Defekte und Beschädigungen beim Auszug des Mieters + Bilder

Diskutiere Defekte und Beschädigungen beim Auszug des Mieters + Bilder im Kleinreparaturen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Moin und gesundes Neues ... Wer ist denn derzeit Besitzer der Wohnung - d.h. wer hat die Schlüsselgewalt? Bereits die Vereinbarung des...

  1. #21 Papabär, 01.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 01.01.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.730
    Zustimmungen:
    1.421
    Ort:
    Berlin
    Moin und gesundes Neues ...

    Wer ist denn derzeit Besitzer der Wohnung - d.h. wer hat die Schlüsselgewalt? Bereits die Vereinbarung des Abnahmetermins dürfte als konkludente Zustimmung zu der verkürzten Kündigungsfrist zu werten sein. Ist der Vermieter durch diesen Termin in irgendeiner Form auch in den Besitz der Wohnung gelangt, wäre der Drops ohnehin gelutscht.

    Vorsatz wird nachzuweisen sein - da sehe ich hier bestenfalls Chancen im Bezug auf den nicht gemeldeten Schimmel (bzw. die Balkontür als mögliche Ursache). Aber auch hier gilt: Eine bloße Kenntnisnahme durch den Vermieter täte genügen ... eine Mängelmeldung muss auch dann nicht schriftlich erfolgen, wenn der Vermieter es sich noch so sehr wünscht und mit den Füßen trampelt. Wenn der Mieter nun dem Richter glaubhaft machen kann, Dich (oder ggf. sogar noch den Voreigentümer?) z.B. telefonisch rechtzeitig informiert zu haben, würden alleine die bis dahin entstandenen RA-Kosten und Gerichtsgebühren den Schaden vervielfachen. Kann man machen ... wenn man zuviel Geld hat.

    Sind das da Deckenpaneele bei der Balkontür? Ich ahne, wie es darunter aussehen mag. Wenn der Mieter mit diesen Bildern zum Gesundheitsamt dackelt, wird man froh sein, dass er sich bereits selber um eine Ausweichwohnung bemüht hat.

    Ich würde hier als allererstes mal diese Deckenpaneele runterreißen und mir von einem Malerfachbetrieb zeitnah ein Angebot für die Schimmelbeseitigung (und nur dafür) einholen. Bei 50-100,- € wäre es mir den Stress nicht wert, anderenfalls würde ich diese Kosten (selbstvertändlich nach Entstehung, d.h. lt. Rechnung) innerhalb der gestzlichen Frist mit der Kaution aufrechnen. Allerdings vorsichtig und ohne irgendwelche neue Deckenpaneele (die haben da ohnehin nichts verloren). Einen Rechtsstreit würde ich dafür allerdings auch nicht unbedingt riskieren wollen.
    Ich kann solche Fälle aber auch an eine "unserer" RA-Kanzleien geben ohne mir groß über die Kosten Gedanken machen zu müssen. Die machen solchen Kleinkram quasi im Rahmen von Beratungsverträgen nebenbei mit. Ohne diese Möglichkeit würde ich mir aber durchaus überlegen, ob ich mir die ca. 150,- - 200,- € für Erstberatung & Co. nebst ggf. weiterem Kostenrisiko ans Bein binden will.
     
    Ferdl gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Westerwald
    Das Bad sieht aus als ob der Estrich abgesackt währe, daher unbedingt auch die Abflüsse von Badewanne/Dusche und evtl.Toilette prüfen.
     
  4. #23 Kupferpaste, 01.01.2019
    Kupferpaste

    Kupferpaste Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2

    Ich bin der Eigentümer. Schlüssel ist noch beim Mieter, da er noch wenige Möbel in der Wohnung hat und entgegen seine schriftlichen Ankündigung noch nicht fertig ausgezogen ist so wie es aussieht.

    @Ferdl

    Kann sein. Der Mieter hat die Waschmaschine genau da neben der Türe im Bad verstaut anstatt den dafür vorgesehenen Platz im Keller. Ich nenn das mal "kulturelle Gründe" weshalb er nicht den Platz im Keller genutzt hat.
     
  5. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Westerwald
    Mit ner Wama im Bad muss man halt rechnen, aber das währe nicht das erste Bad bei dem der Estrich wg minderwertigem Styropor absackt.
     
  6. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.797
    Zustimmungen:
    2.729
    Ort:
    Mark Brandenburg
    das ist mit den WaMa-Anschlüssen neben der Dusche auch nicht verwunderlich. Einer der Gründe warum ich einen Wasserschaden als Ursache für das Versagen des Untergrundes für möglich und gar nicht unwahrscheinlich halte.
     
    Ferdl gefällt das.
  7. #26 Mano Duro, 11.01.2019
    Mano Duro

    Mano Duro Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2016
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    15
    Ich würde die Kaution in der Höhe der noch zu zahlenden Miete bis zum regulären Kündigungstermin einbehalten und mit der Miete verrechnen. Kannst ja dazuschreiben dass du aus Kulanz im Rahmen einer gütlichen Einigung auf die Geltendmachung der zahlreichen durch den Mieter verursachten Schäden zunächst verzichtest, dir das aber für den Streitfall vorbehälst. Wenn du Glück hast akzeptiert der Mieter das so und du hast immerhin noch 2 Monate Miete eingestrichen.

    Wenn er zum Mieterschutzbund rennt wirds schwer, dann brauchst du ebenfalls einen Anwalt und das Ganze wird am Ende mehr kosten als einbringen...
    Da würde ich mich dann vielleicht von Haus & Grund beraten lassen, aber ich denke die werden auch sagen das bringt nix.

    Der Rest... du hast die Wohnung gekauft ohne sie zu besichtigen? Finde den Fehler...

    Gruß, Dominic
     
  8. #27 Kupferpaste, 11.02.2019
    Kupferpaste

    Kupferpaste Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Hi,

    habe mein Nutzernamen vergessen und daher die späte Rückmeldung.

    Der Mieter hat schriftlich auf seine Kaution verzichtet und die Wohnung geräumt.

    Danke nochmal für die Tipps, Ratschläge und die Kritik. Ist immer mal wieder gut neben den positiven Tipps auch die kritischen Stimmen zu hören um selber abwägen zu können, was eher der Fall sein wird!

    Wünsche euch allen eine angenehme Woche!

    Kupferpaste!
     
    Papabär gefällt das.
  9. Gast2

    Gast2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2014
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    ULM
    Grundsätzlich haben Mieter mit der Mietsache pfleglich umzugehen. Derart verschmutzte Fliesen, ist keine normale Abnutzung. Ich hoffe Du hast im Mietvertrag stehen, für Schäden und übermäßige Abnutzung, da haftet der Mieter voll und ganz. Die Schindeln an der Wand , sind auch nicht von alleine abgefallen, da wurde dagegen gestoßen, Von einem Fachmann richten lassen und der soll auf die Rechnung schreiben , angerichtete Schäden beseitigt, Schindeln erneuert. -Das selbe gilt für den Balkon. Wenn dort die Fliesen so aussehen, dann ist das kein pflegliches Behandeln der Mietsache, sondern übermäßige Abnutzung, und dann soll der Mieter, diese Fliesen reinigen, oder auf seine Kosten reinigen lassen. Man muss es nicht dulden, dass ein Mieter, die Mietsache übermäßig abwohnt, denn dann soll er gefälligst dafür aufkommen.
     
  10. #29 ehrenwertes Haus, 12.02.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    2.807
    Zustimmungen:
    1.685
    TE hat fertig.
    Basta!
    (frei nach Trappatoni)
     
    Ferdl gefällt das.
  11. #30 ariana64, 12.02.2019
    ariana64

    ariana64 Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2018
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    13
    Das ist so ein Vermieter-Sprech, bei dem ich mich frage: Was soll das sein? Wie nutzt man Fliesen übermäßig ab? Zu häufiges Drüberlaufen?
     
    dots gefällt das.
  12. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Westerwald
    Zu häufiges Putzen!
     
  13. #32 Papabär, 13.02.2019
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.730
    Zustimmungen:
    1.421
    Ort:
    Berlin
    Und Grundgesetzlich darf der Mieter hausen wie er möchte, solange dadurch nicht andere in ihren Rechten eingeschränkt werden. Ich glaube das nennt sich "freie Entfaltung der Persönlichkeit" oder so.


    Und was hätte der TE davon, eine derartige, unwirksame Klausel in seinen Mietvertrag aufzunehmen?

    Kannst Du das beweisen oder ist das eine bloße Vermutung? Vielleicht weil es ja garnicht anders hätte sein können? Freislersche Beweisaufnahme?

    Wie bereits weiter oben festgestellt, fehlt da mindestens ein Prallblech und es ist nicht ersichtlich, ob dort jemals eines montiert war. So wie die Schindeln insgesamt aussehen, würde ich auch einen Hagelschlag nicht komplett ausschließen können.


    Sagt wer? Ist das lediglich eine Meinung oder eine fachliche Expertise?
     
    immobiliensammler und dots gefällt das.
Thema:

Defekte und Beschädigungen beim Auszug des Mieters + Bilder

Die Seite wird geladen...

Defekte und Beschädigungen beim Auszug des Mieters + Bilder - Ähnliche Themen

  1. Ordentliche Kündigung - 9 Monate Kündigungsfrist - Muss Mieter innerhalb Frist widersprechen ?

    Ordentliche Kündigung - 9 Monate Kündigungsfrist - Muss Mieter innerhalb Frist widersprechen ?: Hi zusammen, würde ein ein Mieter M zwei kompette Monatsmieten in Vahlungsverzug geraten, kann der Vermieter ordentlich kündigen. Da der...
  2. Miete-/Staffelmieterhöhung

    Miete-/Staffelmieterhöhung: Hallo, ich Wohne mit 2 Freunden in einer Wg. Wir sind alle Hauptmieter. Da ein Mitbewohner die Uni abgeschlossen hat haben wir der Vermieterin...
  3. Mieter als Organisator von Monteurzimmern am Umsatz beteiligen?

    Mieter als Organisator von Monteurzimmern am Umsatz beteiligen?: Hallo, in plane eine 3Z-Wohnung in meinem Mehrfamilienhaus als Monteurzimmer zu vermieten. Die direkte Nachbarin der Wohnung wäre bereit, viele...
  4. Mieter fristgerecht Kündigen

    Mieter fristgerecht Kündigen: Hallo, ich hebe meinen Mietern eine fristgerechte Kündigung zukommen lassen. Nun habe ich ein Schreiben von deren Anwalt bekommen und soll...
  5. Mieter will Ersatz-Waschtisch nicht zahlen weil der Kaputte zu alt war. Was kann ich tun?

    Mieter will Ersatz-Waschtisch nicht zahlen weil der Kaputte zu alt war. Was kann ich tun?: Ich habe ein Problem: Mein Mieter hat einen Schaden am Waschtisch gemeldet. Ich habe den Waschtisch für 500 Euro austauschen lassen. Den Betrag...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden