Bringt ein Mietaufhebungsvertrag etwas?

Diskutiere Bringt ein Mietaufhebungsvertrag etwas? im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo in die Runde, es geht um ein Haus welches seit ca. 2 Jahren an eine Hartz4 Bezieherin (2 Kinder und Freund) vermietet wird .Nun ist es so ,...

  1. yago58

    yago58 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2020
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo in die Runde,

    es geht um ein Haus welches seit ca. 2 Jahren an eine Hartz4 Bezieherin (2 Kinder und Freund) vermietet wird .Nun ist es so , dass mein Bruder und ich dies Abwechselnd tun und auch die Mieterin damit keine Probleme hat dh. Jedes Jahr kriegt mein Bruder oder ich die Miete.Nun zur Problematik. Seit ca. 3 Monaten hat die Mieterin Probleme mit dem Amt und bezahlt die Mieten nicht ganz und schuldet mir ca. 1450 EUR(Monatsmiete =750 EUR) Ich würde Ihr gerne ein Angebot machen und Ihr 1500 EUR zahlen wenn Sie zb zum 31.5 20 ausziehen würde und das ganze in einem Mietaufhebungsvertrag festhalten , jedoch habe ich meine bedenken ob ein Mietaufhebungsvertrag überhaupt etwas besseres ist als eine normal Kündigung wegen Nichtzahlung der Miete?Könnte die Mieterin obwohl Sie Geld bekommen hätte und den Vertrag unterschrieben hätte einfach trotzdem nicht ausziehen??
     
  2. Anzeige

  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.594
    Zustimmungen:
    4.944
    Der Aufhebungsvertrag hat den Vorteil, dass die Frage, ob die Kündigung wirksam ist, wegfällt. Außerdem wäre es auf diesem Weg möglich, eine Kündigungsfrist zu umgehen. Sobald die Gründe für eine fristlose Kündigung eindeutig vorliegen, bietet der Aufhebungsvertrag kaum noch Vorteile. Ob das bereits der Fall ist, lässt sich aus den bisher bekannten Informationen nicht mit Sicherheit sagen. Es kommt darauf an, wie sich der aktuelle Zahlungsrückstand auf die einzelnen Monate verteilt und ob die erfolgten Mietzahlungen mit oder ohne Angabe, auf welchen Zeitraum sich die Leistung bezieht, geleistet wurden.

    In der Situation der Mieterin kommt noch dazu, dass sie eine solche Abfindung nicht behalten darf. Das würde ihr auf ihre Sozialleistungen angerechnet. Dementsprechend schwer ist es, einen ALG-2-Bezieher mit Geld zu motivieren, irgendetwas zu tun oder zu lassen.

    Ich kann den Sinn hinter diesem Vorgehen nicht erkennen. Die Mieterin würde ich fristlos kündigen, sollten die Gründe bereits ausreichend sein, andernfalls unverzüglich abmahnen und bei nächster Gelegenheit kündigen.


    Wow, alleine die Frage ist schon ziemlich blauäugig, findest du nicht? Natürlich kann die Mieterin auch weiterhin jegliche Verpflichtungen ignorieren, genau wie sie es aktuell mit der Miete tut. Sofern man den Plan mit der Aufhebung gegen Geld weiter verfolgt, muss eines ganz klar sein: Geld gibt es nur im direkten Austausch gegen die Wohnungsschlüssel.
     
    Wohnungskatz gefällt das.
  4. #3 ehrenwertes Haus, 05.04.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    5.089
    Zustimmungen:
    3.109
    Zieht ein Mieter nach einem vereinbarten Termin nicht aus, hat man als VM immer Aufwand den Mieter wirklich los zu werden. In Coronazeiten noch mehr als sonst.

    Ohne das Virenthema, wäre ein Vertragsaufhebung vielleicht eine gute Idee, wenn der Wohnungsmarkt eine relle Chance bietet eine andere Wohnung zu finden.
    Ein Mieter, der sich aber jetzt darauf einläßt, wäre ziemlich blöde nicht auch auf die Erstattung der Umzugskosten zu bestehen. Umzüge sollen/dürfen ja nur mit Umzugsfirmen gemacht werden, nicht mit befreundeten Helfern.

    Wie wird die teilweise Nichtzahlung der Miete denn begründet?
    Vorübergehender finanzieller Engpass oder eher Tendenz Dauerproblem, mit oder ohne Corona-Ursache?

    Wie gut schätzt du die Chancen ein, dass die Mieterin eine Ersatzwohnung bis zum Ablauf deines angedachten Auszugstermins findet und diese Wohnung auch vom Amt genehmigt wird?
    Das wird bei einer 4-köpfigen Familie in normalen Zeiten schon schwierig. Dank Corona schätze ich das als derzeit utopisch ein.
     
