Das muss doch gehen!!!

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Rettungshase, 25.02.2009.

  1. #1 Rettungshase, 25.02.2009
    Rettungshase

    Rettungshase Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Mich rauft solangsam der Kopf,denn wir möchten ein Haus aus der Familie kaufen,wo aber noch Leute drin wohnen seid 6 Jahren.
    Sagt mal ganz ehrlich:gibt es keine möglichkeit die Leute raus zu bekommen???
    Man muss doch die möglichkeit haben, das wenn ich angenommen mein Haus verkaufen möchte und da wohnen Leute seid 6 Jahren drin,die raus zu bekommen.
    Ich mein wofür gibt es sonst die Kündigungsfrist von 6 Monaten?
    Das heißt doch für mich, das wenn ich denen schriftlich Kündige,die in 6 Monaten spätestens daraus sein müssen oder was versteh ich da nicht?
    Aber laut Anwalt geht das wohl nicht so einfach.
    Wir haben denen sogar schon Geld geboten, damit die ausziehen, aber das möchten die nicht annehmen.

    Kann mir hier noch mal einer einen guten Tipp geben,was man noch machen kann?
    Ich weiß nur eins: Deutsche Gesetzte sind echt zum :wand:

    Über viele Antworten und Tipps würde ich mich sehr freuen und bedanke mich schon mal recht herzlich.

    LG
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 25.02.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    829
  4. #3 Rettungshase, 25.02.2009
    Rettungshase

    Rettungshase Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ja aber wenn ich das Haus verkaufen möchte, weil meine Eltern tot sind und deren das Haus gehört hat, ist das doch ein Grund oder nicht?

    Danke für Deine Antwort
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Du kannst das Haus nicht verkaufen, wenn es dir nicht gehört. Wenn die Erbschaftsgeschichte nicht erledigt ist, kann das Haus auch nicht verkauft werden.

    Und nochmal, auch wenn inzwischen das jeder Mieter kennen sollte:

    KAUF BRICHT NICHT MIETE!

    Das Wort "Kauf" kann man auch mit Verkauf ersetzen. In der Spalte neben stehen auch alle möglichen Gründe drin. Mietrückstand, eigenbedarf, Vertragsbruch sind da genannt. Der Käufer kann dann wegen Eigenbedarf kündigen, aber nicht der Verkäufer.
     
  6. #5 Rettungshase, 25.02.2009
    Rettungshase

    Rettungshase Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Denen das Haus gehört möchten das ja gerne an uns verkaufen, können es aber nicht, weil wir es gerne leer kaufen möchten und die wollen aber nicht ausziehen:-(!
    Wir haben keine Lust, das Haus zu kaufen und dann kriegen wir die auch nicht raus und haben dann letztendlich nichts von dem Haus.
    Verstehe dann nur nicht, was das mit den 6 Monaten Kündigungsfrist auf sich hat.
    Dachte immer, die können denen jetzt Kündigen und die müssen dann in 6 Monaten spätestens raus, aber dem ist ja nun mal nicht so:-(!
     
  7. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Die Kündigungsfrist von Vermieterseite ist für den Mieter gestaffelt.
    Nach einzug sind es 3 Monate. Nach 5 Jahren sind es 6 Monate und nach 8 Jahren sind es dann sogar 9 Monate. Das aber nur, wenn der Vermieter kündigt. Für die Mieterkündigung bleibt es 3 Monate, egal wie lange die Wohnzeit war.

    Wenn ihr das Haus nur leer kaufen wollt, müßt ihr euch wohl ein anderes suchen.

    Die Meinung über das Gesetz ist wohl eher eine mE sehr einseitige sichtweise. Wenn man darin wohnt (und wahrscheinlich noch sehr billig wohnt) will man da auch nicht so leicht raus.

    Man denke sich nur, welche Ausmaße das annehmen kann:
    Haus soll verkauft werden, also werden alle Mieter gekündigt. Sobald alle Mieter draussen sind, werden MVs auf den aktuellen Stand angehoben und wieder weiter vermietet. Man muss ja heutzutage so lange suchen, bis man ein Haus verkaufen kann....
    Beim Eigenbedarf wird ja auch oft der Grund nur vorgeschoben. Die aktuelle Berichterstattung ist doch voll davon...
     
  8. #7 lostcontrol, 25.02.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    829
    dann kauft das haus halt und kündigt auf eigenbedarf. das ist rechtlich in ordnung.

    wenn die derzeitigen besitzer keinen kündigungsgrund haben, können sie nicht kündigen, so ist das nun mal.

    ihr könnt auf eigenbedarf kündigen. das kann sich zwar hinziehen, ist aber rechtlich völlig in ordnung.

    die 6 monate kündigungsfrist sind ja auch ok.
    aber trotzdem brauchst du als vermieter einen GRUND zu kündigen. als mieter dagegen nicht.
     
  9. #8 Rettungshase, 25.02.2009
    Rettungshase

    Rettungshase Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    ihr könnt auf eigenbedarf kündigen. das kann sich zwar hinziehen, ist aber rechtlich völlig in ordnung.

    Wieso kann sich das dann hin ziehen?
    Treten dann nicht die 6 Monate Kündigungsfrist in Kraft?
    Die müssen dann doch auf jedenfall in 6 Monaten raus sein,oder nicht?
    Was hätten die denn dann für ein Grund noch länger drin zu bleiben?
    Und was kann man machen,wenn die in der Zeit von 6 Monaten nicht ausziehen?
    Muss das dann vor Gericht gehen?
     
  10. #9 lostcontrol, 25.02.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    829
    also erstmal müsst ihr das haus kaufen. dann müsst ihr im grundbuch eingetragen sein - vorher geht da garnichts (und schon das kann sich bekanntlich hinziehen).

    es gibt gewisse härtefälle, mit denen sie argumentieren könnten.
    aber dazu müsste man eure und deren situation besser kennen, um abschätzen zu können wie gross eure chancen sind, dass es schneller geht.
    in jedem falle würde ich zu einem anwalt raten, evtl. die sache schon VOR dem kauf mit ihm durchsprechen. eine eigenbedarfskündigung ist nicht ganz unkompliziert, wenn man auf nummer sicher gehen will.

    a) geld anbieten (makler zahlen, umzug zahlen etc.)
    b) räumungsklage - die kann sich aber auch locker 1 jahr oder länger lang hinziehen, dann wärt ihr also (sofern es wirklich ganz blöd läuft) bei 1,5 bis 2 jahren wartezeit bis ihr einziehen könnt.

    es wird euch nicht trösten, aber ihr wärt nicht die ersten mit solchen problemen.
    richtig hart wird's aber dann, wenn die mieter in der zeit ihre miete nicht bezahlen, betriebskosten erzeugen und womöglich noch das halbe haus kaputtmachen...
    klärt also vorher genau ab, ob ihr euch das leisten könnt.
     
  11. #10 Rettungshase, 25.02.2009
    Rettungshase

    Rettungshase Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Puh ok,ich glaube wir werden uns dann nach was anderm umschauen,denn das ist mir zu anstrengend-lach.
    Naja, werden uns am Montag noch mal treffen mit den Verkäufern und dann schaun wir mal was es neues gibt wegen den Mietern.
    Vielleicht haben sie ja doch was gefunden und ziehen freiwillig um, aber ich glaube das bleiben Traumvorstellungen.

    Ich danke Euch auf jedenfall für die Antworten auch wenn Ihr mir meine letzte Hoffnung genommen habt.
    Schönen Abend noch.

    LG
     
  12. #11 lostcontrol, 25.02.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    829
    moment, verständnisfrage:
    ihr möchtet ein haus "aus der familie" kaufen?
    heisst das, ihr möchtet von nahen verwandten ein haus kaufen?
    dann könnten die vielleicht (je nachdem, auch da gibt's unterschiede) tatsächlich ihren mietern wegen eigenbedarf für euch kündigen...
    wie ist denn der verwandtschaftsgrad?

    also wenn euch DAS schon zu anstrengend ist, seid ihr euch denn überhaupt im klaren, was hauseigentum überhaupt bedeutet? also dass das auch ziemlich anstrengend sein kann? vor allem wenn es sich um einen altbau handelt?

    was soll's da neues geben? ohne kündigungsgrund keine vermieterkündigung.
     
  13. #12 Rettungshase, 25.02.2009
    Rettungshase

    Rettungshase Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Also das Haus gehörte der Schwester von meiner Oma,die aber gestorben ist und somit möchten es jetzt die Kinder von ihr verkaufen.
    Würde das noch gehen-weiß Du das?

    Das war ein scherz mit dem anstrengend.Mein Dad hat ein Haus mit Grundstück von 6000qm-ich weiß also was Eigentum an Arbeit bedeutet;-).

    Hab ja geschrieben, das es ja sein kann, das die Mieter sich nach was neuem umgeschaut haben- denn gesagt,das die das machen wollten,haben sie zumindest.
     
  14. #13 F-14 Tomcat, 26.02.2009
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    Meines Erachtens kann der jetzige Eigentümer Kündigen
    klares Kaufangebot stellen bei dem eine schöne differenz (15-30%) sichtbar wird
    1 einen Preis mit die Mieter z.b. 100 000€
    2 einen Preis ohne die Mieter z.b. 125 000€

    § 573 Abs 2 Satz 3

    (1) Der Vermieter kann nur kündigen, wenn er ein berechtigtes Interesse an der Beendigung des Mietverhältnisses hat. Die Kündigung zum Zwecke der Mieterhöhung ist ausgeschlossen.

    (2) Ein berechtigtes Interesse des Vermieters an der Beendigung des Mietverhältnisses liegt insbesondere vor, wenn

    3. der Vermieter durch die Fortsetzung des Mietverhältnisses an einer angemessenen wirtschaftlichen Verwertung des Grundstücks gehindert und dadurch erhebliche Nachteile erleiden würde
     
  15. #14 Rettungshase, 26.02.2009
    Rettungshase

    Rettungshase Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke Tomcat für Deine Antwort,aber das mit der Wirtschaftlichen Verwertung haben wir auch schon durch.
    Man darf nur auf Wirtschaftliche Verwertung Kündigen,wenn einer der Kinder die das Haus verkaufen möchten, das Geld unbedingt braucht, sprich Harz 4 empfänger ist oder so.So haben uns das 2 Anwälte gesagt.
    Da die Kinder das aber nicht sind und alle einen guten Job haben, fällt das leider auch weg.
    Danke Dir trotzdem für den Tipp.

    LG
     
Thema: Das muss doch gehen!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nr 52das haus ist leer

    ,
  2. wir wollen ein haus kaufen sind aber noch mieter drin

    ,
  3. hausverkauf wann müssen leute raus

    ,
  4. haus gekauft besitzer geht nicht raus,
  5. möchte ein haus kaufen aber sind noch mieter drin,
  6. haus gekauft und verkäufer geht nicht raus,
  7. verkäufer will aus der wohnung nicht raus,
  8. wir bedanken uns ganz herzlich für angenehme wohnzeit,
  9. was wenn verkäufer der wohnung nicht raus wollen,
  10. muss ich akzeptieren dass mieter nicht auszieht,
  11. haus gekauft eigentümer will nicht raus,
  12. ich wohne im einfamilienhaus seit 13 jahren wen das verkauft wird wie schnell muss ich ausziehen,
  13. Kündigungsrecht von Vermieterseite wenn Mieter Vermieter anzeigt,
  14. haus gekauft eigentümer geht nicht raus,
  15. neuer wohnungseigentümer will mir geld anbieten damit ich ausziehe,
  16. das muß doch gehn,
  17. haus verkauft-was kann raus ,
  18. hausverkauf mieter gehen nicht raus,
  19. mietwohnung soll verkauft werden wie als mieter vorgehen,
  20. vermieter möchte haus verkaufen was können wir tun wollen gerne drin bleiben,
  21. mein vermieter verkauft uns das haus und es wohnt noch jemand im haus.können wir wegen eigenbedarf kündigen,
  22. das muss doch gehen,
  23. haus gekauft noch leute drinn,
  24. Ich habe ein haus gekauft_ aber der verkäufer will nicht raus,
  25. rettungshase
Die Seite wird geladen...

Das muss doch gehen!!! - Ähnliche Themen

  1. Kranker Untermieter will nicht gehen

    Kranker Untermieter will nicht gehen: Hallo, guten Morgen, ich bin leider in großer Not und am Ende und brauche Hilfe. In meiner Wohnung habe ich als Hauptmieter ein Zimmer...
  2. Die Macht der Bank, wie weit darf sie gehen?

    Die Macht der Bank, wie weit darf sie gehen?: Hallo zusammen, es ist unglaublich was sich meine Bank hier gerade erlaubt. Ende Juni hatte ich einen Termin beim Notar. Dort wurde nach...
  3. Problemfall: Mieter wurde gekündigt aber beharrt darauf nicht raus zu gehen!

    Problemfall: Mieter wurde gekündigt aber beharrt darauf nicht raus zu gehen!: Hallo alle zusammen, ich schildere Ihnen einmal den kompletten Fall. Wir besitzen ein Haus mit 4 Wohneinheiten. Es lebt eine ältere Frau so um...
  4. Wir möchten vermieten, aber wie gehen wir ab besten vor?

    Wir möchten vermieten, aber wie gehen wir ab besten vor?: Liebes Immobilien-Forum, ich habe jetzt einige Stunden mit meinem treuen Freund Google verbracht, auf der Suche nach grundlegenden...
  5. Wie gehe ich bei Kündigung aufgrund "wirtschaftlicher Verwertung" vor, evtl. Messie

    Wie gehe ich bei Kündigung aufgrund "wirtschaftlicher Verwertung" vor, evtl. Messie: Hallo liebe Gemeinde, ich versuche es kurz zu machen, aber ist vermutlich nicht ganz einfach. Also ich habe seit 10 Jahren meine ETW...