Boden für Studentenwohnung?

Diskutiere Boden für Studentenwohnung? im Bautechnik Forum im Bereich Technische Abteilung; Hallo, ich muss eine 1-Zimmer Studentenwohnung renovieren. Welchen Boden sollte man nehmen? Ich tendiere zu hellem Laminat, der allerdings nicht...

  1. 144

    144 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich muss eine 1-Zimmer Studentenwohnung renovieren.
    • Welchen Boden sollte man nehmen?
      Ich tendiere zu hellem Laminat, der allerdings nicht so kratzfest ist.
    • Lohnt sich die ganze Wohnung stylish/schick zu machen?
      Sonst würde ich eher die Rauhfaser-Tapete belassen und nur neu Weiß Streichen. Funktionales Bad aus den 90er lieber lassen oder komplett neu mit schicken Fliesen und Armaturen?

    Feedback bitte.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Boden für Studentenwohnung?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Newbie15, 23.06.2017
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    244
    Laminat wäre der vorletzte Boden (abgesehen von Teppich), den ich verlegen würde. Da würde ich lieber robusten Vinylboden, den es ja auch in allen möglichen Designs gibt, nehmen. Der dürfte einiges haltbarer und langfristiger günstiger sein als Laminat.

    Aus meiner Studentenzeit: ich mochte mein hübsches grünes Bad aus den 80igern und meine Küche mit Blümchen-Fliesenspiegel und knall-rotem Fliesenboden, weil dadurch die Wohnung bezahlbar war. Für mich war es Glück, eine unsanierte Wohnung zu finden, weil sie eben nur 6€/m2 gekostet hat statt der zur der Zeit üblichen 10-12 €/m². Da viele Studenten eher günstige, wenige hübsche Wohnungen suchen, wenn die Lage passt (meist viel entscheidender als die Wohnungsqualität), würde ich eher zu einfach halten und lassen tendieren.

    Aber du allein kennst den Markt vor Ort und weißt, was eher gesucht wird. Die meisten Vermieter gehen wohl eher den anderen Weg und sanieren, um am oberen Ende der Preisspanne zu vermieten, denn günstige Wohnungen mit einfacher Ausstattung existieren quasi nicht mehr in meiner Ecke. Wohl auch, weil viele nicht an Studenten oder Menschen ohne oder mit sehr geringem Einkommen vermieten wollen und genau solche Personengruppen die einfachen, günstigen Wohnungen anmieten.
     
    144 gefällt das.
  4. #3 Akkarin, 23.06.2017
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    817
    Granitfliesen
     
  5. #4 immodream, 23.06.2017
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.094
    Zustimmungen:
    1.309
    Hallo 144 ,
    Als Studentenwohnung würde ich kein 90er Jahre Bad neu sanieren .
    Rauhfaser weiß , gestrichen, sieht hell und freundlich aus.
    Und wenn eine Studentin etwas Farbe möchte, kann sie sich die eine oder andere Wand farbig streichen.
    Vinyl hab ich noch nicht verarbeitet. Wäre aber zur Schalldämmung und leichten Pflege zu bevorzugen .
    Ich versuche immer, bei Erstbezug nach Kernsanierung lieber dem Mieter anzubieten, sich selbst seinen persönlichen Boden auszusuchen und zu verlegen. Die meisten fallen auf den Trick rein. Dafür gibt's es dann auf Nachfrage einen Monat Mietfrei.
    Das sind meine Erfahrungen mit meinen Wohnungen in den Größen 40-60 m², die ich regelmäßig auch an Studenten, Schüler oder Auszubildende vermiete.
    Die meisten sind froh, wenn sie eine halbwegs bezahlbare,saubere Wohnung ohne 60er oder 70 Jahre Chic finden und brauchen keine Designer Wohnung.
    Grüße
    Immodream
     
  6. 144

    144 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die Hinweise, dann bleibt es bei der jetzigen Ausstattung.

    Nur der Boden muss gemacht werden.

    Hast du da noch eine Idee, was du nehmen würdest?
     
  7. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.938
    Zustimmungen:
    2.855
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Ich würde den Boden je nach Untergrund entweder mit Teppich oder Vinyl belegen, ggf. auch in Absprache mit den Nutzern.
    Im Bad die flexiblen Fugen, wird im wesentlichen Silikon sein, erneuern schadet ganz sicher nicht, die Armaturen mal fachmännisch reinigen, Perlatoren wechseln wenn sich da Schrott offenbart tauschen gegen günstige Hausmarke, die Abwasserleitungen mal auf Gängigkeit prüfen, ggf. ausgehärtete Anschlussgummis erneuern. Du hast so viele der häufigen Ärgernisse umschifft, hast einen kleinen Posten an Kosten fürs Finanzamt und vermeidest schnellen Ungemach mit den Nutzern und im Zweifel hohe Kosten wenn eines von denen zur Unzeit ausfällt. Gilt natürlich auch für Rolladengurte und alles so einen Kleinkram.
     
    Sweeney gefällt das.
  8. #7 immodream, 24.06.2017
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.094
    Zustimmungen:
    1.309
    Hallo 144 ,
    wir verarbeiten gutes Laminat. Mit Vinyl haben wir keine Erfahrung. Ich persönlich mag aus hygienischen Gründen in einer Mietwohnung keinen gebrauchten Teppichboden.
    Sonst schließe ich mich den Empfehlungen von Duncan an.
    Grüße
    Immodream
     
  9. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.938
    Zustimmungen:
    2.855
    Ort:
    Mark Brandenburg
    wenn das deinem Gefühl entspricht werde ich dir da nicht widersprechen. Ich hab halt mal Wohnungen gekauft da lag Vorwerkteppich in Hotelqualität drin. Selbst nach 20 Jahren einen mir gut bekannten professionellen Teppichreiniger drüber geschickt und die Mieterinnen freuten sich über den "nagelneuen" Teppichboden...

    Für mich persönlich bevorzuge ich auch Teppichböden in den Wohnräumen und Fliesen in den Funktionsräumen. Wobei Vinyl gerade für Flur und Wohnräume immer mehr in Frage kommt. Wenn es sich anbietet überlasse ich die Wahl Vinyl/Teppichboden dem zukünftigem Nutzer. Ansonsten halt auch Bauchgefühl in Anbetracht der konkreten Räume. Sicher ist nur eins: nie wieder Laminat (nach derzeitigem technischem Stand).
     
Thema:

Boden für Studentenwohnung?

Die Seite wird geladen...

Boden für Studentenwohnung? - Ähnliche Themen

  1. Aufteilung Gebäude / Boden

    Aufteilung Gebäude / Boden: Hallo zusammen, ich habe letztes Jahr meine ersten 2 Wohnungen gekauft. Bei der zweiten habe ich im Kaufvertrag bereits die Unterteilung zwischen...
  2. Saugbeständigkeit des Bodens

    Saugbeständigkeit des Bodens: Ich hätte da folgende Frage: Ist es ein Mangel, wenn ein PVC Boden sich nicht absaugen lässt? Hintergrund: In unserer Küche ist ein PVC Boden...
  3. Studentenwohnung vermieten (Eltern im Vertrag)

    Studentenwohnung vermieten (Eltern im Vertrag): Hallo zusammen, ich habe in München in einem privaten Studentenwohnheimprojekt (myRoom) eine Wohnung gekauft und möchte diese jetzt vermieten....
  4. Neuer Boden immer wieder "löchrig"

    Neuer Boden immer wieder "löchrig": Hallo liebe Vermieter und Mieter, ich habe das Problem, dass in meiner Wohnung aller zwei Wochen die neu verlegten Dielen (Laminat) starke...
  5. Aufteilung Grund und Boden / Gebäude

    Aufteilung Grund und Boden / Gebäude: Hallo zusammen. Ich vermiete seit diesem Jahr eine Wohnung und verzweifle derzeit an der Berechnung des auf das Gebäude entfallenden Anteils....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden