Bürgschaft, brauche Hilfe

Diskutiere Bürgschaft, brauche Hilfe im Sicherheitsleistung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Guten Morgen, ich bin Eigentümerin einer hochwertigen Eigentumswohnung, die ich jetzt vermieten möchte. Ein Paar mit Baby hat mir gut gefallen...

  1. #1 Schmetterling, 23.01.2016
    Schmetterling

    Schmetterling Gast

    Guten Morgen,

    ich bin Eigentümerin einer hochwertigen Eigentumswohnung, die ich jetzt vermieten möchte.

    Ein Paar mit Baby hat mir gut gefallen und sofort eine Schufaauskunft angeboten. Bei genauerer Prüfung kam jedoch raus, dass er in Privatinsolvenz steckt. Also er hat nicht mit offenen Karten gespielt.

    Damit konfrontiert, hieß es, dass ihm trotzdem ein hoher Selbstbehalt bleibt und ihr Einkommen dazukommt.

    Wir haben uns Bedenkzeit erbeten, heute kam dann das Angebot, dass die Eltern bürgen würden.

    Macht so etwas die Sache für mich sicherer?

    Kaution beträgt 2 Monatsmieten, wenn die danach nicht zahlen (können) kann ich mich dann an die Bürgen wenden?
    Und die müssten zahlen, bis die Mieter ausziehen?

    Wie formuliert man so etwas?

    Was ist zu beachten?

    Ich bin in einem echten Kopf- Bauch-Konflikt.

    Wäre schön, wenn ihr mir euere Gedanken dazu mitteilen würdet.

    Liebe Grüße
     
  2. #2 Taliesin, 23.01.2016
    Taliesin

    Taliesin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,

    hast Du denn nur diesen einen Bewerber für die Wohnung?
    Wie sieht der Wohnungsmarkt in der Gegend aus?
    Könntest Du einen Mietausfall finanziell wegdrücken oder wäre er existenzbedrohend?

    Das sind so die ersten Fragen, die mir dazu einfallen.

    Gruß
    Tali
     
  3. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Schmetterling,

    Ein Paar mit Baby lässt darauf schließen, das es nur ein Einkommen gibt und somit der Mann für 2 Personen unterhaltspflichtig ist. Dann wäre ein Nettoeinkommen von 1710 € für das eigene Leben geschützt.
    Das bedeutet aber auch für dich das da im Fall der Fälle nix zu holen ist.

    Die Bürgschaft ist ein zweischneidiges Schwert ... Nach Gesetz ist die Mietsicherheit auf drei NKM begrenzt. Das würde bedeuten dass 2NKM Kaution plus 1NKM Bürgschaft der Eltern.
    Es gibt aber auch Entscheidungen von Gerichten, das eine zusätzliche freiwillige Bürgschaft über die 3NKM Mietsicherheit zulässig sind.
    Dann wäre aber auch die Solvenz des Bürgern zu überprüfen.

    VG Syker
     
  4. #4 BHShuber, 23.01.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    3.907
    Zustimmungen:
    1.643
    Ort:
    München

    Hallo,

    ganz offen, wenn nur ein Funke an Zweifel besteht, dann lass von dem Mieter ab, ernsthaft!

    Eine hochwertige Wohnung sagst du, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es dafür keinen anderen in ordentlichen Verhältnissen lebenden Mieter gibt.

    Es wird dir niemand danken, dass du ein großes Herz hast oder eine soziale Ader, solange der Mietvertrag nicht unterschrieben ist, sind sie alle freundlich, bemüht, bieten an, lullen dich ein..............................bis, es dann soweit ist......................... was dann kommt, willst du nicht.....................wie auch immer das aussehen mag.

    Gruß

    BHShuber
     
    sara und Syker gefällt das.
  5. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.852
    Zustimmungen:
    409
    Ort:
    NRW
    ich schließe mich BHShuber an.
    Dass du hier schon fragst, sagt dir wohl dein Bauchgefühl, das du nicht außer acht lassen solltest.

    Was bringen die 2 Monatsmieten Kaution, wenn du später evtl. ein Jahr brauchst mit viel Kosten die Mieter wieder los zu werden.
     
  6. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.852
    Zustimmungen:
    409
    Ort:
    NRW
    wieder mal doppelt...:008sonst:
     
  7. #7 Akkarin, 23.01.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.592
    Zustimmungen:
    754
    Also für mich wäre das Gespräch vorbei. Man kann ja eine schlechte Schufa haben und die vorher/rechtzeitig ansprechen.
    Manchmal gibt es ja Gründe etc. aber wenn ich es erst beim bonitätscheck rausbekomme ist gameover.
     
  8. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.349
    Zustimmungen:
    976
    Hallo, Schmetterling

    Hatte selbst 2mal Bürgschaft von den Eltern meiner jungen Mieter, die sich in Ausbildung befanden. Keinen Bürgen musste ich in Anspruch nehmen. Einen M. mit schlechter Schufa würde ich sicher nicht so blind vertrauen. Die Entscheidung musst Du alleine treffen.

    Hier meine Bürgschafts-Erklärung

    Für Ansprüche aus dem Mietverhältnis zwischen meinem Sohn Hans Hansen und dem Vermieter H. Müller.

    Zur Sicherung künftiger Ansprüche aus dem Mietverhältnis zwischen meinem Sohn als Mieter und Herrn H.Müller als Vermieter, übernehme ich, S.Hansen, wohnhaft in Münsterlandstr. 8888888 Münster,,,die selbstschuldnerische Bürgschaft.

    S .Hansen.............
    Unterschrift
     
  9. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.330
    Zustimmungen:
    2.240
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Die haben aber meistens eine saubere Schufa, nur halt ein Defizit an eigenem Einkommen.
    Bei älteren Menschen die einen eigenen Haushalt führen, ggf. Kinder haben und sich selbst um den eigenen Unterhalt kümmern (sollten) sieht dass etwas anders aus.
     
  10. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.840
    Zustimmungen:
    438
    Du solltest die Bürgen unbedingt überprüfen. Was nützen Dir die Eltern wenn die Rentner sind oder Harzis.
     
  11. #11 Akkarin, 23.01.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.592
    Zustimmungen:
    754
    Also meine Mutter ist Rentnerin. Als Buerge würdest du die mit Kusshand nehmen..
     
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.976
    Zustimmungen:
    714
    Hallo Schmetterling,
    den Negativmeinungen meiner Vorposter schliesse ich mich an. Die zusätzliche Bürgschaft ist kaum was wert, nämlich lediglich eine Nettokaltmiete, sie ist durch das BGB eben begrenzt. Ich hatte mal gelesen, dass lediglich im Falle, dass eine Kündigungsklage vor Gericht besteht, eine weitergehende Bürgschaft anerkannt werden könne.
     
  13. #13 Schmetterling, 23.01.2016
    Schmetterling

    Schmetterling Gast

    Hallo,

    vielen Dank für euere Meinungen.
    Ihr habt Recht, ich habe mich zu sehr einlullen lassen und nein, ich möchte nicht wissen, was passiert, wenn der Vertrag unterschrieben ist.

    Die Schufa war übrigens in Ordnung, nur schon ein paar Monate alt, mein Mann wurde misstrauisch und fand dann das mit PI heraus und selbst als wir den Mieter darauf angesprochen haben, wurde wieder alles schön geredet.

    Wenn ich das jetzt lese, frage ich mich selbst, warum ich das überhaupt in Erwägung gezogen habe.

    Wir haben ja glücklicherweise noch andere Interessenten.
     
  14. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.976
    Zustimmungen:
    714
    Nehmt Euch Zeit! Lieber zwei Monate Leerstand als zwölf oder mehr Monate lange Gesichter ...
     
  15. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.840
    Zustimmungen:
    438
    Hallo Schmetterling

    Was ist denn PI?
     
  16. #16 Akkarin, 24.01.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.592
    Zustimmungen:
    754
    PI = Privat Insolvenz
     
  17. #17 Aktionär, 25.01.2016
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.260
    Zustimmungen:
    126
    Ort:
    NRW
    ... oder doch Magnum, P.I.?
     
  18. #18 Akkarin, 25.01.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.592
    Zustimmungen:
    754
    Immerhin waeren wir uns einig, dass das P für privat(-e) steht :)
     
  19. #19 Aktionär, 25.01.2016
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.260
    Zustimmungen:
    126
    Ort:
    NRW
    Genau.
     
Thema: Bürgschaft, brauche Hilfe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heraus freiwillige bürgschaft der eltern

Die Seite wird geladen...

Bürgschaft, brauche Hilfe - Ähnliche Themen

  1. Die Frage eines Neulings, der eure Hilfe braucht

    Die Frage eines Neulings, der eure Hilfe braucht: Hallo liebe Mitglieder, ich habe eine Frage und hoffe ihr könnt da mit einem Rat zur Seite stehen, da ich sonst niemanden fragen kann. Es sind...
  2. Bitte dringend Hilfe!

    Bitte dringend Hilfe!: Meine Schwester und ich sind Anfang September zusammen gezogen. Allerdings gibt es seit Beginn an einige Probleme. Einige wenige wurden auf...
  3. Zeitmietvertrag: Bitte um hilfe

    Zeitmietvertrag: Bitte um hilfe: Ich bin ein Mieter. Suche trotzdem dringend Hilfe Folgendes Szenario: 1. Haben einen Zeitmietvertrag bis 2020 abgeschlossen. 2. Haben es im...
  4. Hilfe! Miethöhe meiner Wohnung festlegen

    Hilfe! Miethöhe meiner Wohnung festlegen: Hallo zusammen. Hab mich hier angemeldet um von euch Hilfe zu bekommen im Bezug auf die Festlegung der Miethöhe. Hatte zuvor noch nie eine...
  5. Hilfe? Mieterin macht uns wahnsinnig

    Hilfe? Mieterin macht uns wahnsinnig: Hallo, ich hoffe einfach nur auf einen Rat. Ich schreibe bzw Frage im Namen meiner Eltern, da sie schon Senioren sind. Im EG neben meinen Eltern...