Defekter Rolladen: Kosten für WEG oder Vermieter?

Diskutiere Defekter Rolladen: Kosten für WEG oder Vermieter? im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Angenommen in einem Mehrfamilienwohnhaus ist in einer Wohnung der Rolladen defekt. Wer übernimmt die Kosten für die Reparatur? Die WEG (weil der...

  1. #1 csveni33, 14.03.2016
    csveni33

    csveni33 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Angenommen in einem Mehrfamilienwohnhaus ist in einer Wohnung der Rolladen defekt.

    Wer übernimmt die Kosten für die Reparatur?

    Die WEG (weil der Rolladen Teil der Aussenfassade ist) oder der Eigentümer?

    Claudia
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.433
    Zustimmungen:
    2.339
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Auch wenn Gegenfragen blöd sind, aber: Was sagt die Teilungserklärung, Gemeinschaftsordnung, die Beschlusssammlung sonstige WEG-spezifische Regelungen?

    Ich bin geneigt die Rollläden den Fenstern zuzurechnen und analog zu diesen zu verfahren.
     
    Syker gefällt das.
  4. #3 BHShuber, 14.03.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.138
    Zustimmungen:
    1.797
    Ort:
    München
    Hallo,

    ich bin geneigt Duncan Recht zu geben, in den meisten Fällen sind die Rolläden und Fenster zwar Gemeinschaftseigentum, Reparatur, Wartung und Instandhaltung aber dem Sondereigentümer zugeschrieben, mal ein wenig in der Teilungserklärung und Gemeinschaftsordnung schmöckern oder die Hausverwaltung anrufen.

    Gruß
    BHShuber
     
    Syker gefällt das.
  5. #4 Tobias F, 14.03.2016
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.818
    Zustimmungen:
    304
    Angenommen man wüsste genaueres - dann könnte man auch etwas dazu sagen.
    Aber so .........

    Was genau ist defekt?
    Was steht dazu evtl. in der Teilungserklärung?
     
  6. #5 PHinske, 14.03.2016
    PHinske

    PHinske Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    94
    Wenn in der Teilungserklärung nichts dazu geregelt ist, handelt es sich in der Regel um eine Instandsetzung des Gemeinschaftseigentums.
    Die Kostenverteilung läuft da normalerweise nach Miteigentumsanteilen.
    Es könnte aber in der nächsten Versammlung jemand einen Antrag stellen, dass die Kosten der Reparatur gemäß § 16 Abs. 4 WEG der Sondereigentümer tragen soll.

    Notwendig dafür ist die doppelt qualifizierte Mehrheit.
    Die ist erklärt im Paragrafen 16.

    MfG,
    PHinske
     
  7. #6 Tobias F, 15.03.2016
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.818
    Zustimmungen:
    304
    Außenjalousien und -rollläden sind feste Bestandteile der äußeren Fassade und somit Gemeinschaftseigentum. (KG, Beschluss v. 17.7.1985, 24 W 1956/85, DWE 1985, 126; AG Berlin-Schöneberg, BlnGrdE 1988, 149 = DWE 1988, 34; a. A. LG Memmingen, Beschluss v. 29.12.1977, 4 T 1048/77, Rpfleger 1978, 101 (Rollladenmotor bzw. die Rollladenmechanik ist Sondereigentum); Müller, Praktische Fragen des Wohnungseigentums, 4. Auflage, Rn. 84)


    So lange also nicht bekannt ist um welchen Defekt es sich handelt ist alles hier geschriebene reine Spekulation!
    So kann der "Defekt" z.b. auch bedeuten, dass der Rollladengurt (dieser ist nicht dem Gemeinschafteigentum zu zu ordnen) gerissen ist, der Motor einen Defekt hat, oder ....., oder ....
    Auch kann es sich um einen nachträglich eingebauten Rollladen handeln der seinerzeit nur mit einer Kostentragungspflicht des Sondereigentümers genehmigt wurde, oder ........


    Eine wirkliche "Antwort" ist, so lange der TS nicht mehr erklärt, daher nicht möglich.
     
  8. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.477
    Zustimmungen:
    1.009
    In #1 ist die Rede von Rollladengurt und der müßte vom Wohnungseigentümer repariert bzw. erneuert werden. Der könnte diese Reparatur mit Kleinreparaturklausel auf den M. übertragen. Meine Meinung.
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.843
    Zustimmungen:
    2.185
    Wo?
     
  10. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.477
    Zustimmungen:
    1.009
    Sorry, Gurt habe ich dazugeträumt.
     
    Syker gefällt das.
  11. #10 Tobias F, 15.03.2016
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.818
    Zustimmungen:
    304
    Davon abgesehen, dass in der Frage kein Rollladengurt erwähnt wird, wird auch nicht gefragt ob die Kosten auf einen Mieter umgelegt werden können.
     
    Syker gefällt das.
  12. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.477
    Zustimmungen:
    1.009
    Dann weist Du es bzw. der TE wenn es denn mal so sein sollte.
     
  13. #12 Tobias F, 15.03.2016
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.818
    Zustimmungen:
    304
    Dann kannst Du hier auch gleich erklären, wie beim BMW X3 Bj. 2014 die Keilriemen gewechselt wird - dann weiß es jemand wenn es denn mal sein sollte ;-)
    Sorry, aber selten so einen ..... gelesen.


    Zudem es eine Missachtung der Menschen ist die hier eine Frage stellen, wenn man einfach so drauflos antwortet, ohne das die Antwort auch nur den geringsten Bezug zur Frage hat.
     
  14. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.477
    Zustimmungen:
    1.009
    @Tobias F
    Deine Beiträge #10 und 12 sind für den TE noch nutzloser wie meine Beiträge.
     
  15. #14 Tobias F, 15.03.2016
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.818
    Zustimmungen:
    304
    Stimmt ;-)
    Deshalb werde ich auch jetzt letztmalig auf Deine "Beiträge" zu der hier gestellten Frage eingehen.

    Immerhin sind jedoch meine anderen Beiträge in diesem Thread Themenbezogen - von deinen jedoch leider keiner ;-))
     
  16. #15 PHinske, 15.03.2016
    PHinske

    PHinske Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    94
    Die hat mich gebissen, die hat mich beleidigt und die hat mir das Förmchen geklaut..

    Och Menno,

    muss das denn wirklich sein?

    MfG PHinske
     
  17. #16 BHShuber, 16.03.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.138
    Zustimmungen:
    1.797
    Ort:
    München
    Hallo,

    das bestreitet niemand doch kann die Gemeinschaft die Kosten für Instandhaltung und Reparatur schon in der Teilungserklärung und Gemeinschaftsordnung dem Sondereigentümer zusprechen, was meist auch der Fall ist.

    Um das aber wirksam zu vollziehen, bedarf es einer eindeutigen Regelung in TE/Gem.O

    Endgültig Klarheit wird der Fragende haben, wenn er die Teilungserklärung und Gemeinschaftsordnung hier mal durchliest und zur Sicherheit bei der Hausverwaltung nachfragt, vorher ist alles eine Mutmaßung und Spekulation.

    Gruß
    BHShuber
     
  18. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.433
    Zustimmungen:
    2.339
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Da der Fragende seit dieser Frage hier nicht mehr gesichtet wurde, darf gemutmaßt werden, dass er bei der WEG-Verwaltung bereits ausreichende Antwort erhalten hat.
     
  19. #18 Tobias F, 16.03.2016
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.818
    Zustimmungen:
    304
    Was meist auch der Fall ist? Wir verwalten über 30 WEG's, eine solche Regelung haben in 4 GO. Von meist kann hier also nicht die Rede sein.


    Meine Worte von Anfang an - alles reine Spekulation, da ja noch nicht ein mal bekannt ist was denn überhaupt defekt ist.
     
  20. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 csveni33, 16.03.2016
    csveni33

    csveni33 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    In der Teilungserklärung steht dazu nichts (mglw. steht dazu noch was in einem TE Nachtrag) Den muss ich aber noch organiseren.

    Angenommen die Rollöäden sind als Sondereigentum deklariert.
    Können dann die Kosten für die (Verschleiss)Reparatur auf den Mieter umgelegt werden?
     
  22. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.433
    Zustimmungen:
    2.339
    Ort:
    Mark Brandenburg
    ok, wenn sich daraus keine abweichende Regelung ergibt, hilft der Blick ins Gesetz.
    Das kommt auf die Art des Schadens an (tu Butter bei die Fisch, machte es allen einfacher!) und deine mietvertraglichen Regelungen an.
    Grundsätzlich muss dazu eine Kleinreparaturklausel im Mietvertrag vereinbart sein. Dies kannst nur du ergründen.
     
    Syker gefällt das.
Thema: Defekter Rolladen: Kosten für WEG oder Vermieter?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. elektrischer rolladen kaputt wer zahlt

    ,
  2. mieter defekter rollladen

    ,
  3. elektrische rolläden reparatur kosten

    ,
  4. rolläden nachrüsten eigentumswohnung,
  5. rolladen kleinreparaturklausel,
  6. rolladen reparieren kosten,
  7. Mietwohnung Rollladengurt defekt,
  8. elektrische rolläden kosten,
  9. rolladen defekt mieter oder eigentümer,
  10. außenjalousien nachrüsten kosten für eigentümer,
  11. rolläden WEG,
  12. rolladenpanzer eigentümer,
  13. kosten für mieter rolladen,
  14. reparatur nachträglich eingebautes dachfenster weg recht,
  15. ist ein rolladen teil der hausverwaltung ?,
  16. außenjalousie defekt vermieter,
  17. rolladen reparatur schreiben an die hausverwaltung,
  18. rolladen kaputt wer zahlt,
  19. mieter defekter rolladen,
  20. müller praktische fragen des wohnungeigentums 4. auflage rn. 84,
  21. motor der rollladen defekt - kostenübernahme,
  22. muss der vermieter rolläden reparieren,
  23. rolladen weg oder eigentümer kosten,
  24. defekter rolladen mieter oder vermieter,
  25. kosten defekter rolladen
Die Seite wird geladen...

Defekter Rolladen: Kosten für WEG oder Vermieter? - Ähnliche Themen

  1. Befristet vermieten oder Eigenbedarf

    Befristet vermieten oder Eigenbedarf: Hallo zusammen, ich habe mit der Suchfunktion leider nichts passendes finden können, deswegen schildere ich mal mein Problem: Wir kaufen in...
  2. Dringend Hilfe benötigt verkauf/Vermietung Küche.

    Dringend Hilfe benötigt verkauf/Vermietung Küche.: hallo zusammen, Ich habe mit meinem Mieter damals vereinbart, dass dieser die Einbauküche übernehmen wird. Das haben wir auch vertraglich...
  3. Wer trägt Kosten für Mietkautionskonto?

    Wer trägt Kosten für Mietkautionskonto?: Bereits letztes Jahr teilte mir die Hausbank (bei der derzeit mehrere Kautionskonten meiner Mieter liegen) mit, dass es nicht nur wie im...
  4. Finanzierung des ersten Hauses mit Wohneinheiten zur Vermietung

    Finanzierung des ersten Hauses mit Wohneinheiten zur Vermietung: Hallo zusammen, Kurz zu mir: Ich werde dieses Jahr 27, wohne selber mit meiner Freundin zur Miete (390€ kalt/Monat - 195€ p.P.) und habe 2100€...
  5. Duplex-Parker Hebebühne defekt - Reparatur zieht sich in die Länge

    Duplex-Parker Hebebühne defekt - Reparatur zieht sich in die Länge: Hallo werte Foristas! Ich vermiete einen (unteren) KfZ-Stellplatz (Duplex-Parker, mit Hebebühne) in einer Tiefgarage eines Wohnhauses, an einen...