Defekte Wasserzähler wie feststellen?

Dieses Thema im Forum "Kaltwasserversorgung" wurde erstellt von atsiz77, 24.12.2015.

  1. #1 atsiz77, 24.12.2015
    atsiz77

    atsiz77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2008
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    vor 2 Jahren habe ich bei uns im Haus neue Wasserzähler eingebaut wegen Eichverfall der alten Wasserzähler.
    Die neuen Wasserzähler sind von allmess und wurde direkt von der Firma Allmess bezogen.

    Der abgelesene Wert von dem Örtlichen Wasserversoger für das Zeitraum 10.2013 - 10.2014 war 544m³.
    Die von mir berechnete Wasserverbrauch laut der Wasseruhren war für den gleichen Zeitraum (+-5 Tage) 522m³ letztes Jahr habe ich den differenz von 22m³ übernommen, dachte da es ein Fehler von mir lag.

    Dieses Jahr habe ich wieder ein Differenz, der Verbrauch laut Wasserversorger liegt bei 522m³ und nach meinen Berechnungen ist der Verbrauch 466m³ der mehr Verbrauch meiner Berechnung ist 56m³ und ich habe von jedem Wasserzähler Fotos diesmal gemacht.

    Wo liegt nun der Fehler ist ein Fehler bei meiner Berechnung was ich mir garnicht vorstellen kann oder ist tatsächlich ein Defekte Wasserzähler?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 immodream, 24.12.2015
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo,
    das es eine Differenz zwischen den Ista / Allmess Wasseruhren und der Hauptwasseruhr gibt, wird in einem Merkblatt unseres Wasserversorgers mit einer größeren Ungenauigkeit der Wohnungswasseruhren begründet.
    Selbst Gerichte halten Differenzen bis zu 20 % für vertretbar.
    Ich habe Objekte, dort treten auch Differenzen bis zu 20 % auf, bei einigen Objekten ist die gezählte Menge der Einzelwasseruhren fast vernachlässigbar identisch mit der Hauptwasseruhr und es gibt Objekte, da " lebe " ich vom Wasserverkauf, also Summe der Einzelwasseruhren größer als Hauptwasseruhr.
    Ich habe Einzelwasseruhren, die wurden wegen mehr als 6 jähriger Mietdauer erst oft nach 10 Jahren ausgetauscht. Die haben bis auf den letzten Tag jedes Jahr fast identische Verbräuche angezeigt.
    Gleichzeitig hat eine 3 Jahr alte Wasseruhr " den Geist aufgegeben " und gar nicht mehr gezählt.
    Gottseidank war die Mieterin sehr anständig , hat sich gemeldet und wir haben dann den Verbrauch geschätzt.
    Also die Meßwerte der Einzelwasseruhren nur zur Wasserverteilung benutzen.
    Ich hab das Merkblatt unseres Wasserversorgers allen Mietern zur Nebenkostenabrechnung beigelegt.
    Frohe Weihnachten
    Immodream
     
    atsiz77 und Syker gefällt das.
  4. #3 atsiz77, 25.12.2015
    atsiz77

    atsiz77 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2008
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die Erläuterung, aber eins habe ich nicht so richtig Verstanden wie Rechne ich denn nun ab? Wenn ich nach den Einzelnuhren abrechne, muss ich die Differenz dann selber bezahlen?
     
  5. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.334
    Zustimmungen:
    732
    Hallo, atsiz77

    Ein Beispiel: Der Hauptwasserzähler wird am 31.12. abgelesen, genau so die Einzelwasserzähler der Mieter. Die Summe des Haupt-Wasser-Zählers übersteigt die Summe die der Mieter um z.B. 50 cmb, € 100,00. Diese € 100,00
    werden auf alle Mieter verteilt. Wäre eine Möglichkeit.
     
    atsiz77 und Berny gefällt das.
  6. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.577
    Zustimmungen:
    492
    Oder, noch einfacher formuliert:

    Der Wasserversorger stellt dir 100 Euro in Rechnung. Der Stand und Verbrauch des Hauptwasserzählers und die in Rechnung gestellte Wassermenge beachtest du nicht weiter - sonden nur die Kosten, die dir entstanden sind, und die Wohnungswasserzähler.

