Bodenbelag

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Little Buddha, 16.03.2009.

  1. #1 Little Buddha, 16.03.2009
    Little Buddha

    Little Buddha Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich hoffe doch ich bin in der richtigen Ecke des Forums gelandet?!
    Nun zu meinem Problem. Ich habe vor drei Jahren meine Wohnung vermietet mit Teppichboden im Schlafzimmer und Wohnzimmer, der im übrigen noch fast wie neu aussah, keine Flecken, Löcher oder ähnliches, selbst die Farbe war noch nicht verblasst. Die Mieterin zieht jetzt aus und ich habe bei einem erneuten Besuch letztens gesehen, das die Mieterin den Teppichboden herausgerissen hat und dafür Laminat gelegt hat. Jetzt will sie bei Auszug von mir Geld dafür haben, weil sie den Laminatboden gelegt hat (der auch bestimmt nicht billig war), ansonsten reißt sie den Laminatboden mit raus, wenn sie auszieht. Würde für mich bedeuten, das ich dort wieder Fußboden reinlegen müßte.
    Wenn ich die Wohnung allerdings mit Teppichboden oder Fußboden an sich vermiete, muß doch auch die Wohnung in dem Zustand wieder übergeben werden, oder?
    Habe schon viel darüber gelesen, aber eine ultimative Antwort noch nicht gefunden.
    Muß das der Mieterin bald mitteilen und hoffe auf eine vernünftige Lösung, evtl. mit Gesetz (egal zu wessen Vorteil). Will da nichts falsch machen und keinen Streß haben.
    Vielen Dank!!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. malloy

    malloy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2008
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    wurde ihr erlaubt, den teppichboden herauszureissen? falls ja, wie wurde sich dato geeinigt? steht im mietvertrag (oder zumindest im übergabeprotokoll) etwas über den mitvermieteten bodenbelag?

    ansonsten ist von ihr bei auszug der urzustand zum anmietungszeitpunkt wieder herzustellen. bei schäden wärst ja du für einen neuen boden verantwortlich gewesen. du kannst nun in unendlicher großzügigkeit natürlich auf einen rückbau verzichten (denn dein teppich ist wohl entsorgt worden?) und ihr entgegenkommen, statt auf einen wert- und zustandsgleichen teppich den laminat (den sie vermutlich eh nach passgenauem verbau nicht mehr sinnvoll woanders neu verlegen kann) drin liegen zu lassen (denn ausbau und wertgleicher ersatzteppich erspart sie sich sodann). dass du dafür nichts zahlen wirst, ist selbstverständlich! schließlich hat sie den alten (ggf. gar ohne erlaubnis) zerstört und dein eigentum vernichtet.
     
  4. #3 Little Buddha, 17.03.2009
    Little Buddha

    Little Buddha Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    danke für die Antwort.
    Also eine Erlaubnis hatte sie dazu definitiv nicht. Im Protokoll bzw. im Mietvertrag steht da nichts zu, werde aber umgehend nochmal nachschauen.
    Gibts da irgendwelche gesetzlichen Hintergründe zu ?
     
  5. kummer

    kummer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Genau für sowas gibts Übergabeprotokolle. Hast du keins?! Da steht dann halt drin, alle wände geweisst, bodenbelag in Raum abc ist xyz. Falls nicht vorhanden .. ohoh. Vorsichtig horchen, wie Gegenseite das sieht. Beim ersten anzeichen von zicken blos keinen Wind machen .. abschreiben. Wenn du Anwälte und Gerichte einschaltest kostet es nur geld. Und dann meistens deins. Neues Plastik auf dem Boden ist bedeutend billiger. Wieder billig Elaste legen (2,50 Euro qm) und beim nächsten mal auf das protokoll achten. Auch darauf achten, das im neuen Protokoll steht, das evtl. Laminat auf den bestehenden Teppich verlegt werden muß -> Trittschalldämmung.
     
  6. #5 lostcontrol, 18.03.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    830
    das machste mal besser nicht!
    zum einen taugt teppich nicht wirklich als trittschalldämmung.
    zum anderen wirst du ja kaum den siff, der sich zwangsläufig in einem teppichboden ansammelt, auch noch konservieren wollen.
    zum dritten hättest du mit hoher wahrscheinlichkeit da dann feuchtigkeit drin, was für richtig hübschen versteckten schimmel unter dem boden führen kann.

    neneee - wenn schon, dann bitte richtig!
     
  7. kummer

    kummer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Eigentlich mach ich das immer bei Nuevermietung und entsprechend neuem Teppich. Auf Müll würd ich auch nix bauen, da haste recht. Aber bei Neuverlegung konservierst du in der Regel nix mit, ausser dem Giftcocktail, der eh drin ist.
    Ob das geht, hängt sicher auch von der Bausubstanz ab. Schimmeln kann da eigentlich auch wenig, da du ja nicht hermetisch versiegelst. Naja.. bin da eigentlich immer relativ gut mit gefahren. :D
     
  8. #7 Little Buddha, 18.03.2009
    Little Buddha

    Little Buddha Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke für die vielen Antworten, habe im Mietvertrag das sämtliche Änderungen, auch baulicher Art mit mir als Vermieter abgesprochen werden müssen. Damit hat sich das mit dem Teppich für mich soweit erledigt.
    Alle Wände weiß etc. ist gar nicht erforderlich nach neuem Recht außer eine Wand ist tiefschwarz oder ähnliches.
    Werde ihr mal mitteilen, das sie auf jeden Fall kein Geld für das Laminat bekommt und dann mal schauen, ob der bei Übergabe noch drin ist, da sie ihn dann wohl herausreißen wollte, sofern sie dafür von mir kein Geld bekommt.
    Mal schauen, was das gibt.
    Vielen Dank soweit !!
     
  9. #8 lostcontrol, 18.03.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    830
    also wenn man's fachmännisch macht, kommt da sehr wohl 'ne dampfsperre drunter (siehe die verschiedenen handwerkerforen - kannst ja mal googeln).
    und ich persönlich ziehe IMMER 'ne silikonfuge zwischen den boden und die fussbodenleisten - einfach weil sonst beim feucht wischen und dem "andotzen" an die fussbodenleisten wasser drunterkommt, selbst wenn du wirklich nur "taufeucht" wischst (was kaum ein mieter wirklich tut). profi-bodenleger machen das übrigens auch. und die oberfläche des bodens ist (laut hersteller-angaben) bei richtiger verlegung von klick-laminat ohnehin absolut dicht. will heissen: unsere laminat-böden sind annähernd hermetisch...
    zwischen fussbodenleisten und wand mach ich normalerweise auch 'ne acrylfuge, hauptsächlich aus optischen gründen, aber auch weil das bei neuanstrichen definitiv besser funktioniert. letzteres ist aber definitiv mein persönliches ding und kein muss.
     
Thema: Bodenbelag
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietwohnung bodenbelag

    ,
  2. vermieter verpflichtet boden legen

    ,
  3. ist der vermieter verpflichtet einen bodenbelag

    ,
  4. ist der vermieter veroflichtet neuen Boden zu verlegen,
  5. muss vermieter boden in schlafräumen legen,
  6. wann ist ein vermieter verpflichtet neue bodenbeläge reinzulegen,
  7. bin ich als mieter verpflichtet den boden herauszureißen,
  8. Ist der Vermieter verpflichtet Bodenbelag zu verlegen,
  9. kann man laminat raussreissen und woanders verlegen,
  10. fußboden bei neuvermietung,
  11. ist der vermieter verpflichtet ein boden,
  12. ist mein vermieter verpflichtet einen neuen teppich ins schlafzimmer zu legen,
  13. vermieterverpflichtung böden,
  14. ist der Mieter zum Boden verlegen verpflichtet,
  15. sind vermieter verpflichtet einen boden zu verlegen,
  16. vermieter verpflichtet fußboden,
  17. Habe bei einzug neuen Laminatboden gelegt muß ich bei Auszug Laminat raus reißen,
  18. ist der Vermieter verpflichtet einen neuen bodenbelag zu verlegen,
  19. ist ein vermieter verpflichtet einen boden zu lege.,
  20. vermieter verpflichtet fußboden zu verlegen,
  21. Vermieter für Bodenbelag verpflichtet,
  22. wann ist der Vermieter verpflichtet neuen Boden zu verlegen,
  23. ist ein vermieter verpflichtet einen bodenbelag in die wohnung zu legen,
  24. ist der vermieter verpflichtet einen neuen boden zu verlegen,
  25. fußbodenbelag vermieter
Die Seite wird geladen...

Bodenbelag - Ähnliche Themen

  1. Eigentümer des Bodenbelages

    Eigentümer des Bodenbelages: Hallo zusammen, ich bin seit letztem Jahr unter die Vermieter gegangen. Nun kristallisieren sich die ersten Probleme heraus, Den Mieter habe ich...
  2. Welcher Bodenbelag?

    Welcher Bodenbelag?: Hi, in 2 unserer Ferienhäuser muss ein neuer Boden verlegt werden. Ferienhäuser bedeuten natürlich auch, dass ab und an Kinder anwesend sind,...
  3. Vermieter darf nicht einfach Bodenbelag ändern

    Vermieter darf nicht einfach Bodenbelag ändern: Hallo, Fakt: Wohnung hat einen 17 Jahre alten Teppichboden, den die Mieterin ersetzt haben will. Vermieter will aber Laminat einbringen. LG...