Bezahle seit 2 Jahren den Strom der Sauna meines Vermieters!

Dieses Thema im Forum "Beleuchtung" wurde erstellt von Jens, 18.07.2006.

  1. Jens

    Jens Gast

    Ich habe vor kurzer Zeit festgestellt dass ich seit meinem Einzug im Aug.04 die Stromkosten der angrenzenden Sauna, die mein Vermieter benutzt bezahle. Da ich meinen Vermieter nun angesprochen habe, hat er mir angeboten ein paar € bei der nächsten stromabrechnung pauschal abzuziehen. nun weis ich noch nicht wie die nächste Abrechnung aussehen wird, allerdings erscheint mir ein paar € pauschal abzuziehen nicht angebracht, da so eine Sauna viel Strom verbraucht. Kann ich auf eine nachvollziehbare Abrechnung bestehen? und wie sollte so etwas am besten nachträglich abgerechnet werden? Vielen Dank für eure Hilfe!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Rückwirkend kann er wohl kaum den Verbrauch bestimmen. Auch in Zukunft wird das keine Änderung ergeben. Außerdem kann nur die letzte Abrechnung "angezweifelt" werden. Also wäre die Pauschale nur ein Tropfen auf dem heissen Stein.

    Wie wäre es, wenn der Vermieter stattdessen direkt einen Zähler einbaut bzw die Sauna auf seinen Zähler umklemmt. Dafür sollte die versprochene Pauschale locker reichen und zukünftig bist du wenigstens sicher, nur deinen Strom zu bezahlen. :ätsch
     
  4. Chris

    Chris Benutzer

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jens.

    Hatte vor Jahren einen ähnlichen Fall. Der Mieter der Trinkhalle in meinen Haus hat seine Gefriertruhen an den Hausstrom angeschlossen. Der Verbrauch zum Vorjahr schoss natürlich sofort in die Höhe.
    Ich habe ihn sofort abgemahnt und er musste auf seine Kosten eine neue Stromleitung, Zähler usw. legen lassen. Danach war Ruhe.
    Die Verbrauch des Hausstroms (Treppenhaus, Keller usw.) bleibt ja nahezu fast immer gleich. Die Differenz zu den "normalen" Verbrauch, habe ich ihm in Rechnung gestellt.
     
  5. #4 sobinich, 16.08.2006
    sobinich

    sobinich Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.08.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi Jens,

    sofort drauf bestehen dass ein geeichter Zwischenzähler eingebaut wird! Die nächste Abrechnung vom Vermieter wg. Strom anfechten.
    Dann mußt du wohl einen Rechnungszyklus abwarten was dann auf seiner Uhr für die Saune zusammengekommen ist und das dann von ihm für die Jahre zurückverlangen.
    Sollte er sich weigern, würde ich ihm mit grober Fahrlässigkeit drohen! Weißt du dass er es nicht mit Absicht gemacht hat? Ist doch sein Haus da muss er doch wissen wo welche Anschlüsse sind.

    Wir hatten das in einer Mietwohnung mit zwei Partien. War mal ein Einzelhaus. Als unten neue Mieter einzogen und den Hauptstrom abstellten zum renovieren, leuchteten in drei Zimmern noch die Glübirnen und die Steckdosen funktionierten. Als wir unsere Sicherung rausdrehten, war alles aus.
    Wir mußten die Kosten von unserem Vermieter einklagen (er wohnte vorher in der unteren Wohnung) Er wußte ganz genau das der Strom auf meinen Zähler lief!

    Es gibt nicht nur böse Mieter sonder auch Vermieter...........
     
  6. #5 Martens, 16.08.2006
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin Jens,

    mal nachgefragt, WIE zahlst Du denn den Strom der Sauna?
    Hängt die an Deinem Privatzähler, Du zahlst direkt an das EVU?
    Oder hängt sie am Hausstrom und der Vermieter reicht die Kosten über die Betriebskostenabrechnung weiter?

    Wenn die Sauna an Deinem Zähler hängt, ist das Stromdiebstahl und strafbar...

