Breite Zugang zur Haustür

Diskutiere Breite Zugang zur Haustür im Bautechnik Forum im Bereich Technische Abteilung; Hallo. Ich bin verzweifelt auf der Suche nach einer Abgabe, wie die Mindestbreite zum Zugang eines 3 Parteien Hauses zur Haustür in Hessen...

  1. MAUSI

    MAUSI Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo. Ich bin verzweifelt auf der Suche nach einer Abgabe, wie die Mindestbreite zum Zugang eines 3 Parteien Hauses zur Haustür in Hessen beträgt?
    In der hessischen Bauordnung finde ich keine Angabe. Das Haus hat ein Untergeschoss, Erdgeschoss und ein Obergeschoss. Das OG ist per Steckleiter als 2. Rettungsweg erreichbar. UG und EH haben in den Garten bzw an eine andere Strasse ihren 2. Rettungsweg. Nur falls dies wichtig ist.

    Problem ist folgendes. Vor dem Haus gibt es 2 Garagen und davor 2 stellplätze. Zusätzlich gibt es einen "Hof", der genauso gepflastert ist, wie die Stellplätze. Dieser Hof durfte von den Mietern nie beparkt werden. Grund: Vermieter wollte dort parken, wenn er an seinem Haus etwas arbeitet. Da das Haus in einer Sackgasse liegt, gibt es dort nicht viele Parkmöglichkeiten.

    Seit einem halben Jahr wohnen sind wir dort in der EG Wohnung und sind seit 2 Wochen Vermieter dieses Hauses. Seit Einzug parken wir mit einem Auto im Hof. Der Mieter, der sowieso für viel Ärger sorgt, beschwert sich nun über unser Auto. Er möchte dort, seine Einkäufe ein- und ausladen und es würde den Rettungsweg blockieren... nun bin ich auf der Suche nach Gesetzen, die mir genau sagen, wie Breit der Zugang sein muss. Ich gehe von einer Breite von 1,25m aus, damit locker eine Trage vom RTW durch passt.
    Da wir Eigentümer sind, gehe ich davon aus ,dass wir dort parken dürfen, wenn wir die mindestbreite einhalten, oder ?

    Herzlichen Dank.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Breite Zugang zur Haustür. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ehrenwertes Haus, 24.10.2017
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.313
    Zustimmungen:
    2.002
    Du kannst bei der Feuerwehr anfragen welche Anforderungen bei euch an die Rettungswege gestellt werden.
    Evt. kann man auch mal eine Übung bei diesem Haus abhalten und an Ort und Stelle den Zugang prüfen.
    Bauamt oder regionale Architekten können dir da auch Auskunft geben.

    Leider sind diese Vorgaben nicht nur vom Bundesland abhängig, die Gemeinden können da eigene verschärfende Vorgaben machen.

    Zur Breite der Rettungswege, da kommt es auch auf die Umgebung an. Ich hatte mal eine Prüfung und habe genau das auch gefragt.
    Antwort von Brandschutzsachverständigen: "Die Breite ist hier egal, weil man eh anleitern muss für Krankentransport (liegend) oder Brandfall."
    In diesem Fall war die Breite der Strasse und der Abstand Strasse zum Haus der ausschlaggebende Punkt.


    Soweit es deinen Mieter betrifft, kann er keine Forderungen an dich stellen nur damit er seine Einkäufe bequemer ein- oder ausladen kann.
    Ob deine Mieter im Hof parken dürfen oder nicht ist allein deine Entscheiung.
    Mir erschließt sich aber auch nicht die Logik wo der Unterschied sein soll was Zugänglichkeit der Rettungswege betrifft, wenn der Vermieter dort parkt oder ein Mieter sein Auto dort abstellt. In beiden Fällen steht dann doch was im Ernstfall im Weg, oder ?
     
  4. #3 MAUSI, 24.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 24.10.2017
    MAUSI

    MAUSI Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Herzlichen Dank für die schnelle tolle Auskunft

    Mein Mann ist bei uns in der Feuerwehr. Er ist auch Berufsfeuerwehrmann. Er sagt, dass dort genug Platz sei und man ins O G mit der Steckleiter kommt.

    Mieter möchte dort nur kurz zum entladen parken und ihn stört es, dass der Hof nun voll steht und er da nie parken durfte.

    Hier hängt eh einiges schief. Machen was sie wollen... Handwerker kommen ohne dass wir Bescheid wissen und noch paar Dinge. Jetzt haben wir das Haus teils geerbt und niemanden, der uns bei solchen Fragen helfen kann. Ich danke dir von Herzen, für deine Hilfe.
     
  5. #4 BHShuber, 24.10.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.277
    Zustimmungen:
    1.875
    Ort:
    München
    Hallo,

    was stört den Mieter sonst noch?

    Man lege ihm nahe, wenn alles so störend ist, kann er sich ja gerne eine neue Bleibe suchen, Freundlichkeiten und Zuvorkommen dürfte hier der falsche Weg sein und wenn der Mieter Handwerker bestellt, dann bezahlt er diese Musik auch selber!

    Lasst euch hier nicht terrorisieren, hier im Forum seid ihr genau richtig, wenn es darum geht mal einen Rat einzuholen, solange es nicht um Rechtsberatung geht.

    Gruß
    BHShuber
     
    Berny und dots gefällt das.
  6. MAUSI

    MAUSI Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Danke.

    Also, das Haus gehörte dem Opa meines Mannes. Opa ist leider vor kurzem gestorben. Noch vor seinem Tod sind wir mit Eigenbedarf hier eingezogen und dies war dem Mietern schon ein Dorn im Auge. Wir haben ein einjähriges Kind, dass natürlich ab und zu auch mal weint etc. Von Anfang an wurden wir von der Mieterin über uns, nicht gegrüsst (ältere Dame, wohnt ca. 5 Jahre hier). Hier konnten die Mieter ja quasi machen, was sie wollten, weil Opa und mein Mann viell 4 x im Monat nur hier waren, um das Haus zu pflegen etc. Da bekam es keiner mit, wenn Handwerker da waren usw.

    Also was uns stört ist:

    Mieter UG hat den Raum, in dem sich die ableseuhren für Wasser etc. und der Hauptwasserhahn befindet, wohl seit Jahren voll gestellt. Dort stehen Getränkekisten, zwei Regale mit seinen Ordnern. Das Problem ist, dass man erst einiges ausräumen muss, wenn man zu den Ableseuhren möchte. Er zahlt dafür keine Miete und Opa sagte immer, der Mieter sei aggressiv und wir sollen uns nicht mit ihm anlegen. Aber da wir es nicht in Ordnung finden, wurde es u.a. schriftlich angesprochen. Antwort war: er hat da schon seit Jahren seine Sachen drin und er wird es nicht ausräumen wegen seinem Gewohnheitsrecht. ...

    Er hat einen anstellraum und 1/3 des dachbodens angemietet. Den Dachboden nutzt er nicht. Dafür den Raum, den er nicht angemietet hat.

    Nun stört uns noch etwas und dies ist ein wenig komplizierter.
    Er hatte bei Einzug vor ca 15 Jahren einen Hund und eine Katze. Opa hat des mündlich erlaubt, da er diese Tiere bereits hatte. Im Mietvertrag steht, dass Tiere nur nach Erlaubnis gehalten werden dürfen. Irgendwann starben die Tiere und er hat sich einfach ohne zu Fragen einen neuen Hund und eine neue Katze geholt. Diese vor ca. 10 Jahren.

    Zu dieser unteren Mietwohnung gehört eigentlich eine Garage mit einem riesigen Hof, dieser ist vom einer anderen Strasse befahrbar.
    Da der Mieter die Garage nicht mit anmieten wollte (lieber sein Auto irgendwo im wendehammer parkt...), hat Opa damals sein Werkzeug darin gelagert.
    Nun das Problem: der einzige Fußweg zur Garage mit dem Werkzeug für über einen gepflasterten Weg durch den Bereich der unteren Wohnung. Oma und Opa sind für die Gartenpflege für dem Garten verantwortlich und sind immer, ohne zu fragen, zum Werkzeug holen etc. Vor 4 Jahren hat dieser Hund dann die Oma gebissen.
    Als mein Mann als wir hier eingezogen sind, zu seinem Werkzeug wollte, wurde er vom Mieter angepflaumt, dass er doch klingeln und fragen soll, ob er zu seinem Werkzeug gehen darf. Daran hat sich mein Mann nid jetzt gehalten, weil wir nicht wissen, wie wir uns richtig Verhalten.

    Wir haben aus Angst, dass unsere Tochter oder Kinder die zu Besuch sind, die Finger durch den Zaun stecken, gebeten, dass der Hund an einer leine im Garten gehalten wird. Dies würde seine Persönlichkeitsrechte verletzen.
    Unser Garten grenzt direkt an seinen harten und ist durch einen Maschendrahtzaun getrennt. Nun haben wir uns solche Folie für die Zähne gekauft und werden diese nun dort befestigen.

    Irgendwie finde ich es einfach schade, dass er sich so rücksichtslos verhält, obwohl Opa immer alles nach seinen wünschen getan hst und wir alles andere als Streit möchten.

    Auf den Wunsch vom Mieter kam vor ein hoftürchen rein, wenn wir dieses versetzen würden, wäre der Weg zur Garage frei und der Hund könnte meinetwegen frei bei ihm im Garten laufen. Aber da hat er sicher auf etwas dagegen, weil wir den weg ja dann nutzen können... aber könnte man das Türchen ganz entfernen ? Dann wäre es quasi offen und der Hund könnte nicht mehr frei laufen?

    Und er und die mieterin über uns nutzem zb immer den Hof, den er nicht mit angemietet hatte,.um auf die andere Strasse zu gelangen. Da hat auch noch nie jmd gesagt, dass die dass nicht dürfen.

    Ich möchte den weg auch gerne mal nutzen,.vorallem weil unsere Tochter in dieser Strasse in einem Jahr in den Kindergarten geht und es ansonsten ein Umweg von 10 min wäre, wo ich so nur 1 min benötige.

    Mich ärgert das Verhalten einfach und es stresst mich. ..

    Sorry für den langen Text und danke schon mal für eure Hilfe
     
  7. MAUSI

    MAUSI Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Darum geht's...hab mal Fotos gemacht... alternativ könnten wir einen Seat Ibiza anstelle des Kombis stellen....
     

    Anhänge:

  8. #7 ehrenwertes Haus, 24.10.2017
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.313
    Zustimmungen:
    2.002
    Hört sich irgendwie nach einem sehr rücksichtsvollen und ausnehmend höflichen Mieter an, wenn es um seine eigenen Interessen geht. Eigentümer und Vermieter haben ja nur Pflichten. ;)

    Ich denke du hast hier nur die Wahl, ob du dir permanent auf der Nase rumtanzen lassen möchtest und dich auf einen dauerhaften Nervenkrieg einlassen
    oder nach dem Satz "neue Besen kehren gut" ernsthaft deinen Mitbewohnern ihre Grenzen aufzeigen.
    Letzteres kostet garaniert auch Nerven und wird nicht ganz ohne Blaue Flecken abgehen, längerfristig hast du aber deine Ruhe mit diesen Mietern.

    Mit Reden und auf Verständnis hoffen, wirst du dich hier nicht durchsetzten können, sondern machst dich nur zum Spielzeug deiner Mieter.

    Da ihr selber im Haus wohnt, würde ich Anschreiben vom (Fach-)Anwalt machen lassen. Zum Einen weil du noch nicht so ganz sattelfest bist wo du rechtlich stehst, zum Anderen um dich ein Stück weit aus der direkten Schußlinie zu halten. Außerdem nehmen viele Menschen ein Schreiben vom Anwalt ernster als eines ohne den richtigen fachlichen Stempel. Gibt aber auch welche, denen das völlig egal ist.


    Zum Kellerbereich:
    Für unerlaubte Nutzung gibt es kein Gewohnheitsrecht.
    Hier den Mieter anschreiben und mit einer Frist von 1-2 Wochen die Räumung fordern, wenn du belegen kannst, dass nur von ihm dort Sachen sind.
    Im gleichen Schreiben kannst du ankündigen das bei nicht fristgerechter Räumung von dir ein Entrümpler damit beauftragt wird. Kosten zu Lasten dieses Mieters.
    Wenn du nicht sicher sagen kannst, dass nur 1 Mieter dort unerlaubt Dinge lagert, Anschreiben an alle Mieter. Nur die Enrümpelungskosten kannst du dann leider nicht weiter geben.

    Und ganz wichtig, vorher Beweise sammeln, also Bilder machen von den Ordnern, besonders wenn Namen darauf steht.


    Hund:
    Ein bissiger Hund, da kann die Haltung vom Vermieter untersagt oder unter Auflagen, wie Maulkorb außerhalb der Wohnung, gestellt werden.


    Türchen:
    Grundsätzlich mußt nicht du deine Mieter fragen ob sie mit baulichen Veränderungen im Außenbereich einverstanden sind. Mieter haben da kein Mitspracherecht. Sinnvoll ist aber schon sich über solche Dinge mit betroffenen Mietern abzusprechen. Sie könnten ja auch gute Ideen einbringen. Aber wenn man sie von einem eingebildeten Herrscherthron holen möchte, würde ich es nicht tun.
     
    Berny gefällt das.
  9. MAUSI

    MAUSI Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank.

    Ich möchte mir nicht auf der Nase herum tanzen lassen. Ich möchte meine Ruhe und vorallen jemand als Mieter, der versteht,.dass es nicht sein Eigentum ist...

    Zu dem Raum: es sind definitiv nur Dinge von ihm. Er hat es schriftlich ja nicht bestritten, sondern zu gegeben,.dass es seine Sachen sind. Nur sieht er es nicht ein,.diese dort zu entfernen.

    Zu dem Hund: aber wie begründe ich es, dass es uns nun stört? Opa hatte ja nie was dagegen gesagt. Und wie beweise ich, dass er bissig ist ?

    Wegen der Tür: ich dachte immer, dass der Mieter damit einverstanden sein muss ? Wenn er es so gemietet hätte, könnte ich das zpechrk nicht einfach weg machen oder? Dies geht nur wenn es nachträglich errichtet wurde ?

