Bezahlungsbedingungen ändern

Diskutiere Bezahlungsbedingungen ändern im Baufinanzierung Forum im Bereich Finanzen; Hallo! Meine Freundin hat einen Kaufvertrag für eine Wohnung unterschrieben und einen Vertrag mit ihrer Bank zur Finanzierung gemacht. Das Haus...

mgz

Neuer Benutzer
Dabei seit
04.05.2022
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Hallo!

Meine Freundin hat einen Kaufvertrag für eine Wohnung unterschrieben und einen Vertrag mit ihrer Bank zur Finanzierung gemacht.
Das Haus, in dem die Wohung ist, ist grade im Bau.

Leider ist es nun so, dass die Teilungserklärung des Hauses länger dauert als der Verkäufer erhofft hat. Ohne Teilungserklärung gibt es auch keine Auflassungsvormerkung. Ohne Auflassungsvormerkung fließt das Geld nicht von der Bank an den Verkäufer. Wenn das Geld bei der Bank liegt, muss meine Freundin darauf Negativzinsen zahlen. So weit ist es noch nicht, aber bald.

Meine Freundin ist keine Deutsch-Muttersprachlerin, deshalb darf ich dieses Problem lösen. Wo setzt man am besten an bei diesem Problem? Bittet man die Bank, den Vertrag zu ändern? Bittet man den Verkäufer, das Geld schon jetzt zu nehmen, ohne Auflassungsvormerkung? Lagert man das Geld am besten für eine Weile irgendwo anders? (Auch dazu müsste man offenbar den Vertrag mit der Bank ändern)
Ich bin dankbar für Ratschläge.
 

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
2.872
Zustimmungen
1.398
Ort
Westerwald
Bittet man den Verkäufer, das Geld schon jetzt zu nehmen, ohne Auflassungsvormerkung?
Alles bloß das nicht, so hoch können die Negativzinsen niemals sein als das man so etwas macht.
Ganz Laienhaft würde ich vermuten, das man dem Verkäufer die Kosten ans Bein binden kann aber da gibt es Leute die mehr Ahnung von so etwas haben.
 
Andres

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
12.339
Zustimmungen
6.094
Wenn das Geld bei der Bank liegt, muss meine Freundin darauf Negativzinsen zahlen.
Ich vermute eher Bereitstellungszinsen und das wäre noch mehr als der derzeit übliche Negativzins auf Einlagen. 0,25 % p.m. ist üblich.

Bittet man die Bank, den Vertrag zu ändern?
Wenn die dazu bereit sind, ist das die einfachste Lösung. Gleichzeitig würde ich bei der aktuellen Zinsentwicklung lieber ein paar Monate Zinsen zahlen, als z.B. in einem Jahr zu den dann üblichen Konditionen ein Darlehen aufnehmen. Einfach mal mit der Bank reden, was dort möglich ist.

Bittet man den Verkäufer, das Geld schon jetzt zu nehmen, ohne Auflassungsvormerkung?
Alles bloß das nicht, so hoch können die Negativzinsen niemals sein als das man so etwas macht.
Um diese Antwort noch auszubauen: Ein solches Vorgehen würde jegliche Sicherheiten des Kaufvertrags unterlaufen. Wenn der Verkäufer nach Zahlung des Kaufpreises insolvent wird, wäre das Geld weg, ohne dass es dafür die Wohnung gäbe! Und bei Verzögerungen im Zusammenhang mit einem Neubau ist es nun einmal so, dass man sich vor Pleiten in Acht nehmen muss: Es dauert länger, Personal muss trotzdem bezahlt werden, gleichzeitig kommen die geplanten Einnahmen nicht rein, weil der Bauunternehmer den Käufern die Leistung nicht erbringt, daher hat er kein Geld, um die Arbeiten abzuschließen, ... das ist eine böse Abwärtsspirale.

Lagert man das Geld am besten für eine Weile irgendwo anders?
Die Bank wird das Geld kaum herausrücken, wenn es nicht wenigstens eine Auflassungsvormerkung gibt, schon gar nicht zu einer so freien Verfügung, dass man das Geld irgendwo parken könnte.

Ganz Laienhaft würde ich vermuten, das man dem Verkäufer die Kosten ans Bein binden kann
Das kommt darauf an, ob der Verkäufer vertragliche Pflichten verletzt hat. Wenn z.B. überhaupt keine Termine zugesagt gewesen wären (ja, es gibt solche Verträge), gibt es auch keinen Verzugsschaden. Außerdem muss man prüfen, ob vielleicht pauschale Schadenersatzmöglichkeiten bestehen und ob der Verkäufer automatisch in Verzug gerät oder ob eine Mahnung erforderlich ist.
 
Thema:

Bezahlungsbedingungen ändern

Bezahlungsbedingungen ändern - Ähnliche Themen

Immobilienkredit was ist möglich?: Hallo in die Runde! Ich habe ein bisschen Geld zur Seite gelegt und ein feines Mehrfamilienhaus mit 3 Wohnungen gefunden in welches ich u.a...
Probleme mit ehemaliger Verwalterehepaar: Hallo zusammen, habe Anfang d. J. ein Mehrfamilienhaus erstanden. Ingesamt 9 Mietparteien. 8 davon vermietet. Eine Wohnung wird gerade für eine...
Objektwechsel: Hallo, ja, das gibt es. Vor drei Jahren das falsche Haus gekauft. DHH. Nun, die Bank bietet den "Service", die Finanzierung auf das neue...
Schnappsidee? Gemeinsamer Immo-Kauf mit meiner Mutter: Hallo, ich bin ganz neu hier und hoffe, mit diesem ersten Post nicht gleich alles falsch zu machen. Seid bitte nachsichtig mit mir! Danke Euch! ☺...
Erfolgsaussichten auf Fristlose Kündigung des Mieters (Achtung lang): Hallo Forum. Ich brauche dringend Tipps und Ratschläge zum folgenden Fall. Sachverhalt: Vor zwei Jahren habe ich mir ein Haus gekauft...
Oben