Bitte um Beurteilung meiner Mieterbewerbung aus Vermietersicht

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Vader, 02.06.2015.

  1. Vader

    Vader Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Community,

    ich beabsichtige die nächsten paar Monate von zu Hause auszuziehen. Für diesen Zweck habe ich ein Bewerbungsschreiben verfasst das ich an große Wohnungsunternehmen und die örtliche kommunale Wohnungsbaugesellschaft senden möchte.

    Ich bitte euch daher darum dieses Schreiben aus Vermietersicht so zu beurteilen als wenn ihr es gerade jetzt aus dem Briefumschlag genommen hättet.


    • Name und Geburtsdatum wurden anonymisiert
    • Alle angegebenen Daten entsprechen den Tatsachen und sind nachweisbar
    • Der Ausdruck erfolgt in Farbe.
    • 450,00 € monatliche Gesamtbelastung sind eher im unteren Bereich des Mietniveaus anzusiedeln, die Wohnung wäre also relativ günstig.


    Vielen Dank für Eure Hilfe! :smile005:
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Newbie15, 02.06.2015
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    77
    Ich kenne es nur so, dass die Unternehmen selbst Bewerberbögen haben und man diese auch ausfüllen muss. Ansonsten wird gar nicht erst bearbeitet. Hast du nachgefragt und erfahren, dass selbstgeschriebene Bewerbungen erwünscht sind?
     
  4. #3 anitari, 02.06.2015
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    433
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke

    Ab in den Rundordener damit

    [​IMG]
     
  5. #4 Pharao, 02.06.2015
    Zuletzt bearbeitet: 02.06.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Vader

    wie ein großes Wohnungsunternehmen oder eine kommunale Wohnungsbaugesellschaft das Wertet, das kann ich dir nicht sagen. Aber wie wäre es denn, wenn du einfach a`la Internet, Zeitung, Aushang, ect selber nach deiner Wunschwohnung suchst oder ggf. einen Makler damit beauftragst?

    Ansonsten, was ich etwas fragwürdig finde:
    • "KEIN Gasherd in der Küche". Also bei mir könntest du beides (Gas- oder E-Herd) anschließen und was machen wir jetzt? Wobei bei dieser Wohungsgröße meistens eh eine Einbauküche vorhanden ist und da verbaut man eher weniger einen teuren Gasherd. Ansonsten, das du keinen Gasherd willst, ok das ist deine Entscheidung. Hier behaupte ich einfach mal, wenn du einmal die Vorzüge von Gas beim Kochen entdeckt hast, willst du garnix anderes mehr. Wenn`s dir aber hier nur um die Sicherheit geht, da ist m.E. ein Gasherd nicht gefährlicher als ein E-Herd bzw. wenn du Angst haben willst, dann macht dir lieber keine Gedanken wer alles so seine Steckdosen überlastet oder wie gefährlich billig Elektroware im Haushalt seinen kann, ect .... :91:
    • "Keine GROSSEN Hunde in der Nachbarschaft". Das wird dir m.E. keiner garantieren können, das es in deiner Nachbarschaft keine großen Hunde, Schlangen oder Spinnen, ect gibt. Erstmals hat man als Vermieter/Eigentümer keinen Einfluss darauf, was der Nachbarvermieter seinen Mietern erlaubt, genauso wenig wird dir ein Vermieter zusichern, das er in Zukunft dies auch niemals erlauben wird bzw. ganz allgemein zählt eh, Kleintierhaltung kann man i.d.R. nicht verbieten.
    • "Es muss möglich sein, den PKW wohnungsnah abzustellen". Also "Wohnungsnah" ist ein sehr dehnbarer Begriff .... :91: Wie wäre es, falls die Parkplatzsituation vor Ort dir nicht zusagt, das du dir dann einen Stellplatz oder eine Garage anmietest? Das sollte doch mit der Gehaltsklasse "A6" noch drinnen sein ...
    • 30m2 Wohnung mit 1-2 Zimmer und zwingend muss eine Geschirrspülmaschine rein? Also bei der Wohnungsgröße sollte man sich das evtl. noch mal überlegen, denn die Waschmaschine will ja sicherlich auch noch ein Plätzchen finden, falls es für diese nicht schon zu eng wird.
    • "10000 Kbit sollten nicht wesentlich unterschritten werden" Warum wäre das so wichtig, willst du eine Videothek aufmachen?
    • "FI Schalter/elektrische Anlage - Muss dem Stand der Technik entsprechen". Auch eine sehr dehnbare Forderung bzw. mit Verbindung "will aber sehr günstig wohnen" wohl etwas .... :91: Ich mein, was verlangst du hier, den aller neusten Stand der Technik für lau?

