CO2 Abgabe bei Wärmepumpen und Ökostrom

Diskutiere CO2 Abgabe bei Wärmepumpen und Ökostrom im Abrechnungs-/Umlagmaßstab Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; :hallo wie verhält es sich bei einer Wärmepumpe die mit Ökostrom betrieben wird und der CO2 Abgabe? Naheliegend wäre doch, es fällt kein CO2 an...
  • CO2 Abgabe bei Wärmepumpen und Ökostrom Beitrag #1

Sabine_1970

Neuer Benutzer
Dabei seit
25.11.2021
Beiträge
6
Zustimmungen
0
:hallo

wie verhält es sich bei einer Wärmepumpe die mit Ökostrom betrieben wird und der CO2 Abgabe?
Naheliegend wäre doch, es fällt kein CO2 an und es gibt keine Abgabe, die auf Vermieter und Mieter verteilt wird.

Jedoch ist das bsp. bei "Ökostrom" nicht der Fall. Dort wird nach meiner Kenntnis immer noch eine CO2 Abgabe fällig. Genauso wie bei Bio-Gas.


Danke
 
  • CO2 Abgabe bei Wärmepumpen und Ökostrom Beitrag #2

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
4.049
Zustimmungen
1.893
Ort
Westerwald
Die co2 Abgabe soll auf der Rechnung ausgewiesen werden, dementsprechend ist das aufzuteilen.
 
  • CO2 Abgabe bei Wärmepumpen und Ökostrom Beitrag #3

Sabine_1970

Neuer Benutzer
Dabei seit
25.11.2021
Beiträge
6
Zustimmungen
0
Das beantwortet leider die Frage nicht ganz weil man ansonsten erst über 1 Jahr auf eine Abrechnung warten müsste.
Das Thema muss doch schon jetzt klar sein. :16:

Fällt bei einer Wärmepumpe die CO2 Abgabe an, selbst wenn diese mit "Wärmepumpenstrom" betrieben wird?

Gem. dem Artikel nicht:
t-online . de/heim-garten/energie/id_91353176/fuer-diese-heizarten-fallen-keine-co2-abgaben-an.html

Jedoch bleibt die Frage, ob der Strom der zum Betrieb der Wärmepumpe genutzt wird, auch von der CO2 Abgabe ausgeschlossen ist?
Sonst hätte man am Ende doch immer noch das Problem, die Heizkosten der Mieter teilweise zu zahlen.
(Auch wenn das letztlich vor dem Bundesverassungsgericht enden wird "Haus & Grund klagt gegen CO2-Preis für Vermieter")

Es könnte auch dazu führen, dass ein Eigentümer eine Wärmepumpe in ein ungedämmtes Haus einbaut, die Bewohner weiterhin gleich viel heizen (jetzt mit Strom). Immerhin ist der Eigentümer dann raus und muss die Heizkosten der Mieter nicht zahlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • CO2 Abgabe bei Wärmepumpen und Ökostrom Beitrag #4

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
4.049
Zustimmungen
1.893
Ort
Westerwald
Die Abgabe berücksichtigt folgerichtig zukünftig die Kosten, die bei der direkten Verbrennung fossiler Rohstoffe in Gebäudeheizungen entstehen. Diese waren bislang von dieser Abgabe ausgenommen.
Auch wenn viele Wärmepumpen auch nur Strom verbrennen, so sind diese wohl (erstmal) von de co2 Abgabe ausgeschlossen unabhängig davon wo der Strom herkommt.
Es könnte auch dazu führen, dass ein Eigentümer eine Wärmepumpe in ein ungedämmtes Haus einbaut, die Bewohner weiterhin gleich viel heizen (jetzt mit Strom). Immerhin ist der Eigentümer dann raus und muss die Heizkosten der Mieter nicht zahlen.
Ich halte das für betriebswirtschaftlichen Nonsens, jedoch gibt es genügend Vermieter die die seltsamsten Klimmzüge versuchen, um die paar Euro Abgabe zu sparen. (Sparen, koste es was es wolle)
 
  • CO2 Abgabe bei Wärmepumpen und Ökostrom Beitrag #5
Andres

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
13.129
Zustimmungen
6.506
Du verwurstest hier zwei Dinge miteinander: Die CO2-Abgabe an sich und die Aufteilung einer CO2-Abgabe (falls sie denn anfällt) zwischen Mieter und Vermieter.

Ob für deinen Ökostrom-Tarif CO2-Abgabe anfällt, musst du mit dem Anbieter klären. "Ökostrom" ist keine geschützte Bezeichnung und kann mit sehr weit gefasster Bedeutung verwendet werden.

Die Aufteilung einer CO2-Abgabe (wie gesagt, wenn sie anfällt) zwischen Mieter und Vermieter ist im Gesetz zur Aufteilung der Kohlendioxidkosten geregelt. In dessen § 2 ist der Anwendungsbereich festgelegt. Da eine Wärmepumpe weder mit Brennstoffen versorgt wird noch eine eigenständige Wärmelieferung ist (das wären Dinge wie Fernwärme, BHKW, teilweise Contracting, ...), ist das Gesetz dort nicht anwendbar. Ganz zur Sicherheit hat man das auch noch einmal in § 2 Abs. 6 so hineingeschrieben.

Gem. dem Artikel nicht:
t-online
Große Bitte: Solche Artikel sind keine geeignete Nachrichtenquelle für Fachthemen. Die Leute, die das schreiben, haben keine Ahnung. Das hat noch nicht einmal primär mit t-online zu tun, denn die kürzen ja auch nur einen dpa-Bericht nach eigenem Gusto. Solche Dinge recherchiert man besser an der Quelle.
 
  • CO2 Abgabe bei Wärmepumpen und Ökostrom Beitrag #6
immodream

immodream

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.05.2011
Beiträge
3.920
Zustimmungen
2.139
Hallo,
bevor ihr euch Gedanken macht , das ihr euren Mietern demnächst die Heizkosten zahlen müsst ( O- Ton einer Mietpartei, die gelesen hätten, der Vermieter müsste demnächst die Heizkosten zahlen) schaut doch erst einmal nach, wie hoch eure CO2 Steuer im letzten Jahr war.
In 2023 steigt sie auf ca. 0,5 Cent/ kwh und steigt dann irgendwann auf 1 Cent/ kwh.
Ich habe ein 6 Familienhaus mit Gas-Zentralheizung . Beim derzeitigen Verbrauch würde die CO2 Steuer 210 € für das ganze Haus betragen.Teilt den Betrag mal durch 12 Monate und 6 Wohnungen und dann könnt ihr euren Mietern freudestrahlend mitteilend, das ihr ihnen für 2023 jeden Monat 2,92 € an Heizkostenzuschuß zahlen werdet.
Den Betrag habe ich bei den nächsten Neuvermietungen schon sehr gut eingepreist und werde es freundlicher Weise bei anstehenden Mieterhöhung mit berücksichtigen.
Erst Rechnen dann aufregen
Immodream
 
Thema:

CO2 Abgabe bei Wärmepumpen und Ökostrom

CO2 Abgabe bei Wärmepumpen und Ökostrom - Ähnliche Themen

CO2-Abgabe für Warmwasser: Hallo, ich bin neu hier, und ich überlege auch, wieso das Warmwasser, wenn es mit Gasdurchlauferhitzer erhitzt wird, berücksichtigt werden soll...
Gasverbrauch zu hoch: Hallo zusammen, habe das Forum gefunden, nachdem ich nach einem Sachverhalt gesucht hatte. Wir vermieten ein Niedrigenergiehaus, das wir bis zur...
Erstvermietung: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und habe mich schon etwas eingelesen, doch leider nicht direkt die Antworten gefunden auf meine Fragen...
Heizkostenabrechnung bei gemieteter Wärmepumpe: Guten Tag, ich bin Vermieter einer Gewerbeimmobilie und stehe jetzt vor dem Problem eine neue Heizung einbauen zu müssen. Nun stellt sich für...
technische Aspekte von Wärmepumpen: Auch wenn die Anfrage vielleicht nicht 100% den Forenzweck erfüllt, bin ich daran interessiert, praktische Erfahrungen zu Wärmepumpen zu sammeln...
Oben