Darf der Mieter auf Wand streichen ohne Tapete?

Diskutiere Darf der Mieter auf Wand streichen ohne Tapete? im Themen aus unserem Portal Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Hallo, wir renovieren gerade und würden gerne keine Tapeten verwenden. An den Außenwänden würden wir gerne mit Silikatfarbe streichen um Schimmel...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Heinzen, 06.10.2018
    Heinzen

    Heinzen Gast

    Hallo,
    wir renovieren gerade und würden gerne keine Tapeten verwenden. An den Außenwänden würden wir gerne mit Silikatfarbe streichen um Schimmel vorzubeugen. Demnächst soll erstmalig vermietet werden.
    Ich weiß, ein Mieter darf sich alles so gestalten wie er will, aber darf er auch auf die blanke Wand streichen, das ist ja schließlich die Bausubstanz die beeinträchtigt wird. Wenn er auf diese Farbe streichen würde, wäre der Effekt dahin und um das wieder runterzukriegen müsste einiger Zeit- und Kostenaufwand betrieben werden.

    Viele Grüße
    Heinzen
     
  2. Anzeige

  3. #2 ehrenwertes Haus, 06.10.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    1.150
    Auf was soll der Mieter denn dann streichen, wenn ihm deine Wand nicht gefällt?
     
  4. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.267
    Zustimmungen:
    608
    Ort:
    NRW
    Dann erübrigt sich doch deine Frage, wenn du keine Tapeten willst, dazu zähle ich auch Raufaser etc..

    Bei mir wird auf keine "nackte" Wand gestrichen.
     
  5. #4 Heinzen, 06.10.2018
    Heinzen

    Heinzen Gast

    Offenbar hab ich mich nicht klar ausgedrückt. Mit blanker Wand meinte ich die dennoch gestrichene Wand. Immerhin ist die Silikatfarbe mit dem Untergrund fest verkieselt. Darf er das?
     
  6. #5 Tobias F, 06.10.2018
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    2.020
    Zustimmungen:
    474
    Aha, du suchst als Mieter die sich in DEINEN Wänden wohlfühlen?
    Hast du vielleicht auch noch Vorgaben wo die Mieter welche Möbel zu stellen haben?

    Ich weiß nicht ob du wirksam per Vertrag ausschließen kannst das die Mieter sich die Wände nach eigenen Vorstellungen Streichen oder Tapezieren - aber ich bin sicher das ich bei dir kein Mieter sein möchte.
     
  7. #6 Heinzen, 06.10.2018
    Heinzen

    Heinzen Gast

    Immer das schlechteste bei anderen vermuten, das ist genau die Reaktion im Netz mit der man 100% rechnen kann. Ich weiß nicht ob es sich um einen Troll handelt, aber ich versuche es noch mal zu erklären. Was eigentlich lächerlich ist, weil ich nur eine Ja-Nein-Frage gestellt habe. Ich will überhaupt nichts im Mietvertrag verbieten was ohnehin unzulässig ist. Alle schreien rum weil ihnen die Bude wegschimmelt, aus welchen Gründen auch immer. Dass ich hier einen Beitrag dafür leiste, dass vielleichterst gar kein Schimmel auftritt, wird sicherlich auch jemandem gefallen. Abgesehen davon haben 90 % der Leute weiße Wände und streichen sowieso nie.

    Tapezieren und streichen darf jeder überall so viel er will, so viel weiß ich. Da will ich auch nichts gegen einwenden. Er darf aber keine baulichen Veränderungen vornehmen oder etwas an der Bausubstanz verändern.

    Falls es also nicht erlaubt ist direkt auf die Wand zu streichen, kann der Mieter ja tapezieren und streichen, nur hat er eben dann keinen so guten Schimmelschutz wie vorher.
    Ich will mir den Aufwand eben nicht machen, wenn es ohne mein Wissen einfach mit irgendeiner Farbe überstrichen wird, ohne dass ich Tapete dazwischen kleben konnte. Womit die Wand runiniert ist und ich den Aufwand habe, den Scheiß abzukratzen, wenn ich da irgendwann mal wohnen will oder es Schimmel gibt.

    ALSO, ICH WENDE MICH AN DENJENIGEN DER ETWAS AHNUNG DAVON HAT: Darf der Mieter auf eine untapezierte Wand streichen? Ja oder Nein?
     
  8. #7 ehrenwertes Haus, 06.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    1.150
    Klar darf ein Mieter auch eine Rohbauwand streichen.

    Viel vergnügen bei der Mietersuche, denn das SIND sehr exotische Vorstellungen einer wohnlichen Wandgestaltung.
    Und noch mehr Vergnügen bei den Streitigkeiten, die du damit geradezu provozierst.

    Bevor du hier andere Leute anpöbelst, die im Gegensatz zu dir durchaus Erfahrung haben, überlege dir doch mal warum deine Schimmelpräventionsmaßnahme nicht längst Standard ist.

    Meinst du wirklich alle anderen Hausbesitzer und Fachleute sind schlichtweg zu blöde Silikatfarbe auf nackter Wand zu verwenden?
    Oder haben die alle zuviel Geld und tapezieren oder verputzen nur deswegen?
     
  9. #8 Heinzen, 06.10.2018
    Heinzen

    Heinzen Gast

    Vielen Dank für die Antwort, damit habe ich Klarheit und werde einfach selber tapezieren.
     
  10. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    3.870
    Zustimmungen:
    1.737
    Ort:
    Münsterland
    Ja, natürlich darf der Farbe das. Der Untergrund übrigens auch.
     
  11. #10 Heinzen, 06.10.2018
    Heinzen

    Heinzen Gast

    :) :) :)
     
  12. #11 Tobias F, 06.10.2018
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    2.020
    Zustimmungen:
    474
    Echt? 90% der Menschen die du kennst haben keine Tapeten an den dreckigen und vergrauten untapezierten Wänden - und Leben freiwillig dort?


    Und seit wann ist Farbe an der Award eine bauliche Veränderung?


    Demnach schimmelt es also in allen tapezieren Wohnungen?


    Wie, jetzt willst du tapezieren?
    Aber die Tapete darf sich der Mieter aussuchen, und dann mit seiner Wunschfarbe streichen?
    - Bist du dann, durch das Tapezieren, der Schimmelverursacher?
    - Wenn die Mieter in ein paar Jahren andere Tapeten wollen, machst du das dann auch wieder?


    Aha, die Mieter sollen dir Geld dafür bezahlen so in der Wohnung (mit Wänden nach deinem Geschmack) zu wohnen das du, nach deren Auszug, direkt dort einziehen kannst?
    Du solltest NICHT VERMIETEN.


    Natürlich darf er das (auch wenn mir kein diesbezügliches Urteil bekannt ist. Allerdings bedeutet dies im Zweifel eben nur das noch kein Vermieter die ...... Idee hatte seinen Mietern so etwas vorzuschreiben/zu verbieten)
     
  13. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.267
    Zustimmungen:
    608
    Ort:
    NRW
    Also ich habe im meinen Mietverträgen, als besondere Vereinbarung immer drinnen, dass Farbaufträge direkt auf dem Putz nicht gestattet sind.
    Allerdings habe ich auch keine Farbe selbst zuvor aufgetragen.
     
  14. #13 ehrenwertes Haus, 06.10.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    1.150
    Wie geht das ohne ab und an Überstreichen?
    Auch Putz vergilbt und Bilder hinterlassen ihre Schatten an den Wänden.
     
  15. #14 Heinzen, 06.10.2018
    Heinzen

    Heinzen Gast

    Ich bin einfach nur entsetzt, wie sehr ich hier auseinandergenommen werde. Das ist einfach nur krass und ich kann einfach nicht erkennen was man mir eigentlich vorwirft. Ohne die Hoffnung, dass es jemand versteht, begebe ich mich in die total rechtfertigende Stellung und versuche ein letztes Mal zu erklären:
    1. Ich habe mit keinem Wort erwähnt, dass ich jemandem etwas vorschreiben will, sondern habe lediglich erfragt, was der Gesetzgeber vorschreibt.
    2. Ich habe ausdrücklich gesagt, dass der Mieter sich seine Wohnung so gestalten kann und darf, wie er das möchte, so wie es der Gesetzgeber vorsieht.
    3. 90% der Leute die ich kenne haben eine WEISSE GESTRICHENE Wand, ob mit oder ohne Tapete, und streichen diese viele Jahre lang nicht nach. Und es ist mir völlig egal, wie es mein Mieter macht, solange zwischen seiner Farbe und meiner Wand eine Tapete ist. (Die ich jetzt anbringen werde)
    4. Wieso sollte ich Geld fürs Farbe abkratzen verlangen, wenn es doch rechtens war, sie darauf zu streichen??? Habe ich auch nicht erwähnt. (doch ein Troll?)
    Ach und Ja, es ist kein Geheimnis, dass wenn alle Wände untapeziert sein wären und mit Kalkputz und mit Kalk- oder Silikatfarbe gestrichen wären, würde es deutlich weniger Schimmel geben. Nur ist das eben nicht jedermanns Geschmack und Tapete heißt nicht zwangsläufig Schimmel. Es kann sich in Grenzfällen eben ungünstig auswirken. Zufällig habe ich auch ein wenig Ahnung.
    Wenn ich jetzt tapeziere, was ich tun werde, ist alles so wie in jedem anderen Mietshaus auch.
    Was wirft man mir eigentlich vor? Dass ich mir Gedanken mache?
     
  16. #15 ehrenwertes Haus, 06.10.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    1.150
    Im Eingangspost steht nichts von Wand ZUERST verputzen und dann streichen.
    Ergo, ist das streichen einer unverputzten nicht tapezierten Wand, direkt auf eine Wand im Rohbauzustand.

    Du musst nicht tapezieren, wenn dir Putz lieber ist.
    Praktischer in Mietwohnungen sind Tapeten oder Tapetenflies.
    Das Warum kannst du in vielen Beiträgen hier im Forum nachlesen.

    Schimmel ist aber keine primäre Frage ob eine Wand verputzt oder tapeziert ist, sondern abgesehen von Baumängeln in 1. Linie eine Frage von richtig Lüften und Heizen.
     
  17. #16 Heinzen, 06.10.2018
    Heinzen

    Heinzen Gast

    Vielen Dank für die sachliche Antwort, das rückt mein Weltbild wieder etwas zurecht.
    Nein, das war schon richtig. Die Wand ist bereits verputzt, zwar kein reiner Kalkputz, aber sie ist eben glatt und tapetenfrei. Ist denn der Putz Mietersache? Das wäre mir jetzt aber sehr neu. Eine untapezierte ungestrichene verputzte Wand ist für mich allerdings auch schon Rohbau. Ob die Begrifflichkeiten hier wichtig sind, weiß ich nicht.
    Mit dem Heizen und Lüften gebe ich auf jeden Fall recht. Allerdings ist es sehr sehr schwierig Kalkwände mit schlechtem Lüften und Heizen zum Schimmeln zu bringen. Hiermit kann man ein wenig entgegenwirken. Viele Leute kriegen es leider mit dem Lüften und Heizen trotz Hochschulstudium und dutzenden Ratschlägen trotzdem nicht hin, ich will da nicht so verurteilend sein, ist halt so. (Langjährige WG-Erfahrung. "In jeder Wohnung, in der ich lebe, ist Schimmel", ein vielsagender Satz). Ich fände es aber sehr ärgerlich, wenn ein Mieter mir die Schuld am Schimmel gibt, auch wenn bauliche Mängel ausgeschlossen werden können und die Ratschläge nicht befolgt werden, auch schon erlebt. Deshalb habe ich mir Gedanken gemacht, wie man eben in Grenzsituationen schon im Vorhinein gegen Schimmel vorgehen kann, einfach um die Wahrscheinlichkeit zu senken, dass etwas passiert.
     
  18. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    3.870
    Zustimmungen:
    1.737
    Ort:
    Münsterland
    Das kommt auf die Vereinbarungen (z. B. im Mietvertrag) an.
     
  19. #18 ehrenwertes Haus, 07.10.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    1.150
    Was verstehst du denn unter dem Begriff "Mietersache"?

    Meinst du damit der Putz ist Eigentum vom Mieter oder das der Putz unter eine wirksame Klausel für Schönheitsreparaturen fallen kann?
     
  20. Anzeige

    Guck mal HIER.... Dort gibt es nützliche Infos!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.267
    Zustimmungen:
    608
    Ort:
    NRW
    In dem grundsätzlich entweder Tapeten bzw. Raufaser- od. Strukturtapeten auf der Wand je nach Geschmack erst darauf kommen.
     
  22. #20 ehrenwertes Haus, 07.10.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    1.150
    Ah, ok, dann meinst du mit "Putz" nur die glatt geputze Wand, nicht Putz als Endverkleidung.
     
Thema:

Darf der Mieter auf Wand streichen ohne Tapete?

Die Seite wird geladen...

Darf der Mieter auf Wand streichen ohne Tapete? - Ähnliche Themen

  1. Korrekte Zustellung einer Kündigung bei verzogenem Ehepartner des Mieters

    Korrekte Zustellung einer Kündigung bei verzogenem Ehepartner des Mieters: Hallo, es geht um eine Kündigung wegen Eigenbedarf. Hierzu waren meine Eltern bereits beim Anwalt (Mutter wird die Wohnung mal erben). Nun ist die...
  2. Mieter räumt Wohnung nicht auf; Interessenten "flüchten"

    Mieter räumt Wohnung nicht auf; Interessenten "flüchten": Hallo zusammen: Wir wollen unser wunderschönes Jugendstilhaus verkaufen. Es gibt dort 3 Wohnungen, zwei der Wohnungen sind in einem topp Zustand,...
  3. Darf ich mein Altbauhaus unsaniert vermieten?

    Darf ich mein Altbauhaus unsaniert vermieten?: Hallo, ich erbte ein Efh im ländlich nördlichen Niedersachsen und lebe schon seit 2Jahren dort. Nun muss ich beruflich für die nächsten Jahre nach...
  4. Mieter beschädigt Türe, Vermieter soll mitzahlen

    Mieter beschädigt Türe, Vermieter soll mitzahlen: Hallo zusammen, unser Mieter hat eine Zimmertüre beschädigt, hat dann ohne uns zu informieren oder abzusprechen eine Neue bei einem Schreiner...
  5. fristlose Kündigung - Miet- und Kautionszahlungsrückstand

    fristlose Kündigung - Miet- und Kautionszahlungsrückstand: Hallo, ich bin seit Juli 2018 Vermieter einer Wohnung. Im Mietvertrag wurden 1500 Euro Kaution und 500 Euro monatliche Kaltmiete vereinbart. Der...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden