Bis wann Kaution zurückzahlen?

Dieses Thema im Forum "Sicherheitsleistung" wurde erstellt von DMWT1963, 14.05.2016.

  1. #1 DMWT1963, 14.05.2016
    DMWT1963

    DMWT1963 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe hier eine Mieterin, die diesen Monat keine Miete gezahlt hat und in diesem Monat auszieht. Ich hatte ihr zweimal geschrieben, dass die Miete zahlen müsse. Heute sagte sie mir, ich soll es mit Kaution verrechnen. Gut, ok, aber dann möchte sie den Rest nach dem Auszug und nach dem OK überwiesen haben. Ich sagte ihr, dass ich es eigtl mache, wenn die Abrechnung ganz abgeschlossen ist, d.h. nächstes Jahr Mai. Sie ist aber nicht einverstanden.
    Da sie auf meine zwei Nachrichten wegen Mietrückstand erst nicht geantwortet hat und ich sie heute zufällig sah, reagierte sie erst heue auf meine Anfrage. Warum nicht vorher? Da muss ich davon ausgehen, dass bei der nächsten Abrechnung Mai 2017 bei evtl Nachzahlung hinterherlaufen muss. Sie würde wahrscheinlich nicht drauf reagieren.
    Wie sieht es rechtlich aus?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.382
    Zustimmungen:
    1.416
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Die Mieterin mit der Stufe?
    Die Kaution wird kaum dafür ausreichend sein.
    Dir ist dringend angeraten dich mit einem fähigem Anwalt zu beraten.
    Zum Online-Mahnantrag gehts hier.
     
    anitari gefällt das.
  4. #3 DMWT1963, 14.05.2016
    DMWT1963

    DMWT1963 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ja, die Mieterin mit der Stufe. Ich habe zum Glück, als ich merkte, dass ich mit ihr Schwierigkeiten haben würde, rechtzeitig die Vermieterrechtsschutzversicherung abgeschlossen ( noch bevor sie mit der Stufe angefangen hat ).
    Danke für Info.Werde mit meinem Anwalt in Verbindung setzen.
     
  5. #4 anitari, 14.05.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.329
    Zustimmungen:
    427
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Rechtlich hast Du eine Überlegeungs-/Prüfungsfrist bis 6 Monate eh Du die Kaution ganz oder teilweise auszahlen mußt.
    Einen angemessenen Teil der Kaution darfst Du für evtl. Nachzahlungen aus noch nicht fälligen BK-Abrechnungen auch länger einbehalten.
    Als angemessenen Teil sehen div. Rechtsprecher eine Betrag in Höhe von 2 - 4 monatlichen Vorauszahlungen pro Abrechnung an.

    Eine Zustimmung des Mieters dazu ist nicht nötig.

    Mehr zum Thema hier
    http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/k1/kaution_rueckzahlg.htm
     
    Berny gefällt das.
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    1.248
    Und wieder einmal der Hinweis: Vertragliche Regelungen gehen diesen allgemein akzeptierten Fristen vor. Ich habe schon mehrfach Verträge übernehmen dürfen, in denen eine Rückzahlung innerhalb von Wochen nach Vertragsende oder Rückgabe der Mietsache vereinbart war. Die aktuelle Vorlage des DMB (ein schlechter Scherz, ich weiß, wird aber trotzdem verwendet) enthält dazu auch eine deutlich restriktivere Bestimmung.
     
    BHShuber und Syker gefällt das.
  7. #6 anitari, 14.05.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.329
    Zustimmungen:
    427
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Wenn es diese denn gibt.
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.737
    Zustimmungen:
    335
    Ebenfalls ohne Gruss:

    Du könntest der Mieterin auch die Pistole auf die Brust setzen und die fehlende Miete einklagen, denn bis zur ordnungsgemässen Beendigung des Mietverhältnisses hat sie die volle (Brutto)miete zu zahlen.
     
  9. #8 Papabär, 18.05.2016
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.712
    Zustimmungen:
    424
    Ort:
    Berlin
    Genau genommen kann der Vermieter die Kaution 6 Monate ohne konkrete Begründung einbehalten. MIT einer entsprechenden Begründung geht das noch weitaus länger.
    Die noch ausstehende BK-Abrechnung ist regelmäßig ein starker Grund (wobei ich keine Rechtsprechung kenne, die einfach Betrag yx pro Abrechnung nennt. Meist richtet sich der Betrag nach dem abzurechnenden Nutzungszeitraum).
    Die beschädigte Treppenstufe halte ich persönlich auch für einen nicht zu vernachlässigenden Grund zum längeren Einbehalt der Kaution (immer vorausgesetzt, der Vermieter kümmert sich auch um eine Instandsetzung und lässt die Angelegenheit nicht schleifen). Genauer wird das aber sicherlich der RA beurteilen können.
     
  10. #9 Akkarin, 19.05.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    582
    Ort:
    Frankfurt
    Wollte gerade mal keinen neuen Thread erstellen. VM vermietet nahtlos weiter, nach 5 Monaten fordert er von der Bank des ExMieters die Kaution an. Gründe, Kontakt, etc gab es zwischen M und VM seit der Übergabe der Wohnung nicht mehr. Wann muss der VM sich melden und seine Ansprüche gegenüber dem M kundtun?
     
  11. #10 BHShuber, 19.05.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.380
    Zustimmungen:
    664
    Ort:
    München
    Hallo,

    kommt sicherlich auf den Anspruch an, Ansprüche aus Neben- Betriebs- und Heizkostenabrechnung, binnen einem Monat nach Zustellung der ordentlichen Abrechnung.

    Ansprüche aus Mietschäden, binnen 6 Monate per gerichtlichen Mahnverfahren, ansonsten droht Verjährung.

    Gruß
    BHShuber
     
  12. #11 lostcontrol, 19.05.2016
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.612
    Zustimmungen:
    835
    Lass Dir schnellstmöglich (!!!) einen Kostenvoranschlag für die Stufe machen (brauchst Du ja eh fürs Landesdenkmalamt, auch wenn Du keine Zuschüsse beantragen willst oder kannst).
    Und den legst Du Ihr dann mal vor - die Kaution wird das mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht abdecken, schon garnicht wenn da eh schon ein Drittel weg ist weil sie das Geld "abgewohnt" hat.
     
Thema:

Bis wann Kaution zurückzahlen?

Die Seite wird geladen...

Bis wann Kaution zurückzahlen? - Ähnliche Themen

  1. Kaution...2 oder 3 KM..da war doch was

    Kaution...2 oder 3 KM..da war doch was: Mahlzeit! Habe eben mal durchs Forum gewühlt aber leider nicht das gefunden, was ich irgendwie im Hinterkopf habe.. Folgendes, ich bin der...
  2. Verkäufer überweist Kaution nicht

    Verkäufer überweist Kaution nicht: Hallo zusammen, ich habe vor einigen Monaten eine kleine Eigentumswohnung zwecks Kapitalanlage gekauft. Alles lief soweit auch ganz gut bis...
  3. Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution

    Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution: Hi zusammen, ich hab leider immer noch keine Ruhe von meinem "noch" Mieter....deswegen hier ein paar Fragen. - Darf ich, wegen Mietminderung...
  4. Wann kommt endlich der Sachkunde-Nachweis für Verwalter?

    Wann kommt endlich der Sachkunde-Nachweis für Verwalter?: Darauf warte ich wirklich brennend, in der Hoffnung, dass sich dann auch hier die Spreu vom Weizen trennt. Ich arbeite mit genügend...
  5. Unsitte des Abwohnens der Kaution

    Unsitte des Abwohnens der Kaution: Hallo, ich hab jetzt wieder 4 Mieter, die ordnungsgemäß gekündigt haben und natürlich die letzte Monatsmiete in diesem Monat nicht gezahlt haben....