Brauche Formulierungshilfe

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von jahill, 16.04.2012.

  1. jahill

    jahill Benutzer

    Dabei seit:
    05.12.2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich möchte an meine Mieter mit denen ich auch im Haus wohne einen freundlichen Brief schreiben (persönlich ansprechen wird da ich 12 h je Tag außer Haus bin und die Herrschaften auch Schichtdienst haben schwierig) mit dem Ziel das der Müll der in die gelben Säcke kommt von jedem Mieter selbst rausgestellt wird.
    Bisher hat wohl der Vermieter (älterer Herr in Frührente) dies immer übernommen und die Mieter haben die Säcke immer nur bis in ein für die Tonnen genutzes Hüttchen gebracht.

    Da kurz nach Übergabe und ohne Erwähnung des Verkäufers wie es geregelt war (ich weiß ich hätte ja fragen können) schon gelbe Säcke oder Müll dran war liegen die Säcke der Mieter immer noch da und locken natürlich Nager an. Was mir nicht gefällt und ich so auch aus meiner vorherigen Wohnung nicht kannte. Ich mußte sogar die gelben Säcke in meiner Wohnung lagern bis zur Abholung.

    Nun hab ich den Abfallkalender kopiert und auch die Tage der Wertstoffabholung (gelbe Säcke) umkreist. Nun fehlt natürlich noch ein netter Satz damit es nicht so plump rüber kommt.

    Sehr geehrte .......,

    anbei eine Kopie des Abfallkalenders der Stadt ... Ich möchte Sie bitten zur Entsorgung der Wertstoffe (gelbe Säcke) diese passend zum Abfuhrtag selbst an die Straße zu stellen. Auch bitte ich Sie die Säcke nicht im freien so wie nicht in der Mülltonnenhütte zur Abholung zu Lagern da dies nicht gern gesehene Nager anlocken kann.

    MfG



    So ok oder wie würdet ihr es schreiben?

    grüße jahill
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 16.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hey jahill,

    kann man sowas mit ein bisschen gutem Willen nicht persönlich besprechen?
    Ich finde sowas deutlich angenehmer (für beide Seiten).

    Wenn du es wirklich schriftlich machen willst, würde ich entweder nur kurz per Notiz auf eine Tasse Kaffee einladen (wenns denn irgendwie terminlich machbar ist) und alles weitere in gemütlicher Atmosphäre besprechen.

    Ggf. würde ich statt dem plumpen "Sehr geehrte" ein unplumpes (:-D) "Hallo ..." verwenden.

    Evtl. wäre es ja auch denkbar, daß die Säcke irgendwo gesammelt werden und dann einer (abwechselnd oder der, der gerade Zeit hat und dran denkt) die Säcke rausstellt.
    Ich stelle, wenn ich meine Tonnen/Säcke rausstelle, auch gleich die vom Nachbarn mit raus - wenn mein Nachbar nicht schon eher dran gedacht hat und beide rausgestellt hat.
    Könnt ihr nicht auch irgendwie da hin kommen?

    Noch ein Gedanke: Wenns bisher mit der Lagerung in dem Häusschen geklappt hat und du gerade erst "neu" bist, würde ich ggf. erst mal abwarten, um mich nicht direkt unbeliebt zu machen. Kann ja sein, daß überhaupt kein Ungeziefer angelopckt wird :-D und du dann irgendwann als der, der alles, was funktioniert, umkrempeln und verkomplizieren will, dastehst.

    Noch ein gedanke ... scheinbar stehen in der "Mülltonnenhütte" ja bereits Tonnen. Kann man nicht eine weitere Tonne (oder einen festen Behälter) für sie Säcke besorgen, organisieren, so daß der Müll ungeziefersicher gelagert werden kann?

    Wenn ich ehrlich bin, würde ich meinen Müll sehr ungern innerhalb meiner Wohnung lagern wollen ...willst du das wirklich? Und willst du das wirklich anderen zumuten?

    Gruß,
    Christian
     
  4. jahill

    jahill Benutzer

    Dabei seit:
    05.12.2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christian,

    danke für deine Anregungen aber mit dem persönlichen Gespräch wird es mit einem der Mieter def. nicht klappen denn der will einfach nicht. Der antwortet nichtmal auf ein freundliches Hallo und man kann ja niemanden dazu zwingen. Würde es ja mit den anderen mündlich machen aber da der eine Mieter nicht mündlich geht finde ich es besser allen dies schriftlich mit zu teilen.

    Dieses Tonnenhäuschen wurde soweit ich es bisher nachvollziehen kann nicht wirklich zum lagern genutzt nur dadurch das eben einmal nicht rausgestellt wurde (ich war noch in der Einzugsphase und wußte es eben nicht) dadurch lagern die Säcke nun da. Dazu kommt das wir zwischen Feldern und wenigen anderen Häusern liegen und somit Ratten wenig auswahl haben. Zumindest weniger als in der Stadt und wenn die Hunde und Katzenfutterreste riechen denke ich nicht das es lange dauert bis die da sind.

    Geleert bzw. abgeholt wird bei uns alle 14 tage und es sind alles alleinstehende Mieter so das ich es schon für zumutbar halte einen gelben sack 14 tage in der Wohnung zu haben der ist ja nicht vom ersten tag an voll. und ja ich mußte es auch in meiner mietswohnung.
     
  5. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    91
    Hallo Jahill,
    also ich finde Dein Schreiben etwas mit der Tür ins Haus fallend, denn du bringst zuerst den Hinweis auf ein "Gesetz" (in dem Fall der Abfallkalender). Vergess nicht, dass es ja so eine art Gewohnheitsrecht gibt.
    Deinen Wunsch kann ich verstehen und finde ihn auch sinnvoll, deshalb würde ich den ersten Brief zunächst auf Verständniss hoffend schreiben. Vor allem würde ich die Gemeinsamkeit, nämlich keine Nager haben zu wollen, herausstellen. Dann noch die Tatsache dass du ja auch zu der arbeitenden Bevölkerung gehörst und nicht die Zeit wie dein Vorgänger hast. Vielleicht kannst du ja auch noch darauf eingehen, dass die Briefform nur gewählt wurde, weil nicht so leicht ist ein gemeinsamen Termin für ein Gespräch zu finden.
    Jobo
     
  6. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi,

    kenn ich aber auch so, das wenn keine gelben Tonnen vorhanden sind, das man diese dann leider bis zur Abholung in der eigenen Wohung lagert. Alternativ kenn ich es auch noch so, das manche Mieter diese Säcke im eigenem Keller lagern bis zur Abholung.

    @ jahill

    je nach dem wieviele Mieter du hast, würde ich auch eher auf einen netten Brief setzen um denen das mitzuteilen, wenn du das eben jetzt anders Handhaben willst.

    Ob jetzt gelbe Säcke Ratten anlocken, das kann ich nicht sagen. Normal wirft man aber doch nur Verpackungsreste in die gelben Säche und keine Essensreste (außer jetzt vielleicht mal einen Joghurtbecher, ect).

    Ich sehe eine Änderung aber trotzdem für sinnvoll, denn es kann ja nicht sein, das DU dann immer alle gelben Säcke vor die Türe tragen sollst/musst. Das Mieter das erfolgreich untereinander Regel wer ggf dann mal dran ist mit raustragen, daran glaube ich nicht so ganz.

    Nenn mir mal bitte den §§ dazu .....
     
  7. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    91
    deswegen habe ich geschrieben "eine Art".
    Wollte damit ausdrücken, dass der Mieter sich unter dem neuen Vermieter gegängelt fühlt, weil es ja vielleicht jahrelang anders gelaufen ist.
     
  8. jahill

    jahill Benutzer

    Dabei seit:
    05.12.2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jobo45 ich habe mal versucht dies etwas umzusetzen. wobei ich denke das hier kein Gewohnheitsrecht greifen wird.



    Hallo Bewohner der .........,


    ich schreibe Ihnen heute da mir auffiel das die gelben Säcke bei der letzten Abholung nicht abgeholt wurden, da diese nicht an der Straße standen. Um dies zu vermeiden bitte ich Sie jeweils den einen gelben Sack falls die Abholung gewünscht ist zum Termin an die Straße zu stellen.
    Mir ist dies für die Allgemeinheit nicht möglich da auch ich Vollzeit arbeiten gehe.

    Ebenso möchte ich auf ein zum Glück noch nicht akutes Problem hinweisen welches sich Erfahrungsgemäß bei zugänglich gelagerten Lebensmittelverpackungen ergibt, welches das anlocken nicht beliebter Nagetiere ist. Damit dies nicht zu einem akuten Problem wird, bitte ich Sie die gefüllten gelben Säcke nicht draußen und auch nicht im Mülltonnenunterstand zu lagern.
    Da hier eine 14tägige Abholung der Wertstoffe stattfindet dürfte dies kein Problem darstellen.

    Sollten Sie hierzu Rückfragen haben, beantworte ich Ihnen diese gerne auch telefonisch soweit mir dies möglich ist. Erreichbar bin ich hierfür von 9 Uhr bis 19 Uhr Mo. – Fr.
     
  9. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    91
    so klingt das doch viel besser, wenn du jetzt noch schreibst, dass man dich für Fragen am besten telefonisch von bis erreicht klingt das auch noch etwas lockerer.

    das mit dem Gewohnheitsrecht habe ich nicht im Sinne eines Gesetzes gemeint.
     
  10. #9 Pharao, 16.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Sorry, aber diese Anrede geht m.E. garnicht !

    "Sehr geehrte Hausbewohner" oder "sehr geehrter Herr/Frau xy" wäre m.E besser.

    Klingt komisch dieser Satz, denn als Mieter kann von mir aus auch der gelbe Sack da verrotten.

    unnötige Begründung


    Ganz ehrlich ? Nimm deinen ersten Vorschlag Post Nr1 und ändere den nur etwas ab, zB reicht einmal ein "bitte ich Sie" völlig aus und das mit der Liste wann abgeholt wird, würde ich als letztes schreibe a`la "Anbei lege ich ihnen noch den Abfallkalender der Stadt bei und bedanke mich für Ihr Verständnis". oder so ähnlich ;)
     
  11. #10 Christian, 16.04.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Wie wäre es mit einem freundlichen "Hallo Nachbarn, ..."?


    --

    Das müsste der Paragraph Gesunder-Menschenverstand sein ....
     
  12. #11 lostcontrol, 16.04.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.615
    Zustimmungen:
    837
    würd ich nicht schreiben - klingt ja fast so als sei das normalerweise deine aufgabe, und das ist ja nicht so.

    wie bereits erwähnt: in den gelben sack gehören keine lebensmittelreste. und auf die verpackungen sind die "nagetiere" auch nicht scharf. bei dieser formulierung würde ich damit rechnen dass die mieter meinen du wüsstest nicht bescheid über mülltrennung.
    ich würde auch eher nicht "nagetiere" schreiben - die dürften nämlich das weit kleinere problem im vergleich zu anderem ungeziefer sein (maden z.b.). vom gestank ganz zu schweigen.

    ist das dein ernst? du bist von 9 bis 19 uhr wochentäglich erreichbar?
    boah - ich würd die krise kriegen. bei mir wissen die mieter dass sie mich nur im absoluten notfall bei der arbeit anrufen sollen, ansonsten abends bzw. noch lieber per mail.
     
  13. jahill

    jahill Benutzer

    Dabei seit:
    05.12.2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke an Ratten denn Hundefutterdosen kriegt keiner ohne spülen so sauber als das nicht sogar der eigene hund noch interesse hat. und auch da spreche ich aus eigener erfahrun da mein hund die auch immer mal bei mir klaut um intensiv zu reinigen. gleiches gilt für suppendosen und was man da noch so entsorgt und ja bei uns steht sogar im Kalender das man die dosen nicht auswaschen braucht also bleibt was drin. die zeiten habe ich geschrieben da es wie oben erwähnt auch schon dazu kahm das ich wegen einer schippe wochentags um 22 uhr angerufen wurde und ich solle doch die anderen mieter fragen ob sie die schippe gesehen haben. das dahinter steckte das ich die schippe weggenommen haben sollte war mehr als ersichtlich.

    und ja man darf mich im notfall sogar nachts anrufen so wenn das haus brennt oder das wasser wo auch immer her nicht da bleibt wo es hingehört und ich vermieterseitig zuständig bin aber ebend nicht wegen einer schippe oder dem müll.
     
  14. #13 lostcontrol, 16.04.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.615
    Zustimmungen:
    837
    ok, das versteh ich ja - aber ich bekäme mächtig ärger mit meinem arbeitgeber wenn ich ständig während der arbeit privat telefonieren würde. streng genommen kann man deswegen sogar gekündigt werden.
    22 uhr wäre bei mir jetzt weniger das problem (naja, begeistert wär ich da auch nicht), während der arbeit könnte ich aber mächtig ärger kriegen.
     
  15. jahill

    jahill Benutzer

    Dabei seit:
    05.12.2011
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    da hab ich zumglück weniger probleme.

    bin mehr mein eigener chef
     
Thema: Brauche Formulierungshilfe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mein nachbar lagert gelbe säcke im freien nun sind ratten da was tun

    ,
  2. Gewohnheitsrecht im Schichtdienst

    ,
  3. wie schreibe ich das ich gelbe säcke benötige

    ,
  4. Briefschreiben Nachbarhaus wift den müll bei uns in die tonne Forum,
  5. hr geehrte bewohner bitte tragen sie ihre gelbe säcke selber raus,
  6. vermieter geht mir auf den sack,
  7. was kommt in gelbe sack
Die Seite wird geladen...

Brauche Formulierungshilfe - Ähnliche Themen

  1. [Ich brauche eure Hilfe]Immobilienmakler Ratschläge

    [Ich brauche eure Hilfe]Immobilienmakler Ratschläge: Hallo, ich bin schon fast verzweifelt. Meine Mutter möchte Ihr Haus verkaufen. Allerdings hat keiner von uns davon Ahnung was für eine...
  2. Eigentümerwechsel und Kündigung. Neu und unerfahren. Brauche dringenden Rat!!!

    Eigentümerwechsel und Kündigung. Neu und unerfahren. Brauche dringenden Rat!!!: Hallo Zusammen, Ich bin neuer Eigentümer eins Mehrfamilienhauses und stehe vor folgendem Problem: Der alte Eigentümer bewohnt die Wohnung im...
  3. Komplizierte Situation (brauche dringend Hilfe)

    Komplizierte Situation (brauche dringend Hilfe): Hallöchen ans Forum, Ich bin neu hier und komme als Ahnungsloser daher. Also werde ich vielleicht nicht alles auf Anhieb verstehen. Ich bin 20...
  4. Brauche Hilfe - Was tun gegen Wohnen ohne Mietvertrag?

    Brauche Hilfe - Was tun gegen Wohnen ohne Mietvertrag?: Hallo Zusammen, ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir helfen. Folgender Sachverhalt: Wir haben ein Mehrfamilienhaus gekauft, wo alle...