Betriebskostenabrechnung - Vermieterwechsel

Dieses Thema im Forum "Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung" wurde erstellt von Katy_1982, 22.01.2014.

  1. #1 Katy_1982, 22.01.2014
    Katy_1982

    Katy_1982 Gast

    Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann...
    Ich muss im Auftrag meines Chefs für ein von ihm erworbenes MFH die Betriebskostenabrechnung erstellen. Der Erwerb erfolgt am 01.11.2012. Sprich ab diesem Zeitraum liegen die entsprechenden Rechnungen für Wasser etc. vor. Bei dem ehem. Eigentümer ist nichts mehr zu holen; sprich keinerlei Rechnungen.
    Die Heizkostenabrechnung, die mein Boss an das entsprechende Abrechnungsunternehmen eingereicht hat, hat den Zeitraum vom 01.11.2012 bis 28.02.2013.
    Nun meine Frage; für welchen Zeitraum erstelle ich dann die Betriebskostenabrechnung? Setze ich lediglich die Kosten vom 01.11.2012 bis 28.02.2013 in Ansatz?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sara, 22.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2014
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    NRW

    Was wurde im Kaufvertrag vereinbart?
    Normalerweise übernimmt der Käufer die Nebenkostenabrechnung für das ganze Jahr. D. h. , dass die bis zu dem Zeitpunkt des Eigentümerwechsels, die Vorauszahlungen der Mieter an den neuen Eigentümer gehen, und andererseits die bis dahin angefallenen Kosten an den Vorbesitzer. Dies ist gegeneinander auszugleichen.

    Wie war/ist der eigentliche Abrechnungszeitraum vor Übernahme?
    Kalenderjahr oder dieser genannte 28.02. ?

    Für 2012 wäre die Verjährung schon eingetreten, wenn es Kalenderjahr ist, d.h. dass Nachforderungen nicht mehr gezahlt werden müssen, allerdings Erstattungen den Mietern auszuzahlen sind.

    Der Abrechnungszeitraum für die Nebenkostenabrechnung ist immer ein Jahr.

    Vielleicht wartest die Heizkostenabrechnung ab, ob die da so erstellt wird/wurde.

    Wenn der 28.02. der normale jährliche Abrechnungstermin ist. Dann kannst du das im Grunde auch nur genauso machen.

    Allerdings wird es ohnehin ein Problem geben mit den Mietern, denn die haben Anspruch auch eine ganzjährige Abrechnung.

    in diesem Fall vom 01.03.12- 28.02.13.
     
  4. #3 Katy_1982, 22.01.2014
    Katy_1982

    Katy_1982 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.01.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort:smile003:.

    Nein, der Verkäufer macht gar nichts mehr; sprich es gibt hierzu auch keine Vereinbarung o.ä.
    Auch was den Abrechnungszeitraum vor Übernahme anbelangt, gibt es Null Informationen.

    Da mein Chef, den Abrechnungszeitraum für die Heizkostenabrechnung selbst gewählt hat, war ich der Annahme, dass ich sodann den Abrechnungszeitraum vom 01.02.2012 bis 28.02.2013 nehmen muss.
    Jedoch kann ich ja nur die ab Eigentumsübergang erstellten Rechnungen für die Betriebskosten in Anrechnung bringen; sprich vom 01.11.2012 bis zum 28.02.2013. Oder?

    In den Mietverträgen steht 'jährliche Abrechnung'.
     
  5. #4 trinchen, 22.01.2014
    trinchen

    trinchen Benutzer

    Dabei seit:
    16.01.2013
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Wenn jährlich drin steht, kannst du m.E. auch nur jährlich abrechnen.
    Die Frage ist, was steht in den MV zum Abrechnungszeitraum? Nur das ist bindend für die Abrechnung, nicht das, was Dein Chef gerne hätte (kann ich verstehen, dass er diesen Zeitraum gewählt hat :-))

    So wie ich es verstehe, musst Du vom 01.01.-31.12.12 abrechnen. Hast du keine Unterlagen, kannst du nur Deine eigenen Belege als Aufwand buchen, d.h. die Mieter haben einen Anspruch auf erheblicher Nachzahlung, da ihre BK-Vorrauszahlungen selbstverständlich fürs ganze Jahr berechnet werden.
    Ihr habt aber Anspruch gegenüber dem Vorbesitzer auf Ausgleichszahlung. Diese müsste dann aber wahrscheinlich auf dem gerichtlichen Weg eingefordert werden.
     
  6. #5 Katy_1982, 22.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2014
    Katy_1982

    Katy_1982 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.01.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    In den MVs steht: '...Über die Vorauszahlung ist jährlich innerhalb von 12 Monaten nach Ende der Abrechnungsperiode abzurechnen.
    Der Vermieter ist berechtigt, auch über kürzere Zeiträume als 1 Jahr abzurechnen, wenn besondere Umstände vorliegen wie z.B. Vermieterwechsel..'
    Das mit den besonderen Umständen steht nicht allen MVs so; nur der Passus 'jährliche Abrechnung' ist überall includiert.

    Dann könnte ich ja den Zeitraum 01.11.2012 bis 28.02.2013 nehmen, oder?
    Sprich so wie gerade die Heizkostenabrechnung erstellt wird (01.11.2012-28.02.2013) wäre dann auch mit Abrechnungszeitraum der 'gesamten' Betriebskostenabrechnung...
     
  7. #6 sara, 22.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2014
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    NRW
    Nun da kann man sich von einem Mieter die letzte Abrechnung zeigen lassen bzw. eine Kopie machen. Zumindest den Zeitraum der letzten Abrechnung.

    Außerdem kann man auch bei der Firma die die Heizkostenabrechnungen gemacht hat nachfragen oder ist diese auch nicht bekannt?

    Wurde eine Heizungsablesung zum 01.11.12 durchgeführt?

    Wenn dein Boss es so will dann kannst du natürlich auch nur wie er es mit der Heizkostenabrechnung versucht, für diese 4 Mt. auch nur die Nebenkostenabrechnung erstellen.
    es ist keine gesamte Betriebskostenabrechnung, diese würde sich auf einen Jahreszeitraum (12 Mt.) beziehen.
     
  8. #7 Katy_1982, 23.01.2014
    Katy_1982

    Katy_1982 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.01.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Habe mit dem Abrechnungsunternehmen gesproche. Die erstellen erstmals für das Haus die Abrechnung. Hier wurde mir gesagt, dass ich für die Betriebskostenabrechnung den gleichen Zeitraum wählen sollte.

    Ja, die Heizung wirde am 01.11.2012 abgelesen.

    Mache ich 'meine' Abrechnung sodann für diese 4 Monate?
     
Thema:

Betriebskostenabrechnung - Vermieterwechsel

Die Seite wird geladen...

Betriebskostenabrechnung - Vermieterwechsel - Ähnliche Themen

  1. Betriebskostenabrechnung - Fristen zur Einsicht in Unterlagen

    Betriebskostenabrechnung - Fristen zur Einsicht in Unterlagen: Hi zusammen, ich würde gern folgendes von euch wissen: Frau X hat zum 1.6.2015 ihr Nebenkostenabrechnung bekommen. Sie muss eine Nachzahlung von...
  2. Steuererklärung/Betriebskostenabrechnung Einliegerwohnung

    Steuererklärung/Betriebskostenabrechnung Einliegerwohnung: Einen schönen guten Abend Euch allen, ich habe ein Haus gekauft, in dem ich eine Einliegerwohnung vermietet habe. Ich möchte eine...
  3. Betriebskostenabrechnung (weitere Kosten anteilig)

    Betriebskostenabrechnung (weitere Kosten anteilig): Guten Abend, Ich hätte eine Frage zum Thema Nebenkostenabrechnung und hoffe ich bin hier richtig. In unserer Abrechnung gibt es einen Punkt , wo...
  4. Offtopic aus "Betriebskostenabrechnung 2014"

    Offtopic aus "Betriebskostenabrechnung 2014": ---------- Differenz = Heizung wäre mich logisch ---------- Schlechtes deutsch, aber kein Grund für mobbing.
  5. Betriebskostenabrechnung 2014

    Betriebskostenabrechnung 2014: Hallo, es geht um eine Wohnung. Diese Wohnung gehören meine Eltern die leben mehr im Ausland. Wir haben Mieter im Wohnung. Bezüglich...