Dachrinnenreinigung = Betriebskosten??

Dieses Thema im Forum "Reinigung" wurde erstellt von newfi, 03.08.2006.

  1. newfi

    newfi Gast

    Habe gestern meine Betriebskostenabrechnung von 2005 bekommen. Natürlich mit einer schönen Nachzahlung. Evtl. kann mir hier einer sagen, ob Dachrinnenreinigung und Rohrwartung mit zu den Betriebskosten gehören??

    Vielen Dank für die Hilfe..
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Regenrinnenreinigung? Ja, ist umlegbar nach der BetrKV
    Schau mal hier unter §2 Absatz3
    Die Reinigung ist notwendig, damit die Entwässerung funktioniert. Oder mit einer anderen Begründung: Gemeinsame Nutzung der Regenrinne...

    Was für eine Rohrwartung war das denn? Abwasserleitung? Siehe oben: Kosten der Entwässerung. Wenn es eine Zuleitung war, ist das dann Absatz 2 §2 :error
     
  4. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    bin auch der Meinung, dass Dachrinnenreinigungskosten umlegbar sein sollen.
    Dennoch sind manche Gerichte der Auffassung, dass diese Kosten dann erst
    umlegbar sind, wenn die Reinigung regelmäßig durchgeführt wird, also nicht
    erst wenn die Rinnen schon verstopft sind. - Denn dann sei Sache der Vermieter.

    :?
     
  5. #4 DiplomHM, 02.09.2006
    DiplomHM

    DiplomHM Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Ja, so sehe ich das auch. Wobei die BetrKV aussagt, dass umlegbare Kosten wiederkehrend (turnusmäßig) anfallen und bei einmaligen Kosten es sich um Instanhaltung handelt in den meisten Fällen.

    Ich denke, wenn ein Vermieter regelmäßig/jährlich eine Dachrinnenreinigung durchführen lässt, dann sind die Kosten auch umlegbar. Wartet er aber Jahre und macht sie erst sauber, wenn sie verstopft ist, dann muss der Vermieter die Kosten alleine tragen. Also, ich sehe das genauso wie du.
     
  6. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Aber regelmäßige Renigung kostet viel mehr (Die Dächer liegen hoch, also müssen jedesmals Handwerker beauftragt werden).
    - zu Ungunsten der Mieter !

    :ätsch
     
  7. #6 DiplomHM, 02.09.2006
    DiplomHM

    DiplomHM Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Es wird nicht jede Woche gereinigt. Kommt auch auf die Gegenheiten an (Bäume, Laub, etc.) ... Dächer sollten soweit begehbar sein, dass eine Reinigung möglich ist und wie das dann die Firmen handhaben ist deren ihre Sache.
     
  8. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Dir kann natürlich egal welche Kosten wurst sein, :zwinker
    da Du Hausverwalterin bist, die gar keine Kosten trägst. :glas
     
  9. #8 DiplomHM, 02.09.2006
    DiplomHM

    DiplomHM Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Falsch! Ich hab auch Eigentum das ich selber verwalte. Aber um Brötchen zu verdienen, arbeite ich bei einer Hausverwaltung mit überwiegend Gewerbeobjekten (große und kleine, z.B. Banken, Investmentfonds, Hotels, Bürogebäude, etc.) und hier und da auch Wohnungen (ohne WEG-Verwaltung).

    Trotzdem handel ich im Sinne der Eigentümer und auch Mieter. Kosten trage ich (bei der Arbeit indirekt) und desto mehr umlegbar, desto besser. Jedoch versuche ich die NK so gerin wie möglich zu halten (regelmäßig Angebote von Versicherungen, Firmen, Energieversorgern, Verhandlungen, etc.) um das Beste für beide Seiten rauszuholen.

    Spitzfindige Bemerkungen??? Seltsam .....
     
  10. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Nicht gleich beleidigt sein. :x

    verwechel`nicht Offenheit mit Spitzfindigkeit. :tröst

    Offenheit bringt nur Vorteile: Innovation, Verbesserung. :top


    Zurück zur Dachrinnenreinigung:
    Bei regelmäßiger Dachrinnenreinigung gehen die Kosten an Mieter;
    bei Verstopfung tragen die Vermieter.
    Damit es nicht zur Verstopfung kommt, würden Vermieter die Reinigung
    regelmäßig veranlassen.

    Da die Dachrinnenreinigung nur alle paar Jahre veranlasst wird, ob die Kosten dann als regelmäßige "Wartungskosten" anerkannt wird ? :?

    Den Mietern ist es vielleicht sogar lieber, seltene Verstopfungs-
    beseitigungskosten als regelmäßige Reinigungskosten zu tragen. :lol
     
Thema: Dachrinnenreinigung = Betriebskosten??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dachrinnenreinigung betriebskosten

    ,
  2. betriebskostenverordnung 2011

    ,
  3. betriebskostenabrechnung dachrinnenreinigung

    ,
  4. betriebskostenverordnung dachrinnenreinigung,
  5. betriebskosten dachrinnenreinigung,
  6. mietnebenkosten dachrinnenreinigung,
  7. dachrinnenreinigung jährlich ,
  8. Dachrinnenreinigung Sache des Vermieters,
  9. Regenrinnenreinigung umlegbar,
  10. regenrinnenreinigung betriebskosten,
  11. wartung dachrinne nebenkosten,
  12. dachrinnenreinigung betriebskostenabrechnung,
  13. dachrinnenreinigung nebenkosten,
  14. Was Kostet Eine Dachrinnenreinigung,
  15. dachrinnenreinigung umlegbare nebenkosten,
  16. dachrinnenreinigung umlegbar,
  17. reinigung dachrinne betriebskosten,
  18. Betriebskosten Regenrinnenreinigung,
  19. dachrinnenreinigung betriebskosten umlegbar,
  20. umlegbare betriebskosten dachrinnenreinigung,
  21. kann man reinigung der regenrinne bei betriebskostenabrechnung weiterberechnen,
  22. nebenkosten regenrinnenreinigung,
  23. dachrinne reinigen kosten,
  24. verstopfte dachrinne betriebskosten,
  25. dachrinnenreinigung alle 7 jahre betriebskosten
Die Seite wird geladen...

Dachrinnenreinigung = Betriebskosten?? - Ähnliche Themen

  1. Abrechnung Betriebskosten

    Abrechnung Betriebskosten: Hallo Zusammen, kann jemand mir einen Tipp geben, wo ich kostengünstig die Betriebskosten für ein 3 Familienhaus im Raum Recklinghausen abrechnen...
  2. Rückforderung Betriebskosten

    Rückforderung Betriebskosten: Hallo zusammen, mir ist heute ein Fall untergekommen, der mich doch ein wenig irritiert hat. Betriebskosten sind nur der Auslöser, aber mir...
  3. Formulierung zur Umlage der Betriebskosten zu schwammig?

    Formulierung zur Umlage der Betriebskosten zu schwammig?: Guten Morgen liebe Community, ich habe gerade einen Mietvertrag von 2009 vorliegen in dem die Betriebskostenumlage wie folgt formuliert wurde:...
  4. Es reicht, „die Betriebskosten“ auf den Mieter umzulegen

    Es reicht, „die Betriebskosten“ auf den Mieter umzulegen: Hallo Ihr Lieben, Hier ein Urteil des BGH aus Februar 2016 bzgl. Betriebskosten im MV :...