    Diese Kosten verteilst du anhand der Wohnungswasserzähler - d.h. z.B.:
    100 Euro Rechnung Wasserversorger
    Wohnung A: 2m³ Verbrauch laut Wohnungswasserzähler
    Wohnung B: 1m³ Verbrauch laut Wohnungswasserzähler
    Wohnung C: 7m³ Verbrauch laut Wohnungswasserzähler
    Folglich: Gesamt 2+1+7m³ = 10m³ Verbrauch laut Wohnungswasserzählern
    A -> 2 m³ von 10m³ = 2/10 -> 0,2 mal 100€ = 20€
    B -> 1 m³ von 10m³ = 1/10 -> 0,1 mal 100€ = 10€
    C -> 7 m³ von 10m³ = 7/10 -> 0,7 mal 100€ = 70€
     
    atsiz77 und Syker gefällt das.
  7. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.731
    Zustimmungen:
    332
    ... welche Excel bei mir automatisch durchführt (also, jeder Wasserzwischenzähler erhält denselben Korrekturfaktor), sodass in meinem MFH kein Tropfen zuviel bzw. zuwenig berechnet wird.
     
  8. #7 immodream, 25.12.2015
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo atsiz77,
    da ich Abwasser und Frischwasserverbrauch in einer Exel-Abrechnung berücksichtige, teile ich wie folgt auf:
    Verbrauch Hauptwasseruhr 12 m³, Beispiel von dots 2m³,1m³ und 7m³ macht insgesamt 10 Einheiten.
    Also 12 m³ durch 10 Einheiten ergibt 1,2 m³ / Einheit.
    Wasseruhr mit 2 m³ Anzeige zahlt für 2,4 m³ Wasser/ Abwasser
    Wasseruhr mit 1 m³ Anzeige zahlt für 1,2 m³ Wasser/ Abwasser
    Wasseruhr mit 7 m³ Anzeige zahlt für 8,4m³ Wasser/ Abwasser

    Summe berechnet 12m³ Wasser/Abwasser

    zuzüglich anteilige Grundgebühr entsprechend der Wohnfläche
    Grüße
    immodream
     
  9. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.731
    Zustimmungen:
    332
    Schon ganz gut, Immo...
    Wenn Du die Grundgebühr/€ zu den Verbrauchskosten/€ hinzurechnest, haste gleich zwei Klappen mit einer Excelfliege geschlagen. Dann hätteste in Deinem o.a. Beispiel mglw. einen Korrekturfaktor von 1,2x. Bei mir waren es zuletzt 1,146.:101:
     
  10. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Bin mal gespannt, ob es für die Umlage der Grundgebühr nach Wohnfläche eine Begründung gibt...
     
    Syker gefällt das.
  11. #10 immodream, 26.12.2015
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo RMHV,
    es gibt keine logische Begründung.
    Da ich außer der Müllgebühr ( nach Personen ) alle anderen Gebühren und Nebenkosten nach m² abrechne, hab ich nach Einbau der Wasseruhren
    die Grundgebühr und die Entwässerungsgebühr des Niederschlagswassers als eine Summe zusammengefaßt und nach Wohnfläche abgerechnet.
    Da sich selbst der Mieterverein bisher nicht beklagt hat, bin ich zu faul, meine Exeltabelle umzubasteln.
    Grüße
    Immodream
     
  12. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    NRW
    da gibt es wohl verschiedene Erklärungen, zwar nicht nach Wohnfläche aber...
    in der Stadt meiner Freundin, für die ich die NK Abrechnung mache, für ihr Mehrfamilienhaus, verlangt das Wasserunternehmen der Stadt pro Wohnung eine Grundgebühr...
    Somit wird die Grundgebühr jeder Wohnung auch extra zu den Wasserkosten in Rechnung gestellt.

    In meinem Mehrfamilienhaus habe ich keine Aufteilung von Grundgebühr und Wasserkosten vorgenommen.
    Die Grundgebühr betrug ca. 80 € für alle Wohnungen.
     
  13. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.731
    Zustimmungen:
    332
    sara:

    "in der Stadt meiner Freundin, für die ich die NK Abrechnung mache, für ihr Mehrfamilienhaus, verlangt das Wasserunternehmen der Stadt pro Wohnung eine Grundgebühr..."
    - Hat jede Wohnung einen separaten EVU-eigenen Wasserzähler?

    "In meinem Mehrfamilienhaus habe ich keine Aufteilung von Grundgebühr und Wasserkosten vorgenommen.
    Die Grundgebühr betrug ca. 80 € für alle Wohnungen."
    - Für alle Wohnungen insgesamt eine Summe - oder für jede der Wohnungen?
     
  14. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.334
    Zustimmungen:
    732
    Hallo, atsiz

    Ich habe mich früher auch immer gefragt woher die Differenzen des Wasserverbrauchs wohl kommen. Es wurde mir gesagt, wenn ein Mieter die Wanne mit starkem Strahl voll füllt, dreht seinen Hahn dann zu, deht sich der Hauptzähler im Keller durch den Schwung noch etwas weiter.-und zählt.
    Der Mieter wäscht sich kurz die Hände, was auf seinem Wasserzähler sich offensichtlich nicht bemerkbar macht, aber am Haupstzähler schon. So kommt das ganze Jahr hiindurch einiges zusammen.

    Für diese Angaben keine Gewähr, wäre aber denkbar.
     
  15. Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Liebe Sara : Bei mir ist es so:

    Verbrauch Wasser = Abwasser 1, 450 €//m³ bei 144 m³ (3 Parteien) = ca 208,€
    Hierbei Grundpreis: 328 Tage = ca 106 €
    Gesamtsumme: Abwasser p. a. 493. (ohne Grundgebühr)
    Beides zusammen ca. 800.
    Hoffe, ich konnte dir behilfreich sein. Liebe Grüße
     
  16. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.334
    Zustimmungen:
    732
    zu #13

    Wasserverlust ist auch durch defekte Rohre -Haarrisse - möglich.
     
  17. #16 Nero, 26.12.2015
    Zuletzt bearbeitet: 26.12.2015
    Nero

    Nero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2014
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    135
    Meine Erfahrung ist anders:Es kann eventuell bei einem Hauptzähler und Zwischenzählern geringe Differenzen geben. Doch keineswegs in einem solchen Ausmaß.
    Ich rechne immer quer - und das eine passt immer zum Anderen Dann bin ich beruhigt.
    Was Haarrisse anbelangt, mache ich mir keine Sorgen.

    Aber wenn es großflächige Verluste gibt, dann mache ich mich schon auf die Suche.
    Die Hauptursache (Rohrbruch) ist aber noch niemals vorgekommen.
    Schon gar nicht schleichend
     
  18. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.334
    Zustimmungen:
    732
    ....nach dem wievielten Viertele.....?
     
  19. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.377
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    [​IMG]
     
    Akkarin gefällt das.
  20. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.334
    Zustimmungen:
    732
    Sorry, denk ja schon dran......
     
    Duncan gefällt das.
  21. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    NRW
    nein!

    für alle zusammen, Regenwassergebühr gibt es da auch noch nicht..
     
Thema: Defekte Wasserzähler wie feststellen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. betrug ista wasseruhr

Die Seite wird geladen...

Defekte Wasserzähler wie feststellen? - Ähnliche Themen

  1. DLE in der Küche defekt

    DLE in der Küche defekt: Hallo in die Runde, ich habe folgenden Sachverhalt: Der Mieter meldet eine defekte Armatur in der Küche. Die Küche ist allerdings nicht...
  2. Wasserzähler auf Funkbasis

    Wasserzähler auf Funkbasis: dachte ich mir, kann man ja einbauen, macht das ablesen einfacher, das der Mieter nicht zu Hause sein muss. Jetzt meine Frage, kann man das nicht...
  3. Miete von Wasserzählern: Kalkulation der Montage

    Miete von Wasserzählern: Kalkulation der Montage: Die Miete für Wasserzähler setzt sich doch aus dem Preis der Geräte und den Montagekosten sowie einem Gewinn zusammen, richtig? Wie hoch ist...
  4. Durchlauferhitzer defekt - Rechnung von Hausverwaltung

    Durchlauferhitzer defekt - Rechnung von Hausverwaltung: Hallo liebe Community, da ich leider nichts ähnliches über die Suche gefunden habe, möchte ich mein Problem hier gerne schildern: Wir hatten...
  5. Ceran-Kochplatten von Pantryküche defekt

    Ceran-Kochplatten von Pantryküche defekt: Guten Abend, folgende Frage: Ich habe an einen Mieter eine 1-Zimmer-Wohnung vermietet inklusive einer Pantryküche (mit Spüle,...