Bio Tonne

Dieses Thema im Forum "Müllentsorgung" wurde erstellt von Pitty, 22.03.2015.

  1. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    314
    Habe ich noch nicht. Laut Haus und Grund ab 1.1.15 erforderlich.

    Der Stellplatz reicht dafür bei mir nicht aus. Habt Ihr alle die braune Tonne?

    Bei mir hat jeder Mieter eine normale Tonne. Kann ich die braune Tolle auf alle nach Wohnfläche umlegen?

    Ich meinte braune Tonne lach:-)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.704
    Zustimmungen:
    1.246
    Für "alle" kann ich nicht sprechen, aber ich habe sie - schon ewig. Ich müsste mal nachsehen, aber 20 Jahre gibt es die hier mit Sicherheit schon. Ist aber nicht überall braun.


    Das hat zwar auch Vorteile, aber bei inzwischen vier Tonnen ist das spätestens ab 3 WE nicht mehr praktikabel.


    Sofern im Mietvertrag grundsätzlich die Umlage der Kosten der Müllbeseitigung und kein anderer Umlageschlüssel vereinbart ist: Ja, natürlich.
     
  4. #3 Nero, 22.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Bei mir heißt das Teil "grüne Tonne" (120 l) und wird 2 x wöchentlich geleert.
    Die Jahresgebühr beträgt - 58,00 € - Gewichtsgebühren werden über diese Grundgebühr hinaus nicht erhoben.

    Allerdings sind die Tonnen gechipt und jeweils nicht dem Eigentümer sondern nur einer! Partei (einem Standort) zugeordnet.

    Für deinen Fall = viele Mietparteien/wenig Platz - scheidet diese Variante dann wohl aus.

    Oder doch nicht, wenn ich eine einzige Tonne (auf den Namen des Eigentumers) anmelden kann , anderenorts platziere und damit auf alle Parteien (zahlen-/anteilsmäßig ) umlege.
    Ist nicht umständlich, könnte aber "Kuddelmuddel" geben - weil sie nicht reicht, da der Nachbahr ein paar Kartoffelscheiben mehr als man selbst dort entsorgt hat - von anderem einmal ganz abgesehen.
     
  5. #4 Glaskügelchen, 22.03.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Schon lange. Genutzt wird sie aber nur von denen mit Garten, bzw. Gartenanteil. Wird sie von den anderen Mietern genutzt, dann falsch, d.h. Biomüll in Plastiktüte sammeln und samt Plastiktüte in den Biomüll, verstorbener Basilikum mit Topf etc. Über die Wintermonate ist die Biotonne praktisch leerstehend.
    Spricht man die Mieter mal darauf an, landet für kurze Zeit ab und zu mal ein Alibibrot o.ä. in der Tonne und das wars dann wieder.
    Irgendwie kann ich die Mieter auch verstehen. Biomüll ist nicht wirklich lecker, die Wohnungsbehälter müssen immer gesäubert werden, und nehmen wieder Platz weg.
     
  6. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    314
    ich habe heute gelesen, dass es Bußgelder geben kann.

    Ich überlege auch, wie ich das ändern kann. Ich habe ein Haus mit 5 Whg. Jeder hat seine eigene Tonne. Ich weiß nicht, ob es gut für die Gemeinschaft ist wenn alle die gleiche Tonne benutzen. Dann muss es einen Verantwortlichen geben, der die immer an die Straße stellt. Jetzt macht es jeder alleine.
    Wenn man die Grundgebühr nimmt, kann man schon einiges einsparen. Ich würde die Tonne dann samt Leerung nach m2 Wohnfläche abrechnen wollen. Allerdings ist bei 2 Tonnen auch die Entsorgung von Fernseher, Sofa und Sperrmüll ect. Auch weniger für die Mieter. Das könnte dann wieder mein Problem sein, wenn der Müll nicht abgeholt wird.
    Im Moment gibt es in Brandenburg Marken zum abgeben von Fernseher, Sofa, Sperrmüll ect.
     
  7. #6 immodream, 22.03.2015
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.206
    Zustimmungen:
    458
    Hallo Pitty,
    in unserer Gemeinde erhält man kostenlos eine Biotonne in der Größe der Restmülltonne. Es gibt keine persönliche Mülltonne.
    Die Biotonne wird überwiegend von mir mit Gartenabfällen befüllt. Die meisten meiner Mieter sind zu faul, um irgendwelchen Müll zu trennen.
    Grüße
    Immodream
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.704
    Zustimmungen:
    1.246
    Das sollte sich leicht umgehen lassen, indem du einen Komposthaufen auf dem Grundstück anlegst. Privat habe ich aus genau diesem Grund keine Biotonne.


    Ja, ist ein mögliches Problemfeld. Vor allem wenn es zu sprunghaften Kostensteigerungen kommt, weil Gebühren für eine Nachsortierung oder ein "Upgrade" auf Restmüll anfallen oder wenn die Tonne einen Tag nach Leerung randvoll ist. Das sind aber alles Probleme, die letztendlich nur die Mieter am Geldbeutel treffen, wenn sich der Vermieter geschickt anstellt.


    Klassische Aufgabe für den Hauswart. In manchen Gegenden kann man das auch als Service beim Entsorger buchen.


    Durch gemeinsame Tonnen? Ja, auf jeden Fall. Durch die Bio-Tonne weniger. Dafür ist einfach zu wenig drin.


    Kommt auf die Abrechnungsmodalitäten an. Ich bin aktuell von zwei Varianten beim Sperrmüll betroffen: Bei der einen ist der Müll in haushaltsüblichen Mengen immer kostenlos, nur die Abholung kostet pauschal. Bei der anderen gibt es Gutscheine pro Haushalt - nicht pro Tonne. Musst du einfach mal nachfragen.
     
  9. #8 Glaskügelchen, 22.03.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Das ist nicht ganz so einfach, wenn eine Pflicht dazu besteht.
    Zumal............ du kannst auf deinen Kompost werfen, was du willst, aber du wirst da vermutlich weder die gespritzten Zitronenschalen aus dem Supermarkt draufwerfen, noch irgendwelche Essensreste, Knochen o.ä.
    Mach sowas mal Mietern eines MFH klar............ geht gar nicht.
     
  10. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    314
    Das sollte ich wirklich einmal nachfragen. Wenn das trotzdem pro Haushalt zählt wäre es eine Möglichkeit.

    Wie würdest Du dann abrechnen?

    Bei der Abrechnung pro Kopf halte ich nichts davon. Die Probleme sehe ich hier im Forum. Dann lieber pro m2 Wohnfläche. Sollte man sich das von den Mietparteien unterschreiben lassen, das man das umstellt? Ich meine 5 mal 60€ kostet schon etwas.bei 2 Tonnen bei monatlicher Leerung dürfte eigentlich reichen oder wie rechnet man den Bedarf aus?
     
  11. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.704
    Zustimmungen:
    1.246
    Nach dem aktuell vereinbarten Schlüssel, also wahrscheinlich Wohnfläche. Wohneinheiten wäre aber auch ok.


    Laufen die Tonnen bisher über dich, dann reicht m.E. eine kurze, schriftliche Ankündigung. Hat jeder Mieter seine eigene Tonne selbst angemeldet, würde ich mir das unbedingt bestätigen lassen.


    Mir geht es da wie beim Wasser: Die Gewohnheiten sind wahnsinnig unterschiedlich.

    Zuerst solltest du klären, ob die Gebührensatzung zum Volumen pro Jahr und Person Vorschriften macht. Bei mittelprächtiger Mülltrennung sind etwa 10 Liter pro Person und Woche erreichbar, bei guter Mülltrennung die Hälfte, bei schlechter Mülltrennung das Doppelte und mehr. Bei 5 Parteien und 14-tägiger Leerung könnte also bei guter Trennung 1x240 l ausreichen. Babys darfst du für diese Rechnung locker mit 2 Personen ansetzen.

    Am Anfang überwachst du das natürlich engmaschig. Bei Bedarf sollte sich eine weitere Tonne kurzfristig besorgen lassen, aber auch das willst du vorher geklärt haben.
     
  12. #11 alibaba, 23.03.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    ich mag die Farbe nicht , mein SUV ist auch NaziBraun ich hoffe auf ein Verbot

    der Farbe und eine UmLackierPrämie , ein schönes AriaWeiss würde mir gefallen :erschreckt010::45:

    Gruss
    alibaba :smile018:
    PS:
    Gartenabschnitt fahre ich selber zum BioGärtner , ein Kompostierer habe ich auch :verrueckt008:
    letztes Jahr habe ich Erde um gebeetet "manchmal findet man auch ein MistHaufenBioTomatenKörnchen"[​IMG]
     
  13. #12 sara, 23.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.2015
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    NRW
    Pitty , du solltest bei deiner Gemeinde / Abfallentsorgung nachfragen.
    Bei uns und auch in den Nachbargemeinden, sowohl in Bayern bei der Gemeinde in der mein MFH steht sind pro Pers. 15 l Abfallvolumen (bei 14 tägiger Leerung) angesetzt und danach kann man dann die Mülltonnen ordern. Größeres Volumen ist natürlich immer möglich, aber kleiner geht nicht. (Gemeldete Personen)

    Mit 2 Pers. habe ich hier allerdings die kleinste Tonne mit 60 l. Hier hätte ich die Möglichkeit diese Tonne nur alle 4 Wochen leeren zu lassen.

    Ich hatte im Objekt auch erst für jeden eine Tonne, habe es später mit Einführung der Biotonne und Papiertonne, auch wegen Platzbedarf dann so geregelt, dass jeweils 2 Wohnungen zusammen sich eine Tonne teilten, auch aus dem Grund, dass sie immer noch verantwortlich waren ihre Tonnen an die Straße zu stellen.
     
  14. #13 Glaskügelchen, 23.03.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Wow, das ist aber sehr optimistisch. Im Eigentum funktioniert das, aber nicht in MFHs.
     
Thema: Bio Tonne
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kann der Vermieter nach mehreren Jahren Komposthaufen einfach auf Biotonne umstellen

    ,
  2. muss mein Vermieter mir ne braune tonne stellen

    ,
  3. biomüllabrechnung mit gartenanteil

Die Seite wird geladen...

Bio Tonne - Ähnliche Themen

  1. Reinigung Biomüll-Tonnen

    Reinigung Biomüll-Tonnen: Hallo, ich hab da mal ne Frage. UNd zwar habe per heute in einem meiner Objekte einen Teil der bisher vorhandenen Restmülltonnen gegen...
  2. Mieter nutzt gemeinsame Tonne, stellt sie aber nicht raus zur Leerung

    Mieter nutzt gemeinsame Tonne, stellt sie aber nicht raus zur Leerung: Liebe Forumgemeinde, bei meinem EFH hat die Gemeinde nur 2 Tonnen (Rest-und Papiermüll) für 2 Wohnungen zur Verfügung gestellt, d.h. dass ich mir...