Betriebskostenabrechnung

Dieses Thema im Forum "Hausgeldabrechnung und Wirtschaftsplan" wurde erstellt von VermieterHH, 31.10.2012.

  1. #1 VermieterHH, 31.10.2012
    VermieterHH

    VermieterHH Gast

    Hallo liebe Gemeinde,

    habe aktuell einen Streitfall und benötige einmal die Unterstützung der Community.
    Mit Mieter wohnt seit guten vier Jahren in meiner an Ihn vermieteten Wohnung.
    Wir haben bis zum letzten Jahr in beidseitigem Einverständnis (geschah immer telefonisch) keine Betriebskostenabrechnungen erstellt, sondern dies immer anhand Beteiligungen an Erneuerungen oder Köpfen Modernisierungen im Wohnraum in den Köpfen abgehakt.
    Für 2011 nun wollte ich dies richtig machen und habe angekündigt eine ordentliche Abrechnung zu erstellen.
    Anhand der Abrechnung, welche dem Mieter zugeschickt wurde, bekommt dieser nun knapp 550,- an Betriebskostenvorauszahlungen zurück.
    Nun habe ich vor zwei Wochen einen Brief seines Anwaltes bekommen, welcher mich auffordert die vom Mieter schon oft angeforderten und von mir nicht erstelten Abrechnungen von 2008, 2009 und 2010 nach zu reichen.
    Es ist völliger Quatsch, da der Mieter bis zu diesem Tag noch nie eine Abrechnung von mir wollte, wir uns wie oben beschrieben jährlich geeinigt hatten dies anderst zu verrechnen.
    Was kann ich nun tun ? Ich sehe es wirklich nicht ein, nun die genannten Abrechnungen im Nachgang zu erstellen !
    Was meint Ihr, was kann ich tun ?

    Gruß
    Alfred
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Berny, 01.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.2012
    Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.734
    Zustimmungen:
    332
    Hallo Alfred,
    der Anwalt hat recht, falls im Mietvertrag vereinbart wurde, dass der Mieter Betriebskosten zu zahlen hat.
    Wenn Du ihm das verweigerst, kann er sämtliche geleisteten BK-Vorauszahlungen zurückverlangen.
    Dass Ihr irgendwie gemauschelt/verrechnet o.ä. hattet, ist unerheblich, es sei denn, hierüber gibt es zwischen Euch beweisbare Vereinbarungen.
     
  4. #3 Martens, 01.11.2012
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Es stellt sich immer wieder als ungeschickt heraus, wenn man trotz schriftlicher Vereinbarungen (Mietvertrag) dann anderslautende Absprachen nur mündlich trifft.
    Natürlich ist die mündliche Absprache wirksam - nur muß man nachweisen, daß sie getroffen wurde, was in der Praxis meist nicht gelingt. Dann gilt also die schriftliche Vereinbarung, da diese ganz einfach belegt werden kann.

    Daher: bitte die Betriebskostenabrechnungen der letzen drei Jahre fertigen und dem Mieter ggfs. seine Guthaben auszahlen.

    Christian Martens
     
  5. #4 VermieterHH, 01.11.2012
    VermieterHH

    VermieterHH Gast

    ja, das mit den mündlichen Abreden werde ich auch nicht mehr tun.

    Wieviele Jahre zurück muss ich nun vorlegen ? Hier gibt es mit Sicherheit doch auch eine Verjährungsfrist.
    Ich weiss das Forderungen vom Vermieter an den Mieter nach einem Jahr verjährt sind.

    Gruß
    Alfred
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.734
    Zustimmungen:
    332
    Wie ich schon schrieb: Der RA hat recht.
     
  7. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Hallo die regelmäßige Verjährung beträgt 3 Jahre. Die Frist beginnt aber erst mit Ablauf der Abrechnungsfrist von 12 Monaten zu laufen. Aber keine 3 Kalenderjahre sondern erst mit Ablauf des auf der Anspruchsentehung folgenden 3. Jahres. Da dies meist der 1.1 ist also 3 Jahre und 364 Tage.

    Im Klartext also bis 2008 zurück. Der Anspruch auf die Abrechnung verjährt erst zum 1.1.2013. Die anderen Jahre entsprechend später.

    Wird keine Abrechnung erstellt, kann der Mieter die Vorauszahlung zurückfordern. Dieser Anspruch verjährt erst in weiteren 3 Jahren, da er ja erst mit der Verjährung des Anspruches auf die Abrechnung entsteht.

    Also im Klartext bis 2004 zurück. Aber erzähl das nicht dem Anwalt. Wie hier die aktuelle Rechtssprechnung ist, kann ich nicht sagen.
     
Thema: Betriebskostenabrechnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. betriebskostenabrechnung zweifamilienhaus

    ,
  2. wie hat eine ordentliche nebenkostenabrechnung

    ,
  3. hausgeldabrechnungen verjährung

    ,
  4. betriebskostenabrechnung für zweifamilienhaus,
  5. betriebskostenabrechnung für die letzten jahre,
  6. hausgeldabrechnung betriebskostenabrechnung,
  7. weg abrechnung ist keine ordentliche betriebskostenabrechnung oder
Die Seite wird geladen...

Betriebskostenabrechnung - Ähnliche Themen

  1. Betriebskostenabrechnung - Fristen zur Einsicht in Unterlagen

    Betriebskostenabrechnung - Fristen zur Einsicht in Unterlagen: Hi zusammen, ich würde gern folgendes von euch wissen: Frau X hat zum 1.6.2015 ihr Nebenkostenabrechnung bekommen. Sie muss eine Nachzahlung von...
  2. Steuererklärung/Betriebskostenabrechnung Einliegerwohnung

    Steuererklärung/Betriebskostenabrechnung Einliegerwohnung: Einen schönen guten Abend Euch allen, ich habe ein Haus gekauft, in dem ich eine Einliegerwohnung vermietet habe. Ich möchte eine...
  3. Betriebskostenabrechnung (weitere Kosten anteilig)

    Betriebskostenabrechnung (weitere Kosten anteilig): Guten Abend, Ich hätte eine Frage zum Thema Nebenkostenabrechnung und hoffe ich bin hier richtig. In unserer Abrechnung gibt es einen Punkt , wo...
  4. Offtopic aus "Betriebskostenabrechnung 2014"

    Offtopic aus "Betriebskostenabrechnung 2014": ---------- Differenz = Heizung wäre mich logisch ---------- Schlechtes deutsch, aber kein Grund für mobbing.
  5. Betriebskostenabrechnung 2014

    Betriebskostenabrechnung 2014: Hallo, es geht um eine Wohnung. Diese Wohnung gehören meine Eltern die leben mehr im Ausland. Wir haben Mieter im Wohnung. Bezüglich...