    M.E. stehen deine Forderungen teilweise im Widerspruch und wirklich umhauen tut mich deine Bewerbung jetzt auch nicht :(

    Je nach Wohnort bzw. Wohnlage könnte das etwas Probleme machen. Denn "relativ günstig" und großartig Forderungen stellen, das passt oft nicht so ganz zusammen.
     
  6. peewee

    peewee Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.2007
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    2
    also mein erster Gedanke war: süß!
    Ein paar Studienkollegen arbeiten/arbeiteten bei größeren Wohnungsunternehmen und ich kann dir aus meiner Erfahrung bzw. deren Vorgehensweise heraus sagen, dass das Schreiben keinen Interessiert. Eher wirkt es sich negativ aus. Mich würde ein solches Schreiben auch nicht interessieren, da du hier Punkte erwähnst, die dich meiner Meinung nach in ein schlechtes Licht gegenüber anderen Bewerbern stellen.
    Beispiele:
    - Alkohol: 1. interessiert es mich nicht ob du trinkst und wenn dann ist alles OK solange du keine Scheisse im Haus baust (kann es auch nicht verbieten) und 2. mache ich mir eher Gedanken warum gibst du sowas an. Du bist dann der Mieter, mit dem ich nicht mal gemütlich ein Bierchen trinken könnte.... 3. Welcher Beamte trinkt nicht ?? ;-)
    - Hunde in der Nachbarschaft: 1. Mag ich Hunde und 2. wer erwartet sowas und 3. wie soll ich dir das garantieren bzw. sicherstellen? Ich kann doch nicht der Nachbarschaft die Hundehaltung verbieten.
    - per Definition ist eine Wohnung in sich abgeschlossen, alles andere ist nur ein Zimmer etc.
    - Internetanschluss: also das hängt doch vom Anbieter ab und und..... bei allen meinen Objekten ist DSL verfügbar, die Geschwindigkeit liegt ausserhalb meines Einflussbereichs.

    Mein Tipp: lass das Schreiben weg! Bewirb dich auf Anzeigen, die dir zusagen oder lass dich bei den Wohnungsgesellschaften anhand derer Formulare listen.
     
  7. #6 Glaskügelchen, 02.06.2015
    Zuletzt bearbeitet: 02.06.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Mein erster Gedanke war:
    Wenn der jetzt schon so einen Forderungskatalog aufstellt, wie wird das dann erst, wenn der Vertrag unterschrieben ist?

    Ausserdem verstehe ich die grundsätzliche Vorgehensweise nicht, warum man sich bei Wohnungsgesellschaften "blind" bewirbt, wenn es massenhaft Wohnungen gibt, die man sich im Internet anschauen kann, und du dir so schon die Wohnungen aussuchen kannst, die für dich in Frage kommen.
    Wenn du dich dann auf die schnuckeligste Wohnung nicht bewerben willst, weil da zufällig ein Gasherd drin steht, dann ist das deine Sache.

    Grundsätzlich hast du als Beamter auf dem Wohnungsmarkt ja nicht gerade schlechte Chancen.
    Wobei ich die Kombination "Beamter", "28", "bisher noch im Elternhaus lebend", und eine Winzwohnung suchend, schon irgendwie etwas seltsam finden würde.
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.254
    Kurzes Lachen, anschließend Rundablage P.

    Da dir das nicht so wirklich hilft, hier ein paar hoffentlich hilfreiche Anmerkungen:

    Die ganze "Bewerbung" hat den entscheidenden Haken, dass große Vermieter, bei denen man sich nicht direkt auf Wohnungsanzeigen meldet, zwar Fragen stellen, wie du sie ungefragt beantwortest, dafür aber im Regelfall ihre eigenen Fragebögen haben. Da dort kaum jemand Lust haben dürfte, die notwendigen Angaben in deinem Werbeflyer zu suchen, erzielst du bestenfalls keinen Effekt und bekommst einfach den normalen Fragebogen geschickt - im schlechtesten Fall hast du bereits einen so schlechten Eindruck gemacht, dass du schon in der Rundablage landest.

    Weiterer massiver Nachteil: In deiner Zielgruppe wird die Post von bezahlten Arbeitskräften gelesen. Die freuen sich zwar auch, wenn sie mal einen unterhaltsamen Text lesen dürfen, im Allgemeinen kosten deine Ausführungen zu Geschirrspülern und Parkmöglichkeiten aber einfach nur bezahlte Arbeitszeit. Warum erkundigst du dich nicht telefonisch, welche Informationen man von dir gerne hätte? Grundsätzlich dürftest du nämlich für die meisten Vermieter ein ganz interessanter Mieter sein.


