Brandloch im Teppichboden

Dieses Thema im Forum "Bautechnik" wurde erstellt von Nanne, 23.02.2015.

  1. #1 Nanne, 23.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2015
    Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.315
    Zustimmungen:
    731
    Am 1.Febr-15 zog ein junger Lehrer in eine Wohnung. Nach 3 Tagen kam er aufgeregt
    und berichtete mir, daß ihm ein brennener Spirituskocher/Lampe auf den Teppich fiel
    und ein 1m großes Loch hinein brannte.
    Ich bat ihn sene Haftpflicht zu verständigen, was er unverzüglich getan hatte. Diese
    Versicherung möchte von mir die Rechnung der Verlegung des Bodenbelags, die ich nicht
    finde. (Möglicherweise falsch abgelegt oder nicht mehr vorhanden) Der Teppich wurde
    vor 6 Jahren verlegt und war beim Einzug des Mieters weder beschädigt noch verdreckt
    wurde sogar noch fachmännisch gereinigt-

    Nachdem die Rechnung nicht auffindbar ist, verweigert die Versicherung Schadenersatz
    Damit kann ich leben, aber meine Frage ist nun, wie geht der M. mit dem Loch im Teppich um.
    Bin ich in diesem Fall verpflichtet dem M. einen neuen Bodenbelag zu stellen, oder muß der M mit diesem Teppich leben?

    Ich habe kürzlich im Forum behauptet, alles, was nur denkbar ist, schon erlebt zu haben. Dem ist nicht so.Gibt immer noch Überraschungen.

    Danke für Eure Antworten/Hilfe
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nero, 23.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Für dich aus meiner Sicht keine Positiven.

    Ich hatte doch mal den Fall geschildert, dass der Hund eines Mieters einen optisch neuwertigen PVC -Boden zerrissen hat.

    Ich bin auf dem Schaden sitzengeblieben, weil der M. zu blöd war , den Zustand des Bodens vor/nach Beschädigung zu dokumentieren. (Was optisch möglich und überzeugend war) . Rechnung auch wahrscheinlich beim F. A. verschwunden.

    V. a. aber hat sich die Versicherung verweigert, weil er = der M. unterversichert war.
    Ich wollte mit dem zerfetzten Boden nicht leben - die Versicherung hat nur eine Pauschale und der M. nach Auszug nichts auf die Differenz bezahlt.

    Gut dann, ich nehme keine Tiere mehr und du keine Menschen, die ohne Grund auf offenem Feuer kochen.

    Falls doch. Dann soll er einfach seine schon vorhandene Feuerstelle vergrößeren. Und alles bleibt, vorerst wie es ist.
    Hauptsache die Kaution ist bei der Schlussrechnung vorhanden. Bei mir war sie es nicht.
     
  4. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.723
    Zustimmungen:
    328
    Latürnich bist Du verpflichtet, dem Mieter einen neuen Teppich zu spendieren...
     
  5. #4 Nero, 23.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Was jetzt?

    Der Eine beschädigt etwas und die Andere spendiert auf ein Neues?

    Selbstverständlich, wenn der zündelnde Verursacher seinen Einstand zahlt.
     
  6. #5 alibaba, 23.02.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    VerUrSacher muss haften/zahlen ....... :hut010:

    wenn der Mieter ein Mord begeht in der WE , haftet der VerMieter auch nicht :verrueckt004:

    Gruss
    alibaba :45:
     
  7. #6 Nanne, 23.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2015
    Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.315
    Zustimmungen:
    731

    Mich wundert nur, daß nicht mehr Morde passieren zwischen Mieter und Vermieter.

    (ist auch gut so)
     
  8. #7 Martens, 23.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2015
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Zuerst einmal ist der Mieter der Ansprechpartner des Vermieters, was der mit seiner Versicherung im Hintergrund macht, ist völlig egal.

    Da aber auch der Vermieter seinen Schaden beziffern und nachweisen muß, würde ich wie folgt vorgehen:
    Einen Kostenvoranschlag vom Bodenleger einholen über einmal neu bitte in gleicher Qualität und dann den Schaden beim Mieter schriftlich(!) geltend machen wobei ich 40% der Angebotskosten ansetzen würde (textile Bodenbeläge haben eine Nutzungsdauer zwischen 5 und 15 Jahren, hier mit 10 Jahren angesetzt).

    Nachtrag:
    Sofern der Bodenbelag verklebt ist (fest mit dem Gebäude verbunden), ist es ein Fall für die Feuerversicherung, die hoffentlich keinen Abzug Neu für Alt macht.

    Christian Martens
     
  9. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.371
    Zustimmungen:
    1.410
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Hat dein Stammhandwerker, mit dem du schon einige Jahre zusammen arbeitest den Fußboden gelegt? Frag den mal! Für die Steuer dürfen Handwerker nämlich ihre Unterlagen absurd lange archivieren. Der könnte dir eventuell eine Kopie der damaligen Rechnung zukommen lassen, für gute Kunden macht man das.

    Ansonsten hast du mit Bodenbelag vermietet, der Bodenbelag ist beschädigt, er stellt also einen Mangel dar, der Mangel ist zu beheben. Da der Verursacher des Schadens bekannt ist, sollte der Schaden bei ihm geltend gemacht werden. Neu für alt sollte berücksichtigt werden. Nach der bisherigen Beschreibung des Mieterverhaltens sollte sich da was vereinbaren lassen.


    PS: Spirituskocher in der Whg. gehen gar nicht, Lampen/Lichter mit Lampenöl bzw. Petroleum halte ich für grenzwertig. Sind eher was für den Außenbereich.
     
  10. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.315
    Zustimmungen:
    731
    Möchte nun vom Ausgang der Angelegenheit berichten.

    Die Versicherung des Mieters übernimmt den Branschaden im Teppich. Eben haben wir
    uns -Mieter und ich - darauf geeinigt, daß er den Schaden des Teppichs nach Auszug
    behebt. Er meinte, er sei nun mal ein Tollpatsch und es sei ihm durchaus zuzutrauen, daß
    er evtl. den Teppich nochmals stranguliert. In diesem Falle ginge alles auf einem "Ab-
    wasch". Er legt sich auf das Brandloch einen kleinen Teppich und pasta.
    Gut so, einverstanden, keinen Streit, keinen Anwalt

    Das ist so mein Stil. Mir ist Frieden im Haus sehr viel wert.
     
  11. #10 Mattieu, 11.03.2015
    Mattieu

    Mattieu Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    6
    Donnerwetter, es gibt aber auch die verrücktesten Devianzen! :D

    Aber wenn ich es mir recht überlege - mit einer Lasagneplatte kann man schon ganz ordentlich was abdecken.
     
  12. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.315
    Zustimmungen:
    731
    Na ja, ich erkläre mir das folgendermaßen: der junge Lehrer, Referendar, nicht mit Reich-
    tum gesegnet, bekommt also den Teppichschaden von seiner Versicherung ersetzt. Das
    Brandloch ist durch die Abdeckung unsichtbar, er hat selbst dadurch keinen Schaden.

    Beim Auszug erhalte ich den Wert "Alt für Neu", so hat der junge Mann doch eher eine
    Mietminderung, z.B. für den Teppich bekommt er von der Vers. € 500,00. Nach Ende der
    Mietzeit, je nachdem, zahlt er an mich nur noch € 250,00. Ist doch in Ordnung.
     
  13. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Und ich habe es tatsächlich einmal geschafft, mit Spagettis ein Schiffbohlenparkett zu verlegen.
     
  14. #13 Papabär, 11.03.2015
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Ach, Du ahnst ´et nich ...
    Irgendwo musste doch ein Haken sein.



    Oder er mach die 15 Jahre voll und verlangt anschließend von Dir ´nen neuen Bodenbelag
     
  15. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.315
    Zustimmungen:
    731
    Hallo, Papabär
    Wenn der Lehrer 15 Jahre die Miete bezahlen würde, wäre ein neuer Bodenbelag durchaus drinn.Leben und leben lassen!
     
Thema: Brandloch im Teppichboden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. brandloch durch feuerstelle versicherung

    ,
  2. loch im teppichboden überkleben

    ,
  3. brandfleck teppichboden in mietwohnung teppich nicht neuwertig bei einzug?

Die Seite wird geladen...

Brandloch im Teppichboden - Ähnliche Themen

  1. Brandlöcher im Parkett

    Brandlöcher im Parkett: Hallo, meine Mieter haben gekündigt und haben mich gebeten, dass sie früher aus dem Mietvertrag rauswollen, falls sich ein neuer Mieter findet....
  2. Mieterin will neuen Teppichboden

    Mieterin will neuen Teppichboden: Guten Abend, eine Mieterin wohnt schon weit ein paar Jahren (ca.5) in einer Wohnung, die wir vor 3 Jahren übernommen haben. Seit wir diese Frau...
  3. Teppichboden entfernen bei Auszug ?

    Teppichboden entfernen bei Auszug ?: Hallo, ich habe einige Fragen. 1.Muss ich bei Auszug aus meiner Mietwohnung(14 Jahre Mietdauer) eine Abschlußrenovierung durchführen ? Mein...
  4. Ist alter Teppichboden Sperrmüll oder Bauschutt?

    Ist alter Teppichboden Sperrmüll oder Bauschutt?: Wenn Bauschutt: Wo entsorgt man den?