Darf ich die Miete erhöhen...

Diskutiere Darf ich die Miete erhöhen... im Mieterhöhung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; HALLO Land Lords Bin gerade über dieses Forum gestolpert Ich habe in einer Wohnung 3 Personen wohnen .... Dem nachzug der Familie hab ich...

  1. #1 RainerT, 05.10.2018
    RainerT

    RainerT Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    HALLO Land Lords

    Bin gerade über dieses Forum gestolpert

    Ich habe in einer Wohnung 3 Personen wohnen ....
    Dem nachzug der Familie hab ich zugestimmt , jetzt sind es 7 .

    Nebenkosten anheben ist klar

    Kann ich auch die Kaltmiete erhöhen...?

    Da die Miete das Amt bezahlt , zahlt
    Das Amt dann pro Person ....

    Hätte ich da "mehr" von ...?

    Gruß Rainer
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    260
    Ja.
     
  4. #3 ehrenwertes Haus, 05.10.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.095
    Zustimmungen:
    1.867
    Kommt ganz darauf an was im Mietvertrag vereinbart und wer dein Vertragspartner ist.
    Pro-Kopf-Mieten sind aber ungewöhnlich auf dem freien Wohnungsmarkt und wenn, dann nur als Induvidualvereinbarung evt. zulässig, wenn du damit eine Mieterhöhung begründen möchtest.

    Die KM kannst du im Rahmen einer normalen Mieterhöhung anheben.
     
  5. #4 Olbi, 05.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 05.10.2018
    Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    260
    Auch.
    In diesem Fall aber über den § 553 Abs. 2. BGB

    Ich würde mir aber bzgl. einer Überbelegung (7 Personen) eher Gedanken machen.
     
    ehrenwertes Haus gefällt das.
  6. #5 Haus_ohne_Grund, 05.10.2018
    Haus_ohne_Grund

    Haus_ohne_Grund Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.09.2018
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    20
    das Amt zahlt doch in einem Falle einer Bedarfsgemeinschaft für diese und nicht pro Einzelperson
    Allerdings wird sich wohl Preis und m² für angemessenen Wohnraum erhöhen.

    So, dass das Amt die Mieterhöhung mittragen wird

    Die Mieterhöhung muss natürlich überhaupt möglich sein.
    Wenn da nix drin ist, dann eben den Untermietszuschlag verlangen.

    Bzw. ist es wohl vielleicht schlauer es umgekehrt zu machen...
     
  7. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.940
    Zustimmungen:
    1.290
    Ort:
    Noris
    Seit wann, bitteschön, gibt es einen geregelten Untermietzuschlag, den man alternativ oder gar zusätzlich zu einer Mieterhöhung auf die Miete aufschlagen könnte? Inwiefern, bitteschön, ist die Abfolge von Mieterhöhung bzw Untermietzuschlag wichtig? :152: :152: :152:
     
    ehrenwertes Haus, sara, Andres und einer weiteren Person gefällt das.
  8. #7 Haus_ohne_Grund, 06.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.2018
    Haus_ohne_Grund

    Haus_ohne_Grund Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.09.2018
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    20
    guck einfach mal hier rein:

    553 BGB

    (2) Ist dem Vermieter die Überlassung nur bei einer angemessenen Erhöhung der Miete zuzumuten, so kann er die Erlaubnis davon abhängig machen, dass der Mieter sich mit einer solchen Erhöhung einverstanden erklärt.

    Bei einem Zuzug von 3 Personen sehe ich eine erhöhte Abnutzung der gesamten Wohnung und daher ist eine Erhöhung der Miete wohl gerechtfertigt.
    Die Höhe ist nicht klar geregelt, aber ich hab von 20% gehört oder auch bis zu 2Euro/m²
    Hier steht auch einverstanden, d.h. also im Umkehrschluss wohl, dass es sich um eine einvernehmliche Erhöhung handelt, so dass die Kappungsgrenze nicht berührt ist.

    DEN Untermietszuschlag gibt es natürlich nicht, aber da muß man sich ganz schön anstrengen, das so falsch zu verstehen.

    Ob die Reihenfolge interessant ist weiß ich nicht.
    Ich habe es ja offengelassen. "wohl" ist eher eine Tendenz als eine festgelegte Meinung
    Hier ist man plötzlich nicht mehr so haarspalterisch.
    Wollte das eben zur Diskussion stellen

    Ich würde also erstmal dieses Sonder"recht" wahrnehmen, bevor ich ein normales Verlangungsschreiben aufsetze
    Ich dachte jedenfalls bisher, dass so ein Verlangungsschreiben eigentlich immer im Bezug zu Vergleichsmieten steht, diesen Fall haben wir nun hier nicht,
     
  9. #8 ehrenwertes Haus, 06.10.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.095
    Zustimmungen:
    1.867
    @Haus_ohne_Grund

    du weißt schon, dass Vorformulieren einer Rechtsberatung gefährlich nahe kommt?

    Wenn es keine Mustertexte im Netz zu finden gibt, muss man sich selbst bemühen oder einen Anwalt beauftragen.
     
    GJH27 gefällt das.
  10. #9 Haus_ohne_Grund, 06.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.2018
    Haus_ohne_Grund

    Haus_ohne_Grund Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.09.2018
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    20
    Wenn es nicht okay ist, dann soll es halt gelöscht werden.
    Ich habe ausdrücklich gesagt, dass es ohne Gewähr ist und dass ich es frei aus der Hand so formulieren würde.
    Sehe da keine Rechtsberatung drin..

    Ich betone auch, dass ich kein fertiger Jurist bin. Ich habe ich mal mit Jura angefangen und bin Juristensohn
    Allerdings war ich in der Vergangenheit mit meinen Schreiben bei gewissen Angelegenheiten immer erfolgreich

    Wie gesagt, ich bin davon ausgegangen, dass hier unverbindliche Formulierungsvorschläge auch erlaubt sind.
    Es geht auch weniger um den Wortlaut, sondern darauf wo ich drauf achten würde.

    Ich kann das auch anders darstellen und die wichtigsten Punkte aufzählen, aber würde das nun wirklich was ändern?
    Nein, die Anrede und Formulierung wird derjehnige wohl noch selbst hinkriegen.


    Dafür sind echt die Moderatoren da und ich habe keine Lust mich für jeden Betrag nun rechtfertigen zu müssen.
    Ich denke, ich hab dem Threaderöffner ein paar gute Anhaltspunkte gegeben.

    Und um zum Thema zurückzukommen:

    Eins würde ich den Threaderöffner noch fragen.

    Verträgt es sich, dass 7 Personen in dieser Wohnung wohnen?
    Was ist mit dem Wohnumfeld? Wo befindet sich die Wohnung.
    Also in einem Mehrfamilienhaus wäre diese Belegung für mich ein No Go
    und áuch wenn es ein Einzelhaus ist, wirken 7 Personen auf vermutlich recht engem Raum, einfach asozial
     
  11. #10 Haus_ohne_Grund, 06.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.2018
    Haus_ohne_Grund

    Haus_ohne_Grund Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.09.2018
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    20
    So, da mein "Musterschreiben" hier nun gelöscht wurde, hier die wichtigsten Punkte daraus, was ich bei so einem Mieterhöhungsverlangen beachten würde

    1. Ich würde Bezug auf BGB (2) nehmen
    -Unzumutbarkeit der Zustimmung ohne ensprechende Mieterhöhung
    -Grund z.B.: Höhere Abnutzung der Wohnung
    2. Würde darauf bestehen, dass du vom Amt die Übernahme der Mehrkosten bestätigt bekommst,
    BEVOR die Mieter einziehen

    Das Amt würde ich auf jeden Fall involvieren, denn es könnte hier durchaus ein Fall ein Sozialbetrugsversuch vorliegen.
    Es wundert mich wieso 3 Menschen in eine Wohnung einziehen will, die vom Amt vorher für 4 Personen als angemessen angesehen wird.
    Was haben die davon?
    Sie leben beengt, aber mehr Geld bekommen sie nicht.

    Sie könnten weiterhin Geld für eine Wohnung kassieren, die sie gar nicht mehr bewohnen und quasi gratis bei ihren Verwandten mitwohnen.
    Solche Fälle gibt es.

    Wenn das herauskommt, wirst du vielleicht selbst in Schwierigkeiten kommen...

    MFG
     
  12. #11 Gewohnheitstier, 07.10.2018
    Gewohnheitstier

    Gewohnheitstier Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2015
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    28
    Der Zug ist abgefahren.

    Ich sehe keine Möglichkeiten. Die Abnutzung ist mit der normalen Miete abgegolten. Die Zustimmung wurde an keinerlei Bedingungen geknüpft, wie eben höhere Miete. Ohne diese Bedingungen fällt auch der ominöse Untermietzuschlag (ist ja keine Untervermietung die hier vorliegt) aus.

    Selbst wenn es möglich wäre, müsste man mal schauen, welchen Aufnahme der Vermieter ohnehin hätte zustimmen müssen.
     
  13. #12 Haus_ohne_Grund, 07.10.2018
    Haus_ohne_Grund

    Haus_ohne_Grund Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.09.2018
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    20
    Also solange er dem nicht schriftlich zugestimmt hat.... ist der Käse auch noch nicht gegessen
    Er kann sich unter Vorbehalt positiv dazu geäußert haben.
    Außerdem zahlen seine Mieter den Zuschlag ja vermutlich gar nicht selbst, sondern das Jobcenter müßte zahlen, also warum sollen sie jetzt nicht kooperieren?

    Was ist denn an dem Untermietszuschlag ominös?

    Es ist auch erstmal nicht von Belang, dass die Zuzügler keine Untermiete zahlen.
    Hier steht lediglich, wenn es sonst nicht zumutbar ist.

    Du schließt einen Vertrag mit 4 Personen, im gewissen Rahmen kannst du die Miete ja frei festsetzen.
    Wenn du vermietest steckt eine gewisse Kalkulation dahinter, ein Punkt ist normalerweise auch, wie hoch der Verschleiß ist.
    Wenn du eine Einbauküche mitvermietest kalkulierst du z.B. wann diese durch die Miete abgezahlt ist und wie lange diese hält.
    Der Laminatboden wird mehr abgenutzt werden, also früher ersetzt werden müssen, es wird häufiger was kaputt gehen..

    3 Personen mehr bedeuten natürlich mehr Verschleiß als bei Vertragsbeginn berechnet (als nur 4 Personen einzogen), so ist für mich das eine vollkommen schlüssige Begründung, warum der Zuzug sonst nicht zumutbar ist.
    Für mich schlüssiger, als wenn nur eine Person einzieht und dem Mieter dafür Unermiete zahlt.
    Warum ist das für mich nicht zumutbar?
    Im Gegenteil, es ist doch gut für mich, wenn der Mieter flüssiger ist.....
     
  14. #13 RainerT, 10.10.2018
    RainerT

    RainerT Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure antworten

    Es ist eine syrische Familie wo die restlichen Familien Mitglieder nachgezogen sind .

    Liebe Leute

    Die suchen schon eine größere Wohnung
    Wo ich bei der Suche behilflich bin .
    Ich möchte natürlich rausschlagen was geht .
    Nebenkosten erhöhen , klar .
    Miete regulär erhöhen , OK .
    Kann ich einen sagen wir mal extra Zuschlag
    Nehmen wegen Verschleiß etc. ?

    Ich hab in einer anderen Wohnung 3 Personen
    Wohnen wo das Amt für jeden einzeln überweist .
    Ist keine Familie , sondern 3 flüchtlings Freunde

    Die zuerst angesprochen 7 Personen
    ( Familie ) wird wohl als Bedarfs Gemeinschaft
    Angesehen , oder ...?
    ...aber was heißt das.....
    ...arbeiten geht keiner von denen

    Super und natürlich auch gierig jetzt die Überlegung , von den nachgezogenen
    am besten pro Person zu kassieren

    Seht ihr da eine Möglichkeit
     
  15. #14 Papabär, 10.10.2018
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.824
    Zustimmungen:
    1.503
    Ort:
    Berlin
    Die angemessene Höhe der KdU richtet sich letztendlich aber nur nach der Anzahl der Personen.
    Wer immer noch glaubt, dass alleine die Wohnungsgröße das entscheidende Kriterium sei (und daher ggf. sogar einzelne Räume absperren will), möge die Suchmaschine seines Vertrauens bitte mal nach dem Stichwort "Produkttheorie" befragen.
     
  16. #15 RainerT, 11.10.2018
    RainerT

    RainerT Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0

    ...was heißt denn kdu
     
  17. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.201
    Zustimmungen:
    1.234
    KdU = Kosten der Unterkunft.
     
    immodream, immobiliensammler, dots und einer weiteren Person gefällt das.
Thema: Darf ich die Miete erhöhen...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie miete erhöhen

    ,
  2. wohnungsmieten anheben

    ,
  3. jobcenter miete 3 personen kostenübernahme berlin

    ,
  4. wie kann ich als Vermieter die Mietkosten erhöhen,
  5. kann ich die miete anheben wenn eine zweite person in die wohnung einzieht?
Die Seite wird geladen...

Darf ich die Miete erhöhen... - Ähnliche Themen

  1. Wieviel von der NK-Abrechnung darf der Mieter einsehen?

    Wieviel von der NK-Abrechnung darf der Mieter einsehen?: Mein Mieter möchte die Nebenkostenabrechnung der Hausverwaltung einsehen, muss ich ihm die gesamte Abrechnung zukommen lassen (ca. 8 Seiten) oder...
  2. (Selbst)Auskünfte von Mietern vor Vertragsabschluss?

    (Selbst)Auskünfte von Mietern vor Vertragsabschluss?: Hallo zusammen, wir wollten einmal fragen welche Auskünfte bzw. Selbstauskünfte ihr über Interessenten einer Mietwohnung bzw. eines Miethauses...
  3. Mieter lässt kranken Hund nicht behandeln

    Mieter lässt kranken Hund nicht behandeln: Hallo Zusammen. Der Mieter hat einen älteren Hund der an eine riesige Wulst am Hinterteil hat und sich dadurch auch permanent Vollkotet....
  4. Illigaler Mieter verlangt Zutritt zur Wohnung (Untermieter)

    Illigaler Mieter verlangt Zutritt zur Wohnung (Untermieter): Hallo zusammen, welche Möglichkeiten habe ich als Eigentümer einer Person, mit Zustimmung des eigentlichen Mieters, den Zutritt zur Wohnung zu...
  5. Abrechnungsspitze/ Abrechnung mit dem ursprünglichen Mieter

    Abrechnungsspitze/ Abrechnung mit dem ursprünglichen Mieter: Hallo Zusammen, ich bin neu im Forum und hoffe das Thema ist im richtigen Forum angesiedelt. Ich habe letztes Jahr im Mai eine Eigentumswohnung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden