Dachdämmung Altbau Erfahrungen mit Material und Methode?

Dieses Thema im Forum "Bautechnik" wurde erstellt von senz, 27.01.2014.

  1. senz

    senz Gast

    Hat jemand gute oder schlechte Erfahrungen mit einer Dachdämmung (Altbau, oberste Geschossdecke) bzgl. des Materials und der Methode?? Mineralwolle? Styropor? Einblasverfahren? Ich denke auch an die spätere Entsorgung (Sondermüll?) und ggf. Schimmelbildung etc. - es gibt ja im Internet viele Infos aber leider nur sehr wenige, die neutral und frei von komm. Interessen formuliert werden. Über ein paar Infos bin ich sehr dankbar. Mache das hier zum ersten mal, deshalb haben Sie bitte Nachsicht mit mir :-) Danke!!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MBS

    MBS Benutzer

    Dabei seit:
    23.09.2012
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Was willst du denn nun dämmen? Die oberste Geschossdecke, oder das Dach selbst und vor Allem, warum? :)

    Ein Dach würde ich ja bei nicht ausgebautem Dachboden am Besten nicht dämmen. Wenn es mal irgendwo reintröpfelt, dann trocknet es wieder. Bei einem gedämmten Dach, versickert es in der Dämmung und sammelt sich und man merkt es erst wenns schimmelt...
     
  4. senz

    senz Gast

    die oberste Geschoßdecke, nicht ausgebautes Dach, als Auflage bzw. "Boden" im Dach

    die oberste Geschoßdecke, nicht ausgebautes Dach, als Auflage bzw. "Boden" im Dach
     
  5. senz

    senz Gast

    ach so - warum??

    Ja weil ich glaube, dass in einem Altbau viel Wärme nach "oben" entweicht und man evtl. irgendwann den Anforderungen der EnEV 2014 gerecht werden muss(?).
     
  6. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    314
    Es würde reichen, wenn Du den Dachboden (Fussboden) mit Dämmung auslegst. Dann geht die Wärme auch nicht mehr verloren.
     
  7. #6 Mattieu, 28.01.2014
    Mattieu

    Mattieu Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    6
    Das sehe ich auch so. Beim Material würde ich Styropor meiden wegen seines ungünstigen Brandverhaltens.
     
  8. MBS

    MBS Benutzer

    Dabei seit:
    23.09.2012
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Du denkst also das irgendetwas möglicherweise so ist und du vielleicht irgendeiner EnEV genügen musst. Also gibts keinen Grund für die Dämmung. Zweifelsohne macht es Sinn die oberste Geschossdecke zu dämmen. Allerdings nur, wenn es wirtschaftlich was bringt.

    Wohnst du selbst ganz oben oder beschweren sich die Mieter über hohe Heizkosten?

    Die Amortisationszeit so einer Dämmung überschreitet oft ihre eigene Lebensdauer. Nun dürfte die Geschossdeckendämmung eine sehr lange Lebensdauer haben - schließlich ist sie keiner Witterung ausgesetzt. Es kommt aber auch oft vor, dass die vorhandene Konstruktion durch die Dämmung nicht besser wird, und sich dann überhaupt keine Heizkostenersparnis geschweige denn eine Amortisation der Maßnahme einstellt.

    Man sollte als aller erstes mal einen Blick auf den Heizwärmebedarf des Gebäudes werfen und sich dann mal überlegen ob die Maßnahme sich lohnen kann. In den aller meisten Fällen wird sie das nicht. :50:
     
  9. #8 Pharao, 28.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.848
    Zustimmungen:
    499
    Hi,

    aber wenn zB nur der Dachboden gedämmt wird, dann kommt darüber ja noch eine Bodenplatte drauf, sodass m.E. die Feuergefahr sich in Grenzen hält bzw. bevor das Styropor brennt, brennt wahrscheinlich vorab schon der ganze Dachboden.

    Bevor man entscheidet, was für Material man benutzen will, sollte man erstmal entscheiden, was gedämmt werden muss/soll. Wie schon erwähnt wurde, man kann den Dachboden dämmen oder das Dach selber. Und je nach dem kommen unterschiedliche Kosten auf einen zu bzw. je nach dem kommen andere Materialien in Frage.
     
  10. MBS

    MBS Benutzer

    Dabei seit:
    23.09.2012
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    und davor sollte man entscheiden, ob es überhaupt wirtschaftlich sinnvoll ist irgendetwas zu tun...
     
  11. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.848
    Zustimmungen:
    499
    Hi,

    meines Erachtens ist es schon Sinnvoll, wenigstens den Dachboden zu dämmen, gerade weil das ziemlich leicht und kostengünstig realisierbar ist. Genauso Sinnvoll halte ich es, den Boden einer EG-Wohnung zu dämmen, wenn der Keller nicht geheizt wird. Allerdings verursacht das schon wieder mehr Arbeits- bzw. Materialkosten.

    Natürlich macht das ganze immer nur Sinn, wenn man sich die gesamte Immobilie anguckt und ggf. auch was man irgendwann wie nutzen will. Ich mein zB: überall Einfachverglasung und dann eine Hauswanddämmung anbringen, das macht m.E. keinen großen Sinn. Genauso macht es keinen Sinn, jetzt eine Bodendämmung im Dach anzubringen, wenn ich in 2-3 Jahren das Dach ausbauen will.
     
Thema: Dachdämmung Altbau Erfahrungen mit Material und Methode?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. materialien dachdämmung

Die Seite wird geladen...

Dachdämmung Altbau Erfahrungen mit Material und Methode? - Ähnliche Themen

  1. Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?

    Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?: Hallo Leute, Ich möchte mir eine neue Haustür kaufen und meine erste Wahl ist momentan die Aluminium Haustür, obwohl ich persönlich noch keine...
  2. Abfindungshöhe für Auszug (Altbau-Wien).

    Abfindungshöhe für Auszug (Altbau-Wien).: Hi, Ich hätte eine Frage bezüglich der Abfindungshöhe. Seit ein paar Monaten gibt's einen neuen Vermieter. Er hat vor alle Wohnungen zu...
  3. Zimmer an Studenten vermieten? Erfahrungen?

    Zimmer an Studenten vermieten? Erfahrungen?: Hallo, haben Sie Erfahrung mit Vermietung an Studenten? Ich habe ein Objekt in Uni Nähe und würde gerne Zimmerweise vermieten. Ich weiß wie viel...
  4. Erfahrung mit asiatischen (vietnamesischen) Mietern

    Erfahrung mit asiatischen (vietnamesischen) Mietern: Guten Tag, bei mir hat sich eine vietnamesische Familie auf mein aktuelles Wohnungsangebot gemeldet. Asiaten sind doch allgemein als höflich...
  5. Erfahrungen mit Immobilienmakler ....

    Erfahrungen mit Immobilienmakler ....: Hallo. Ich bin ehem. Hauseigentümer aus Leipzig. Und ich habe im Rahmen eines Hausverkaufs sehr eigentümliche Erfahrungen mit der Immobilienfirma...