    Einzelkritik zu weiteren Punkten:
    • "Alleinstehend" ist kein Familienstand.
    • Was du alles nicht bist, interessiert recht wenig. Niemand kann dir verbieten, morgen zum rauchenden, saufenden, Heimwerkervandalen zu werden. Würdest du hier lügen, hätte es keinerlei rechtliche Auswirkung, daher wird oft gar nicht mehr gefragt. Als Beamter hast du einen Ruf - egal ob berechtigt oder nicht - und das genügt eigentlich in dieser Hinsicht.
    • Mir ist keine Wohnbau o.ä. bekannt, die WGs vermittelt. Der Hinweis kann raus.
    • Eine 1Z-Wohnung hat nie einen getrennten Schlafraum (außer wenn man in der Badewanne schläft), eine 2Z-Wohnung hat immer einen getrennten Schlafraum (außer man braucht zwei Fernsehzimmer). Wenn du ein Schlafzimmer willst, suchst du eine 2Z-Wohnung. Bei 30 m² muss man sich das aber ernsthaft überlegen, außer wenn man gerne viele Wände in der Wohnung hat.
    • "Gesamtkosten" kann dir kein Vermieter garantieren.
    • Bevor du mitteilst, dass du keinen Gasherd in der Küche haben willst (was sowieso exotisch wäre), solltest du vielleicht kurz mitteilen, dass du eine Küche erwartest.
    • Auf Hunde hat der Vermieter nur eingeschränkt Einfluss. Er kann seine eigenen Mieter entsprechend selektieren, aber was im Nebenhaus passiert, kann er nicht immer kontrollieren. Wenn ein Mieter hier ausdrücklich angibt, ein Problem zu haben, wäre das eher ein Ausschlussgrund.
    • Einen Straßenparkplatz kann der Vermieter nicht garantieren, also wird er ihn nicht zusichern. Du kannst einfach angeben, einen PKW-Stellplatz zu benötigen.
    • Wie du richtig erkannt hast, kann man eigentlich überall eine Spülmaschine aufstellen. Das musst du nicht schreiben, schon gar nicht in dieser Länge.
    • Einen speziellen Internetzugang kann der Vermieter nicht garantieren, also wird er ihn nicht zusichern. Meine Güte, das können nicht einmal die Anbieter selbst!
    • Bevor du deine fehlende Fachkenntnis über Elektroinstallation zum Besten gibst, schreibst du lieber gar nichts. Ich bin nicht ganz sicher, dass du weißt, was man unter "Stand der Technik" versteht.
    • Jetzt bin ich bei der gelben Box angekommen. Warum muss man sich das Leben so schwer machen? Schreib doch einfach, dass du einen überdachten PKW-Stellplatz möchtest - kurz und schmerzlos. Was es gibt (und was nicht), wird dir dann schon mitgeteilt werden. Ob dir das dann passt, kannst du am Ende selbst entscheiden.
    • Mit deinem Gas-Lamento könntest du übrigens ganze Gesellschaften komplett ausschließen. Ist dir klar?
    • Hunde: Hatten wir schon ...
    • Es ist schön, dass dich Kinder und Kinderlärm nicht stören. Warum das so ist, interessiert nicht.
    • Auch schön, dass du kein Kabelfernsehen brauchst. Es wäre zwar eine gute Möglichkeit, den gewünschten Internetanschluss zu realisieren, und vielleicht ist ansonsten auch überhaupt kein Fernsehempfang möglich, aber gut, dass wir darüber gesprochen haben.
    • Über die Frage, was "normale Gebrauchsspuren" sind, sind schon erbitterte Schlachten geführt worden. Warum wartest du nicht einfach, was dir angeboten wird?
    • Glaubst du, dass jemand extra für dich komische Fliesen (die fließen übrigens nicht) verlegt? Oder dass Wohnungen mit seltsamen Fliesen nur auf spezielle Anfrage vermietet werden und ansonsten leer stehen?
    • Bodenbelag ist, wie er ist. Wenn beim Mieterwechsel neu verlegt werden sollte und man bereit wäre, deine Wünsche zu berücksichtigen, würde man dich fragen.
    • Was dir ansonsten noch egal ist, brauchst du nicht zu schreiben.
    • Was Besitz ist, findest du selbst heraus.

    Ich schreibe das so ausführlich, weil Fragen zu diesen Themen durchaus gestellt werden können. Je besser dann deine Antworten sind, desto eher bekommst du deine Wunschwohnung.
     
