Breitbandkabelanschluß, Satellitenanlage - MietvertragBreitbandkabelanschluß,Satellitenanlage-Mietv.

Dieses Thema im Forum "Kabel /Antenne / SAT-Anlage" wurde erstellt von hurikenir74, 16.03.2007.

  1. #1 hurikenir74, 16.03.2007
    hurikenir74

    hurikenir74 Gast

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Ich und meine Frau haben unsere Wohnung zum 01.09.2006 angemietet.

    Erstens einige Infos zu uns:
    Meine Frau(deutsch) hat die Wohnung als Hauptmieterin gemietet. Im Mietvertrag habe ich auch unterschrieben, Ich bin im Ausländerstatus, besitze ein türkisches Personalausweis.

    Wir besitzen keinen Kabelanschluss oder eine Satellitenaanlage. Ich bin ein Fußball-Fan von Hertha BSC und möchte Premiere(Arena) Kunde werden und zu Hause meine Fussballspiele anschauen oder aus meiner Heimat via Kabel(würde mir auch ausreichen ca. 8-9 Kanäle kann man über Kabel Deutschland empfangen, Parabolantenne wäre sicherlich noch besser) türkische Fernsehkanäle empfangen. Zurzeit haben wir DVBT und empfangen ca. 26 Fernsehprogramme. Habe ich nun Recht auf einen Kabelanschluss oder eine Parabolantenne, obwohl das u.g. Zitat im Mietvertrag steht?

    Im Mietvertrag stehts:
    "Der Mieter verzichtet auf das ihm als Ausländer durch höchstrichterliche Rechtsprechung zugesprochene Sonderrecht, trotz vorhandener Antennengemeinschaftsanlage oder Breitbandkabelanschluß, eine Satellitenanlage bzw. einen Parabol- oder Planarspiegel hierfür am oder auf dem Haus anbringen zu dürfen."

    Wir danken euch im voraus sehr für eure Antwort.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Eine Schüssel darf man besitzen, aber nicht am Haus anbringen. Solange die Schüssel die Ansicht des Objektes nicht verändert, kann der Vermeiter dagegen nicht vorgehen. (auch höchst-richterlich :) )
    Also Schüssel auf einen Dreifuß und ausgerichtet. Wenn dann noch der Balkon das dingens von der Straße her verdeckt: Perfekt...
     
  4. #3 hurikenir74, 16.03.2007
    hurikenir74

    hurikenir74 Gast

    danke für Ihre Antwort.

    Balkon haben wir leider nicht.

    Wie wäre es mit einem Breitbandkabelanschluss? also hätten wir Anspruch darauf?
     
  5. #4 lostcontrol, 16.03.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    einen anspruch auf einen kabelanschluss habt ihr nicht. wenn das im haus nicht vorhanden ist, könnte ihr vom vermieter nicht verlangen, dass er ein kabel verlegen lässt...
    und wenn du im mietvertrag ausdrücklich darauf verzichtet hast, eine satellitenschüssel anzubringen (du hast das unterschrieben!!!), dann wird da wohl auch nichts zu machen sein.

    wie wär's denn mit fernsehen über internet?

    moment, ich lese gerade:

    da steht doch ihr hättet eine antenne bzw. kabel? oder versteh ich das jetzt falsch?
     
  6. #5 hurikenir74, 16.03.2007
    hurikenir74

    hurikenir74 Gast

    danke für Ihre Antwort.

    Bei den Mietverträgen der Nachbarn(deutsch) steht so etwas nicht.

    Also es scheint, dass Alle indivudelle Mietverträge haben.

    Wenn ich ein Schreiben anfertige(sicherlich werde ich meinen Namen zum Absender nicht rein schreiben) und die Nachbarn das mitunterschreiben würden und wir das zur Hausverwaltung abschicken würden. Hätten wir dabei Erfolg gehabt? Und wie viel würde Installation für Breitbandkabel der H.verwaltung kosten?

    wie wär's denn mit fernsehen über internet?
    --> zum Beispiel?

    P.S. Jetzt fällt mir es ein, das steht bei mir nicht direkt im Mietvertrag, sondern in extra bzw. gesonderten Vereinbarung.

    Vielen Dank
     
  7. #6 lostcontrol, 16.03.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    das kann schon sein - bei mir sehen die mietverträge auch immer wieder anders aus (man lernt eben aus schlechten erfahrungen).

    ob so ein schreiben etwas bringt ist schwer zu sagen.
    ich glaube eher nicht, wenn die hausverwaltung da schon extra eine sondervereinbarung aufgesetzt hat - das hat ja sicherlich gründe, sonst gäbe es eine solche sondervereinbarung ja nicht.
    was ein kabelanschluss kosten würde ist schwer zu sagen. zum einen muss ja erstmal in der strasse kabel vorhanden sein (ist nicht grundsätzlich so), zum anderen muss ja dann das ganze haus erstmal verkabelt werden, und sowas kann sehr teuer werden (und unter umständen auch sehr hässlich aussehen, wenn die kabel aus kostengründen nur auf putz verlegt werden).


    einfach mal nachsehen, was es da so alles gibt.

    wenn das eine anlage zum mietvertrag ist (im standardmietvertrag ist soetwas üblicherweise angegeben und darf auf einem extra-blatt stehen), dann gehört das auch zum mietvertrag.
    und wenn der mietvertrag so unterschrieben wurde, dann ist diese vereinbarung gültig.

    aber da steht:

    wenn also WEDER eine antennengemeinschaftsanlage NOCH ein breitbandkabelanschluss vorhanden ist, wird diese vereinbarung ja hinfällig.
    d.h. gerade WEGEN dieser vereinbarung sollte die anbringung einer satellitenanlage eigentlich nicht verboten werden können.

    im übrigen hat JEDER MENSCH in deutschland das recht auf fernsehen. und zwar nicht nur auf die öffentlich-rechtlichen, sondern auch auf andere programme.
    wie ist das denn bei den anderen mietern im haus? wie sehen die fern?
     
  8. #7 hurikenir74, 17.03.2007
    hurikenir74

    hurikenir74 Gast

    lostcontrol, wir danken Ihnen sehr.

    Meine Nachbar empfangen die Programme über DVB-T.

    Alle haben dasselbe Problem, nämlich mit der Signale, da Signale nicht so hoch sind, kommt es immer am Fernsehen immer zur Störungen.

    Das Haus, also nach rechts und nach links :) die besitzen einen Kabelanschluss, was leider bei uns nicht der Fall ist.

    Manchmal denke ich ans Umziehen :(

    Online-TV--> die türkische Fernsehprogramme kann man schon empfangen, aber mit 30-40kb :) , also läuft nix ;)

    Im Vergleich zu den deutschen 450-500kb

    umso mehr kb, umse besser die Qualität.


    Schön Tag noch, MFG
     
  9. #8 lostcontrol, 18.03.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    weiss der vermieter denn von der problematik?
    wenn es tatsächlich so ist, dass das fernsehen nur schlecht zu empfangen ist und das bei allen bewohnern des hauses so ist, dann müsste er ja mit sich reden lassen. wenigstens eine gemeinschaftsantenne sollte ja machbar sein, oder vielleicht sogar tatsächlich ein kabelanschluss (kabel scheint ja in der strasse zu liegen).
    vielleicht könnt ihr ihm ja anbieten einen teil der kosten zu tragen?
    oder eben dass ihr die umlage der kosten für die erstellung des kabelanschlusses in den betriebskosten akzeptiert (ist bei manchen vermietern ohnehin standard, obwohl mir nicht ganz klar ist, wie es damit rechtlich aussieht).

    versucht doch mal mit dem vermieter zu reden.
     
Thema: Breitbandkabelanschluß, Satellitenanlage - MietvertragBreitbandkabelanschluß,Satellitenanlage-Mietv.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. breitbandkabelanschluss

    ,
  2. breitbandkabelanschluss mietvertrag

    ,
  3. mietrecht satellitenanlage

    ,
  4. mietrecht kabelverlegung ,
  5. breitbandkabelanschluss kosten,
  6. breitbandkabelanschluß,
  7. mietrecht kabelanschluss,
  8. mietvertrag breitbandkabelanschluss,
  9. breitband sat anlage,
  10. vergleich satelittenanlage,
  11. kabel deutschland breitbandkabelanschluss,
  12. SAT -gebühren Umlage in Mietveträgen,
  13. höchstrichterliche urteile zum verbot von sat-antennen,
  14. kabelanschluß trotz gemeinschaftssatellitenanlage,
  15. breitband satelliten vermieter,
  16. umlage Satellitenanlage auf Mieter,
  17. mieter nutzung kabelfernsehen trotz antenne,
  18. sonderrecht satelliten,
  19. breitbandkabelanschluss mit satellitenanlage,
  20. antennengemeinschaftsanlagen welche anschlußart,
  21. anschluss breitband sat,
  22. kabelanschluss oder breitbandkabelanschluss,
  23. änderung mietvertrag kabelanschluss wird satellitenanlage,
  24. Mietrecht SAT schüssel wenn Kabel im Haus,
  25. angemietet satellitenanlage
Die Seite wird geladen...

Breitbandkabelanschluß, Satellitenanlage - MietvertragBreitbandkabelanschluß,Satellitenanlage-Mietv. - Ähnliche Themen

  1. Breitbandkabelanschluss defekt! Wer ist für die Fehlerbehebung zuständig?

    Breitbandkabelanschluss defekt! Wer ist für die Fehlerbehebung zuständig?: Einen schönen und guten Tag, ich bin neu hier im Forum und stelle mich vielleicht kurz vor, bevor ich mein Problem schildere... Mein Name...