Bodenbelag bei Neuvermietung

Dieses Thema im Forum "Ausstattung" wurde erstellt von simalexa, 12.02.2007.

  1. #1 simalexa, 12.02.2007
    simalexa

    simalexa Gast

    RE: neuer Bodenbelag bei Neuvermietung

    Hallo.

    Zu diesem Thema hätte ich auch eine Frage.
    Ist der Vermieter verpflichtet, einen neuen Boden in die Wohnung zu legen bzw. die Wohnung mit Boden zu vermiten?
    In meiner neuen Wohnung haben die Vormieter den Teppichboden (den sie selber haben reinlegen lassen) in zwei Zimmern rausgemacht. Abgesehen davon, dass er von den Vormietern verlegt wurde, war er sowieso dreckig und abgenutzt. Bei der Erstbesichtigung hat mein Vermieter dann gemeint, ich müsste einen neuen Boden verlegen. Kann der Vermieter von mir verlangen, einen neuen Boden zu verlegen? Auf dem blanken Estrich (mit Fußbodenheizung) kann ich ja nicht wohnen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Dass muss der Vermieter nicht bringen. Das ist nur ein kleines Extra.
    Es soll Mieter geben, die auch auf Estrich wunderbar wohnen...
     
  4. Cesar

    Cesar Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    1
    Dummgebabbelt is' gleil
    Das passt ja! :zwinker


    Bodenbelag muß nach 5 Jahren erneuert werden. Auf Kosten des Vermieters.
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Wo hast du das denn her? Ein Teppich wird mit 10 Jahren angesetzt. Und wenn kein Teppich drin liegt, ist eben keiner drin. Es werden auch wohnungen ohne Waschmaschine vermietet... (ohne kann man ja auch nicht leben.. oder ohne Telefon)
     
  6. #5 lostcontrol, 12.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    genau capo!
    man kann auch nicht ohne möbel leben oder ohne kühlschrank - trotzdem ist das nicht automatisch bei einer wohnung dabei.

    eigentlich ist es sogar vernünftig ohne böden zu vermieten - ohnehin will doch jeder mieter was anderes bzw. was neues, und so steht es jedem frei, da reinzulegen was er drinhaben will.
    so muss auch niemand mit dem versifften teppichboden vom vormieter leben oder ähnliches...
    und dem nachmieter könnte man - bei gefallen - den verlegten boden ja auch weiterverkaufen.

    SOOOO teuer ist ein neuer boden ja nun auch nicht, wenn man nicht gerade echtholz-parkett oder ähnliches verlegen will.
     
  7. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Mit oder ohne Bodenbelag, das ist wohl Verhandlungssache. Es hat Vor- und Nachteile
    für beide Parteien.
    Mieter werden immer anspruchvoller. Sind unzufrieden mit vorhandenem Bodenbelag,
    Aber in fremdem Eigentum wollen sie wiederum nichts investieren. :shame


    Welche Bodenbelag ist am idealsten für Mietwohnungen ?
    PVC ist sehr praktisch, sieht aber billig aus.
    Hat jemand langjährige Erfahrung mit Laminatböden für Mietwohnungen ? Denn sie
    sind meines Erachtens zu empfindlich.
     
  8. #7 lostcontrol, 12.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    also ich hab mit laminat sehr gute erfahrungen gemacht - sofern es sauber verlegt ist.
    und die allerbilligste ware sollte man da natürlich auch nicht nehmen, das rächt sich schnell.

    ich persönlich hatte auch schon laminatboden und fand den super-pflegeleicht und unempfindlich (teppichboden oder echtholzparkett ist deutlich pflegeintensiver und empfindlicher).

    laminat hält halt auch nicht länger als ein standard-teppichboden, nämlich je nach beanspruchung ca. 10 jahre.
     
  9. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Laminatböden sind derzeit modern, sehen auch recht ordentlich aus.

    Aber meine Mieterin hat nach 2 jähriger Nutzung gleich ein Loch und Kratz-/Schleifspuren auf der Laminatflächen hinterlassen.

    Außerdem würden Laminatböden angeblich nicht warm.
     
  10. #9 lostcontrol, 12.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    naja - hängt halt von der qualität des laminats ab und natürlich davon, was man darauf macht - wenn sie da mit billigen metallregalen kratzer reinmacht, dann ist das ein fall für die haftpflichtversicherung...

    naja, wenn der estrich drunter kalt ist, dann kriegst du den boden so oder so nicht warm - egal mit welchem belag.
    wichtig ist aber unbedingt der trittschall- und die dämmung unterm laminat!
    wenn das nicht drunter verlegt wird, haben die mieter in der wohnung darunter es ziemlich laut (man hört jeden schritt) und zudem überträgt sich dann natürlich die estrich-kälte zu 100%.
     
  11. Irmi

    Irmi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde in einer Standartwohnung grundsätzlich auf den Estrich nur PVC Belag verlegenlassen. Dann mit den Mietern eine schrifltiche Vereinbarung schliessen, dass auf diesem Belag Teppichboden nur ohne Kleber verlegt werden darf und dieser bei Auszug von den Mieter zu entfernen ist.

    Dann ist nämlich Ruhe, von wegen Verschmutzung etc. :banana

    Und als Argument zahlt der Mieter eben auch eine geringere Miete, die er ja dann entsprechend in die Ausstattung der Wohnung investieren kann/darf!

    Gruß Irmi
     
  12. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe nur erfahrungen mit PVC oder ganz "OHNE".
    Ohne Belag gibt's Ärger. "Das kann der Abzocker nisch mache. Da klag isch"
    Mit PVC gibt's die geringsten Probs. Boden ist drin. Läufer drüber und gut oder einen kompletten Teppich. Je nach Belieben.

    Bei Laminat: Ausziehender: "Ich habe da 3000 DM investiert. Das sollte uns (dem Vermieter) mind 1200€ Wert sein" (nach 7 Jahren.. alles klar).
    einziehender: " Das Laminat ist ja ganz mies verlegt. Das soll raus. Das sieht ja aus, als wenn ich hier schon 5 Jahre wohne" Ausserdem ist das Laminat vielleicht nicht mit der richtigen Dämmung gelegt worden oder es wurde Müll darunter versteckt" (Mann weiss ja nie... Sowas soll's geben).
    Ergebnis diesen wunderbaren Bodenbelages: Entsorgung -> Müllhalde

    Übrigens: Das neue Laminat ist so toll, dass die Bank den Kredit immer noch nicht bewilligt hat. Zumindest liegt es noch nicht drin und wird wohl auch nicht so schnell.. :glas
     
  13. #12 simalexa, 13.02.2007
    simalexa

    simalexa Gast


    Möbel und Kühlschrank sind Einrichtungsgegenstände die ein Mieter je nach Bedarf selbst aufbringen sollte. Wie auch eine Einbauküche oder so. Aber ein Bodenbelag gehört ja doch normalerweise zu einem ordnungsgemäß bezugsfertigen Wohnraum. Oder nicht?
     
  14. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Nein. Gehört nicht dazu. Gehen wir mal vom Rohbau aus. Das ist eine immobilie. Die Decke erfüllt ihren Zweck auch ohne PVC. Die Fenster sollten dicht sein. Das tun sie normalerweise auch. Türen sollten schließbar sein. Somit erfüllt alles seine Funktion auch ohne PVC oder Teppich. Die Tapete muss ja auch nicht sein...
     
  15. #14 lostcontrol, 13.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    es wird immer öfter mit einbauküche vermietet (und da gehören kühlschrank, herd, kochmulde etc. natürlich dazu) - und gerade bei kleinen wohnungen, bei denen erfahrungsgemäss die fluktuation gross ist, ist das auch sehr empfehlenswert.
    zur grundausstattung einer küche gehört meines wissens aber lediglich eine spüle (d.h. eben funktionierender wasseranschluss und -abfluss mit entsprechendem spülbecken.

    bodenbelag ist jedoch keine pflicht.
    aber ich stimme capo 100% zu bezüglich PVC - wir haben das auch bei einigen wohnungen so gelöst und das hat sich super bewährt. teilweise haben die mieter da jetzt laminat selbst drauf verlegt, teilweise teppichboden - solange das nicht fest verklebt wird ist uns das auch egal, ist ja ihre sache.
    will heissen: es ist ein "vernünftiger" boden professionell verlegt (das "professionelle" ist wichtig, d.h.: das PVC ist sauber VERSCHWEISST, so dass keine feuchtigkeit in die decke eindringen kann), wenn der nicht gefällt, dann haben die mieter möglichkeiten, selbst etwas zu ändern.
    bisher haben wir damit nur gute erfahrungen.
     
Thema: Bodenbelag bei Neuvermietung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wohnung vermieten ohne teppich

    ,
  2. beim vermieten boden legen oder nicht

    ,
  3. wer verlegt Bodenbelag in gewerbeimmobilie mieter oder Vermieter

    ,
  4. ist vermieter verpflichtet einen boden zu legen,
  5. Wer bezahlt neuen Fussbodenbelag in der Mietwohnung Alter Belag ist seit 20 Jahren drin ,
  6. PVC boden bezaht mein vermieter,
  7. muss der vermieter einen boden legen,
  8. neuvermietung mit altem teppich?,
  9. ist vermieter verpflichtet teppich zu legen?,
  10. Vermieten mit verlegtem Boden,
  11. vermieter ist verpflichtet boden in der wohnung ,
  12. welche fussbodenbelag vermietung,
  13. vermietung mit oder ohne teppichboden,
  14. bodenbelag bei vermietung,
  15. vom Vermieter verlegte pvc Boden ohne trittschalldämmung,
  16. lärmbelästigung estrich löcher im boden,
  17. vermieten mit oder ohne bodenbelag,
  18. sind einrichtungsgegenstände bei neuvermietung pflicht ?,
  19. vermietung bodenbelag,
  20. einziehender mieter trittschalldämmung,
  21. neuvermietung ohne bodenbeläge,
  22. wenn der boden vom vormieter verdreckt hinterlassen wurde muss der vermieter einen neuen reinmachen,
  23. vermieter bodenbeläge bei neuvermietung,
  24. neuen bodenbelag vermietersache bei neu vermietung,
  25. Fußbodenbelag bei Neuvermietung
Die Seite wird geladen...

Bodenbelag bei Neuvermietung - Ähnliche Themen

  1. Darf Verwalter von mir Provision bei Neuvermietung verlangen?

    Darf Verwalter von mir Provision bei Neuvermietung verlangen?: Der Verwalter einer meiner Eigentumswohnungen teilte mir die Kündigung durch einen Mieter mit. Für die Suche eines neuen Mieters verlangt er eine...
  2. Neuvermietung von nicht renovierter Wohnung

    Neuvermietung von nicht renovierter Wohnung: Hallo, kurz zu unserem Problem: Wir vermieten eine nicht renovierte Wohnung neu. Die Wohnung ist nicht runtergekommen, sondern Böden sind tip...
  3. Eigentümer des Bodenbelages

    Eigentümer des Bodenbelages: Hallo zusammen, ich bin seit letztem Jahr unter die Vermieter gegangen. Nun kristallisieren sich die ersten Probleme heraus, Den Mieter habe ich...
  4. Welcher Bodenbelag?

    Welcher Bodenbelag?: Hi, in 2 unserer Ferienhäuser muss ein neuer Boden verlegt werden. Ferienhäuser bedeuten natürlich auch, dass ab und an Kinder anwesend sind,...