ich vermute, dass das rechtlich nicht O. K. ist. (nachdem ich über einen Prozeß und Abrechnungstechniken gelesen habe!) Aber vielleicht sollte ich von diesem Thema lieber Finger lassen. Schließlich bin ich keine Immobilienkauffrau...
    Aber wenn ihr so nett seid und noch ein bisschen Zeit für mich habt, könnt ihr mir noch weiter helfen, wäre super nett, weil ich ein neugieriger Mensch bin und nicht einfach so aufgeben kann!!!
     
  8. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Das kann man so nicht machen. Das wird nach der Gradtagstabelle berechnet, weil die Heizkosten je nach Monat unterschiedlich sind. Die also raus nehmen und den Rest anteilig berechnen.
     
  9. #8 Insolvenzprofi, 28.09.2006
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    Hi sakura,

    keine ursache, mache ich gerne.. ich habe also richtig verstanden, du hast die kosten von oktober 2004 bis oktober 2005, was halst du davon, wenn du diese kosten dann an ihn weiterleiten würdest?`es ist ja de verbrauch eines (wirtschafts)jahres... diese summe durch 12 Teilen und dann den monatlichen verbrauch auf der neuen abrechnung mitteilen...

    man kann es natürlich auch so machen, dass man im dezember zwischenabließt...
    viele grüße, wo machste deine ausbildung?
     
Thema: Betriebskosten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. umlagerung betriebskostenabrechnung

    ,
  2. umlagerung nebenkosten

    ,
  3. betriebskostenabrechnung rechnungen versorger fehlen

    ,
  4. 45€ betriebskosten ,
  5. umlagerung betriebskosten 1 monat,
  6. Berechnen der Betriebskosten,
  7. Nebenkostenabrechnung Rechnungskopien fehlen,
  8. berechnung tage nebenkostenabrechnung
Die Seite wird geladen...

Betriebskosten - Ähnliche Themen

  1. Abrechnung Betriebskosten

    Abrechnung Betriebskosten: Hallo Zusammen, kann jemand mir einen Tipp geben, wo ich kostengünstig die Betriebskosten für ein 3 Familienhaus im Raum Recklinghausen abrechnen...
  2. Rückforderung Betriebskosten

    Rückforderung Betriebskosten: Hallo zusammen, mir ist heute ein Fall untergekommen, der mich doch ein wenig irritiert hat. Betriebskosten sind nur der Auslöser, aber mir...
  3. Formulierung zur Umlage der Betriebskosten zu schwammig?

    Formulierung zur Umlage der Betriebskosten zu schwammig?: Guten Morgen liebe Community, ich habe gerade einen Mietvertrag von 2009 vorliegen in dem die Betriebskostenumlage wie folgt formuliert wurde:...
  4. Es reicht, „die Betriebskosten“ auf den Mieter umzulegen

    Es reicht, „die Betriebskosten“ auf den Mieter umzulegen: Hallo Ihr Lieben, Hier ein Urteil des BGH aus Februar 2016 bzgl. Betriebskosten im MV :...