Dauerbesuch in der Mietwohnung

Diskutiere Dauerbesuch in der Mietwohnung im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Annahme Wohnung ist vermietet an Mieterin A mit Hund, dieser ist laut MV erlaubt. Nun hat Sie Dauerbesuch 1 Person B ebenfalls mit Hund. Dieser B...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Immofin

    Immofin Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    16
    Annahme Wohnung ist vermietet an Mieterin A mit Hund, dieser ist laut MV erlaubt.
    Nun hat Sie Dauerbesuch 1 Person B ebenfalls mit Hund.
    Dieser B hält sich 6 Wochen in der Wohnung auf. Dann ist eine Woche Pause.
    Und er kommt dann für weitere 4 Wochen. Dann wieder Pause Zwei Wochen.
    Und dann geht es munter für 9 Wochen gemeinsam weiter in der Wohnung inkl. 2 Hunde. ect...
    .....Insgesamt geht dieser Vorgang schon so über 6 Monate .....

    Die Mieterin war früher schon grenzwertig im Bezug auf die Hausordnung d.h. die Sauberkeit war nicht gewährleistet, was schon zu Ermahnungen führte.
    Nun mit 2 Personen und 2 Hunden kann man sich vorstellen, gab es noch zusätzlich Lärm dazu, viel Dreck Hundhaare und anderer Schmutz.
    Die Wohnung besteht aus 2 Zimmern, einem sehr kleinen und einem etwas größerem insgesamt rund 45 qm.
    Früher hatte Sie teilweise noch einen 2. Pflegehund, gewerblich obwohl nicht erlaubt.

    Was meinen die Fachleute hier? Ist ein solcher Besuch zulässig? Dauer und 2. Hund ?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Dauerbesuch in der Mietwohnung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ehrenwertes Haus, 11.09.2019 um 17:49 Uhr
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.007
    Zustimmungen:
    2.372
    Mieter dürfen so lange und so viel und so oft sie wollen Besucher empfangen.

    Soll der Hund von Besuchern vor dem Haus warten?
    Gäste dürfen auch Hunde mit in die Mietwohnung nehmen, wenn der Mieter das erlaubt.
     
    immobiliensammler gefällt das.
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.906
    Zustimmungen:
    4.118
    Die Frage ist gleichzeitig die Antwort: Besuch ist zulässig.

    Die eigentliche Frage ist also, wann das kein Besuch mehr ist. Dafür gibt es keine festen Grenzen, aber du beschreibst einen Zeitraum von 22 Wochen, in denen B insgesamt 19 Wochen in der Wohnung gewesen sein soll - wie auch immer das ermittelt wurde. Das halte ich nicht mehr für Besuch, aber das ist eine persönliche Meinung, keine rechtliche Einschätzung und erst recht keine Tatsache.
     
    Immofin gefällt das.
  5. Immofin

    Immofin Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    16
    Besuch ist zulässig, klar... wann wird aus einem Dauerbesucher ein Bewohner / Mieter der Wohnung scheinbar gibt es dabei kein rechtliche Handhabe oder?
     
  6. #5 Immofin, 11.09.2019 um 20:23 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.2019 um 20:38 Uhr
    Immofin

    Immofin Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    16
    Das sind Erkenntnisse wie 1+1=2 Du verdrehst für dich die Fragestellung Meister EH, denn die Fragestellung war, ist ein solcher Besuch mit langer Dauer zulässig und nicht ist Besuch zulässig.
     
  7. #6 ehrenwertes Haus, 11.09.2019 um 20:46 Uhr
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.007
    Zustimmungen:
    2.372
    Ein Bewohner einer Wohnung wird man indem man dort wohnt.
    Ein Mieter wird man, wenn man einen Mietvertrag dafür hat.

    Doch die gibt es.
    - Mietrecht
    - Melderecht

    Wann ein längerer Besuch zu Wohnen wird, entscheidet im Zweifel ein Richter. Eine exakte Definition gibt es dafür nicht.


    Du möchtest höfliche Anworten. Wärst du dann bitte so freundlich, meinen Nick nicht mit deinen persönlichen Zusätzen und Abkürzungen zu verwenden? Das wird gemeinhin als unhöflich empfunden. Dieses Privileg genießen bei mir nur RL-Freunde.
    In Erwartung eines vorbildlich höflichen und freundlichen Umgangstons deinerseits, verbleibe ich @ehrenwertes Haus!
     
    GJH27 und immobiliensammler gefällt das.
  8. Immofin

    Immofin Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    16
    Freundlichkeit ist Trumpf einverstanden.

    Eine Ummeldung erfolgte natürlich nicht dem hätte ich widersprochen bzw. das als Vermieter einfach abgelehnt.
     
  9. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    2.022
    Zustimmungen:
    1.361
    Ort:
    Noris
    Die Anmeldung eines Mitbewohners beim Einwohnermeldeamt kriegt ein durchschnittlich begabter Mieter auch ohne vorherige Mitteilung an den Vermieter hin, alldieweil für den Untermieter der Mieter der Wohnungsgeber ist, welchselbiger den Einzug zu bestätigen hat.
     
    dots, Tobias F und immobiliensammler gefällt das.
  10. #9 ehrenwertes Haus, 11.09.2019 um 21:16 Uhr
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.007
    Zustimmungen:
    2.372
    Eine Ummeldung ist auch nicht erforderlich für einen Wohnsitz. Eine Anmeldung reicht.
    Woher weißt du dass keine Änderung im Melderegistet stattgefunden hat?

    Mit welchem Recht willst eine Änderung im Melderegister ablehnen oder ihr widersprechen?
     
    GJH27 und immobiliensammler gefällt das.
  11. Immofin

    Immofin Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    16
    Ein Untermietverhältnis ist laut MV ausgeschlossen, dies wäre ein Rechtsverstoß gegen den MV und wenn mir eine Ummeldung in diesem Falle vorliegt lehne ich ab.

    Aber Leute ist schon wieder OT ich wüßte gerne hierbei die Regel wann Besuch und wann nicht mehr? Da kann ich rechtlich eingreifen.
     
  12. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    2.022
    Zustimmungen:
    1.361
    Ort:
    Noris
    Das Einwohnermeldeamt fragt Dich aber nicht, ob Du die Ummeldung genehmigst.
     
    dots und Tobias F gefällt das.
  13. #12 ehrenwertes Haus, 11.09.2019 um 22:07 Uhr
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.007
    Zustimmungen:
    2.372
    Uhhhh, jetzt wirds aber spannend...
    https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__553.html

    Wahrscheinlicher ist bei Versagen der Zustimmung zur Untervermietung, dass der VM sich nicht an das Mietrecht hält, sofern nicht eine der Ausnahmen zutrifft.
     
    GJH27 gefällt das.
  14. #13 ehrenwertes Haus, 11.09.2019 um 22:10 Uhr
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.007
    Zustimmungen:
    2.372
    Sei doch froh, wenn man dich auf deine Denkfehler hinweist, indem man auf deine Kommentare reagiert.
    Man könnte das auch ignorieren und dich auflaufen lassen. Wäre dir das lieber?
     
    GJH27 und dots gefällt das.
  15. #14 dots, 11.09.2019 um 22:11 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.2019 um 22:18 Uhr
    dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.016
    Zustimmungen:
    2.093
    Ort:
    Münsterland
    Ja nee, is klar.
    Besuch ist immer (keine Ahnung, ob wirklich immer, oder quasi immer) zulässig.
    Ein "solcher Besuch mit so einer Dauer" ist ein Besuch, also zulässig. Wenn der Besuch kein Besuch ist, wäre er eventuell unzulässig. Aber es ist ja Besuch, sonst würdest du ihn ja nicht so bezeichnen, gell?

    Besuch ist immer Besuch - egal, wie lange. Deswegen heist Besuch ja auch Besuch und nicht anders.

    Dafür, dass du irgendetwas (vielleicht fälschlicherweise) als Besuch bezeichnest, können wir nichts.
     
  16. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.016
    Zustimmungen:
    2.093
    Ort:
    Münsterland
    .. einfach? Dazu hättest du erst mal davon erfahren müssen. Untervermietung wirst du nicht immer verhindern können.
    Das halte ich - zumindest in bestimmten Fällen - für nicht haltbar.
     
    GJH27 gefällt das.
  17. #16 Immofin, 12.09.2019 um 08:27 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.2019 um 09:17 Uhr
    Immofin

    Immofin Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    16
    Ich werde das Einwohnermeldeamt nun kontaktieren.
    Dem Mieter werde ich erklären das der/das Dauerbesuch/ Untermietverhältnis so nicht zulässig ist und ich dies ablehne.
    Ob per Rechtsanwaltschreiben oder eigener Abmahnung werde ich noch klären.
    Ich weiß schon das Recht haben, nicht bedeutet auch Recht zu bekommen.

    Danke liebe Leuts werde weiter berichten.
     
  18. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.016
    Zustimmungen:
    2.093
    Ort:
    Münsterland
    Stramme Leistung: In dem kurzen Teilsatz sind zwei richtig dicke Fehler enthalten.