  5. #4 Dr.ErichMüller-Kit, 09.04.2020
    Dr.ErichMüller-Kit

    Dr.ErichMüller-Kit Benutzer

    Dabei seit:
    17.03.2020
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    13
    Verstehe ich das richtig ??
    Du willst der Mieterin noch 1500€ als Abfindung für das Fehlverhalten zahlen und was ist mit den aufgelaufenen Mietschulden und denen die bis 31.5.20 noch hinzukommen liebe Vermieterin?
     
  6. #5 ehrenwertes Haus, 09.04.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    5.089
    Zustimmungen:
    3.109
    Ist noch immer billiger als Räumungsklage mit Zwangsräumung. Ohne Corona geht da schon gerne mal 1 Jahr ins Land bis zur Räumung, mit Corona gehts garantiert nicht schneller. Da sind 4 MM Ziehgeld doch ein Schnäppchen verglichen mit 12 Monate Mietausfall + Gerichts und Räumungskosten.
    Überleg mal wie sicher man Schulden bei H4lern eintreiben kann.
     
  7. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    536
    Ort:
    Westerwald
    Der Herr Dr. sieht die Vermieterei, so scheints, eher emotional denn betriebswirtschaftlich.
     
  8. #7 Dr.ErichMüller-Kit, 11.04.2020
    Dr.ErichMüller-Kit

    Dr.ErichMüller-Kit Benutzer

    Dabei seit:
    17.03.2020
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    13
    Sicher hast Du Recht. Leider öffnet man damit aber weit die Büchse der Pandora der Kundschaft gegenüber.
    Wenn man folgerichtig dann genötigt und erpresst wird, sollte man sich nicht wundern!

    Wo bleibt eigentlich der TE ??? Lebt der noch?
     
  9. #8 ehrenwertes Haus, 11.04.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    5.089
    Zustimmungen:
    3.109
    Genau so sieht emotionale Vermietung aus.
    Mit betriebswirtschaftlich rationaler Vermietung werden (nichteintreibbare) Kosten möglichst minimiert und man überlegt sich mind. 2x, ob es sinnvoll ist seine Rechte als VM immer voll auszuschöpfen oder ob ein Verzicht darauf nicht finanziell die bessere Lösung ist.

    Nötigung und Erpressung, dazu gehören noch immer mind. 2 Parteien. Eine, die das versucht und eine weitere, die darauf eingeht.
     
    Ferdl, Northman, dots und 2 anderen gefällt das.
  10. #9 Bolanger, 12.04.2020
    Bolanger

    Bolanger Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Bei dem Eingangspost wäre ich vorsichtig, die emontionale Vermietung so abzutun. Es wurde schon erwähnt, dass mit dem Aufhebungsvertrag die Frage nach einer wirksamen Kündigung obsolet wird.
    Wer ist denn überhaupt der Vermieter und gibt es einen gültigen Mietvertrag? So wie es der TE beschrieben hat, könnte es dort viele Fallstricke in einem Gerichtsverfahren geben. Mal bekommt der eine die Miete, mal der andere, dann wieder zurück. Oder wurden jährlich neue Mietverträge unterschrieben? das kann ich nicht wirklich glauben.
    Und wenn es viele Probleme bei einer Kündigung geben kann, dann kann man auch finanziell besser bedient sein, eine Abfindung zu zahlen als in ein gerichtsverfahren zu starten, das man ggf. verliert.
     
Thema:

Bringt ein Mietaufhebungsvertrag etwas?

Die Seite wird geladen...

Bringt ein Mietaufhebungsvertrag etwas? - Ähnliche Themen

  1. Mieter bringt Haus gegen Vermieter auf

    Mieter bringt Haus gegen Vermieter auf: Liebe Gemeinde, ich habe aktuell einen sehr hartnäckigen Mieter. Seine Hauptaufgabe ist es den Vermieter (mich) ins schlechte Licht zu rücken....
  2. Hausnummern trennen? Was bringt das mit sich?

    Hausnummern trennen? Was bringt das mit sich?: Moin, früher bewohnten zwei Zweige der selben Familie ein grosses Gebäude. Getrennte Eingänge in die Hausteile, aber getrennte Wohnbereiche und...
  3. Vormieter bringt Wand- und Deckenverkleidung an

    Vormieter bringt Wand- und Deckenverkleidung an: Hallo zusammen, ein Mieter bringt an Wänden und Decken irgendwelche Verkleidungen an. Hier speziell im Bad. Er lässt sie beim Auszug drin. Vor...
  4. Wieviel Miete bringt eine Mobilfunkantenne auf dem Dach?

    Wieviel Miete bringt eine Mobilfunkantenne auf dem Dach?: Hallo werte Forumskollegen, ich hoffe mein Eintrag ist in der richtigen Rubrik gelandet - falls nicht möge Ihn bitte jemand richtig...
  5. Was bringt den Vermietern die Mietpreisbremse?

    Was bringt den Vermietern die Mietpreisbremse?: Die Mietpreisbremse rückt immer näher... Der volkswirtschaftliche Schaden ist laut Haus&Grund Artikel enorm... hausundgrund.de |...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden