Buchsbaumkugeln durch Hundeurin abgestorben

Dieses Thema im Forum "Tierhaltung" wurde erstellt von kiebitz, 09.12.2013.

  1. #1 kiebitz, 09.12.2013
    kiebitz

    kiebitz Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin neu hier und habe eine Frage. Ich habe ein Einfamilienhaus vermietet an eine Familie mit 2 Hunden und 4 Katzen (nie wieder - aber das ist ein anderes Thema). Ich habe das Objekt vorher selber bewohnt (auch mit Hund !), entsprechend gepflegt war der Garten. Im Garten gibt es einen Gartenweg, der von rund geschnittenen, circa basketballgroßen Buchsbaumkugeln symmetrisch gesäumt ist. Ich habe nun beim letzten Besuch festgestellt, dass 4 dieser Buchsbäume ganz fehlen (die Reihe sieht jetzt aus wie ein zahnlückiges Gebiss) und zwei weitere in fortgeschrittenem Dürrezustand sind, und zwar genau in der Höhe, wo beim Beinheben der Urin landet. Des weiteren ist der hintere Teil des Gartens voll mit Hundehäufen (20 oder mehr), obwohl mir beim Einzug versprochen wurde, dass der sehr gepflegte Garten nicht als Tiertoilette verwendet wird (mein Hund hat das auch nicht gemacht).

    Habe ich Anspruch, dass mir die fehlenden Buchsbäume ersetzt werden ? Oder fällt das unter "Abnutzung" ? Die Herrschaften können ja auch behaupten, die Buchsbäume sind dem kalten Winter zum Opfer gefallen. Ein Buchsbaum in dieser Größe kostet sicher ca. 80 €.

    Bin auf Eure Antworten gespannt.

    Gruss kiebitz
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 09.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 09.12.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    unseren Hund haben wir zB beigebracht, das er nur auf Grünflächen "darf". Und wenn er`s garnicht aushält bis zur Grünfläche, dann wusste unser Hund das er in den Rinnstein machen muss und nicht einfach auf dem Gehweg.

    Das das jeder Hund kann, davon kann man aber nicht ausgehen. Und genauso sehe ich das in deinem Fall. Wenn der Garten größer ist, mag der ein oder andere Hund da auch mal sich "hinsetzen". Hier müsstest du dem Mieter schon eindeutiger Nachweisen, das er statt Gassi-gehn einfach nur die Gartentüre öffnet, wobei dann m.E. immer noch die Frage offen wäre, was du dagegen machen könntest, da es sich hier ja nicht um einen Gemeinschaftsgarten handelt ?

    Naja, manche Hunde heben eben gerne mal das Bein - das wirst du dem Hund m.E. auch nicht ablernen können.

    Naja, sicherlich ist der Mieter zur Pflege des Gartens doch per Mietvertrag verpflichtet, oder ? Evtl. das man darüber gehen kann, denn ein Zitat "fortgeschrittenem Dürrezustand" spricht ja jetzt eher mal nicht nach Pflege bzw alternativ, für Schäden die der Hund anrichtet, haftet m.E. der Halter.

    Evtl. wäre es aber vielleicht ratsam, zeitnah immer mal wieder Bilder zu machen und ggf. auch den Mieter schriftlich auf die Pflege hinzuweisen, damit man später bei Auszug des Mieters was in der Hand hat, wenn man dann was fordern will.
     
  4. #3 Vermieterin1972, 09.12.2013
    Vermieterin1972

    Vermieterin1972 Benutzer

    Dabei seit:
    02.04.2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Bevor du scharf schießt, frag lieber mal nach, ob es nicht der Buchsbaumzünsler war! Bei mir sind alle Buchs befallen gewesen. Habe sie mit "Calypso" eingesprüht. So wie es aussieht, haben sie es gepackt. Sahen aus wie vertrocknet. Da ich eine automatische Bewässerungsanlage habe, wunderte es mich und als ich genauer hinschaute, entdeckte ich die kleine Plagegeister.
     
  5. #4 lostcontrol, 09.12.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    837
    ich würde da auch erstmal auf krankheiten überprüfen - in den letzten 2 jahren sind bei uns in der gegend etwa zwei drittel aller buchsbäume gestorben (symptome: braunfärbung, dürre usw...).
     
  6. #5 Papabär, 09.12.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.714
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Gleichwohl ist die genaue Formulierung in Mietvertrag entscheidend. Einfach "Pflege" wird nicht ausreichen, da jeder etwas anderes unter diesem Begriff versteht.

    Und das Pflanzen auch mal eingehen, lässt sich wohl auch mit dem ausgeklügeltsten Mietvertrag nicht vermeiden.
     
  7. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Papabär,

    hier hast du sicherlich recht, aber wenn gleich mehrere "eingehen" ? Ok, ich hab keine Ahnung wie Pflegeintensiv oder Krankheitsanfällig dieses Bäumchen ist, aber das zuviel "Dünger" auch nicht gesund ist, das kann ich mir schon vorstellen. Und manche Hunde neigen ja dazu, immer gerne den gleichen Baum anzupinkeln ....
     
  8. #7 Papabär, 09.12.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.714
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Ich habe auch keine Ahnung von der Pflege von Buchsbaumkugeln.
    Da trifft es sich gut, dass wir hier nicht in einem Botanikerforum sind und die Eingangsfrage auch eher mietrechtlicher Natur war.
     
  9. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.258
    Zustimmungen:
    315
    Wir haben eine Buchsbaumhecke. Wenn die im Sommer kein Wasser bekommt sieht die auch so aus, als wenn sie gleich eingeht (gelbe Spitzen). Von daher könnte es auch Wassermangel sein.
     
Thema: Buchsbaumkugeln durch Hundeurin abgestorben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hundeurin buchsbaum

    ,
  2. buchsbaum braun durch hundeurin

    ,
  3. was tun wenn hundeurin die buchsbäume kaputt macht

    ,
  4. hundeurin am buchsbaum,
  5. buchsbaum geht durch hundepipi kaputt,
  6. buchs wird gelb durch urin,
  7. buchsbaum urin,
  8. buchsbaum hundeurin,
  9. kann ein baum vom hundeurin eingehen?