Das komplette Haus voller Schaben

Diskutiere Das komplette Haus voller Schaben im Schädlingsbekämpfung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo alle Zusammen, ich und meine Hausgemeinschaft, bzw. ein Teil davon, wissen nicht mehr ein noch aus.. :( Angefangen hat der Schabenbefall...

  1. #1 Rädelsführerin, 19.08.2013
    Rädelsführerin

    Rädelsführerin Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle Zusammen,

    ich und meine Hausgemeinschaft, bzw. ein Teil davon, wissen nicht mehr ein noch aus.. :(

    Angefangen hat der Schabenbefall in unserem Haus vor 2,5 Jahren (!). Damals war ich glücklicherweise noch nicht befallen; ich bin Köchin und viel auf Saison. In dem Sommer war ich auf einer Insel und immer, wenn ich weg bin, klebe ich alle meine Abflüsse zu, damit sich keine Gerüche bilden können. Das Fehlen von Wasser scheint mich in der ersten Phase der Schaben gerettet zu haben.

    Nachdem bei immer mehr Mietern diese Viecher aufgetreten sind, kam endlich irgendwann mal eine Schädlingsbekämpfungsfirma und hat auch einige Male gesprüht; allerdings nicht in jeder Wohnung, da der Vermieter nur für einzelne Wohnungen den Auftrag gegeben hat. Dennoch war dann ersteinmal ein wenig Ruhe.

    Die Mieterin im Stock unter mir (2.) hat jedoch immer mal wieder vereinzelt eins entdeckt und sich regelmäßig wieder beim Vermieter beschwert. Die Anwendungen des Schädlingsbekämpfers wurden aber immer mehr zum Laientheater. Beispielsweise sprühte er einmal ohne Atemschutz und ein anderes Mal pieselte er wohl nur ein wenig in die Ecken und forderte die Mieterin und ihre Tochter auch nicht direkt auf, die Wohnung vorher zu verlassen, sondern fing einfach an zu sprühen. Dann fehlten nach einer Anwendung 15 Euro aus dem Wohnzimmertisch; was zum Bruch geführt hat. Seither ist diese Firma nicht mehr da gewesen.

    Bei der Hitzte jetzt haben sich die Viecher radikal ausgebreitet, ich habe sie jetzt auch, das Treppenhaus ist um 2 Uhr Nachts ein wahres Wimmelbild..

    Unser Vermieter ist ein richtig schwerer Fall, eine Labertasche und intrigant. Je nachdem, mit wem er gerade spricht ist entweder die Mieterin aus dem 2. Stock shizophren oder eine Verbrecherin, weil sie den Diebstahl behauptet, ihr Nachbar ist eh ein Messi und Quell allen Übels und über mich wird bei den anderen beiden gesagt, mein Hund sei schuld, dass wir an den Tieren leiden.

    Nun haben wir uns vor 1,5 Wochen zu dritt zusammen getan, da einzeln niemand was tun kann und er überall nur hetzt. Ausserdem brauchen wir uns als Zeugen untereinander; beispielsweise droht er mir, mir den Hund zu verbieten, sobald ich nur Dinge wie "Anwalt" oder "Gericht" in den Mund nehme.

    Diese Zusammenkunft schien ihn aufgerüttelt zu haben und keine paar Tage später hatten wir Zettel im Treppenhaus, dass eine Schädlingbekämpfungsfirma kommt. Die Freude und der Siegesrausch waren enorm..

    Tja, der Tag kam und ich ging zu meiner Nachbarin runter, weil er dort angefangen hatte. Ich traute meinen Augen nicht, was ich da sah: Firma Gas-Wasser-Scheiße steht da in Einzelperson und legt diese kleinen Plastikdosen aus und Klebefallen. Dazu hat er eine Sprühdose in der Hand und sprüht damit mit bedeutungschwerer Miene in die Ecken.. :shock: Im Internet ist seine Firma mit Sanitär, Heizung und Solaranlagen ausgewiesen.. :roll: Meine Frage nach seiner Berechtigung für so einen Job beantwortete er zögernd mit: "Jaja.. Das darf ich.."

    Wir waren entsetzt und haben ihn dann einfach erstmal machen lassen.

    Nun wollten wir heute los und zu einer Schädlingsbekämpungfirma gehen und denen das alles mal schildern und dazu zum Gesundheitsamt. Leider waren 2 gegoogelte Firmen nicht an der angegebenen Adresse aufzufinden.

    Das Gesundheitsamt war ein totaler Reinfall. Die waren eh schon genervt, sich überhaupt um irgendwas kümmern zu müssen und wiesen jegliche Verantwortung von sich. Egal, wie der Sachverhalt sei, sie können angeblich niemanden beauftragen und sich dann das Geld vom Vermieter zurück holen. Auf meine Ansage, ich sei Köchin und wenn ich an Tuberkulose erkranke wegen der Viecher, ist erstmal aus die Maus, erwiderten sie nur, das würde ich schon nicht bekommen.. :roll:

    Immer und überall hören wie nur: auziehen, ausziehen, ausziehen.

    Das wollen wir aber nicht einfach so. Im Grunde mögen wir unsere Lage und unsere Wohnungen und darüber hinaus wohnen ich und die Nachbarin schon über 10 Jahre hier; was sich natürlich an der Miethöhe bemerkbar macht.

    Bitte, bitte.. Kann uns hier jemand helfen und sagen was wir machen sollen? Also natürlich wird nun erstmal die Miete gemindert, aber das sind auch nur lächerliche 10%.

    Meine konkreten Fragen erstmal:

    - Haben wir ein Recht auf einen ausgebildeten und richtigen Schädlingsbekämpfer?!
    - Was sollen wir wegen diesem Laientheater unternehmen? Ein Sanitär-hansel kann doch nicht einfach den Schädlingsbekämpfer mimen.
    - Hat das Gesundheitsamt Recht mit der Abweisung?
    - Gibt es sonst noch eine Behörde, evtl. Ordnungsamt, die uns helfen kann?

    Ein Lichtblick war heute eine Idee:

    Ein eigenes Gutachten bei einem Schädlingsbekämpfer in Autrag geben.

    Nur, was dann damit machen? Wer macht dem Vermieter dann Beine? Kann man wenn es hart auf hart kommt, selber einen Schädlingsbekämpfer beauftragen und die Kosten von der Miete abziehen?

    Ich weiß, das ist alles viel zu lesen, aber bitte helft uns. Wir sind wirklich verzweifelt und wissen nicht weiter. Überall hören wir nur, dass wir gehen sollen, ect.pp. Aber auch das wäre eine Verschlechterung der Situatuion, eine gleichgute Wohnung gibt es nicht für das Geld und der Umzug und neue Möbel wollen auch bezahlt werden.

    Vielen lieben Dank schon jetzt für jeden Ratschlag und jede Hilfe.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 20.08.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.08.2013
    Pharao

    Pharao Gast

    Hi Rädelsführerin,

    da ich mich damit nicht auskenne kann ich z.B schon nicht sagen, ob die eine vorgehensweise der einen Firma bzw des Mitarbeiters Laienhaft war oder doch eine übliche Bekämpfungsmethode. Ich mein, wenn er nur Lockstoffe versprüht hat, da braucht man evtl keinen Atemschutz.

    Ansonsten sagt zB Wiki dazu:
    Auch das aus dem Merkblatt finde ich interessant:
    Was ich also auf jeden Fall daraus lese, mit einer einmaligen Behandlung ist es sicherlich nicht getan. Zudem müssen wohl auch alle Mieter auf vermehrte Sauberkeit achten bzw. insgesamt einfach "mitarbeiten".



    Hmm ? In der Regel hat man m.E. nur ein Recht auf die Mangelbeseitigung. Hier wäre dann die Frage, in wie weit zB ein Laie das auch ausführen darf oder ob er entsprechende Nachweise dazu haben muss.

    Da wäre die Frage, inwie weit du als Laie das überhaupt beurteilen kannst, denn zB aus dem Link oben lese ich schon raus, das das eine übliche Bekämpfungsmethode ist mit Lockstoffen und Klebefallen.

    Das Gesundheitsamt wird das ganze wohl erst interessieren, wenn hier eine Gefährung vorliegt. Natürlich können wohl Schaben Krankheiten verbreiten, aber deswegen muss ja noch keine Gefährung in dem Sinne vorliegen.
     
  4. Gast 2

    Gast 2 Gast

    Schaben

    wenn Sie Köchin sind dann kennen Sie sich doch wohl mit Schaben aus. Schaben gibt es nahezu in jeder Restaurantküche. Die werden von außerhalb schon mit den Lebensmitteln (Mehl, Getreide usw) eingeschleppt. Darum wird in vielen Hotels dauerhaft ca 1 bis 2 mal monatlich, die Firma Rentokil beauftragt . Es wird eine weiße Flüssigkeit am Fußboden entlang der Sockelleiste gesprüht, die für Menschen unschädlich ist. Man findet dann die toten Schaben und muss die nur noch zusammenkehren. Haben Sie als Köchin, nicht mal darüber nachgedacht, dass es sein KÖNNTE, dass Sie vielleicht rein aus Versehen, so ein oder 2 Tierchen vom Arbeitsplatz mit nach Hause gebracht haben könnten .
    Wie viel Mietminderung machen denn die Mieter des Hauses, bestimmt wurde darüber eine Absprache getroffen.
     
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.564
    Zustimmungen:
    612
    Gut geröstet werden sie wohl keine Krankeiten mehr übertragen, sondern als Eiweisslieferanten gute Dienste leisten können.
     
  6. Pete82

    Pete82 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Naja, Schaben sind ziemlich schlimm, jedoch ist es tatsächlich so, das erst bei einer konkreten Gesundheitsgefährdung eingeschritten wird.
    Was die Mietsenkung betrifft, denke ich kannst du froh sein, das du überhaupt eine bekommst, hätte anderst laufen können.
     
  7. #6 Papabär, 28.08.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.009
    Zustimmungen:
    734
    Ort:
    Berlin
    Nein, nur auf Mängelbeseitigung.


    Warum nicht? Ich meine klar - es macht wenig Sinn, zumal der Stundensatz des Sanitär-Hansels i.d.R. wohl höher ist, als die Kosten eines Schädlingsbekämpfers - aber wenn´s hilft.

    Im Übrigen gibt es Lehrgänge, auf denen man die Grundlagen der Schädlingsbekämpfung lernen kann. Wir haben einen Haustechniker, der mal auf so einen Lehrgang geschickt wurde und der jetzt einige dieser Arbeiten übernimmt (nur wenn die richtig bösen Gifte benötigt werden muss der Schädlingsbekämpfer kommen).


    Apropos Gift:
    Wie ist das jetzt eigentlich zu verstehen? Weil, MIR fällt da spontan das traurige Schicksal der Bäuerin Mathilde Moch ein:
    gift.jpg



    Solange noch keine gesundheitliche Beeinträchtigung aufgetreten ist wohl ja.



    Das Ordnungsamt bestimmt nicht - aber frag´ mal beim Veterinäramt nach.



    Vielleicht sollte man die Schaben nicht unbedingt mit Spirituosen einsprühen. Ich meine, bei unseren Motorradtreffen tönt das ab einem gewissen Alkoholpegel auch immer aus dem Bierzelt raus. :50:




    Naja, ganz so einfach ist das aber auch nicht. Zumindest braucht er dafür eine pausible Begründung - und wenn Du ihm keine lieferst, wird er wohl schlechte Karten haben.

    Die Ankündigung, eigene Rechte auch gegen den Willen des Vermieters geltend zu machen wird als Begründung jedenfalls nicht ausreichen.


    Allerdings kannst Du Dir wohl an drei Fingern abzählen, dass es hier nur zwei Optionen gibt. Entweder Du spielst nach den Regeln des Vermieters - dann solltest Du Dir überlegen, Dir auf eigene Kosten ein paar Schabenfallen zuzulegen, oder Du legst Dich mit dem Vermieter an - was Du langfristig wahrscheinlich nicht durchstehen wirst.

    Zu beachten ist auch, dass die Kosten der Schädlingsbekämpfung (zumindest auf den Gemeinschaftsflächen) umlagefähige Betriebskosten sind - d.h. einen Großteil der Maßnahmen zahlst Du als Mieter über die Betriebskosten ohnehin mit.
     
Thema: Das komplette Haus voller Schaben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kakerlaken gesundheitsamt

    ,
  2. kakerlaken im treppenhaus

    ,
  3. gesundheitsamt kakerlaken

    ,
  4. michelauer tierstadel droht Räumungsklage. wer hilft den tieren,
  5. schaben im geschirrspüler,
  6. schabenbefall umzug,
  7. kakerlaken in der wohnung gesundheitsamt,
  8. sollte man ordnungsamt informieren wenn Kakerlaken ,
  9. nachbar hat kakerlaken,
  10. wenn ich schaben habe haben es auch meine nachbarn,
  11. schaben beim nachbarn haus,
  12. verlassen schaben das haus,
  13. was macht das gesundheitsamt bei kakerlaken in der wohnung,
  14. Komplette wohnung mit kakerlaken,
  15. messie kakerlaken,
  16. rentokil kosten schaben,
  17. vermieterpflicht deutsche schabe,
  18. schsbenbefall seit Jshren,
  19. kakerlaken ordnungsamt,
  20. Ordnungsamt bei Schaben in Mietshaus? ,
  21. wenn nachbar Kakerlaken hat,
  22. stundensatz schädlingsbekämpfer,
  23. zweite Mal melden der Vermieter das ein schabenbefall das,
  24. rechtliches vorgehen bei küchenschabe,
  25. zwei kakerlaken entdeckt
Die Seite wird geladen...

Das komplette Haus voller Schaben - Ähnliche Themen

  1. Defekte Dinge am Haus melden oder lieber nicht...?

    Defekte Dinge am Haus melden oder lieber nicht...?: Hallo, eine Verwaltung (HV) hat in einer Strasse 2 Objekte. In einem der beiden mache ich nebenberuflich die Hausmeisterdienste. Jetzt ist mir...
  2. 2-Fam.-Haus mit Gewerbe, bitte um Meinungen

    2-Fam.-Haus mit Gewerbe, bitte um Meinungen: Hallo allerseits, Ich bitte mal um Eure Meinungen und habe auch konkrete Fragen. Ich habe heute ein 2-Fam.-Haus mit Gewerbeeinheit (NRW) von...
  3. Unmöbliertes Zimmer im eigenen Haus vermieten - Vertrag und Kündigungsfristen

    Unmöbliertes Zimmer im eigenen Haus vermieten - Vertrag und Kündigungsfristen: Ich kann aus familiären Gründen zur Zeit nicht in meinem Haus wohnen und werde in voraussichtlich einem Jahr für mehrere Jahre ins Ausland ziehen....
  4. Haus kaufen, vermieten. Aufteilung?

    Haus kaufen, vermieten. Aufteilung?: Guten Abend, ich habe eine Frage und hoffe man kann mir hier helfen. Familie X und Familie Z, wollen für ca 370000€ ein Haus kaufen. Die DG...
  5. Wohnung bei Mietbeginn voll Gerümpel

    Wohnung bei Mietbeginn voll Gerümpel: Guten Tag. Ich hoffe ich bin hier richtig und hoffe, ich rolle nicht ein Thema auf, was schon besprochen wurde. Ich habe ein kleines Problem, wo...