Dachboden

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Roundabout, 22.01.2015.

  1. #1 Roundabout, 22.01.2015
    Roundabout

    Roundabout Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.01.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,

    habe folgendes Problem, unser Mieter stellt alles mögliche auf dem Dachboden ab.
    Im MV steht zwar das Sie einen Kellerraum und den Dachboden mit nutzen können und dieses nutzen Sie auch in vollen Zügen aus. Bei der Besichtigung der Wohnung sind wir auf dem Dachboden gewesen und ich habe gesagt das Sie dort was abstellen können und auch Ihre Wäsche trocknen können. Nur das, dass so ein Ausmass annimmt habe ich nicht gedacht, denn es ist das reinste Chaos. Habe Sie schon einmal darauf hingewiesen das sie den Dachboden aufräumen sollen, es wird immer wieder gesagt, ja das mach ich nächsten Frühjahr. Sie wohnen jetzt mittlerweile 4 Jahre hier und es tut sich nichts. Ich habe Bilder gemacht, weiss aber nicht ob ich diese hier veröffentlichen darf. Und vor allen Dingen weiß ich nicht wie ich mich verhalten soll und ob ich das so dulden muss.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    91
    Naja sie haben den ja gemietet! Es gibt wohl demnach keinen abgegrenzten Bereich für diese Wohnung bzw. Mieter?
    Mir fällt da spontan jedoch das Thema Brandschutz ein. Vielleicht kannst Du darüber die Menge und eventuell die Art der Gegenstände bergrenzen. Hast Du eine Hausordnung?
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    1.248
    Diese Aussage könnte kaum unverbindlicher sein. Ich wüsste nicht, wie man deine Wünsche praktisch durchsetzen sollte.
     
  5. #4 Roundabout, 22.01.2015
    Roundabout

    Roundabout Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.01.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    5
    Nein hab keine Hausordnung, leider. Wie schon geschrieben, würde gerne mal Bilder reinsetzen damit man das chaos mal sieht.
     
  6. #5 Roundabout, 22.01.2015
    Roundabout

    Roundabout Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.01.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    5
    Noch eine Frage, was versteht Ihr mit mitgemietet?????
     
  7. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    312
    Ort:
    Berlin
    Wenn es ihnen gestattet wurd, sogar im Mietvertrag, den Dachboden zu nutzen, dann können Sie ihn auch nutzen.
    Jedenfalls solange keine Gefahr davon ausgeht, oder Rechtsbrüche vorliegen, und ein unaufgeräumter Dachoboden ist erfüllt diese Tatbestände wohl nicht.
    Wieviele Mieter dürfen den Dachboden den nutzen?
     
  8. #7 Roundabout, 22.01.2015
    Roundabout

    Roundabout Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.01.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    5
    2 Parteien
     
  9. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    312
    Ort:
    Berlin
    Also Sie als Vermieter und der Mieter?
    Da sehe ich schlechte Chancen die Mieter zum aufräumen oder gar zum entrümpeln zu bekommen, wo soll da der Ansatz sein?
    Ich meine solange Sie keine lecken Atommüllfässer oder Knallkörper vom letzen Jahr dort oben horten, überspitzt gesagt.
     
  10. #9 Roundabout, 22.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2015
    Roundabout

    Roundabout Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.01.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    5
    Ja, trotzdem würde mich mal interessieren was man mit, mitvermietet versteht. Sorry ich bin da nicht so bewandert drin und habe keine Ahnung. Für mich heisst mitvermietet, dass man für diesen genutzen Raum auch Miete zahlt, oder sehe ich das falsch.
     
  11. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    312
    Ort:
    Berlin
    Also der Normalfall ist eigentlich, das man einen Wohnung, z.Bsp über einen qm-Preis Mietet. Das wird im Mietvertrag geregelt, ebenso sonstige Nutzungsmöglichkeiten, die natürlich, schlauer weise, recht genau schriftlich umrissen werden sollten, z.Bsp. für einen Dachboden, wo man natürlich auch schon Flächen angeben sollte.
    Formulierungen wie, der Keller ist mitzunutzen, sind risikabel, denn was heißt das im Extremfall?
    Wenn der Kelle 100qm hat, kann der Mieter 100qm vollrümpeln, denn die Nutzung wurde ihm ja mit Mietvertragsabschluß gestattet.
    "Mitvermietet" ist jedenfalls kein rechtlicher Begriff aus dem sich dies oder das automatisch ableiten ließe, und sich auf den gesunden Menschenverstand zu verlassen damit ist man meist verlassen.
     
  12. #11 Glaskügelchen, 22.01.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Setz den Mietern mündlich eine Frist bis wann der Dachboden aufgeräumt sein muss.
    Du kannst ihnen gleichzeitig durch die Blume zu verstehen geben, dass du als Vermieter im selbstbewohnten ZFH ein erleichtertes Kündigungsrecht hast.
     
  13. #12 Roundabout, 22.01.2015
    Roundabout

    Roundabout Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.01.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    5
    Ok, also im MV steht ein Kellerraum und der Dachboden. Doch die Mieter zahlen ledliglich die qm der Wohnung. Naja dann ist man als Vermieter ja ganz schön im A....... wenn man noch nicht mal sich das Recht rausnehmen darf das man Ordnung im Haus haben will. TRAURIG
     
  14. #13 Roundabout, 22.01.2015
    Roundabout

    Roundabout Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.01.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    5
    Glaskügelchen, es wird hier nur noch alles schriftlich gemacht. Denn wenn ich was sage, wird mir jedes Wort im Mund umgedreht.
     
  15. #14 Glaskügelchen, 22.01.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Wenn dich die Mieter hierbei missverstehen wollen, dann ist es eben ihr Pech.
     
  16. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    312
    Ort:
    Berlin
    Aha, wieder was gelernt. Vielen Dank.
     
  17. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke

    Hallo Roundabout,

    Dich hat doch sicherlich niemand gezwungen dem M die Nutzung von Keller und Dachboden zu gestatten, oder?
    Also bevor du jetzt jammerst solltest du dir lieber an die eigene Nase fassen, und dich beim nächsten mal besser informieren (ggf. sogar Fachanwalt für Mietrecht)

    VG Syker
     
  18. #17 Ronny451, 22.01.2015
    Ronny451

    Ronny451 Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    einen ähnlichen Fall hatte ich auch bereits. Ich würde zunächst mal dokumentieren, was da genau umherliegt. Im Grunde stellt ja alles eine Brandgefahr dar. Teilweise kann man sogar, je nach Anordnung der Wohnungen, mit dem Thema "Rettungswege" aufwarten. Die dicke Juristenkeule würde ich nie gleich schwingen. Eher deutlich (schriftlich) klarmachen, dass der Dachboden nicht zur angemieteten Fläche gehört und man der derzeitigen Nutzung/ dem Ist-Zustand widerspricht. Eine Abmahnung kann nicht schaden. Lieber immer so argumentieren, wie ein Richter es gerne lesen wird: Zugunsten und als "Fürsorge" für das Mieterwohl.

    Weitere spontane Ideen, warum nun mal aufgeräumt werden muss (zum Wohle des Mieters):

    - sonst Gefährdung durch Schädlinge (Maus, Ratte..)
    - Dringend notwendige Untersuchung des Dachraumes zum Schutze der Baulichkeit (z.B. Balken müssen untersucht werden wg. Feuchtigkeit oder Holzschädlingen oder...)
    - Brandgefährdung (schon genannt)
    - evt. Freihalten von Fluchtwegen
    - Verdacht auf ein Wespennest

    und und und

    Good luck

    R.
     
  19. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke

    Glück braucht man auch bei solchen Ratschlägen ...

    Was soll denn hier abgemahnt werden? Das der M einen MV zugesicherten Dachboden nutzt?

    VG Syker
     
  20. #19 Glaskügelchen, 22.01.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
  21. #20 Ronny451, 22.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2015
    Ronny451

    Ronny451 Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend,

    ich seh das so, "Syker": Wenn Du als Vermieter zu wenig kreativ bist, mit so einer Situation umzugehen, hast Du langfristig das Nachsehen. Eine Abmahnung heisst gar nichts. Oder auch viel. Gute Mieter erhalten nie eine. Nervigen Mietern kann man damit ein Signal geben. Natürlich kann man auch juristisch Pseudowissen in Foren verbreiten oder vor Angst gar nichts machen. Dafür viel Glück.

    Die Nutzung in der Art, wie von der Mietpartei derzeit betrieben: Dafür gibt es sicher keine vertragliche Grundlage. Von Vermüllung steht da nichts im Vertrag.
    Und:

    Ich würde auch niemals direkt oder indirekt mit der "erleichterten Kündigung" drohen. Äpfel und Birnen... hat doch nichts miteinander zu tun, ist kleinkariert und auch hilflos. Den Typen hab ich dann als Dauerfeind in meinem Haus - gute Strategie?

    Der Mieter zahlt seine Miete, oder? Neuvermietung nervt gehörig, richtig?

    Manche Leute sind einfach zu faul, zu verpeilt, haben andere Sorgen, als sich mit Aufräumerei zu befassen und brauchen einen kleinen Stups. Das ganze Mietverhältnis deswegen zu riskieren?

    VG

    R.
     
Thema: Dachboden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abmahnung lagerung von sperrmüll auf dem dachboden

    ,
  2. muss ich als mieter den dachboden räumen

    ,
  3. weg dachboden

    ,
  4. vermieter will speicher aufgeräumt
Die Seite wird geladen...

Dachboden - Ähnliche Themen

  1. Sondernutzungsrecht am Dachboden getrennt veräußern

    Sondernutzungsrecht am Dachboden getrennt veräußern: Hallo, ich bin Eigentümer von zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses. Die beiden Wohnungen habe ich zu einer Wohnung zusammen gelegt. Zudem habe...
  2. Da wohnt ein Marder auf dem Dachboden...

    Da wohnt ein Marder auf dem Dachboden...: ...und niemand merkt es. Habe einige Fragen zu dem Tier: 1.) kann ich den selber einfangen und (weit) weg bringen oder stehen die auch irgendwie...
  3. Dachboden und Dach dämmen

    Dachboden und Dach dämmen: Tach zusammen, bei einem vermieteten Einfamilienhaus ist geplant den Boden des Speichers und das Dach zu dämmen. Auf den Boden des Speichers...
  4. Nager: Dachboden im Teil-/Sondereigentum

    Nager: Dachboden im Teil-/Sondereigentum: Der Dachboden eines Hauses steht lt. Teilungserklärung im Teil-/Sondereigentum der DG-Wohnung. Nun haben sich, beginnend vor ca. 2 Wochen,...