Dauer des Mietvertrags

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von cmdfa, 29.01.2011.

  1. cmdfa

    cmdfa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe mir die einschlägige Literatur vorgenommen und beim Thema Mietdauer sind mir ein paar Formulierungen aufgefallen:

    (Zitate) 'Das Mietverhältnis wird grundsätzlich unbefristet....abgeschlossen'

    und

    'Ein befristeter Mietvertrag (Zeitmietvertrag) kann seit In-Kraft-Treten der Mietrechtsreform nur noch abgeschlossen werden...' ...bei z.B. Abriß des Haus und ein paar weiteren Ausnahmen.

    Jetzt mein Problem: Wie vermeite ich, dass meine zwar sehr begehrte Wohnung ebenso oft einen Mieterwechsel erfährt?
    Weiterhin sagt das schlaue Buch nämlich, dass man für eine begrenzte Zeit einen Kündigungsverzicht vereinbaren kann. Also z.B. 1 oder 2 Jahre Mindestmietzeit - danach gesetzl. Kündigung. In dieser Zeit kann weder der Mieter noch ich eine Kündigung aussprechen.
    Da ich die Wohnung garantiert nicht für Eigenbedarf brauche, wäre das kein Thema. Was wäre im Falle eines fristl. Kündigungsgrunds (zahlt keine Miete etc.)?

    Was meint Ihr dazu, was sind Eure Erfahrungen?

    Danke im Voraus!
    cmdfa
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maja

    Maja Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2006
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Flensburg
    Hi,

    ich würde an deiner Stelle den Kündigungsausschluss von z.B. 2 Jahren wählen. Wenn die Wohnung komplett saniert oder renoviert ist machen dies viele Vermieter. Du muss jedoch wissen, dass auch du dann nicht kündigen kannst. (ausgeschlossen hiervon sind natürlich fristlose Kündigungen, wg. z.B. Zahlungsverzug etc.)
    Befristete Verträge kommen für dich ja nicht infrage.
     
  4. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Je nachdem was es für eine Wohnung ist, ist meiner Meinung nach nicht unbedingt ein Kündigungsausschluss nötig.
    Man kann sich auch seine Mieter entsprechend aussuchen.
    Unter Umständen kommen Mieter auch um einen Kündigungsausschluss drumrum, wenn jemand z.B. arbeitslos wird und nur 100km entfernt neue Arbeit findet.
    Meiner Meinung nach machen Kündigungsausschlüsse nur in solchen oder ähnlichen Fällen Sinn:
    - Vermietung sehr kleiner Wohnungen an Singles oder junge Pärchen
    - Vermietung schlecht zu vermietender Wohnungen
    Ansonsten empfind ich das als unnötige Knebelung.
     
  5. cmdfa

    cmdfa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    @Maja

    Nein, an einer befristeten Vermietung bin ich nicht interessiert - ein guter Mieter kann von mir aus ewig bleiben :top

    @kathi

    Es handelt sich eben um eine kleine Wohnung (1 Zimmer, 26qm) die zwar sehr begehrt (neu, gehoben, super Altstadtlage) ist :geil (<-- wollt ich immer schon mal machen!) - und darum bevorzugt von z.B. Studenten oder Wochenendheimfahrern gesucht wird.
    Daher bleibt mit entweder Dein Tipp, den pot. Mieter auf den Zahn zu fühlen, ob er aufgrund seiner pers. Lage womöglich schon bald wieder raus will oder muss (beruflich), oder zumindest 1-1,5 Jahre Bindung per Kündigungsausschluss.
    Knebeln ist nicht so mein Ding, aber wenn ich damit Leute abschrecke, die bereits wissen, dass Sie z.B. aus beruflichen Gründen nur ein paar Monate bleiben werden, dann ist das für mich auch besser. Erzählen können die ja viel, aber einen Vertrag mit derlei Modalitäten unterschreiben ist was anderes.

    Danke und Gruß :D
     
  6. #5 Klauspanther, 30.01.2011
    Klauspanther

    Klauspanther Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Themenstarter,
    ich habe Dir ein relatives neues Urteil vom BGH zum Thema "Kündigungsausschluss" kopiert. Ich denke, dass damit einiges an Fragen von Dir beantwortet ist.

    "Das Kündigungsrecht für Mieter kann per Mietvertrag ausgeschlossen werden. Der Bundesgerichtshof entschied, dass Kündigungsausschluss-Klauseln auch in Formularmietverträgen wirksam sind, wenn der zeitlich befristete Verzicht auf das Kündigungsrecht - hier zwei Jahre - sowohl für Mieter als auch für Vermieter gilt. Das Kündigungsrecht kann sogar bis zu vier Jahre ausgeschlossen werden (BGH VIII ZR 27/04)."
     
  7. #6 Christian, 31.01.2011
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo cmdfa,

    ich persönlich würde mir auch (wie schon geschrieben) die potentiellen Mieter sehr genau ansehen und dann den nehmen, der aus dem bauch heraus am längsten bleiben würde.

    Ein Kündigungsverzicht käme für mich nicht in Frage. Wenn der Mieter raus will, aber nicht kann, gibt das bestimmt Ärger, und man ist dann noch eine bestimmte Zeit lang vertraglich an jemanden gebunden, der sauer ist auf den "stinkreichen Vermieter, der einen aus reiner Geldgier nicht aus dem Knebelvertrag rauslässt".

    Außerdem kann es ja sein, daß der neue Mieter sich nach Vertragsabschluss zwar so gerade an den Mietvertrag hält, so daß man ihm nichts vorwerfen (= kündigen) kann, aber trotzdem absolut nicht deinen Vorstellungen entspricht. Wenn die Wohnung weit weg ist und du davon nichts mitbekommst, kann das u.U. egal sein. Ich würde das dennoch nicht machen (auch wenn man immer noch einen Kündigungsgrund braucht, um den Mieter loszuwerden - mit Kündigungsverzicht ist es aber erst mal unmöglich).

    Gruß,
    Christian
     
Thema: Dauer des Mietvertrags
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietvertrag jahresbindung

    ,
  2. mietvertrag für wochenendheimfahrer

    ,
  3. kündigungsausschluss mietvertrag arbeitslos

    ,
  4. 2 jahre bindung mietvertrag,
  5. mietvertrag kündigungsausschluss arbeitslos,
  6. immoscout,
  7. vermieter forum,
  8. mietvertrag dauer mieter,
  9. jahresbindung mietvertrag,
  10. mietvertrag kündigungsverzicht arbeitslos,
  11. mietvertrag 30 jahre alt kündigen,
  12. sonderkündigungsrecht mietvertrag arbeitslosigkeit,
  13. mietvertrag unbefristet mit klausel für 2 jahre,
  14. sonderkündigungsrecht wohnung wenn man arbeitslos wird,
  15. wochenendheimfahrer vermieter forum,
  16. mietvertrag wochenendheimfahrer,
  17. mindestmietdauer formulierung,
  18. mietvertrag jahresbindung 2 Jahre ,
  19. kuendigubgsausschluss wohnraum,
  20. Mietvertrag an Wochenendheimfahrer,
  21. mietvertrag auf zeit längste,
  22. vermietung klausel wochenendheimfahrer,
  23. whg.mietvertrag mit mindetdauer 1 jahr,
  24. wohngemeinschaft mietvertragsverlängerung bindung des vermieters,
  25. kündigungsausschluss bei arbeitslosigkeit
Die Seite wird geladen...

Dauer des Mietvertrags - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?

    Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?: Liebe Forumsmitglieder, angenommen es gäbe folgenden Sachverhalt: Bis Mitte diesen Jahres habe ich zu einem MFH die dazugehörige Doppelgarage...
  3. Mietvertrag, Garten berechnen

    Mietvertrag, Garten berechnen: sagt mal, wie berechnet ihr der Wohnung zugeteilte Gartenpazellen? Die Wohnung hat Ca. 100m2 Garten. Da ja in Berlin die Mietpreisbremse gilt,...
  4. Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen

    Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen: nach 1 Monat. Der Vertrag wurde für 2 Jahre verbindlich unterschrieben. Jetzt ist eine Kaution geflossen. Kann man einen Aufhebungsvertrag mit...
  5. Mietpreisbremse umgehen, befristete Ketten-Mietverträge als künftiger Regelfall

    Mietpreisbremse umgehen, befristete Ketten-Mietverträge als künftiger Regelfall: Sehr geehrte Forumsteilnehmer, ich möchte im Folgenden eine Idee hier in das Forum zur Diskussion stellen. Sie kennen die Situation vielleicht...