Deckenstrahler defekt wer zahlt

Diskutiere Deckenstrahler defekt wer zahlt im Beleuchtung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; eingebaute Deckenstrahler funktionieren zu 80% nicht mehr, Trafo defekt bzw. Strahler sind ca. 15 Jahre alt (Lämpchen sind ok). Habe die Wohnung...

  1. #1 Gerd1964, 22.08.2010
    Gerd1964

    Gerd1964 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    eingebaute Deckenstrahler funktionieren zu 80% nicht mehr, Trafo defekt bzw. Strahler sind ca. 15 Jahre alt (Lämpchen sind ok). Habe die Wohnung so angemietet.
    Wer muß die Reperatur ausführen bzw bezahlen?
    MfG


    habe 25 Deckenstrahler welche zu je 5Stück einzeln schaltbar sind, 1 Trafo ist defekt und von den restlichen Strahlern funktionieren nur noch 4 (Kontakte sind verschmort). Bei meinem Einzug in eine Souterrainwohnung vor ca. 10 Jahren war noch alles ok. Strahler sind nicht mein Eigentum. Jetzt sitze ich fast im dunkeln! Also wer muß reparieren bzw. bezahlen? Meiner Meihnung nach ist das ein normaler Verschleiß der Strahler und somit muß der Vermieter für abhilfe sorgen, schließlich habe ich 10 Jahre lang meine Miete bezahlt.
    MfG
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Hast Du eine Kleinreparaturklausel im Mietvertrag? Wenn ja dann wirst Du Dich wohl selber darum kümmern müssen. :vertrag

    Aber auch wenn nicht, bin ich mir da nicht so sicher, dass Du von den Kosten verschont bleibst.

    Mir wäre neu, dass der Vermieter für defekte Leuchtmittel innerhalb der Mietsache aufkommt.
     
  4. #3 BarneyGumble2, 22.08.2010
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Warum eröffnest Du 3!! Threads?

    Edit sagt: Da hat wohl der Mod korrigierend eingegriffen :wink
     
  5. #4 Annika1975, 23.08.2010
    Annika1975

    Annika1975 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Wenn die Strahler Bestandteil der Mietsache sind und es nicht an den normal zu wechselnden Verschleißteilen liegt (Leuchtmittel), sehe ich den Vermieter in der Pflicht - ähnlich wie bei einem defekten Herd in einer EBK.

    Die Kleinreparaturenklausel (sofern wirksam vereinbart) wird vermutlich nicht greifen, da hier Arbeiten anstehen, die den entsprechenden Betrag übersteigen dürften.
     
  6. #5 BarneyGumble2, 23.08.2010
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Hier wäre allerdings die Frage, ob jede Lampe etc. einzeln zu betrachten sind und ob man den Zeitraum näher eingrenzen muss.
    Wenn man wartet, bis alle Lampen defekt sind, wird der Betrag auf einmal sicher zu groß um als Kleinreparatur zu gelten.
    Jedoch würde ich vermuten, dass nicht alle Lampen im gleichen Jahr kaputt gegangen sind und deshalb jährlich betrachtet einiges durch den Mieter zu tragen wäre (natürlich nur bei gültiger Klausel).

    Sonst könnte ja jeder Mieter mit den Kleinreparaturen so lange warten, bis die Summe aller Reparaturen höher liegt als in der Klausel festgeschrieben...
    Das wäre wohl nicht zielführend!
     
  7. #6 lostcontrol, 23.08.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
    nur 'ne kleine randbemerkung:
    wenn bei halogensystemen ein lämpchen ausfällt, sollte man dieses schnellstmöglich ersetzen, da sonst die anderen über normal beansprucht werden und ebenfalls schnell kaputt gehen. mit weniger als den vorgegebenen lämpchen sollte man das system jedenfalls nicht weiter betreiben!
    das steht so auch in jeder bedienungsanleitung solcher systeme.
    wenn also der mieter nur zugeguckt hat wie ein lämpchen nach dem anderen kaputt gegangen ist ohne die anderen auszutauschen, dann könnte es tatsächlich seine schuld sein, dass die anderen sind bzw. der trafo kaputtgegangen ist.
    ich wäre da also vorsichtig mit schuldzuweisungen.
     
  8. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Leuchtmittel sind nunmal Verschleißteile.

    Beim Auto bekomme ich während der Garantiezeit auch keine Glühbirnen kostenlos ersetzt.


    Was Losti gesagt hat trifft voll und ganz zu. Bei Halogensystemen ist der Trafo auf die Lampenleistung abgestimmt. Geht eine kaputt steigt die Spannung und die restlichen bekommen mehr Leistung ab, die dadurch noch schneller verschleißen.

    Sind mehrere im Ar..h muss der Trafo selber die überschüssige Leistung verheizen. Und irgendwann ist der dann weichgekocht.


    Daher mein Rat: Nimm Dir einen 100€ Schein und besorge Dir die Teile im Baumarkt und wechse die defekten Sachen aus. Das kommt billiger als jeder Ärger mit der HV oder dem Eigentümer.

    @Annika1975: Eine Glühlampe ist nicht mit einem Herd vergleichbar. Vor allem nicht aus Kostensicht. Außerdem wäre mir neu, dass ein Herd ein Verschleißteil ist.
     
  9. #8 Annika1975, 27.08.2010
    Annika1975

    Annika1975 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Bitte richtig lesen.
    Wie gesagt, wenn es umfangreiche Arbeiten an nicht Verschleißteilen sind, u.U. Vermietersache (Kleinrep.-Klausel) - sofern nicht Verschulden von Mieter.
     
  10. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Achso Du hast das auf den einen Trafo bezogen. Ändert aber nichts an der Tatsache, dass sowas 5€ und nicht 500€ kostet.

    Machmal sieht man erst beim zigsten Mal Lesen das Offensichtliche.

    Also wenn Du sogar selber der Meinung bist, dass es sich um normalen Verschleiß handelt, dann wie schon gesagt ab in den Baumarkt und schnell so ein paar Lämpchen geholt.

    Außerdem wenn das 20 Stück sind, fällt das immer noch in die Kleinreparaturklausel.
     
Thema: Deckenstrahler defekt wer zahlt
Die Seite wird geladen...

Deckenstrahler defekt wer zahlt - Ähnliche Themen

  1. Mieter zahlt kaum noch; fristlose Kündigung?

    Mieter zahlt kaum noch; fristlose Kündigung?: Hallo, ich begrüße Euch hier im Forum. Ich habe mich angemeldet, weil ich ein Problem nicht allein so lösen kann. Es wäre sehr schön, wenn ich...
  2. Mieter haben Sat-Anlage montiert - Überspannungs-Schaden - Wer muß Reparatur zahlen

    Mieter haben Sat-Anlage montiert - Überspannungs-Schaden - Wer muß Reparatur zahlen: Hallo, folgendes Problem habe ich: Meine Mieter haben irgendwann selbst eine Sat-Schüssel gekauft und montiert. Jetzt ist das LNB in der...
  3. Nutzer Direktkosten / Nutzerwechselkosten, wer bezahlt sie

    Nutzer Direktkosten / Nutzerwechselkosten, wer bezahlt sie: Hallo, ich habe schon so viel Ausführungen und Gerichtsurteile diesbezüglich bei Google gelesen, Steuerberater, Heizkostenabrechner und die...
  4. Schaden an Einrichtung nach Elektroarbeiten, wer solls richten?

    Schaden an Einrichtung nach Elektroarbeiten, wer solls richten?: In einer Wohnung wurde vom Elektriker u. a. ein neuer Herd eingebaut. Nun beschwert sich der Mieter beim Elektriker, dass die Kücheneinrichtung...
  5. Mieterin lässt Freund mit Hund bei sich wohnen und zahlt die Nebenkostenerhöhung nicht.

    Mieterin lässt Freund mit Hund bei sich wohnen und zahlt die Nebenkostenerhöhung nicht.: Hallo, ich habe im meinen Haus die DG Wohnung an meine Schwägerin mit Kind vermietet. Ihr Freund wohnt auch mit seinem Hund bei Ihr. Dieser...