defekt am Toilettensülkasten - wer zahlt ?

Dieses Thema im Forum "Kleinreparaturen" wurde erstellt von neuHier2, 09.04.2014.

  1. #1 neuHier2, 09.04.2014
    neuHier2

    neuHier2 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.04.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :)

    Wir bewohnen ein 2 Familienhaus und haben im DG eine 3 Zi Wohnung vermietet.
    Dort wohnt seit 1 1/2 Jahren einen alleinstehende, manchmal etwas schwierige Dame.

    Schon kurz nach dem Einzug vor etwa einem Jahr sagte sie das ihr Toilettenspülkasten nicht abzustoppen geht. Ihr Vater hätte versucht dies zu reparieren - aber erfolglos.

    Jetzt kam sie vor einigen Tagen wieder mit dem Thema, ihr Freund hätte ebenfalls erfolglos daran herumgeschraubt und sie hätte es jetzt gerne repariert ( am besten SOFORT ) weil sie es nicht einsieht jedesmal die volle Ladung Wasser herunterzuspülen :unsicher028:

    Der Spülkasten funktioniert - es geht lediglich nicht das man selbst abstoppt um mit weniger Wasser zu spülen.
    Daher würden wir ihn eigentlich ungern jetzt ausbauen bzw. reparieren lassen.

    Die Dame zahlt monatl. etwa 12€ für ihr komplettes Wasser, also können die Kosten für ihre Klospülung jetzt nicht soooo immens hoch sein.

    Müssen wir den Kasten ersetzen?
    Und wer zahlt im Falle einer Reperatur / eines Austausches ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bürokrat, 09.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Wenn es sich nicht um einen defekt handelt sondern um eine Spülung die einfach keine Wassersparfunktion hat gilt gemietet wie gesehen. Kein Anspruch des Mieters...
     
  4. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    ... ist völlig korrekt.
    Hat mich dennoch nicht davon abgehalten, mit wenigen Handgriffen die Spülkästen unserer Mieter entsprechend zu modifizieren.
     
  5. #4 Bürokrat, 09.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Was man nicht alles für den Haussegen tut...
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    eher: um zufriedene Mieter zu behalten.
     
  7. #6 Pharao, 10.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    reparieren lassen kann man nur das, was auch kaputt gegangen ist !

    Es gibt durchaus Spülkästen, die sehen das nicht vor das man da selber das Wasser abstoppen kann. Wenn der Spülkasten das also nicht vorsieht, liegt auch kein Mangel vor und somit kann der Mieter auch nix fordern.

    Mal abgesehen davon, das das ziemlich einfach geht das zu "modifizieren", wenn man so einen Spülkasten hat, wo das nicht vorgesehen ist. Und wenn das noch so einer ist der "außen liegt", dann kommt man da schnell hin und muss nur das Gelenk "fest" machen bzw. das außer Funktion setzen. Zeitaufwand und Schwierigkeitsgrad ist also eher gering
     
  8. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    je, nach Alter und Zustand der Abwasserleitungen sollte man sich genau überlegen, ob man eine Reduzierung des Spülwassers wirklich will. Auch im Interesse des Mieters. Auch wenn heute die Spültechnik ("Randlos") auf 3-4,5l runter geht, den Leitungen tun 9l besser.
     
  9. #8 Modernfamily, 10.04.2014
    Modernfamily

    Modernfamily Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2014
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Hier gehörts rein...

    Bei alten Leitungen und langen Wegen zum Kanal ist es durchaus ratsam 9l zu verspülen... Wir haben auch mit Sparspülung gearbeitet und hatten vielleicht weils auch ewig nicht regnete 3 Verstopfungen hintereinander...

    Das kostet auf Dauer mehr als das Wasser...wenn es also nicht vorgesehen ist dann würd Ichs auch nicht einrichten....
     
  10. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.269
    Zustimmungen:
    316
    Ich verstehe nicht, weshalb Ihr alle unzufriedene Mieter haben wollt? Bei dem nächsten Mangel kommt gleich die Mietminderung, wenn der Mieter schon unzufrieden ist. Das ist Euch dann auch nicht recht.

    Wenn der Spülkasten es vorsieht, würde ich es reparieren lassen.
     
  11. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    @Pitty: falsch verstanden, wenn der Spülkasten defekt ist wird der selbstverfreilich repariert. Aber das z.B. nur ein 9l Schwall zum Spülen zur Verfügung steht ist nicht zwingend ein Defekt. Ganz im Gegenteil in bestimmten Gebäuden ist dies die einzig richtige (und sparsamste) Einstellung seit es die 12l Kästen nicht mehr gibt. Man gucke sich also erst sein Gebäude und dabei ganz genau seine Abwasserleitungen an und dann überlegst welcher Spülkasten dir gefällt. Ob der für 25€ oder die WC-Kombi für 2.400€ ist da völlig nebensächlich.
     
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Ja, wollen wir.
    Du scheinst wohl nicht(s) verstanden zu haben. 9L sind normal, Sparspülung, falls konstruktiv vorgesehen, ~2-3L.
     
Thema: defekt am Toilettensülkasten - wer zahlt ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. klospülung defekt wer zahlt

    ,
  2. spülung defekt wer bezahlt

    ,
  3. defekt im spülkasten wer zahlt

Die Seite wird geladen...

defekt am Toilettensülkasten - wer zahlt ? - Ähnliche Themen

  1. DLE in der Küche defekt

    DLE in der Küche defekt: Hallo in die Runde, ich habe folgenden Sachverhalt: Der Mieter meldet eine defekte Armatur in der Küche. Die Küche ist allerdings nicht...
  2. Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?

    Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?: Guten Morgen Ihr Lieben, aufgrund unserer defekten Heizungsanlage steht die Umrüstung auf eine Gasetagenheizung an. Aktuell werden die Abgase...
  3. Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?

    Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?: Hallo Leute, Ich möchte mir eine neue Haustür kaufen und meine erste Wahl ist momentan die Aluminium Haustür, obwohl ich persönlich noch keine...
  4. Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig

    Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig: Hallo, ein Mieter hat beim Auszug eine Wohnungeingangstüre demoliert. Musste ersetzt werden. Seine Versicherung zahlt diese Türe nur anteilig....
  5. Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr

    Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr: Hallo, meine Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr. Ich habe eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Wie jede Partei im Haus zahle ich...