Dachbalken DDT verseucht - Fristlose Kündigung?

Dieses Thema im Forum "Rücktritt vom Mietvertrag" wurde erstellt von frenchberlin, 30.04.2010.

  1. #1 frenchberlin, 30.04.2010
    frenchberlin

    frenchberlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir sind Zwischenmieter bevor ins nächste eigene Objekt ziehen und ich habe eine kurze Frage:

    Die Dachbalken im Schlafzimmer riechen verdächtig nach DDR Sanierung... :motzki
    Ich möchte sie gerne vom Holzschutzgutacher prüfen lassen, der prüft ja für uns auch sonst in den Dachgeschossen immer alles vorm Kauf...

    Wenn das Ergebnis ergibt DDT oder andere krebserregende Stoffe:

    MINDERN oder fristlos KÜNDIGEN?

    Danke für Eure Meinungen.

    PS
    Der Vormieter scheint hier auch schon ein Prob gehabt zu haben und ist nach nur 8 Monaten ausgezogen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kitzblitz, 01.05.2010
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Gegenfrage: Was ist dir lieber ? Dass du dich krebserregenden Stoffen aussetzt oder deine Gesundheit nicht gefährdest ?

    Nach Klärung dieser fundamentalen Frage wirst du erkennen, dass bei akuter Gesundheitsgefährdung Mietminderung nicht die Lösung ist.

    Interessant fände ich die Frage, ob bei Feststellung gesundheitsgefährdender Stoffe der Vermieter bereits vor Vermietung davon wusste (vielleicht bekommt ihr das über den Vormieter heraus). Dann wäre die Prüfung einer Schadenersatzklage für die euch durch den zusätzlichen Umzug entstehenden Kosten und Aufwendungen doch deutlich ergiebiger.
     
  4. #3 lostcontrol, 01.05.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    also ich seh das wie kitzblitz:

    wenn hier wirklich eine gesundheitsgefährdung vorliegt: schnellstmöglich raus da, sprich: fristlos kündigen. sollte kein problems ein wenn ein entsprechendes gutachten vorliegt.

    das würde mich in diesem fall doch auch interessieren.
    wenn der vermieter WUSSTE, dass hier eine gesundheitsgefährdung vorliegt, dann hätte er euch das sagen müssen bzw. hätte die wohnung so garnicht an euch vermieten dürfen.

    das problem dabei ist natürlich: wo wollt ihr denn hin, wenn ihr fristlos kündigt? habt ihr schon ein ausweichquartier? es ist im allgemeinen nicht so einfach eine wohnung nur für wenige monate anzumieten (für mich als vermieter käme das definitiv nicht in frage).
     
  5. #4 frenchberlin, 01.05.2010
    frenchberlin

    frenchberlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    es war vorher bekannt...

    Hallo..


    der vermieterin war es vorher bekannt, sie hat mir gesagt, dass bereits der vormieter sich beschwert hatte über "einen komischen geruch". Auch dass der vormieter deswegen ausgezogen ist, und es streit gegeben hat, wurde deutlich.

    Sie hat es immer vorgezogen, dass wir nicht genau den namen des vormieters erfahren.
    Leider hat er einen allerweltsnamen, das heißt, ich habe keine chance, ihn zu finden. LEIDER.


    Was unseren Umzug angeht, ich bin an dem Kauf eines MFH dran, in dem wir dann auch selbst wohnen würden. Bis da die Übergabe stattfindet, wenn wir beim Notar gewesen sind, ach, das kann noch ein paar Wochen dauern..

    Ich habe jetzt ersteinmal das Zimmer zugemacht, wir benutzen es nicht. Deswegen fragte ich nach Mietminderung.

    Ich werde das Holzschutzgutachten nun genau als Dokument anfordern und mich dann an einen Anwalt wenden, der freut sich, dass wir alle 3 Monate einen neuen Fall haben :garfield
     
  6. #5 lostcontrol, 01.05.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    RE: es war vorher bekannt...

    hat sie dir das gesagt BEVOR du den mietvertrag unterschrieben hast oder erst hinterher? war die rede von gift oder nur von "komischem geruch"?

    ach gott, da gibt's mittel und wege...

    wenn's nur wochen sind geht's ja noch - meist dauert's vom notartermin bis zur grundbucheintragung aber eher monate.

    auch mindern solltest du nur, wenn du den mangel auch beweisen kannst, z.b. per gutachten.

    ah - es gab also schon eine untersuchung? und was hat die ergeben?
     
  7. #6 Christian, 01.05.2010
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich würde erst mal abwarten, was das Gutachten ergibt.
    Nicht alles, was stinkt, ist auch automatisch Gesudheitsgefährdend ;)
    Falls das Gutachten keine Gesundheitsgefahr attesttiert, bleibt ihr auf den Kosten des Gutachtens sitzen. Deshalb würde ich mir das mit dem Gutachten mindestens zwei mal überlegen. Auch wenns verdächtig riecht.
     
  8. #7 Thomas76, 02.05.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    RE: es war vorher bekannt...

    Eben, das ist ein kleiner, aber äußerst wichtiger Unterschied.
     
  9. #8 frenchberlin, 02.05.2010
    frenchberlin

    frenchberlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Eure Unterstützung..

    Leider: ..... der Mietvertag war schon unterschrieben, als sie mir mitteilte, dass es Streit mit dem Vormieter wegen eines "komischen Geruchs" gegeben hatte.

    Komisch ist, dass, als ich angedroht habe, ein Gutachten zu machen, sie sofort bereits war, das Parkett hier abzuziehen und jemanden zu schicken, der sich auskennt mit Holz. Der hat einmal geschnuppert und gesagt: Nein, die Dachbalken sind es nicht!

    Nun ist das Parkett abgezogen seit 3 Monaten, der Geruch immernoch da. Der Holzschutzgutachter hat gebohrt, geschnüffelt, gesagt, er macht das seit 30 jahren und nur gemeint "Typisch, ehemaliges DDR Gebiet!"

    Die Kosten sind mir relativ gleichgültig..

    Ich werde den "Hausmakler" hier um den Namen des Vormieters bitten. Dann zum Anwalt gehen, anders geht's wohl nicht.

    KV des MFH: Du meintest, es könnten Monate vergehen zwischen Notar und Übergabe, das stimmt - hängt aber immer vom Vertrag ab. Wir handeln natürlich eine Übergabe vorher aus. Das haben wir immer gemacht, wenn man erst mit der Sanierung anfangen kann, nachdem das Eigentum übergeschrieben worden ist, geht zwischendurch wirklich Geld & Zeit flöten. Ist nicht ganz einfach, braucht eine Bauherrnschutzversicherung und Vertrauen, manchmal eine Vertragsstrafe im KV - aber spart Zeit. Notare raten davon gerne ab, ich mach#s nur so :tuschel
     
  10. #9 lostcontrol, 02.05.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    RE: Danke für Eure Unterstützung..

    falls du mich meinst: nein, ich meinte es können monate vergehen zwischen notar und GRUNDBUCHEINTRAG. das ist ein wesentlicher unterschied. die übergabe ist uninteressant, wichtig ist wann du tatsächlich eigentümer bist, und das bist du halt erst mit dem grundbucheintrag.

    der grundbucheintrag zählt - alles andere ist ziemlich irrelevant.
     
  11. #10 Thomas76, 03.05.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    RE: Danke für Eure Unterstützung..

    Hehe, das kenn' ich.Zwar nicht aus direkter Erfahrung, aber geht mal im Osten an warmen Tagen durch Gebiete mit alter Einzelhausbebauung und/oder durch Kleingärtenanlagen mit altem Laubenbestand - dieser Holzschutzmittelgeruch ist wirklich sehr Charakteristisch ;)
     
  12. #11 frenchberlin, 03.05.2010
    frenchberlin

    frenchberlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    RE: Danke für Eure Unterstützung..

    Ja, dann weißt Du ja, wie es bei uns riecht, wenn's warm ist, da kommt kein Putzmittelgeruch mit. :motzki


    Ich gehe einfach zum Anwalt.


    @lostcontrol

    Für mich ist nur wichtig, wann ich in die neue Whg reinkomme :) In dem Moment werde ich das Gutachten hier vorlegen und ausziehen.

    Ob ich dann schon im Grundbuch stehe, ist mir gleichgütltig, so lange der KV es hergibt.
     
Thema: Dachbalken DDT verseucht - Fristlose Kündigung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie riecht ddt

    ,
  2. ddt geruch

    ,
  3. mietminderung DDT

    ,
  4. dachbalken stinken,
  5. dachbalken ddt,
  6. holzbalken im dachboden stinken,
  7. vermieterrecht kündigung wegen sanierung der deckenbalken,
  8. geruch dachboden Gutachter,
  9. ddr laube geruch,
  10. fachwerkbalken im haus verseucht was kann mann machen,
  11. historische bücher ddt verseucht,
  12. giftstoffe in alten dachbalken,
  13. ddt dachstuhl miete,
  14. alte dachbalken giftig,
  15. ddt verseucht,
  16. laube riecht nach ddr,
  17. sanierung ddt balken,
  18. alte deckenbalken geruchsentwicklung,
  19. holzbalken komische geruch,
  20. ddt alte balken,
  21. geruch dachbalken,
  22. krebserregende stoffe in wohnräumen,
  23. kündigung mietvertrag geruch,
  24. geruchsbeschreibung von ddt,
  25. dachbalkenn ddr
Die Seite wird geladen...

Dachbalken DDT verseucht - Fristlose Kündigung? - Ähnliche Themen

  1. Kündigung lebenslanges Wohnrecht

    Kündigung lebenslanges Wohnrecht: Seit 2005 bin ich Eigentümer eines Zweifamilienhauses und mein, seit September verwitweter Vater hat ein eingetragenes Wohnrecht in der...
  2. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  3. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  4. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  5. Kann ich Mietern irgendwie kündigen?

    Kann ich Mietern irgendwie kündigen?: Hilfe. Ich habe folgendes Problem: Mein Eigenheim ist seit dem letzten Jahr vermietet, da ich wieder zu meinem Mann gezogen bin. Jetzt bin ich im...