Bürgschaft aus Mietersicht

Dieses Thema im Forum "Sicherheitsleistung" wurde erstellt von Audobahn, 11.10.2014.

  1. #1 Audobahn, 11.10.2014
    Audobahn

    Audobahn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.10.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag.

    Da ich ein interessantes Mietobjekt gefunden sowie einen Besichtigungstermin bereits vereinbart habe, möchte ich gerne meine Chancen beim Vermieter bzw. der Hausverwaltung erhöhen, in dem ich vorab mit folgenden Unterlagen dort erscheine:

    - Selbstauskunft meinerseits
    - Kopie des Personalausweises
    - Freiwillige Bürgschaft eines Dritten (in dem Fall mein Vater)
    - Als Anlage zur Bürgschaft eine Selbstauskunft des Bürgen sowie eine Kopie des Personalausweises

    Meine Frage nun, da ja noch kein Mietvertrag zu stande gekommen ist und es lediglich darum geht, zunächst in den engeren Kandidatenkreis des Vermieters zu kommen:

    Wie sollte eine entsprechender Textbaustein in der Formulierung der Bürgschaftserklärung aussehen, wenn noch keine Mietvertrag - also auch kein Mieter und Vermieter - dort konkret genannt werden können? (www.immobilien-galerie.de/download.php?file=tl_files/immogal/Mietbuergschaft.pdf wäre meine Vorlage, die ich als sinnvoll erachte, jedoch sind obenstehende Angaben ja erst nach Abschluss des Mietvertrages ausfüllbar, oder sehe ich da was falsch?)​

    Sollte eine Formulierung eingebaut werden, dass sich mein Vater unter der Bedingung, dass ein Wohnraummietvertrag zwischen mir und dem Vermieter zustande kommen sollte, verbürgt? Dann ja ohne Angabe von Mietvertrag, Mieter, Vermieter...

    PS: Was ist mit "Gegenstand des Mietvertrags" gemeint?

    Im Übrigen bin ich Student mit geringem Einkommen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Glaskügelchen, 11.10.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Gleich mit der kompletten Bewerbungsmappe aufzutauchen, ist ja grundsätzlich eine gute Idee, aber zur Vollständigkeit fehlen dir noch die Schufa und die letzten Gehaltsbescheinigungen deines Vaters ;-)

    Sinnvoller als eine Bürgschaftserklärung, die noch gar nicht ausgefüllt werden kann, wäre es vermutlich eine Bescheinigung deines Vaters mitzunehmen, dass er im Falle einer Anmietung bereit wäre für dich zu bürgen.

    Mietgegenstand ist die Wohnung um die es geht.
     
  4. #3 Audobahn, 11.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.2014
    Audobahn

    Audobahn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.10.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort!

    In der Tat, die Gehaltsbescheinigungen hab ich vergessen mit aufzulisten. Schufa-Eintrag halte ich für übertrieben.

    Wird eine solche Absichtserklärung für eine Bürgschaft bei Mietvertragsabschluss grundsätzlich akzeptiert bzw. ist das Usus? Gibt es auch dafür Vorlagen oder reicht da ein kleines Schreiben über 2-3 Zeilen aus? Wie ist es da mit der Rechtsverbindlichkeit geregelt? Wird im Mietvertrag festgehalten, dass diese Bürgschaft dann noch zu erfolgen hat? Ich hatte bisher immer das Glück, ohne Bürgschaft auszukommen, dennoch stellt sich mir nun die Bürgschaftsproblematik.

    Sind folgende Unterlagen dann als sinnvoll zu erachten:
    - Selbstauskunft meinerseits
    - Kopie des Personalausweises
    - Absichtserklärung meines Vaters zur freiwilligen selbstschuldnerischen Bürgschaft
    - Zusätzlich eine Selbstauskunft meines Vaters sowie eine Kopie des Personalausweises und Gehaltsnachweise der letzten 3 Monate
    ?
     
  5. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    492
    Wer bei mir zur Besichtigung mit einer derartig umfangreichen Mappe (oder, um es negativer auszudrücken: mit soooo vielen Formalitäten, Formularen, Papierkram) auftaucht, wird (von mir!) ziemlich schnell als Wichtigtuer und/oder Bürokrat oder korinthenkackender Querulant abgetan.

    Aber ich bin nicht das Maß aller Dinge. :-)
     
  6. #5 Audobahn, 11.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.2014
    Audobahn

    Audobahn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.10.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das kann ich gut nachvollziehen.

    Ich behalte mir auch erstmal vor, die Unterlagen einfach nur dabei zu haben und zunächst einmal mit der Hausverwaltung zu sprechen. Wenn man dann ungefähr weiß, wie der Gegenüber tickt, kann man entsprechend reagieren.

    Normalerweise würde ich so ein Programm auch garnicht abspulen, aber diese Wohnung ist ein Traum. Und als Student, der zwar das letzte Jahr gearbeitet und regelmäßig Einkommen bezogen hat, nun aber aufgrund des Umzuges sich natürlich erst wieder was suchen muss, ist es da immer schwierig.

    /Der Stempel Bürokrat ist interessant. Sollten nämlich - und davon gehe ich aus - ohnehin alle aufgelisteten Unterlagen notwendig sein, erscheint mir die häppchenweise Übersendung dieser als bürokratisch aufwendiger, als wenn ich alles auf einmal abliefern würde. Und eine Hausverwaltung sollte ja ohnehin bei diesen Themen fitter sein als ihre Auftraggeber bzw. die Vermieter, sodass sich diese davon nicht erschlagen fühlen sollten.
     
  7. #6 Glaskügelchen, 11.10.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Mit der ganzen Mappe anrücken, aber Schufa für übertrieben halten?? Was bringt mir das beste Gehalt des Vaters, wenn er bis über beide Ohren verschuldet ist?

    Die Absichtserklärung reicht bei tatsächlichen Vertragsabschluss sicher nicht aus. Sie ist nur mehr als genug für den Anfang.
    Bei mir muss ein Interessent sowas zu Anfang sowieso nicht bringen. Ich möchte mir nicht von 50 Leuten die kompletten Unterlagen anschauen. Ich entscheide mich aufgrund der Selbstauskunft und des Bauchgefühls und erst wenn ich mich entschieden habe, muss der potentielle Mieter mir beweisen, dass tatsächlich stimmt, was er gesagt hat.


    Es gibt Gegenden in denen sowas fast schon verlangt wird.
     
  8. #7 Audobahn, 11.10.2014
    Audobahn

    Audobahn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.10.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich lediglich mit einer Selbstauskunft von mir ankomme, dann brauch ich garnicht erst auftauchen. Da steht Student, kein geregeltes Einkommen (wie auch, wenn gerade 500km weggezogen und erst Nebenjob suchend; Unterhalt von Eltern ja). Ich belass es jetzt dabei, Unterlagen dabei haben, aber erst Gespräch mit Hausverwaltung suchen und intuitiv entscheiden, ob die Unterlagen bereits dagelassen werden sollen oder ob gewünscht wird, eigene Vorlagen (der Hausverwaltung) zu benutzen und auszufüllen.

    Ich danke dir/euch dennoch für die raschen Antworten. Hilft ungemein und die Vermietersicht ist auch mal interessant zu erfahren, wenngleich jeder anders tickt.
     
  9. #8 Glaskügelchen, 11.10.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Du bist nicht der erste Student mit diesem Problem! Vermieter gehen bei Studenten davon aus, dass die noch von den Eltern unterstützt werden.
    Und wenn du von dem Vermieter eine Selbstauskunft vorgelegt bekommst, hindert dich niemand daran auf dieser Selbstauskunft zu vermerken, dass dein Vater zu einer freiwilligen Bürgschaft bereit wäre, und wie hoch dessen ungefähres monatliches Nettoeinkommen ist.
     
Thema: Bürgschaft aus Mietersicht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. absichtserklärung bürgschaft

    ,
  2. kautionsbürgschaft aus mietersicht

    ,
  3. bürgschaft absichtserklärung

Die Seite wird geladen...

Bürgschaft aus Mietersicht - Ähnliche Themen

  1. Unsicher bei Miet-Bewerber?Höhe Einkommen und Bürgschaft?

    Unsicher bei Miet-Bewerber?Höhe Einkommen und Bürgschaft?: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich bin in der Situation zum ersten mal eine Wohnung neu zu vermieten. Ich habe bereits zwei Monate Leerstand und...
  2. Fragen bzgl. Bürgschaft

    Fragen bzgl. Bürgschaft: Huhu, mein Freund und ich haben uns eben eine Wohnung angeschaut, in die wir uns direkt "verliebt" haben und diese gerne mieten würden. Ich...
  3. an Azubis vermieten - Bürgschaft der Eltern ?

    an Azubis vermieten - Bürgschaft der Eltern ?: Hallo, habe hier ja schonmal den Hinweis gelesen, daß die Miete + NK als Richtwert 40 % des vorhanden Einkommens nicht überschreiten sollte....