    Wegen dem Weg:
    Da müssen wir ernsthaft fragen, weil der Weg ja eigentlich kein Garten ist und das Türchen erst nachträglich dran kam?

    Durchgang zur Haustür:
    Sieht dass zu eng aus ?


    Ganz ganz lieben Dank.
     
  10. #9 ehrenwertes Haus, 24.10.2017
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.313
    Zustimmungen:
    2.002
    Du musst alles vertraglich zugesicherte deinen Mietern bereit stellen, aber nicht mehr. Da hilft nur in den Vetrag sehen und genau lesen.
    Wenn ein Türchen Bestandteil vom Vertrag ist, kannst du es nicht einfach ersatzlos entfernen, aber versetzten, wenn du das möchtest.


    Dein Mieter muss deine Forderung dort zu Räumen nicht einsehen oder gar begrüßen. Er ist hier in der Pflicht und da gibt es kein "Ich-will-aber-nicht" vom Mieter.


    Tagebuch führen. Zeugen für den Beißvorfall suchen. Vielleicht hat der Hund ja schon öfter andere gebissen oder es fühlen sich noch mehr Leute durch diesen Hund bedroht.
    https://www.advogarant.de/rechtsanw...echt--pachtrecht/rechte-pflichten/tierhaltung


    Das ist eine Frage des persönlichen Empfindens, wenn baurechtlich alles i. O. ist.
     
  11. MAUSI

    MAUSI Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank.

    Naja, er bellt halt jeden an, der vorbei läuft und rennt halt zum Zaun. Ausser Oma wurde soweit ich weiss, noch niemand gebissen.

    Nein, das Türchen steht nicht im Vertrag, da dieses erst später hin kam. Also könnte ich es weiter nach hinten setzen ? Damit es an seinem Garten bzw Terasse steht und der Weg zur Garage quasi frei ist ? Er sagt dann sicher, dass wir ihm den Weg wegnehmen und es sein Weg ist ? Bei Anmietung gab es dies ja noch nicht... erst auf seinen Wunsch kurz danach.

    Dachte wegen dem Durchgang gibt es sowas wie 1.25m Mindestbreite,.damit eine Trage vom rtw durch passt. Ich komm mit dem Kinderwagen locker durch. :)

    So ärgerlich, mit was man sich alles rum ärgern muss....

    Herzlichen Dank. Bin sehr dankbar für die Hilfe.
     
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    895
    Hallo MAUSI,
    ich kann mich nur dem ehrenwerten Haus anschliessen.
    Es gibt (hier) kein Gewohnheitsrecht, die Rechte und Pflichten sollten mal im Mietvertrag nachgelesen werden.
     
  13. MAUSI

    MAUSI Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Dankeschön. ;)

    Ja, er macht seine eigenen "Pflichten" für uns :)
     
Thema: Breite Zugang zur Haustür
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. breite zugangsweg haus

    ,
  2. zuweg haus breite

    ,
  3. mindestbreite zugangsweg

    ,
  4. mindestbreite hauseingang,
  5. Zugangsweg zum haus mieter,
  6. zugang mehrfamilienhaus mindestbreite,
  7. haustür mindestbreite,
  8. mieter tanzen auf der nase herum
Die Seite wird geladen...

Breite Zugang zur Haustür - Ähnliche Themen

  1. Zugang Spitzboden/Dachluke

    Zugang Spitzboden/Dachluke: Hallo zusammen, ich wurde heute in Kenntnis gesetzt, dass es angeblich eine Dachluke in einer meiner Wohnungen in einer WEG geben soll und die...
  2. Keinen Zugang zur vermüllten Wohnung. Welche Kündigung

    Keinen Zugang zur vermüllten Wohnung. Welche Kündigung: Tag allerseits, folgender Sachverhalt: Vor 10 Jahren wurde eine Wohnung an ein Ehepaar vermietet. Vor 2 Jahren zieht der Mann aus und ein neuer...
  3. Mieter verhindert Zugang zu Zentralheizung

    Mieter verhindert Zugang zu Zentralheizung: Hallo zusammen, angenommen das Zentralheizungsbedienfeld eines Hauses mit mehreren vermieteten Wohnungen (Die Heizung steht in einem...
  4. Zugang Schornsteinfeger Dachboden

    Zugang Schornsteinfeger Dachboden: Hallo zusammen, folgende Situation : 3 -Familienhaus wir wohnen in der Mitte mit Kamin. Der Schornsteinfeger benötigt Zutritt zum Dachboden im...
  5. Zugang der ordentl. Kündigung

    Zugang der ordentl. Kündigung: Jetzt hab´ ich auch mal wieder eine Frage. Der Vermieter hat einem seiner Wohnungsmieter eine ordentliche Kündigung zugeschickt. Wir gehen hier...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden