Brennofen in der Mietwohnung

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von sabine183, 18.11.2011.

  1. #1 sabine183, 18.11.2011
    sabine183

    sabine183 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi,

    diese Woche musste wegen eines Notfalls (Wasserrohrbruch) eine Mietewohnung in dessen Abwesenheit geöffnet werden. Die Wohnung hat 42 m² (1 Zi, DuBad).

    Dabei stellten wir fest, dass der Mieter ohne unseres Wissen einen Brennofen (für Töpferarbeiten) in der Wohnung aufgestellt hat. Der Brennofen läuft über Strom. Die Stromleitungen sind relativ alt.

    Der Eigentümer (mein Chef) will dass ich dem Mieter einen Brief schreibe, dass er den Ofen aus der Wohnung entfernen muss ansonsten müssen wir ihm Kündigen.

    Frage: Auf welcher Grundlage kann ich den Mieter diese Aufforderung schicken oder Abmahnen.

    Hab ein wenig gegoogelt und zu dem Thema nichts gefunden.

    Danke
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Papabär, 18.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Naja, ... so ein Brennofen kann (muss nicht) ein Indiz für gewerblichen Gebrauch sein - kommt sicher auch so´n bissel auf die Größe des Gerätes an.

    Ansonsten ist mir nicht bekannt, daß es ein Kündigungsgrund wäre, wenn ein Mieter sich einen Toaster o.ä. in die Wohnung stellt (und womöglich gar betreibt).

    Allerdings zieht so ein Ofen recht viel Strom - eventuell kann man schreiben, daß man eine Genehmigung von der Vorlage einer Unbedenklichkeitsbescheinigung (oder so ähnlich) eines Elektrofachbetriebes abhängig macht.
     
  4. #3 marcus.peine, 18.11.2011
    marcus.peine

    marcus.peine Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31241 Ilsede
    Ich habe gerade mal gegoogelt. So ein kleiner Ofen hat ca. 3,6 kW und einen normalen Eurostecker. Das ist zwar "an der Grenze", gerade bei langen Leitungslängen, aber beileibe kein Kündigungsgrund. Wohl wäre mir aber trotzdem nicht.

    Die größeren Modelle brauchen drei Phase, und ein Kraftstromanschluß wird wohl kaum im Wohnzimmer vorhanden gewesen sein. Rumbasteln an der Elektro -> Abmahnung, Rückbau.
     
Thema: Brennofen in der Mietwohnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. brennofen in der wohnung

    ,
  2. brennofen in mietwohnung

    ,
  3. brennofen töpfern in mietwohnung

    ,
  4. brennofen test,
  5. offen aus mietwohnung entfernen,
  6. brennofen vermieter,
  7. wo sollte ein keramikbrennofen aufgestellt werden,
  8. darf keramikbrennofen in eigentumswohnung ,
  9. abschreibung keramikbrennofen,
  10. genehmigung keramikbrennofen,
  11. keramikbrennofen in einer wohnung,
  12. abschreibung brennofen 2011,
  13. keramikbrennofen mietwohnung,
  14. mietwohnung brennofen,
  15. brennofen mietwohnung,
  16. brennofen
Die Seite wird geladen...

Brennofen in der Mietwohnung - Ähnliche Themen

  1. Türschilder an der Mietwohnung

    Türschilder an der Mietwohnung: Wir vermieten auch Wohnungen, aber nun möchte ich meiner Freundin . die in einer schicken Mietwohnung wohnt (neu eingezogen ist) ein edles...
  2. Mietwohnung streichen oder lieber nicht?

    Mietwohnung streichen oder lieber nicht?: Hallo bei mir wird eine Wohnung frei. Sollte ich die renovieren lassen und dann vermieten oder unrenoviert vermieten? Wie geht ihr da vor? Ich...
  3. Nachlass Mietwohnung

    Nachlass Mietwohnung: Hallo liebe Forumuser, Am 22.2. wurde durch die Feuerwehr eine Notöffnung der Mietwohnung erforderlich,da die Mieterin um Hilfe rief. Wir als...
  4. EBK in Mietwohnung "teilweise Erneuern"

    EBK in Mietwohnung "teilweise Erneuern": Hallo, nach einem Wasserschaden in meiner vermieteten Wohnung habe ich nun den defekten Teil der Küche erneuern lassen. Natürlich gibt es die...