Darf Heizkostenfirma Kopien herausgeben

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von Extreme_30, 30.11.2012.

  1. #1 Extreme_30, 30.11.2012
    Extreme_30

    Extreme_30 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forumsmitglieder

    Ich bin etwas irriert zu folgendem Thema:

    Vor einigen Wochen hatten wir ein Gespräch mit einem unserer Mieter zum Thema Heizkosten. Er legte uns bei diesem Gespräch eine Kopie der Heizkostenabrechnung 2011 von der von uns beauftragten Heizkostenfirma vor.

    Ist ja alles schön und gut. Hab mir dabei auch nichts weiter gedacht, aber jetzt stellt sich mir die Frage: Durfte die Heizkostenfirma diese Kopie überhaupt herausgeben?

    Die eigentliche Nebenkostenabrechnung von uns für 2011 lag dem Mieter zu dem Zeitpunkt noch nicht vor und er hätte (wie jedes Jahr) eine Kopie der Abrechnung von der Heizkostenfirma mit seiner Nebenkostenabrechnung von uns erhalten.

    Bin für jede Information dankbar!:danke
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tobias F, 30.11.2012
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Da der Mieter wohl nicht Vertragspartner der Heizkostenfirma ist frage ich mich, wie er an diese Abrechnung kommt.
    Und nein, die Heizkostenfirma darf dem Mieter (so er nicht deren Vetrgaspartner ist) diese Unterlagen nicht aushändigen.
     
  4. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Da würde ich mal das Kleingedruckte im Servicevertrag lesen ob es da eine entsprechende Vereinbarung gibt. Wenn nicht, dann dürfen die natürlich keine Daten ohne Deine Zustimmung herausgeben.
     
  5. #4 DomusBerlin, 01.12.2012
    DomusBerlin

    DomusBerlin Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Selbst, wenn sie das nicht dürften ... Was wäre die Strafe dafür?! Kündigung, Schadensersatz, Schließung ... ?
    Das sie dem Mieter das Ergebnis vorab mitteilen, finde ich persönlich nicht so schlimm, eine falsche Abrechnung ist da schon ärgerlicher.
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    339
    Betraf die Kopie nur seine Mietwohnung oder etwa die ganze Immobilie?
     
  7. #6 Extreme_30, 02.12.2012
    Extreme_30

    Extreme_30 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal vielen Dank für die Antworten!

    Was ich zum Anfang nicht erwähnt hatte, aber vielleicht auch erwähnenswert wäre, ist, dass der Mieter bei diesem Gespräch einen Freund dabei sitzen hatte, der quasi das Gespräch für ihn geführt hat. Und dieser Freund meinte eben, dass er diese Kopien angefordert hätte (also der Freund). Fand ich komisch, hat mich aber nicht so gestört.

    Zu den Fragen:

    1. Vertragspartner mit der Heizkostenfirma sind wir.
    2. Die Kopien, die ich vorgelegt bekommen habe, betrafen nur die Mietwohnung. Der Freund hat wohl dazu auch gleich nochmal die Kopien der vergangenen Jahre mit angefordert.

    Ich werde mich morgen mal mit der Heizkostenfirma in Verbindung setzen. Wenn sie das nicht dürften, wäre das für mich auch kein Weltuntergang, aber dann sollten sie das trotzdem nicht tun (ist vermutlich eine Datenschutzsache).
     
  8. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    93
    Bist Du sicher, dass er die Kopie von der Abrechnungsfirma und nicht eventuell vom Vormieter hat !
     
  9. #8 Tobias F, 03.12.2012
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    91
    Woher sollte der Vormieter, der im übrigen vielleicht vor x Jahren ausgezogen ist, an die Heizkostenabrechnung 2011 gekommen sein, wenn der Vermieter die Abrechnung noch nicht erstellt/zugestellt hat?

    Natürlich könnte es sein, dass des einen Mieterwechsel in 2011 gab, und der Vormieter die Abrechnung inkl. Heizkostenabrechnung schon erhalten hat. Derartiges geht aus den Beiträgen von Extreme_30 aber nicht hervor.
    Zudem wohl die meißten Vermieter in einem solchen Fall die Abrechungen für beide Mieter gleichzeitig erstellen und verschicken würden.

     
Thema: Darf Heizkostenfirma Kopien herausgeben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heizkostenfirma kündigen

    ,
  2. kündigung heizkostenfirma

    ,
  3. muß vermieter abrechnungsunterlagen heizkosten herausgeben

    ,
  4. heizkostenabrechnung kopie für den mieter,
  5. herausgabe heizkostenabrechnung,
  6. Ich bin so irriert,
  7. darf hausverwaltung heizkosten,
  8. vertrag heizkostenfiram bei verkauf,
  9. mietrecht kopie heizkosten,
  10. brauche eine kopie von heizungskosten
Die Seite wird geladen...

Darf Heizkostenfirma Kopien herausgeben - Ähnliche Themen

  1. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  2. Darf Verwalter von mir Provision bei Neuvermietung verlangen?

    Darf Verwalter von mir Provision bei Neuvermietung verlangen?: Der Verwalter einer meiner Eigentumswohnungen teilte mir die Kündigung durch einen Mieter mit. Für die Suche eines neuen Mieters verlangt er eine...
  3. Darf ich noch etwas dazu zählen zur Wohnfläche?

    Darf ich noch etwas dazu zählen zur Wohnfläche?: Hallo zusammen, ich bin neu hier (und bald auch erstmalig Vermieter) und habe direkt eine Frage. Ich vermiete eine EG Wohnung, welche einen...
  4. Darf ich nicht mehr ablesen?

    Darf ich nicht mehr ablesen?: Hallo Zusammen, ich bin ziemlich verwirrt. Bisher habe ich immer die Zähler meiner Mieter selbst abgelesen. Ich war immer der Meinung, dass...