Covid 19 im Ruhrgebiet

Diskutiere Covid 19 im Ruhrgebiet im Mietvertrag über Wohnraum Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Seit wann beantwortet man eine Frage mit einer Gegenfrage?

  1. Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    384
    Seit wann beantwortet man eine Frage mit einer Gegenfrage?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Covid 19 im Ruhrgebiet. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Peter Schmitz, 24.03.2020
    Peter Schmitz

    Peter Schmitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.09.2009
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    8
    Seit Beitrag #39.
     
  4. Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    384
    Erwischt! :wand:

    Trotzdem erschliest sich der Sinn Deiner Frage mir nicht.

    Wenn Deine Wohnungen nicht genug abwerfen, liegt es an Dir das zu ändern. Das Jammern und die Schuldzuweisungen an andere führt zu nichts.
    Wenn Du nur Hartz IV Empfänger als Mieter in Frage kommen, kann es an der Lage der Immobilie in einem sozialen Brennpunkt liegen, oder schlicht an dem Zustand des Hauses, oder an der Höhe der Miete, oder, oder, oder. Das zu identifizieren ist Dein Job. Und auch das abstellen des Zustandes. Das kann auch zu einem Verkauf des Hauses / der Wohnung führen.

    Das stimmt so auch nicht. Aber das zu erklären würde jetzt zu weit führen.

    Insgesamt hört sich Dein Jammern für mich so an, als wäre Deine Finzierung auf Kante genäht und ausgefallene Mieten bedeuten den Super-Gau. Korrigiere mich, wenn ich mich irre.
     
  5. Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    384
    Du kannst es auffassen als was Du willst, es interessiert mich nicht.
     
    dots gefällt das.
  6. #45 Peter Schmitz, 24.03.2020
    Peter Schmitz

    Peter Schmitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.09.2009
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    8
    Dass die Leute zuzahlen könnten ist mir klar, aber Leute die das können/wollen sind Sonderfälle.


    Unser Bestand ist schuldenfrei. Trotzdem hatte der erste Entwurf des Gesetzes Potenzial durch Missbrauch massiven Schaden anzurichten. Ein Super Gau ists nicht, aber Menschen haben i.d.R. auch eine Abneigung gegen Waldbrände.


    Och. :(
     
  7. #46 Goldhamster, 25.03.2020
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    695
    @Olbi

    guten Morgen,
    aber da muß ich dem @Peter Schmitz recht geben.
    DU hast in davor eine Frage mit einer Gegenfrage beantwortet.

    Man kann sich die Situation schlecht vorstellen, die der Peter da beschreibt. Geerbtes fremdvermietetes Wohneigentum, anstrengendes Mieterklientel und alle Bemühungen die Mieterstruktur zu heben, scheitern. Dabei ziehen eine Straßen weiter gerade wieder nette junge berufstätige Familien ein....

    Da wünsche ich dem Peter einen langen Atem und Durchhaltevermögen

    durchhalten wird wohl auch
    DER HAMSTER
     
  8. Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    384
    Das Potential durch Missbrauch massiven Schaden anzurichten, ist immer gegeben, das ist nicht auf Mietverhältnisse begrenzt.
    Immerhin: Der zweite Entwurf ist nachgebessert worden, das wurde auch schon bereits in # 17 erklärt. Der Mieter ist beweispflichtig für die behaupteten Corona-Auswirkungen.

    Mietausfälle sind das Risiko bei Vermietungen, das ist entsprechend einzupreisen. Genauso wie der Kaufmann Diebstähle einpreist, preist der Vermieter eben Mietausfälle ein.

    Im Moment glaube ich, dass die Mieten, die durch Ämter gezahlt werden, sicherer sind, als die der netten berufstätigen Familie.

    Das Grundproblem besteht doch schon länger, nur jetzt tritt es deutlich zu Tage.
    Solange man die Augen vor der Realität verschließt, kann das ja so weitergehen. Spätestens, wenn die Vermieterei nur noch aus einem Geldwechseln mit Gewinn 0 besteht, sollte man Alternativen suchen. Allerdings sind dann bereits die eigenen Kassen so leer, dass sinnvolles Handeln nicht mehr möglich ist. Oftmals bleibt dann nur ein Verkauf über.
    Oder man verkauft direkt nach dem Erbfall, wenn man eh keine Ahnung von der Materie hat. Dort lauern so unglaublich viele Fallstricke.
    Aber auch mit Ahnung kannst Du dich in die Nesseln setzten, aktuelles Beispiel Berlin: Ich bin heilfroh, dass ich dort gerade nix habe. Bußgelder ohne Einspruchsmöglichkeit, ungeklärte Fragen und ein Senat, der bei Nebel und Tempo 180 auf Sicht navigiert. Würde ich das erben, wüsste ich aktuell auch nicht was ich machen würde. Verkaufen oder aussitzen? Warten auf das BVerfG?

    Vermieten ist ein Geschäft, in dem Emotionen nichts zu suchen haben. Klar kann man über Stundungen nachdenken, aber am Ende ist mir doch mein eigener Rock näher.
    Dazu kommt, dass wir gerade eine so dynamische Lage haben, in der keiner weiß was noch kommt.

    Füße still halten und abwarten ist, meiner Meinung nach, im Moment besser, als mit allen Mitteln versuchen vor die Lage zu kommen. Das wäre nämlich bei Tempo 200 und dichtem Nebel auf Sicht zu fahren.

    Trotzdem bleibt festzuhalten, wer im Vorfeld ziemlich viel richtig gemacht hat, hat jetzt weniger Probleme.

    Das stimmt, Peter hatte mich darauf hingewiesen, hatte ich in #43 geschrieben. Kopf -> Wand

    Trotzdem, kann mir keiner antworten, was denn das eine mit dem anderen zu tun hat?
     
    Ferdl und Goldhamster gefällt das.
Thema:

Covid 19 im Ruhrgebiet

Die Seite wird geladen...

Covid 19 im Ruhrgebiet - Ähnliche Themen

  1. Zwei unfähige/unwillige Verwalter und 19 Monate Hausgeldrückstand

    Zwei unfähige/unwillige Verwalter und 19 Monate Hausgeldrückstand: Hallo zusammen, Unsere 8er-WEG (2011, 6 Selbstbewohner) hat mehrere ziemlich große Probleme, der Sachverhalt ist megakomplex, es fehlen wichtige...
  2. Sanierungkosten absetzen - Re nach Ustg 19

    Sanierungkosten absetzen - Re nach Ustg 19: Hallo zusammen, gibt es Einwände vom Finanzamt wenn man eine Rechnung nach Ustg 19,als Erhaltungsaufwand von der Steuer absetzt?
  3. Warnung Ruhrgebiet Mietersuche

    Warnung Ruhrgebiet Mietersuche: Ich komme aus dem Ruhrgebiet und möchte dringend diverse Vermieter warnen. Jeder von uns im Sektor kennt das Problem mit sogenannten Zigeunern ......
  4. --> Vermieter findet 19 Klapperschlangen in Wohnung...

    --> Vermieter findet 19 Klapperschlangen in Wohnung...: Hallo, soeben las ich diese Meldung im Berliner Tagesspiegel online: Berlin-Wedding: Vermieter findet 19 Klapperschlangen in Wohnung -...
  5. Wohnungsverwaltung übernehmen in Mehrfamilienhaus bei 19/23 Einheiten Besitzer!

    Wohnungsverwaltung übernehmen in Mehrfamilienhaus bei 19/23 Einheiten Besitzer!: Hallo zusammen! Ich habe in einem Mehrfamilienhaus (insgesamt 23 Appartments zu ca 30qm) 19 Appartments erworben. (Teilungserklärung liegt vor)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden