Bungalow auf Dachgeschoß Mehrfamilienhaus bauen

Dieses Thema im Forum "Immobilienmarkt /Investments" wurde erstellt von Packmann1975, 29.04.2012.

  1. #1 Packmann1975, 29.04.2012
    Packmann1975

    Packmann1975 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    in der Berliner Innenstadt habe ich es schon öfters gesehen, dass ganz oben auf dem Flachdach eines Merhfamilienhauses ein kleiner Bungalow gebaut wurde.

    Aufgrund mangelnder Bauflächen und sehr sehr hoher Landpreise innerhalb Rostocks habe ich überlegt, wie und mit welchem finanziellen Einsatz soetwas gemacht werden könnte.

    Kennt sich jemand mit soetwas aus und den damit verbundenen Problemen und Kosten (Bauamt, Statiker, Architekt usw.) ?

    Ist soetwas eine Luxuslösung für Millionäre, oder evt. auch eine Alternative zu überhöhten Grundpreisen ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 29.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 29.04.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    500
    Hi,

    ich denke sowas lohnt sich nur, wo wirklich Wohnraum knapp und die Nachfrage dem entsprechend hoch ist nach Wohnraum, denn billig ist das sicherlich nicht für dich.

    Wie die Wohnanfragen in Rostock sind, das kann ich dir nicht sagen oder ob das überhaupt auf deinem Haus machbar ist, ect. Ob sich das ganze (falls es möglich wäre) rentiert, also Aufwand zu Nutzen, das steht dann auch noch auf einem anderen Blatt.

    Letztlich denke ich, das dir das aber keiner aus dem Forum sagen kann. Da solltest du dich evtl lieber an einen Architekten wenden.
     
  4. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    90
    Bei einer WEG haben wir das auch schon mal angedacht. Das Hauptthema dabei war, dass da alle Eigentümer mit machen müssen und auch mit zum Notar rennen. Wenn da nur einer sich quer stellt wird es schwierig.
    Interessant wird das Thema dann wenn nur ein Eigentümer da ist. Über die Kosten und die Abwicklung erfährst du bei einem Architekten oder Bauunternehmer mehr.
     
  5. #4 Packmann1975, 28.05.2012
    Packmann1975

    Packmann1975 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ja, es gibt hier in Rostock einige Plattenbauten, die im besitz nur eienr Wohnungsbaugesellschaft sind.

    Also müsste mir eine Wohnungsbaugesellschaft lediglich nur ein Stück vom Dach verkaufen, oder verpachten und dann kann gebaut werden ?

    Von der Umsetzung und auch von den Kosten dürfte sowas eigentlich nicht so schlimm sein. Alle Leitungen und auch die Heizung etc. muss ja nur eien Etage höher verlegt werden, im Gegensatz zum normalem haus.

    Un wenn man ein eifaches Fertigteilhaus nimmt, transportiert der Kran eben Wand für Wand nach oben. Denke es macht auch einen Sinn, auf einem Plattenbau anfangen Stein auf STein zu bauen ... Das ganze sollte wegend er STatik bestimmt auch kein zu massives Bungalow werden.




    Wen könnte ich denn für Infos zu so einem Projekt generell anfragen ? Eine Baufirma, das Bauamt ?
     
  6. #5 Tobias F, 30.05.2012
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    90
    Klar, die verkaufen Dir ein Stück vom Dach ;-)
    Das kannst Du dann abbauen und wo anders auf den Boden legen - ist ja Dein Eigentum ;-)
    Oder Sie erteilen Dir Hausverbot. Dann brauchst Du einen Hubschrauber um auf DEIN Dach zu kommen ;-)
    Oder ........



    Das mag bei einem Zelt stimmen, aber auch ein Fertighaus hat Gewicht. Und zwar sicherlich mehr als beim Haus als Dachlast ausgelegt wurde.


    Also wenn Du den Leuten bei der Wohnungsbaugesellschaft einen schönen und lustigen Tag bereiten willst - dann fang bei denen an, und frage was der Bauplatz auf ihrem Dach pro qm kostet ;-)
     
  7. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    500
    Ja wie man es nimmt. Neben den Materialkosten für den kleiner "Bungalow" der auf`s Dach gebaut werden soll, brauchst du auch statische Berechnungen, Genehmigungen, ect. Alleine aus feuertechnischen Gründen dürfte es schon einige Auflagen geben, wie zB eine evtl Not-Treppe, ect

    Sorry, aber ob sich das lohnt ? Also Nutzen zum Aufwand bzw zu den Baukosten ?

    Mit was für Baukosten, ect rechnest du und was denkst du kannst du für monatliche Miete dann dafür verlangen ? Ich frag ja nur mal, weils mit interessiert und ob es nicht günstiger wäre ggf sich eine Eigentumswohnung zu kaufen.

    Also das man sowas ggf auch nur Pachten kann, das habe ich schon mal gehört. Das war allerdings auch ein emaliger Bunker, wo sich einer ein Häuschen oben drauf gestellt hat. Also da gab es sicherlich weniger Probleme mit der Statik.

    Auch das wird was wiegen. Und ich denke auch nicht, das man das auf jedem Hausdach einfach so realisieren bzw umsetzen kann.
     
  8. #7 frenchberlin2, 22.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 22.06.2012
    frenchberlin2

    frenchberlin2 Benutzer

    Dabei seit:
    06.07.2011
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    isch kann Dir Tonnen darüber erzählen, machen wir gerade am Kurfürstendamm.
    Die Dachfläche musst Du von der WEG kaufen. früher (d.h. bis 2004) bekam man derartiges für 0-60.000€ mittlerweile zahlst du für das Grundstück=Dachfläche mind. 800, meißtens 1000€/m², manchmal wird mehr verlangt..

    Und dann kannste bauen (Der Architekt Deines Vertrauens wird Dich in alles einweisen) und da Du jetzt selbst kein Bauträger bist, sondern irmen beauftragen musst, kannste mal locker von mind. 1000€ am m² ausgehen ffür die Wohnläche.

    Also in der regel liegen die kosten pro m² "haus" d.h. paviollon wie du es so schön nennst ... bei 2000-3000€/m²

    Und das entspricht dann damit wieder dem Preis für eine normale Wohnung in Berlin Charlottenburg. Es ist also nicht preiswerter oder billiger ... aber es ist halt nett.

    Zum Beispiel, wenn man oben auf dem Dach noch einen Dachgarten anlegt, eine Dachterasse hat ... viele Meter Fenster hat ...

    Das alles hängt aber davon ab, ob Du es genehmigt bekommst und das hängt dann wieder vom Stadtviertel ab. Konservatives Stadtviertel: da muss man dann meißtens die Dachschrägen erhalten, Denkmalschutz: ganz schlimm für die Genehmigungsfähigkeit ... oder eben in einem Ostviertel. Hier geht vieles und manchmal alles!

    Als Lektüre empfehle ich, im Internet (ohne jetzt das Buch zu kaufen) "dachaufbauten" - es gibt irgendwo 'ne Seite wo du auszüge sehen kannst .. bin zu faul zum suchen gerade :smile008:

    Was immer du wissen willst, stell' deine fragen, ich mache es gerade zum zweiten mal.
    Denn ich lebe auch ein bisschen von Immobilien, aber das weisste ja schon..
     
  9. #8 Kitzblitz, 24.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2012
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0

    Bevor du dich hier mit so einem Projekt technisch auseinander setzt, solltest du prüfen, ob das soziale Umfeld einer Plattenbausiedlung eine solche Investition überhaupt sinnvoll erscheinen lässt.

    Soll deine Familie wirklich in diesem Umfeld leben ?
    Soll deine Familie tagtäglich mit den sozialen Problemfällen von Rostock konfrontiert sein ? - Auf dem Parkplatz, im Treppenhaus bzw. Aufzug kommt es zwangsläufig zu Begegnungen der nicht unbedingt wünschenswerten Art.

    Wie sieht es in der unmittelbaren Umgebung mit Kindergarten und Grundschulen aus ? - Aus welchen sozialen Schichten stammen die Kinder ? ... Willst du, dass deine Kinder durch dieses Umfeld geprägt werden ?

    In Rostock und dessen näheren Umland gibt es sicherlich auch andere Möglichkeiten im eigenen Haus zu leben. Wenn du nicht genug Kapital für Haus und Grundstück hast, wäre Erbpacht vielleicht eine Alternative.


    An wen willst du so eine Immobilie später einmal verkaufen ?
    Wer sagt dir, wie lange der Plattenbau überhaupt noch erhaltenswert ist und stehen bleibt ?


    Ich bin schon einige Male im Urlaub an der Ostsee auf dem Weg zum Rostocker Hafen an den Rostocker Plattenbauten (kilometerlang) vorbei gefahren und hatte angesichts der herumlungernden Passaten erst einmal Türen und Kofferraum verriegelt. Viel gesehen und erlebt habe ich beim Vorbeifahren zwar nicht, doch die wenigen Eindrücke, die ich das erste Mal dort hatte, reichten vollkommen aus, die Schnellstraßen auf dem Weg zum Hafen später nicht mehr zu verlassen.

    Sicher hat sich in den letzten Jahren etwas getan, doch gerade die Plattenbausiedlungen stellen immer noch einen sozialen Brennpunkt dar - daran ändern auch die neu gestalteten Fassaden nichts.

    Eine Penthouse-Wohnung im passenden städtischen Umfeld finde ich übrigens gut, doch gilt auch hier für eine Investition nur: Lage, Lage, Lage ... alles andere wäre rausgeworfenes Geld.

    Gruß aus'm Ländle
    Ulrich
     
Thema: Bungalow auf Dachgeschoß Mehrfamilienhaus bauen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bungalow mit dachgeschoss

    ,
  2. 4 familienhaus bauen

    ,
  3. bungalow dach ausbauen

    ,
  4. mehrfamilienhaus günstig bauen,
  5. bungalow dachboden ausbauen,
  6. bungalow mit dachgeschoss bauen,
  7. baukosten mehrfamilienhaus,
  8. mehrfamilien mit penthouse baukosten,
  9. mehrfamilienhaus mit penthaus bauen,
  10. bungalow dach ausbauen kosten,
  11. mehrfamilienhaus bauen preise,
  12. bungalow dachgeschoss,
  13. 5 familienhaus bauen,
  14. mehrfamilienhäuser bauen,
  15. penthouse bauen kosten,
  16. kleinen bungalow selber bauen,
  17. bungalow dachgeschoss ausbauen kosten,
  18. preiswert ein mehrfamilienhaus bauen,
  19. bungalow dachgeschoss außentreppe,
  20. bungalows bauen preise,
  21. bungalow dach plattenbau ,
  22. mehrfamilienhäuser kostengünstig bauen,
  23. bungalow demontieren und umsetzen,
  24. bungalow dach ausbauen was kostet,
  25. bungalow dachgeschoss bauen kosten
Die Seite wird geladen...

Bungalow auf Dachgeschoß Mehrfamilienhaus bauen - Ähnliche Themen

  1. Rückstausicherung: Umlage von Wartungskosten der Hebeanlage in einem Mehrfamilienhaus MFH

    Rückstausicherung: Umlage von Wartungskosten der Hebeanlage in einem Mehrfamilienhaus MFH: Ich vermiete ein Mehrfamilienhaus, die Kellerwohnung ist mit einer Hebeanlage gegen Rückstau gesichert. Ohne diese Rückstausicherung würde bei...
  2. Haus bauen um es zu verkaufen - welches Gewerbe

    Haus bauen um es zu verkaufen - welches Gewerbe: Hallo Leute, kurz zur Erklärung: Ich habe ein Grundstück geerbt, ich bin Handwerker und möchte es mit einem Einfamilienhaus bebauen und danach...
  3. Zwangsversteigerung eines Mehrfamilienhauses. Ich hätte gerne eure Meinung dazu

    Zwangsversteigerung eines Mehrfamilienhauses. Ich hätte gerne eure Meinung dazu: ... und ein paar Infos fehlen mir auch. Es handelt sich um folgendes Objekt:...
  4. Wohnungseingangstüren im Mehrfamilienhaus

    Wohnungseingangstüren im Mehrfamilienhaus: Hallo, ich bin seit kurzem Eigentümer eines Mehrfamilienhauses in Hessen, Baujahr 1957. Die neun Wohnungseingangstüren sind auch Baujahr 1957....
  5. Schlafraum im Dachgeschoss - Treppe so in Ordnung ?

    Schlafraum im Dachgeschoss - Treppe so in Ordnung ?: Hallo Zusammen, mich würde interessieren ob die Treppe zu meinem Schlafzimmer so in Ordnung ist ? Sie steht direkt an der Wand an ist extrem...