    Wenn es um Betriebskostenabrechnungen geht, ist die entsprechende(!) Position anzuzweifeln bzw. vom Vermieter zu belegen.

    Auf jeden Fall darauf bestehen, daß die Stromversorgung unverzüglich so gestaltet wird, daß Du damit nichts mehr zu tun hast und weiterhin eine Vergütung für die bereits entstandenen(?) Kosten verlangen.

    hoffe geholfen zu haben,
    Christian Martens
     
  7. #6 Insolvenzprofi, 17.08.2006
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    Wenn er den Strom anzapft, macht er sich strafbar, leider habe ich das gesetzesbuch vergessen, aber dort droht eine Geldstrafe bis zu 5000,- EUR oder im schwerwiegenden Fällen sogae eine Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren... nur sofern er den Anzapft, also wenn er über dein Zähler läuft...

    Sofern du die Sauna nicht benutzen kannst, darf er diese auch nicht anrechnen,,,
     
  8. Jerry

    Jerry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    'n Abend,

    Eine vernünftige Entschuldigung oder gar Begründung für die Duldung eines solchen Verdrahtungs-Pfuschs kann es gar nicht geben.

    Dabei würde ich nicht mal zwangsweise die böswillige Anzapfung unterstellen wollen - es reicht schon, wenn bei einer historisch gewachsenen "wilden" Verkabelung mal das ein oder andere falsche Kabel erwischt wird. Was man da gerade in älteren Häusern für Überraschungen erlebt, geht auf keine Kuhhaut...

    Was besagte Sauna angeht: Wenn das über meine Wohnung liefe, würde ich ruckzuck rausfinden, welche der Sicherungen dafür zuständig ist, und die Sauna "kaltmachen" - wenn er nicht mehr saunieren kann, wird der Vermieter sicher ganz schnell "elektrisch"... läuft sie über den Hausstrom, ist das schlicht eine Unverschämtheit und muss natürlich angefochten werden.

    Gruß,

    Jerry
     
Thema: Bezahle seit 2 Jahren den Strom der Sauna meines Vermieters!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stromklau strafen

    ,
  2. stromkosten sauna

    ,
  3. sauna stromkosten

    ,
  4. hausstrom anzapfen,
  5. stromdiebstahl strafe,
  6. stromdiebstahl urteil,
  7. stromkosten anfechten,
  8. Stromdiebstahl strafen,
  9. stromdiebstahl strafmaß,
  10. strom anzapfen durch vermieter,
  11. stromklau durch vermieter,
  12. strafe bei stromklau,
  13. stromkosten einer sauna,
  14. sauna strom,
  15. seit 2 jahren strom vom nachbarn,
  16. stromkosten für sauna,
  17. stromdiebstahl urteil evu,
  18. stromklau strafe,
  19. welche strafe droht bei stromdiebstahl,
  20. wohnungskauf strom vom nachbarn,
  21. anzapfen des hausstroms,
  22. vermieter nutzt hausstrom,
  23. vermieter nutzt hausstrom privat,
  24. stromdiebstahl abrechnung urteil,
  25. urteil stromdiebstahl nachbar
Die Seite wird geladen...

Bezahle seit 2 Jahren den Strom der Sauna meines Vermieters! - Ähnliche Themen

  1. Vermietung an Menschen mit Behinderung

    Vermietung an Menschen mit Behinderung: Hallo alle zusammen, seit kurzem übenehme ich die Vermietung für das Mietshaus meiner Oma. Nun wurde wieder eine Wohnung frei und eine sehr nette...
  2. Kaution...2 oder 3 KM..da war doch was

    Kaution...2 oder 3 KM..da war doch was: Mahlzeit! Habe eben mal durchs Forum gewühlt aber leider nicht das gefunden, was ich irgendwie im Hinterkopf habe.. Folgendes, ich bin der...
  3. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  4. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  5. Verputzfehler - Schimmel nach 10 Jahre?

    Verputzfehler - Schimmel nach 10 Jahre?: Hallo, ich habe vor 11 Jahren eine Wohnung in einem 8 Parteien Haus gekauft. Die Wohnung war damals so herunter gekommen, dass der Markler damals...