    1. Besuch ist zulässig.
    Folglich kann Besuch nicht unzulässig sein.
    Wenn du nun erklärst, dass (Dauer-)Besuch nicht zulässig ist, erklärst du etwas falsches.
    Nochmal ein Versuch einer Erklärung:
    (Dauer-)Besuch ist Besuch. Deswegen heißt der so.
    Wenn (Dauer-)Besuch kein Besuch wäre, würde er nicht Dauerbesuch, sondern vielleicht Dauerelefant oder Dauergast oder Dauerwurst heißen, aber nicht Dauerbesuch.
    Wenn du es als Dauerbesuch bezeichnest, bestätigst du ja indirekt, dass es sich (um eine Form von) Besuch handelt. Und dann sind wir wieder am Anfang des Kreises, siehe oben: Besuch ist zulässig.

    2. Das Untervermietverhältnis.
    Unter bestimmten Umständen kann ein Untermietverhältnis sehr wohl zulässig sein. Selbst wenn im Vertrag steht, dass Untermietverhältnisse nicht zulässig sind.
    Kleines Beispiel: Wenn man im Mietvertrag vereinbart, dass Mord (z. B. bei/nach ausbleibender Mietzahlung) okay ist, so ist er trotzdem nicht okay.
    Es kommt hier also unbedingt auf die Umstände des Untermietverhältnisses an - welche du bisher mit "so" umschrieben hast. Wie genau ist denn "so"? Versuche doch mal, den Satz "Das Untermietverhältnis ist so nicht zulässig" ohne das Wort "so" zu formulieren - dann könnte man daraus vielleicht(!) was machen.
    Kleiner Tipp: Es ist nicht zielführend, das Wort "so" durch "in dieser Weise" zu ersetzen. ;-)

    Außerdem geht deine "Abmahnung" ins Leere: Der Mieter betreibt ja gar keine Untervermietung, er hat nur Besuch! Das hast du ja schon indirekt selbst bestätigt. Warum also willst du dem Mieter eine Abmahnung wegen Untervermietung schicken?

    Mach' es selbst. Kostet weniger und ist genau so falsch. Außerdem bezweifele ich, dass ein RA freiwillig etwas so offensichtlich falsches schreiben würde.

    Klar. Wenn man Recht hat, bekommt man vielleicht (sein) Recht. Wenn man nicht Recht hat, bekommt man garantiert nicht (sein nicht vorhandenes) Recht.
     
  19. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    877
    Ort:
    Stuttgart
    Wenn der "Besuch" als Lebenspartner angemeldet wird, hat der Vermieter sowieso keine Handhabe.
     
  20. #19 Immofin, 12.09.2019 um 10:18 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.2019 um 10:41 Uhr
    Immofin

    Immofin Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    16
    Mein Ziel wird sein diesen Zustand abzustellen. Trotzdem danke für die Vorschläge und Bewertungen.

    Ob meine Abmahnung ins Leere geht, werden wir doch sehen...also spekulieren tut man an der Börse.
     
  21. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.344
    Zustimmungen:
    1.297
    Bei Aufnahme des Lebenspartners in die Wohnung ist zwar keine Erlaubnis des Vermieters nötig, dennoch eine Mitteilung an den VM.
     
Thema:

Dauerbesuch in der Mietwohnung

Die Seite wird geladen...

Dauerbesuch in der Mietwohnung - Ähnliche Themen

  1. Muss ich für die Mietwohnung Steuern zahlen

    Muss ich für die Mietwohnung Steuern zahlen: Hallo, meine Eltern und ich( 1/2 Haus gehört mir und meinem Eltern zu je 1/4) haben ein Haus mit 2 Wohnungen ( die wir bewohnen) und indem noch...
  2. Voraussetzungen einer Mietwohnung

    Voraussetzungen einer Mietwohnung: Moin zusammen, wir sind im Begriff einen nahezu historischen Hof in Nordfriesland zu kaufen, welcher aus 3 Wohneinheiten besteht. Eine Wohnung...
  3. Eigentümerwechsel einer Mietwohnung Sonderumlage Rechnungslegung der Hausverwaltung

    Eigentümerwechsel einer Mietwohnung Sonderumlage Rechnungslegung der Hausverwaltung: Wir haben eine Eigentumswohnung (vermietet) gekauft. Am 1. März 2019 war der Nutzen-/Lastenwechsel. Die Grundbucheintragung ist noch nicht...
  4. Neues Haus - Neue Mietwohnung - keine Erfahrung

    Neues Haus - Neue Mietwohnung - keine Erfahrung: Sehr geehrte Forenmitglieder, Gerade bin ich mit der Planung eines Zweifamilienhauses beschäftigt. Bei diesem Haus soll das Dachgeschoss mit 65qm...
  5. Mietwohnung gewerblich anmieten und weitervermieten

    Mietwohnung gewerblich anmieten und weitervermieten: Hallo allerseits, Ich überlege seit geraumer Zeit eine "Co-Living Agentur" zu gründen. Dabei plane ich gewerblich Mietwohnungen anzumieten und...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden