Betriebskostenpauschale- wie ermittelbar?

Dieses Thema im Forum "NK - Ankündigungen!" wurde erstellt von Easy841, 21.03.2015.

  1. #1 Easy841, 21.03.2015
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    28
    Ich hoffe, dass ich das Thema jetzt nicht zum wiederholten Male aufmache, habe aber über die Suchfunktion meine Frage nicht beantworten können.

    In meinen Mietverträgen sind Betriebskostenpauschalen vereinbart (Heizung und Warmwasser wird über Strom bezogen und jeweils vom Mieter selbst angemeldet).

    Die Summen für diese Pauschalen habe ich weitgehend von meinem Vater übernommen.

    Meine Frage ist jetzt: Können diese Pauschalen von den tatsächlichen Betriebskosten abweichen, oder sind sie genauso wie Vorauszahlungen genau abzurechnen?

    Welchen Maßstab zum Bestimmen der Pauschalen darf ich verwenden?
    Muss ich für diese m² oder Personenanzahl berechnen oder kann ich mir da doof gesagt pi x Daumen eine Summe ausdenken?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 anitari, 21.03.2015
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    432
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Pauschale ist ein Fester Betrag.

    In Bezug auf Nebenkosten für Wohnraum bedeutet das keine Abrechnung und auch keine Veränderung. Außer diese Möglichkeit ist vertraglich vereinbart.

    Anders sieht es bei monatlichen Vorauszahlungen aus.
     
  4. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo easy841,

    Beim erstmaligen festlegen einer Pauschale kannst du Pi x Daumen anwenden.
    Zu bedenken ist aber das eine zu hohe Pauschale die Wohnung unattraktiv macht und ggf. Wucher als Straftat in Betracht käme.
    Eine zu geringe Pauschale geht zu lassen deines GeldBeutels.

    Beim anpassen der Pauschale gelten aber andere Regeln.

    VG Syker
     
  5. #4 Easy841, 21.03.2015
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    28
    Das klingt ja erstmal ganz gut.

    Mir geht es auch um die Aufteilung untereinander. Ist es okay, wenn ich da für unterschiedliche Wohnungen unterschiedliche Pauschalen ansetze, die aber keiner direkten Berechnung auf irgendeiner Grundlage folgen?
    Wucher wird es wohl nicht werden.
    Habe das ganze ausgerechnet, wie es aussähe, wenn ich es auf die m² der Wohneinheiten berechnen würde- da zahlt der eine 1,50€ mehr, der andere weniger. Alles auf jeden Fall im Rahmen unter 10 €.
     
  6. #5 anitari, 21.03.2015
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    432
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Geht es um neue Mietverträge?

    Das wäre eine völlig andere Baustelle. Dann kannst Du monatliche Vorauszahlungen in angemessener Höhe vereinbaren und mußt 1 x jährlich darüber abrechnen.

    Mußt aber im Vertrag genau vereinbaren das der Mieter Nebenkosten zahlen muß und auflisten welche NK enthalten sind oder auf § 2 der Betriebskostenvereinbarung verweisen.

    Bitte die Begriffe Pauschale und Vorauszahlung genau unterscheiden.

    Heizkosten mußt Du aber zwingend nach der Heizkostenverordnung abrechnen.
     
  7. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke

    Genau anitari,

    Und wenn nach Pauschale gefragt wird gibt es auch eine Antwort zur Pauschale und nicht zur Vorauszahlung

    VG Syker
     
  8. #7 Glaskügelchen, 21.03.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Worum geht es dir eigentlich? Willst du neu vermieten? Dann musst du doch nicht wieder Pauschalen nehmen, wenn du nicht willst.
    Und wenn du weiterhin Pauschalen nehmen willst, solltest du im Eigeninteresse direkt berechnen.
     
  9. #8 Easy841, 21.03.2015
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    28
    Es geht um pauschalen in bestehenden Mietverträgen, das ist schon richtig.

    Das das ein gewisses Risiko birgt ist mir bewusst. Dennoch finde ich es sehr praktisch, das ich so keine Abrechnungen schreiben muss.

    Warmwasser und Heizung werden ja wie gesagt nicht über mich als Vermieter abgerechnet.

    Mir geht es darum, ob es okay ist, die Pauschale in Wohnung 1 mit yx € zu berechnen und in der nächsten Wohnung in ähnlicher Größe mit einer anderen Pauschale.

    Ändern möchte ich an sich nichts. Nur wissen, ob ich irgendwo rechtlich angreifbar wäre.

    Bisher sind alle Mieter mit dem vorhandenen System zufrieden und froh darüber, dass sie nicht Gefahr laufen für irgendwas eine Nachzahlung zu bekommen.

    Wie es aussieht, wenn irgendwo ein Streit auftaucht ist dann aber halt immer eine andere Sache.

    Außerdem frage ich mich, ob ich bei der Steuererklärung Probleme kriegen könnte (letztes Jahr habe ich insgesamt ca. 30€ mehr in Form dieser Pauschalen eingenommen, als an Nebenkosten angefallen sind.)
     
  10. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.263
    Zustimmungen:
    316
    Ich würde die Pauschalen vom Vater übernehmen und den Rest einmal iimJahr zum Jahresende abrechnen.
     
  11. #10 Glaskügelchen, 21.03.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Wieso willst du anders berechnen? Für dich in deinem stillen Kämmerlein kannst du berechnen wie du willst.
    Erst wenn du Pauschalen irgendwann mal nach oben anpassen willst, musst du den Mietern darlegen warum du die Pauschale anheben willst.
     
  12. #11 immodream, 21.03.2015
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo Easy841,
    grundsätzlich kannst du mit allen Mietern unterschiedliche Pauschalen vereinbaren.
    So wie du auch jede Wohnung zu einem anderen Mietpreis vermieten kannst.
    Da aber meistens die Mieter untereinander über ihre Mieten und evtl. Pauschalen sprechen, werden sich natürlich die Mieter mit den höchsten Pauschalen fragen, warum sie höhere Pauschalen als die anderen Mieter zahlen müssen.
    Grüße
    Immodream
     
  13. #12 anitari, 22.03.2015
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    432
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Natürlich kannst Du mit jedem Mieter eine andere Pauschale vereinbaren. Aber wie Easy841 schon schreibt, die Mieter könnten sich über den Vertrag austauschen. Also solltest Du darauf achten das bei etwa gleich großen Wohnungen und gleicher Anzahl der Bewohner auch die Pauschale in etwa die gleiche ist.

    So lange die Pauschale angemessen ist, ist das auch rechtlich in Ordnung.

    Apro Pos angemessen, Du solltest mal in die bestehenden Verträge schauen ob vereinbart ist das die Pauschale angepaßt werden darf.
     
  14. #13 Easy841, 22.03.2015
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    28
    Super! Ich danke euch für eure Antworten!

    Angepasst werden darf die Pauschale in einigen Verträgen, in anderen nicht ;-)

    Werde bei neuen Verträgen darauf achten, dass es in allen Verträgen möglich ist.

    Erfahrungsgemäß wohnen die Leute im Haus meist nur einige Jahre, daher sollten sich daraus zum Glück keine größeren Probleme ergeben...
     
Thema:

Betriebskostenpauschale- wie ermittelbar?

Die Seite wird geladen...

Betriebskostenpauschale- wie ermittelbar? - Ähnliche Themen

  1. Betriebskostenpauschale umändern in exakte Abrechnung

    Betriebskostenpauschale umändern in exakte Abrechnung: Hallo Leute, ich habe Anfang des Jahres ein MFH gekauft und die Mietverträge vom Vorbesitzer so übernommen. Es ist eine...
  2. Genauer Wasserverbrauch ermittelbar?

    Genauer Wasserverbrauch ermittelbar?: Hallo! Ich wollte mal fragen, wie der korrekte Wasserverbrauch einer Wohnung abgerechnet werden kann, wenn nicht immer genau am 31.12.XXXX um...
  3. Betriebskostenpauschale - rechtlich wasserdicht?

    Betriebskostenpauschale - rechtlich wasserdicht?: Hallo Forum, Unser Haus wurde verkauft und mit unserem neuen Vermieter hat uns nach langen Verhandlungen über die Miete eine...