Dachboden Ausbau...

Dieses Thema im Forum "Renovierung" wurde erstellt von Schrotti, 29.01.2011.

  1. #1 Schrotti, 29.01.2011
    Schrotti

    Schrotti Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!
    Ich habe eine kleine Frage zum Ausbau eines Dachbodens.
    Ich Vermiete z.Zt. ein Einfamilienhaus an eine Familien. Jetzt haben die Mieter angefragt ob es möglich ist den Dachboden zur Wohnfläche auszubauen.
    Ich habe mir zwei Varianten überlegt.

    1: Ich baue das aus und erhöhe dann die Miete für die gewonnen 30 Quadratmeter

    2: Die Mieter bauen auf eigene Kosten aus und die Miete bleibt unverändert.

    Nach wie viel Jahren ist der Ausbau denn abgeschrieben? Ich denke das der Ausbau um die 5000€ kostet. Wenn die Mieter jetzt den Dachboden auf eigene Kosten ausbauen und dann nach 3Jahren ausziehen, was können die dann an Kosten zurückfordern?
    Oder ist Variante 1 die bessere Lösung?

    Freue mich über eine Antwort :-)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. malloy

    malloy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2008
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Keine. Es ist ihr Spaß an der Freud'. Rein theoretisch könntest Du nämlich auch den kompletten Rückbau in den Urzustand bei Beendigung des Mietverhältnisses verlangen. Es steht Dir natürlich frei, nach Auszug etwas zu bezahlen, damit alles so bleibt wie es ist, wenn er Dir besonders gut gefällt und Du sicher bist, dass die Arbeiten (insb. Elektrik) auch fachgerecht und mit nicht gerade den minderwertigsten Materialien ausgeführt wurden. Apropos Elektrik. Verlange einen schriftlichen Nachweis, dass dies (und vor allem was) von einer Fachfirma ausgeführt wurde und hefte den für den Fall der Fälle irgendwann (Brand, Kurzschluß, Schäden, Verletzte etc.) ab!
     
  4. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.728
    Zustimmungen:
    330
    Mal meine ad-hoc-Idee:
    Dachboden wird ordnungsgemäss ausgebaut.
    Kosten werden 50/50 geteilt.
    Dachboden wird zu 100% Teil der Mietsache und Eigentum des VM.
    Mietpreis halber qm-Preis wie Restwohnung.
     
  5. #4 BarneyGumble2, 29.01.2011
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Mal abgesehen von Elektrik und Wasser kann man beim Dachgeschossausbau viel falsch machen was Dämmung angeht.
    Wenn man das z.B. nur halbherzig abklebt (sieht man ja nicht mehr...) dann hast Du schneller Schimmel und Feuchtigkeit in der Wohnung als Du denkst!

    Bist Du Dir sicher mit 5000 € hinzukommen? Hast Du auch an Fenster, Heizkörper + Leitungen etc. gedacht?
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.728
    Zustimmungen:
    330
    Hallo Barney,

    "Mal abgesehen von Elektrik und Wasser kann man beim Dachgeschossausbau viel falsch machen was Dämmung angeht.
    Wenn man das z.B. nur halbherzig abklebt (sieht man ja nicht mehr...) dann hast Du schneller Schimmel und Feuchtigkeit in der Wohnung als Du denkst!"
    Richtig!!

    "Bist Du Dir sicher mit 5000 € hinzukommen? Hast Du auch an Fenster, Heizkörper + Leitungen etc. gedacht?"
    Ohne die Örtlichkeiten zu kennen, würde (auch) ich den Kostenvoranschlag verdoppeln.
     
  7. malloy

    malloy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2008
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Das reicht mit viel Glück gerade mal für das Material, und dann auch nur, wenn schon Fenster vorhanden und die Heizungsanlage groß genug bemessen ist. Was allein Dämmmaterial, OSB-Platten, eine ordentliche Treppe, Steigleitungen für Heizkörper, ein weiterer Sicherungskreis, und alle hierfür nötigen Stemmarbeiten kosten... Und wenn das Bauamt auch noch einen Architektenplan sehen will, na dann gute Nacht! Man müßte halt wissen, wie weit vorbereitet der Dachboden schon ist und wie alt die Basis. Ende der 90er hat man mir mal etwas mit Pi-mal-Daumen 1000DM pro Quadratmeter gewonnener Grundfläche im Dachausbau an den Kopf geworfen. Das kann Dir wirklich nur ein Fachmann bei Ortsbegehung sagen.
     
  8. #7 Schrotti, 29.01.2011
    Schrotti

    Schrotti Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die antworten bis jetzt....

    Also mit 5000€ denke mal komme ich aus.... die Velux Fenster bekomme ich günstig, Heizung muss nur zwei Meter verlegt werden, Dachstuhl ist vor einigen Jahren neu gedämmt worden, Elektrik ist vorhanden...
    der Große Batzen sind die Fenster, Material für Trockenbau und die Heizung...

    5000€ auch nur wenn ich es ausbaue...wenn der Mieter das macht über Firmen wird es natürlich viel viel teurer...
     
  9. #8 Insolvenzprofi, 10.02.2011
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    vor allem: Bauantrag wg. Wohnflächenänderung etc, alle Richtlinien der EnEV einhalten etc, da bist du schnell bei 15-20t EUR

    Ansonsten hast du ein ausgebautes Dach was im Verkauf nicht als Wohnfläche deklaiert werden kann

    ansonsten würde ich den da oben nicht wohnen lassen, wenn dem was passiert bist du arm dran, hab das mal miterlebt, wie einer beim bohren an einer leitung ins koma gefallen ist in einem Keller der als Wohnung vermietet wurde, der Vermieter darf heute noch bis ans Lebensende zahlen und das ist nicht wenig
     
Thema: Dachboden Ausbau...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dachbodenausbau

    ,
  2. dachbodenausbau kosten

    ,
  3. Spitzboden ausbauen

    ,
  4. spitzboden ausbauen kosten,
  5. Dachboden ausbauen,
  6. ausbau spitzboden,
  7. kosten ausbau spitzboden,
  8. kosten dachbodenausbau,
  9. kosten ausbau dachboden,
  10. dachgeschoss ausbauen ideen,
  11. kaufpreis unausgebauter dachboden,
  12. was kostet ein dachbodenausbau,
  13. dachgeschoss ausbauen kosten,
  14. was kostet dachbodenausbau,
  15. kosten ausbau dachgeschoss,
  16. dach ausbauen kosten,
  17. dach ausbauen ideen,
  18. spitzdach ausbauen,
  19. was kostet ausbau spitzboden,
  20. dachbodenausbau wohnfläche,
  21. dachboden ausbauen ideen,
  22. dachbodenausbau forum,
  23. Spitzboden Wohnfläche,
  24. ausbau spitzboden kosten,
  25. dachgeschoss ausbauen
Die Seite wird geladen...

Dachboden Ausbau... - Ähnliche Themen

  1. Sondernutzungsrecht am Dachboden getrennt veräußern

    Sondernutzungsrecht am Dachboden getrennt veräußern: Hallo, ich bin Eigentümer von zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses. Die beiden Wohnungen habe ich zu einer Wohnung zusammen gelegt. Zudem habe...
  2. Kauf Zweifamilienhaus, Keller ausbauen zur Selbstnutzung

    Kauf Zweifamilienhaus, Keller ausbauen zur Selbstnutzung: Hallo, ich habe vor ein Zweifamilienhaus auf einen Hang-Erbpachtgrundstück für rund 160.000 € zu kaufen. Der Keller hat zur Zeit eine Nutzfläche...
  3. Da wohnt ein Marder auf dem Dachboden...

    Da wohnt ein Marder auf dem Dachboden...: ...und niemand merkt es. Habe einige Fragen zu dem Tier: 1.) kann ich den selber einfangen und (weit) weg bringen oder stehen die auch irgendwie...
  4. Abschreibung nachträglicher Herstellungskosten (DG-Ausbau) bei unentgeltlichem Erwerb

    Abschreibung nachträglicher Herstellungskosten (DG-Ausbau) bei unentgeltlichem Erwerb: Sachlage: Ich habe in 2011 ein Einfamilienhaus Baujahr 1978 geerbt (unentgeltlicher Erwerb). Das Haus wurde vom Erblasser ohne Unterbrechung...