  9. #8 immodream, 02.06.2015
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.209
    Zustimmungen:
    461
    Hallo,
    wer mir ein solches Bewerbungsschreiben zuschicken würde, wäre direkt aus dem Rennen.
    Das Schreiben und deine Ansprüche sind mir zu kompliziert ( Korinthenkacker ).
    Grüße
    Immodream
     
  10. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.363
    Zustimmungen:
    736
    Hallo, Vader

    Was würdest Du tun, sollte 1 Punkt nicht zu Deiner Zufriedenheit ausfallen? Würde mich interessieren.
     
  11. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.403
    Zustimmungen:
    1.425
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Allein die Farbgebung des Schreibens führen zur "Archivierung" in der Rundablage. Ansonsten schließe ich mich im Wesentlichen den ausführlichen Anmerkungen von Andres an.


    PS: Beamter, Bund oder Land (welches?)
     
  12. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    324
    Ort:
    Berlin
    Ts, Ts, Ts, Ts, Ts, Ts, Ts !?
    Wirklich geniale Aufstellung. Andres hat schon recht, schreib einfach du bist Beamter, alle anderen Vorurteile kommen von selbst, denen mußt du nicht auch nocht Vorschub leisten.
    In meine Fall wäre hier so ein Vorurteil: Diese Liste hast du doch bestimmt währende der Arbeitszeit geschriebe, oder?:zwinkernd004:
     
  13. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.755
    Zustimmungen:
    341
    Hallo Vader,
    die zukünftigen Möchtegern-Vermieter werden sicherlich in Schlange bei Dir anstehen...
     
  14. #13 F-14 Tomcat, 04.06.2015
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
  15. #14 alibaba, 04.06.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    ich habe die BewerbungsPDF garnicht auf gemacht , weil :D

    auch hätte ich angst ,denn wer soviel schreibt endet meisst bei Gericht mit sein Vermieter :zwinkernd001::rauch008:

    bei mir gilt der ,das 4 AugenPrinzip/Gespräch , GrundRegel ich sage zum Mieter ,die Miete muss pünktlich/monatlich/vorkasse sein :21:

    zweitens , wer nicht zahlt fliegt unweigerlich zeitnah da bin ich anders als wie die Pohlitiker mit den AbgelehntVorTäuschWirtschaftsFlüchtlinge:D

    die zu 100Tausende das Land ausnutzen :unsicher027:


    Gruss
    alibaba :D
    PS: bei Neuvermietung nur nach BauchGefühl & Einkommen/Beruf ,EK wenigstens 1/3 für Miete :21:
    Gutverdiener zahlen immer ein Paar €uro mehr , da bin ich sozialgerecht im Voksmund "HöchstMietStrafe" :D
     
  16. Vader

    Vader Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für euer ehrliches Feedback. :smile021:

    Auf das Schreiben verzichte ich besser. :15:
     
Thema:

Bitte um Beurteilung meiner Mieterbewerbung aus Vermietersicht

Die Seite wird geladen...

Bitte um Beurteilung meiner Mieterbewerbung aus Vermietersicht - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Hilfe, Stromzähler ist falsch

    Bitte um Hilfe, Stromzähler ist falsch: Hallo ich bin Vermieter, die Abschläge habe ich vereinfacht dargestellt um besser zu rechnen, sind aber fast, wie im original. Abschlag jeden...
  2. Bitte um Rat

    Bitte um Rat: Hallo, guten Tag Mein Name ist Maren und ich bitte um Hilfe, bzw. Rat. Mit Vermietungen hatte ich bis vor kurzer Zeit nichts zu tun. Nach dem Tod...
  3. Kaufabwicklung MFH - bitte um Hilfe

    Kaufabwicklung MFH - bitte um Hilfe: Hallo, das es jetzt soweit ist und ich mein erstes Mietobjekt gekauft habe, ist inzwischen auch die Kaufpreisfälligkeit vom Notar gekommen. Jetzt...
  4. Mieterbewerbung kreativ

    Mieterbewerbung kreativ: :101: Ich bin mal wieder auf Mietersuche. Anfragen auf meine Internetinserate fallen im Allgemeinen recht knapp aus. Meistens nicht mehr als 3...
  5. Wie oft Ex-Mieter bitten Fahrräder aus dem Keller zu räumen?

    Wie oft Ex-Mieter bitten Fahrräder aus dem Keller zu räumen?: Hallo zusammen, ich bin Hausmeister nebenberuflich bei mir im MFH. Die Verwaltung erreiche ich grade nicht, werde aber noch nachfragen. Ende...